Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.06, 14:04   #1
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 35
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
Breslauer Platz

Interessante Frage in diesem Zusammenhang wäre: Was wird aus dem alten Gelände/jetzigen Standortes des Musical Domes?

(Der Bau einer ansehnlichen Oper ist ja vom Tisch gefegt worden)

Die Stadt Köln wird sich vermutlich vehement dafür einsetzen dort Busparkplätze etc zu etablieren - und das langfristig. Bloss keine urbanisierung - *kreisch* etc...
__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 19:33   #2
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 465
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hier stand vor einiger Zeit in der Zeitung zu lesen, dass als Grobplanung ein fünftes, repräsentatives Gebäude am Standort des Musical-Dome geplant ist, das mit dem AXA-Bau vor St. Kunibert das Rhein-Triadem einrahmt. In das neue Gebäude konnte möglicherweise auch ein neuer Musical-Dome integriert werden. Das temporäre "Zelt" wird in jedem Falle verschwinden. Ob der Busbahnhof an seinem jetzigen Ort bleibt, etc., ist noch nicht öffentlich - zumindest mir nicht - bekannt.
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 19:54   #3
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.381
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Man sollte sich dort einmal um einen echten Platz mit Aufenthaltsqualität bemühen, der dem Viertel ein Gesicht sowie Luft zu atmen gibt. Leider neigt man in Köln dazu, jeden qm zuzustellen ohne den öffentlichen Raum im Blick zu behalten - wohl auch um nicht auf den Erlös für die Grundstücke zu verzichten. Viele für sich gute Bauten entfalten kaum Wirkung, weil ihr Anblick von anderen Gebäuden verbaut ist. Das gilt sogar für den Dom, der eine ganz andere Ausstrahlung hätte, würden großzügige Alleen auf ihn zuführen.
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.07, 12:16   #4
Stefan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.11.2005
Ort: Aachen
Alter: 37
Beiträge: 44
Stefan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also Luft zum Atmen gibt es dort genug, finde ich. Das Viertel liegt ja schließlich direkt am Rhein. Der Dom selbst steht auch relativ frei mit großen Platzflächen (Roncalliplatz, Domplatte, Bahnhofsvorplatz, Heinrich-Böll-Platz...) drumherum. Klar, ein paar schöne Alleen ständen der Kölner Innenstadt nicht schlecht. (Da gab es im 19. Jahrhundert übrigens Überlegungen zu. Die Komödienstraße sollte mal so verlegt werden, daß sie direkt auf den Dom zuführt.) Der Breslauer Platz aber ist eine viel zu große Freifläche. Da würde eine Bebauung einiges verbessern.
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.07, 12:26   #5
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.381
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Viel Raum hat der Dom nicht: Die Philharmonie, dieses Römisch-Germanische (oder?) Museum und der Bahnhof rücken ihm schon sehr auf die Pelle. Die Häuserfront mit dem Domhotel ist eigentlich zu weit vorne... etc...die Freitreppen haben sich aber gelohnt.

Konkret: Dieser Musical Dome ist in meinen Augen zu groß für seinen Standort und was immer dort hin kommt, sollte dezenter sein und einen öffentlichen Raum lassen - vlt auch in Form einer Passage oder eines Innenhofs.
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.07, 18:08   #6
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Ein gotischer Dom als Kuriosum in einer historistisch anmutenden Alleen- und Parklandschaft? Lieber nicht, schon im 19. Jahrhundert haben Säkularisation und Durchbrüche den Dom seiner Fassung beraubt, im 20. wurde dieses Werk dann zur Vollendung gebracht. Es gibt wirklich keinen Bedarf, da weiterzumachen. Die Arbeit ist erledigt.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.07, 19:09   #7
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 465
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Da hier jetzt ein eigenes Thema entstanden ist...

Ich finde, dass Köln ein neues Konzept hinsichtlich eines Musical Theaters braucht. Hier meine Anregungen:

Der beste Standort wäre m. E. Deutz/westliches Barmer Viertel oder vielleicht das Deutzer Rheinufer, südlich der Deutzer Brücke (Festplatz).

Das neue Gebäude sollte multifunktional sein, also nicht nur als reines Musical Theater nutzbar, um den Betrieb und insbes. die Auslastung zu verbessern. Hier könnten auch Kongresse, Konzerte und sonstige größere Veranstaltungen stattfinden (Zuschauerkapazität von ca. 3.500), als Ergänzung der Messe.

Freilich sollte ein Eyecatcher entstehen.

Am jetztigen Standort sollte durch eine Häuserzeile ein Abschluss zwischen Rhein und Breslauer Platz gefunden werden. Der Breslauer Platz sollte durch eine entsprechende Gestaltung dann endlich "Platzqualität" bekommen. Hierfür müssten jedoch ergänzend die Eigner der nordlich angrenzenden Bürobauten animiert werden, ihre Fassaden zu modernisieren.

Das "Kommerz-Hotel" sollte auf jeden Fall verschwinden!
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.07, 12:54   #8
Stefan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.11.2005
Ort: Aachen
Alter: 37
Beiträge: 44
Stefan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zu #5:

Da haben wir vielleicht unterschiedliche Ansichten, wie ein Gebäude wie der Dom besser zur Geltung kommt. Ich denke, daß eine weitere Freistellung der Wirkung eher abträglich ist, weil dann einfach kein Maßstabsvergleich mehr vorhanden ist. Über das Römisch-Germanische Museum in dieser Form und Lage könnte man allerdings einmal reden...

Bei der Standortfrage stimme ich allerdings zu. Ich denke der MusicalDome sollte ein Gebäude mit großer städtebaulicher Präsenz sein. Da wäre der Ort völlig verkehrt, weil dieser (neben Dom und Bahnhof) nicht noch ein so großes Gebäude gebrauchen kann. Eine ruhige Bebauung mit einem ordentlich gefassten Platz wäre hier richtig. Der MusicalDome könnte einen anderen Standort viel besser aufwerten und müsste nicht mit (mindestens) zwei ehrwürdigen Großbauten konkurrieren. Das Barmer Viertel als Standort wäre ok, aber noch viel besser fände ich ja eine Lage direkt am Rhein, wie z.B. die Deutzer Werft. Dort käme ein solches Gebäude optimal zur Geltung. Eine Aufwertung hat die Umgebung dort auch nötig und verdient.

Geändert von Stefan (12.03.07 um 16:21 Uhr)
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.07, 15:31   #9
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Der Dom muß aus dem Häusermeer wachsen und eins werden mit der Stadt.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.07, 21:41   #10
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Der Ratsauschschuss für Stadtgestaltung hat in seiner gestrigen Sitzung Grundsatzentscheidungen für die künftige Gestaltung des Breslauer Platzes getroffen.

So soll ein neuer Busbahnhof entstehen, das Kommerzhotel soll bestehen bleiben und in eine 6-stöckige "Gebäudelandschaft eingefügt" werden. Das Musicaltheater soll nach Deutz auf das Gelände des ehem. Barmer Viertels umziehen (bzw. dort gebaut werden). Vom Busbahnhof aus soll eine Rampe für Fußgänger und Radfahrer auf die Hohenzollernbrücke führen.

http://www.ksta.de/html/artikel/1179501396451.shtml
http://www.rundschau-online.de/html/...01467858.shtml

Lt. KStA haben sich CDU, SPD und Grüne für die Planungen ausgesprochen, lt. Kölner Rundschau waren CDU und FDP gegen die Pläne.

Im Kommentar der Rundschau

http://www.rundschau-online.de/html/...01467874.shtml

wünscht man sich etwas mehr Mut und Visionen für das Areal.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.07, 23:07   #11
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Das Kommerz Hotel soll erhalten bleiben?!
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.07, 23:15   #12
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 39
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
Wenn der Besitzer nicht verkaufen will was macht man dann?!
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.07, 23:29   #13
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.381
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Man wählt Plan B.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.07, 03:07   #14
colonius
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Köln
Beiträge: 279
colonius wird schon bald berühmt werdencolonius wird schon bald berühmt werden
Plan B find Ich gut!

Aber im Ernst, ohne Mitarbeit des Besitzers kann man das schöne Kommerz Hotel kaum beseitigen...vielleicht wirds ja wenigstens komplett zugebaut und der sichtbare Teil renoviert, 6-geschossige Einrahmung klingt ja schonmal vielversprechend
colonius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.07, 09:23   #15
Stefan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.11.2005
Ort: Aachen
Alter: 37
Beiträge: 44
Stefan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Man könnte den Müllbüggel vom nicht mehr benötigten Musical-Zelt drüberstülpen
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum