Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.09, 00:32   #121
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hier zwei noch nicht gepostete Artikel des KStA und der Rundschau zur Weiterentwicklung des Entwufs für das Schauspielhaus.

http://www.fdp-koeln.de/index.php?l1...l3=1&aid=5908#

(auf obiger Seite ist die Visualisierung wesentlich größer darstellbar als auf den jeweiligen Seiten von Stadtanzeiger und Rundschau)

Der ursprüngliche Baukörper hatte die Form eines einzelnen Kubus, aus dem zwei Bauteile, der Saal und die Nebenbühne, herausragten. "Wir haben diesen Baukörper aufgelöst und in einzelnen Elementen wieder zusammengesetzt", erläuterte Frederik Jaspert vom Kölner Architektenbüro JSWD.

Das Gebäude soll nach wie vor eine "2. Fassade" erhalten, eine unregelmäßige, vertikale Lamellenstruktur, Material könnte Email, Werkstein oder auch Keramik sein - In gedecktem weiß oder lichtgrau.

Ich finde die Weiterentwicklung gelungen und hoffe sehr, dass durch die Kostenexplosion (bzw. Planung auf Grund falscher Ausgangsvoraussetzungen) nicht der ganze Neubau gekippt wird.

Geändert von Citysurfer (18.07.09 um 00:56 Uhr)
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.09, 11:04   #122
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 375
Benevolo könnte bald berühmt werden
Jetzt mal eine vielleicht ketzerische Frage eines "Debütanten": aber ist es wirklich ein Verlust, wenn dieses Monstrum von einem Schauspielhaus, das seine gesamte Umgebung erschlagen würde, nicht gebaut wird?

Ursprünglich ging es doch darum das marode Opernhaus zu sanieren oder neu zu bauen. Daraus wurde plötzlich eine Opernsanierung, der Abriss des nicht gerade spektakulären Schauspielhauses und der Bau eines brutal-neuen Schauspielhauses. Diesen typisch köllschen Schwurbel habe ich nie verstanden.

Sollte man jetzt nicht die vorhandenen Mittel vordringlich einsetzen die dringend erforderliche Sanierung des Opernhauses durchzuführen, bevor es (auch noch) einstürzt? Und wenn man dann irgendwann mal wieder ein bisschen Geld auf dem Konto hat, kann man über den (adäquaten) Neubau eines Schauspielhauses nachdenken.
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.09, 14:48   #123
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Kurze Antwort: Ja, es wäre ein Verlust.

Im Übrigen kam nicht (wie du meinst) plötzlich alles ganz anders. Es ging immer um einen Neubau des Schauspielhauses und Sanierung (oder Neubau) der Oper.
Man entschied sich für die Sanierung der (denkmalgeschützten) Oper und einen Neubau des Schauspiels plus entsprechender Werkstattflächen für beide Häuser.

Das das neue Schauspielhaus so groß ausfällt, liegt u.a. daran, dass heute ein größerer Teil des Raumbedarfes des Schauspielhauses durch Räumlichkeiten im Opernhaus abgedeckt wird, was zu Lasten eines reibungslosen Betriebsablaufes des Opernhauses geht. Des Weiteren soll die Kinderoper künftig im Schauspielhaus angesiedelt sein.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.09, 16:47   #124
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 375
Benevolo könnte bald berühmt werden
Aber ging es nicht auch immer darum, die architektonische Bedeutung des Riphan-Baus durch seine Sanierung zu erhalten und zu unterstreichen und die Funktion des Offenbachplatzes gerade wegen seiner verstecken Lage an der Nord-Süd-Fahrt zu stärken? Dann kann man der Oper doch nicht so einen undimensionierten Kasten zur Seite stellen, der das eigentlich schützenswerte Gebäude - die Oper - erdrückt - Platznot hin oder her.

Ich perönlich bin nicht traurig, dass das neue Schauspielhaus nach dem jetzigen Entwurf nicht gebaut wird. Ich finde es nur mal wieder schade, schade, schade, dass es in Köln wieder nicht funktioniert hat ein Projekt einigermaßen unbeschadet und in einem erkennbaren zeitlichen Rahmen umzusetzen.
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.09, 17:14   #125
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@Benevolo Die Eingangsfrage in deinem Post kann ich auch nur unterstreichen.

Jedoch in der Beurteilung des Entwurfs für das Schauspielhaus werden wir wohl auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. Müssen wir ja auch nicht.
Hast du dir mal die anderen Entwürfe angeschaut. Da sind welche dabei, auf die die Bezeichnung eines "undimensionierten Kastens" viel eher zutreffen würde. Des weiteren finden sich Entwürfe, die zwar mit völlig eigener Formensprache daherkommen, dabei aber zuwenig Rücksicht auf den Bestand (Opernhaus) nehmen und sich zu sehr in den Vordergrund drängen.

Hier ist m.E. zwar ein selbstbewusster Auftritt vonnöten, aber kein rücksichtsloses Auftrumpfen. Ich finde, dass ist mit dem (überarbeiteten) Siegerentwurf durchaus gelungen.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.09, 11:36   #126
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 375
Benevolo könnte bald berühmt werden
Um zum Thema Entwürfe noch einmal ketzerisch zu werden: man konnte zwischen Pest und Cholera wählen! So wie ich die Entwürfe noch vor Augen habe, sprengten diese alle die räumlichen Dimensionen gegenüber dem Opernhaus. Ich bin Stadtplaner und kein Architekt und kann daher wesentlich besser die raumwirksamen Auswirkungen eines Entwurfes bewerten als die gestalterischen. Der ausgewählte Entwurf sieht doch schon die Verlagerung von Werkstätten in den Untergrund vor und dennoch muss der Baukörper diese Größe annehmen?

Warum gelingt es nicht eine großartige Architektur in "vernünftigen" Dimensionen hinzubekommen? Ähnliches empfinde ich bei den Entwürfen für die Beethovenhalle in Bonn. Opulenz geht über Relation?
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.09, 20:40   #127
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Neu-OB Jürgen Roters äußerte in der letzten Woche in der Aktuellen Stunde der Lokalzeit des WDR, dass das Opernprojekt (Sanierung Oper und Neubau Schauspiel) trotz enormen Sparzwanges der Stadt nicht zur Disposition stünde. Man werde Sparpotentiale ausloten, vermutlich werde man auf den Neubau der Werkstätten (sollen wie jetzt ausgelagert bleiben) verzichten.
Auch Neu-Opernintendant Laufenberg äußerte sich dahingehend, das er mit einer solchen Lösung gut leben könnte.
Man rechne trotz Einsparungen letztlich mit Kosten von um die 300 Mio. Euro.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.09, 16:36   #128
Kölner84
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2008
Ort: Köln
Alter: 33
Beiträge: 68
Kölner84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Im Kölner Bürgerhaushalt befasst sich die Meldung 1683 mit dem Opernquatier.
Die Vorderung die im Moment auf einem guten Platz steht, lautet: Erhalt des Schauspielhauses und der Opernterassen in der jetzigen Form.
Ich kann das nicht verstehen! In meinem Umfeld nehme ich nur Stimmen war die den Status Quo als sehr unschön empfinden. Ein Neubau des Schauspielhauses in Verbindung mit dem Erhalt der dann sanierten Oper ist m.E. absolut begrüßenswert.

Wer noch mitstimmen möchte hat bis Sonntag Zeit.

https://buergerhaushalt.stadt-koeln....&menucontext=7
Kölner84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.09, 19:30   #129
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@kölner84 Das Ganze dürfte ohne Relevanz sein, da heute der Rat der Stadt über das Projekt endgültig entscheiden will. Zur Abstimming stehen nur a) Zustimmung zur Sanierung der der Oper / Abriss und Neubau des Schauspielhauses plus Renovierung der ausgelagerten Werkstätten und Probebühnen, oder b) Ablehniung des ganzen Projektes.

Ich kann nur hoffen, dass dem zugestimmt wird. Eine Renovierung des Schauspielhauses brächte m.M. nichts, da das Schauspielhaus räumlich unterdimensioniert ist (nicht der Zuschauerraum, der ist eher zu groß), so dass viele Räumlichkeiten der Oper mitgenutzt werden müssen, was wiederum zu großer Enge und Raumnot in der Oper führt.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.09, 10:04   #130
Kölner84
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2008
Ort: Köln
Alter: 33
Beiträge: 68
Kölner84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@ Citysurfer: Wusste gar nicht das jetzt die alles entscheidende Ratssitzung ansteht. Und siehe da....

DerAntrag ist angenommen!!! *jipi*


http://www.ksta.de/html/artikel/1261074316396.shtml
Kölner84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.09, 11:47   #131
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 375
Benevolo könnte bald berühmt werden
Nun, als leidgeprüfte Kölner wissen wir doch, dass diese Entscheidung doch rein gar nichts bedeutet!

Es wird weiter rumgemurkst...
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.09, 12:43   #132
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@benevolo Geht's auch etwas genauer? Woraus besteht denn deiner Meinung nach die Murkserei? Und wie sieht deine Alternative dazu aus?
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.09, 12:40   #133
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 375
Benevolo könnte bald berühmt werden
Citysurfer, in erster Linie meine ich mit Murkserei der Kölner Planungs- und politischen Entscheidungswege, die häufig ins Unendliche führen. Siehe z.B. die Entscheidungen zur Querung der Rheinuferstraße für die Nord-Süd-Stadtbahn, Bau- und Kosten der Nord-Süd-Stadtbahn selbst, nebst Einsturz des Stadtarchivs, das Hin und Her zum Stadtmuseum oder die Endlosverögerungen in der Fertigstellung des Kulturlochs am Neumarkt oder... oder... oder...

Nichts wird entschieden, es gibt ewige Planungsunsicherheiten, Bauverzögerungen, endlose Kostensteigerung, endlose Verzögerungen in der Fertigstellung. Sowas gibt es kaum in einer anderen Stadt. Gut, das liegt auch an den unklaren politischen Verhältnissen, die in NRW-Großstädten i.d.R. herrscht - aber lassen wir die Politik.

Und wir wissen doch alle, dass das Spillche beim Umbau des Opernquartier genauso ablaufen wird. Abgesehen davon, dass der eh umstrittene Entwurf zum Neubau des Schauspielhauses schon jetzt ad absurdum geführt ist.

Mir fällt dazu auch einfach nichts mehr ein, aber ich bin leider sehr desillusioniert von dieser Stadt Vielleicht sollte man Oper und Schauspielhaus, dessen architektonischen Wert ich allerdings nicht erkenne und immer für eine Art Schulaula der späten 60er Jahre gehalten habe, doch einfach nur sanieren?
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.10, 13:37   #134
Kölner84
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2008
Ort: Köln
Alter: 33
Beiträge: 68
Kölner84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wiederstand formiert sich!
Es gibt die Bestrebung ein Bürgerbegehren für den Erhalt des jetzigen Schauspielhauses zu starten.
Ich finde diese Entwicklung nicht schön und kann nicht nachvollziehen, warum dieses Gebäude jetzt auf einmal als erhaltenswert beurteilt wird.
Ich sehe den Neubau vielmehr als Aufbruch hin zu mehr hochwertiger Kultur in Köln... Fortsetzung folgt bestimmt!

http://www.rundschau-online.de/html/...92401017.shtml
Kölner84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.10, 15:00   #135
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@kölner84 Ich bin da ganz deiner Meinung. Ich kann auch nicht nachvollziehen, was das jetzt noch soll. Ich hoffe sehr, diese Initiative hat keinen Erfolg. Leider ist die Stimmung in großen Teilen der Bevölkerung ja angesichts der angespannten Haushaltslage ja nahezu allen Großprojekten gegenüber negativ - das könnte dieser Initiative in die Karten spielen.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:49 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum