Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.13, 00:16   #31
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 42
Beiträge: 377
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Foto-Update:





Als sehr irritierend empfand ich die Situation, die ich am Okerufer angetroffen habe. Der neu angelegte Weg am Flussufer ist durch verschlossene Tore versperrt. Da stellt sich doch die Frage, warum dieser Weg überhaupt gebaut wurde. Weiß jemand von euch diesbezüglich mehr? Erscheint mir wir ein Schildbürgerstreich!



(Alle Bildrechte liegen bei mir.)
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.13, 14:31   #32
HCKBS
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 196
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Das erinnert mich fast an die Situation in Potsdam Griebnitzsee, wo die Villenbesitzer nicht mehr wollen, dass die Leute über ihre Grundstücke laufen, um spazieren zu gehen. Siehe hier:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/br...d-/795864.html
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.13, 16:54   #33
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Mich würde ja auch interessieren, ob schon klar ist wer die Büroräume anmietet.
Der bisherige Stand war ja:

"Schon jetzt sei die Mehrzahl der Büroflächen in dem geplanten Neubau vermietet, erläutert Staake. Nur noch zwei Einheiten – eine große und eine kleinere – seien noch frei."
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.13, 23:21   #34
HCKBS
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 196
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Ich weiß bisher von der Anwaltskanzlei Schlüter und Partner.
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.13, 22:30   #35
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Ted Mosby Beitrag anzeigen
Der neu angelegte Weg am Flussufer ist durch verschlossene Tore versperrt. Da stellt sich doch die Frage, warum dieser Weg überhaupt gebaut wurde. Weiß jemand von euch diesbezüglich mehr? Erscheint mir wir ein Schildbürgerstreich!
Naja, hängt davon ab, wem der Weg gehört. Wenn er zu den Grundstücken der Wohnhäuser gehört, dann werden wohl die Eigentümer beschlossen haben, dass sie sich ihren Blick auf die Oker nicht durch wandelnden Pöbel trüben lassen wollen (am Ende kämen gar Jugendliche vorbei; wäre ja unerträglich!) In diesem Falle wäre die Sache schade, aber nicht zu ändern. Sollte es sich aber um einen öffentlichen Weg handeln, der aus Rücksichtnahme auf die Eigentümer gesperrt wurde, dann sähe die Sache anders aus: Dann sollte die Verwaltung schleunigst dafür sorgen, die Zäune wieder abzubauen – der Grund und Boden "gehört" ihr schließlich nicht, sie verwaltet ihn nur im Namen jener Öffentlichkeit, die sie hier, sollte sie Eigentümer sein, aussperrt.

Noch komplizierter wäre es, wenn es ein Weg auf privatem Grund wäre, der aber mit öffentlichen Mitteln finanziert wurde. In diesem Falle müssten die Eigentümer m.E. entweder den Durchgang wieder freigeben, oder die Stadt müsste ihnen die Summe aufbrummen, die die Anlage des Weges die öffentlichen Kassen gekostet hat.

Wie dem auch sei: Die Chancen, dass das Ganze sich am Ende als Schildbürgerstreich entpuppt, stehen jedenfalls recht gut...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.13, 22:58   #36
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 31
Beiträge: 1.029
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Zitat:
Stellungnahme der Verwaltung:
1. Die Anlegung des Okerwanderwegs ist Bestandteil der rechtskräftigen Baugenehmigung sowie des städtebaulichen Vertrags zur Gesamtentwicklung des
ehemaligen Buchler Geländes.

(Zitat ist ein Link zur Quelle)

Also wenn sich der Bauherr auf den Standpunkt stellt - "Einen Weg habe ich gebaut, davon, dass ich keinen Zaun bauen darf, steht da nichts" - dann gibt das Probleme. Ein Wanderweg kann ja auch nicht nur 100m von Zaun zu Zaun reichen.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.13, 16:33   #37
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 193
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
Mal wieder ein Fotoupdate:





Gut zu sehen hier ist die Anbringung der Fassadenelemente. Links ist teilweise die Baustelle von drei weiteren Stadtvillen auf dem Gelände zu sehen:

muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.13, 16:57   #38
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zu den Fußwegen an der Oker

Ich hatte da mal ein bisschen recherchiert, weil ich die Gemengelage ein wenig komisch fand.
1. gibt es einen Städtebaulichen Vertrag zwischen Stadtverwaltung und Eigentümer (BZ vom 29.9.2011), der regelt, dass der (damit doch nicht öffentliche) Weg von 7 Uhr bis 22 Uhr geöffnet ist.

2. Wer den/die Schlüssel hat, ist nicht klar (vermutlich jeder jeder Einzeleigentümer einen eigenen).

3. Die (oder Einzelne unter ihnen) scheren sich offensichtlich wenig um die deklarierten Öffnungszeiten (diverse Beschwerden u. a. hier auf Seite 4 im pdf), was nicht zu verübeln ist. Wer steht sonntags um 7 Uhr auf, um aufzuschliessen, wer hat bei Schietwetter Lust, erst um 22 Uhr im Dunkeln abzuschliessen.)

4. Die Stadt verhält sich zurückhaltend, keine klaren Stellungnahmen zu finden.

Der einst propagierte, auch in der vieldiskutierten Wallring-Satzung vorgeschlagene, öffentliche Okerrundweg ist damit weitesgehend Schall und Rauch
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.13, 01:41   #39
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
ja, dann sollte man dort auch nichts "verheimlichen". Evtl noch ein Schild hinstellen.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.13, 18:21   #40
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 193
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
Neues Fotomaterial:

Die neuen Stadtvillen haben bald ihre Endhöhe erreicht. Die Baugrube dafür ist für einen weiteren Wohnriegel gedacht, der zeitnah erbaut wird:





3 weitere Stadtvillen werden in diesem Bauabschnitt errichtet:



muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.13, 23:27   #41
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Anstatt dauernd diese Wohnblöcke hochzuziehen, hätte man auch mal Kleine Reihenhäuschen oder eben ganz kleine Stadthäuser bauen können. Nicht jeder möchte im Appartment oder in einer "Wohnung" leben.
Das wäre einfallslos. Was meint ihr?
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.13, 23:28   #42
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
gemeint sind die kubusartigen "Stadtvillen"
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 16:02   #43
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 193
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
An so einer exponierten Lage an der Oker wird halt höher gebaut. Halt auch alles eine Frage des Gewinns. Leute, die dort wohnen wollen, gibt es genug.
Aber Reihenhäuschen oder kleine Stadthäuser werden nicht in solch einer Innenstadtlage gebaut.
muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.13, 13:37   #44
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ich meinte nicht die handelsüblichen Reihenhäuser, sondern viel kleinere. Also im Grunde die Braunschweiger Mietswohnungen, z.B. 3 Zimmer Wohnung, als kleine Häuschen nebeneinander. So hat immerhin jeder sein eigenes kleines Haus.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.13, 12:16   #45
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 193
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
Tatsache ist, dass hier die Grundstückskosten so hoch sind, dass zwangsläufig in die Höhe gebaut werden muss, will man noch wirtschaftlich und möglichst mit Gewinn bauen.
muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:48 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum