Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.08, 22:47   #31
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@mischakr Deine Hoffnungen teile ich zwar, obwohl ich doch sehr skeptisch bin.

Zum Breslauer Platz: Das Ganze entwickelt sich langsam zur Posse. Zuerst ist von einer grundlegenden Chance zur Neugestaltung des gesamten Areals die Rede - mit besserer Anbindung des Kunibertsviertel an die Innenstadt und Öffnung zum Rhein hin - selbstverständlich mit anspruchsvoller Architektur. Später hieß es dann zuerst, das Musical muss weg, zugunsten eines von der Notwendigkeit her (zumindest an diesem Ort) sehr fragwürdigen Busbahnhofs. Das, obwohl der Betreiber des Musicals bereit gewesen wäre, an diesem Standort 20 Mio. € für einen Neubau in die Hand zu nehmen. Wie das ausgehen kann, wenn die Stadt vorschreiben will, an welchem Standort gefälligst zu investieren ist, sieht man am defizitären Coloneum, um das die Medienindustrie einen Bogen macht.
Nun sollte es also ein Busbahnhof mit Blockrandbebauung an diesem Standort sein. Auch hier wollte man noch gewisse Qualitätsstandards halten.
Nun ist aktuell noch nicht einmal mehr davon die Rede. Schön muss es nicht sein - es muss nur funktionieren! Ein Block an der Rheinuferstraße und ansonsten lebe der Status Quo.
Wenn ich mir die Statements unserer Politiker so ansehe, fällt mir nichts mehr ein ... oder doch ... aber das schreibe ich lieber nicht!!
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.08, 12:10   #32
Stefan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.11.2005
Ort: Aachen
Alter: 37
Beiträge: 44
Stefan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Welche Qualität der Block am Rheinufer haben wird, hängt ja zum Glück nicht an der Stadt, sondern an den Investoren. Hoffen wir mal, daß das Potential dort auch ausgenutzt wird.
Eine Blockbebauung und ein Musicaltheater schließen sich nicht aus, wie ich finde. Dafür gibt es immer gute architektonische Lösungen.
Wobei die Stadt im Falle eines Musicaltheaters dann wohl doch noch etwas zu sagen hat .
Gut...Es muß ja kein Theater an dieser Stelle sein.
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.08, 18:22   #33
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 465
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Danke für den Bericht mischakr.

Ironie (oder Realität?): Köln hatte wohl schon in der Nachkriegszeit einen "Städtischen Beauftragten für Hässlichkeit" im Stadtplanungsamt sitzen. Diese Tradition kann man wohl nicht so leicht aufgeben.

Ich habe den Eindruck, dass in Köln städtebauliche Behördenentscheidungen zu sehr unter Ausschluss von Sachverstand und vielmehr nach dem persönlichen Geschmack und Willen Einzelner oder kleiner Beamtengruppen fallen. Diese Entscheidungen sind dann in Stein gemeisselt. Das nennt man gemeinhin provinziell. Dies ist um so weniger verständlich, da den Beamten z. B. durch die Monatsgespräche die Gelegenheit gegeben wird, Input und Ideen zu bekommen. Andere Städte leisten sich mehr Professionalität - und haben damit Erfolg.

Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass die notwendige Leitung von Verkehrsströmen die Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich des Breslauer Platzes, als auch des Heumarkts, beschränkt. Ein gewisser Pragmatismus ist nun einmal unerlässlich, soll die Stadt nicht verkehrlich kollabieren. Aber soll's das schon gewesen sein? Eine Stadtplanung ohne Ideen und Visionen ist dürftig und dient Köln nicht, gerade wenn sie nicht einmal bereit ist, anderen zuzuhören. Man ist hier - leider - mit "zu wenig" schon zufrieden.
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.08, 12:24   #34
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 878
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Wenn der Busbahnhof vom Breslauer Platz verlegt werden sollte - dann wohin? (Es müsste doch eine innenstädtische, mit dem ÖPNV gut erreichbare Lage sein - die beim Bahn-Bahnhof immer als selbstverständlich akzeptiert wird.)
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.08, 16:22   #35
PhilippK
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: Pittsburgh / Beelitz
Alter: 32
Beiträge: 463
PhilippK ist im DAF berühmtPhilippK ist im DAF berühmt
Fraglich ist doch viel eher, ob es einen großen Omnibusbahnhof in einer Innenstadt geben muss?

Wer aufgrund für mich unerfindlicher Gründe lange Strecken mit dem Bus zurück legen möchte, dem macht es sicherlich nichts aus, wenn er noch 10 Minuten mit der S-Bahn fährt bevor er in den Bus steigt. In hoffnungslosem Zeitrückstand gegenüber der Bahn oder dem Flieger ist man ja so oder so.

Daher finde ich diese präsente Fläche im Kölner Zentrum eine wahre Verschwendung!
__________________
Potsdam - wie es plant und baut
PhilippK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.08, 16:48   #36
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 878
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Die Frage ist genauso sinnfrei wie es eine nach den Bahn-Bahnhöfen in den Innenstädten wäre. In den meisten Ländern gibt es halt zahlreiche regionale Buslinien und zentral gelegene Busbahnhöfe - den in Kölle sehe ich übrigens jedesmal als ich mit einem Bus nach Paris reise (nachdem ich am Haltepunkt Essen HBf einsteige, auch direkt am HBf). In den meisten Ländern gibt es auch richtige Busbahnhofsgebäude, etwa in Valencia und in Breslau mit einer Einkaufspassage verbunden. (In Breslau: Direkt am HBf, in Valencia in der Innenstadt am Rand der Altstadt). In Madrid gibt es riesige Bürobauten rundum und eine U-Bahn-Station in der Nähe. In Nizza liegt der Busbahnhof wesentlich zentraler als jener von SNCF.

Die von mir genutzte Buslinie nach Paris nahm früher die Leute am Flughafen Köln/Bonn an, aber das kam so schlecht an, dass man sich auf den Breslauer Platz verlegte.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.08, 19:00   #37
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 465
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hier könnte doch der Unsinn mit der Feinstaubplakette ein Mal zu etwas gut sein, sofern man davon ausgehen kann, dass die meisten Touristenbusse zu viel CO2 ausstoßen. Könnte dieser Umstand nicht gerade dazu zwingen, den Standort des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) zu verlegen?

Standort bzw. Alternativstandorte müssten verkehrlich günstig liegen, weshalb nur Hbf., Deutz Bhf. und Flughafen in Frage kommen. Diesen Standort benötigt man jedoch nur zum Ein- und Ausstieg. Warten können die Busse auch außerhalb. Alles eine Frage der Organisation und Kontrolle. Fahrplanmäßiger regionaler und internationaler Busverkehr ist in Köln i. Ü. mittlerweile keine nennenswerte Größe mehr. Sofern dies berücksichtigt wird und der ZOB entsprechend klein dimensioniert ist, könnte er m. E. auch auf dem Breslauer Platz verbleiben.
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.08, 21:20   #38
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@ ottcgn Bin ganz deiner Meinung. Wie ich in einem anderen Beitrag schon schrieb, reicht es aus, wenn am Breslauer Platz Haltestellen für den regionalen Busverkehr sind.
Überlandbusse (deren Bedeutung mit dem Billigflugverkehr immer mehr abnimmt) sowie parkende Touristenbusse gehören an einen Standort außerhalb des Zentrums (mit U / S-Bahnverbindung zum Zentrum).
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.08, 10:59   #39
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 878
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Standort bzw. Alternativstandorte müssten verkehrlich günstig liegen, weshalb nur Hbf., Deutz Bhf. und Flughafen in Frage kommen.

Flughafen liegt, wie die Praxis zeigt, zu weit abseits (s. darüber). Deutz Bf wäre noch praktikabel - aber wo genau? Welches Grundstück könnte dort noch in Frage kommen?

Man könnte es übrigens mehrfach nutzen - genauso in Nizza wie in Aachen (übrigens dort auch innenstädtisch gelegen) befindet sich über dem Bus-Bahnhof ein Parkhaus.

Diesen Standort benötigt man jedoch nur zum Ein- und Ausstieg. Warten können die Busse auch außerhalb.

Auf jeden Fall - Busparkplätze können woanders liegen. So gesehen, könnte man eigentlich auch am Berliner Platz einen Busbahnhof mit einem Parkhaus bzw. Büros darüber einrichten (welche Nutzungen kämen noch in Frage? Ein Billighotel?).
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.08, 00:22   #40
maennis
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.11.2007
Ort: Köln
Beiträge: 48
maennis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ganz neue Töne: Der DFB ist auf der Suche nach einer geeigneten Location für ein nationales Fußballmuseum in NRW. Außer Köln sind Mitbewerber Dortmund, Gelsenkirchen und Oberhausen. Allerdings will er weder Messe-City noch Rheinauhafen noch CFK-Gelände - sondern den Breslauer Platz.
Wenn das architektonisch vernünftig geregelt wird, ist das doch erfreulich! Und der Braten müsste für Köln doch eigentlich zu schnappen sein?!
KStA

Oder wie wär's mit der ehemaligen Bahndirektion? Da wartet man doch seit Jahren verzweifelt auf ein Nutzungskonzept! Nur so ein spontaner Einfall...
maennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.08, 00:43   #41
colonius
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Köln
Beiträge: 279
colonius wird schon bald berühmt werdencolonius wird schon bald berühmt werden
Der Breslauer Platz wäre in der Tat ein sehr guter Standort, bisher galt ja ein Grundstück im Reinauhafen (bzw eine Aufstockung des Dt. Sport- und Olympiamuseums) als Favorit.

Auch ohne Lokalpatriotismus muss man sagen dass ein Standort in Köln (ganz gleich welcher der favorisierten) in puncto Tourismus und Besucherzahlen sicher nicht die schlechteste Wahl wäre.
colonius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.08, 12:00   #42
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 213
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Diese DFB-Sache schwelt schon seit über einem Jahr, und im Zusammenhang mit einem Aufenthalt der Nationalmannschaft vor einem Länderspiel bei uns in Kölle hat - wenn ich mich richtig erinnere - sogar Oliver Bierhoff selber den Namen Köln ganz vorne auf die Liste eines solchen Zentrums gesetzt. Damals hieß es allerdings, der DFB als Organ wäre dagegen, nur die Riege um Jogi Löw wäre dafür. Wenn sich das jetzt geändert hätte, wäre das natürlich klasse.

Vivico Real Estate hat die alte Bahndirektion doch sowieso noch nicht vermietet, oder? Vivico, kannst Du uns was dazu sagen?

Ein DFB-Zentrum mit Trainingseinrichtungen, physio-Facilities und evtl. sogar Sporthotel wäre doch die ideale Nutzung! Für ein "normales" Hotel besteht in Köln doch kaum noch Bedarf.
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.08, 15:40   #43
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 465
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das Grundstück am Breslauer Platz zwischen Hauptbahnhof und Rhein ist wegen seiner zentralen Lage in der Tat ein Filetgrundstück.

Wenn man jedoch auf der Bahnhofseite einen Busbahnhof vor das Fußballmuseum setzen würde, wird die Aufenthaltsqualität aller Voraussicht nach stark beeinträchtigt. Dies gilt gerade dann, wenn man dort ein Museum mit gewünschter hoher Akzeptanz verwirklichen will. Schon heute ist der Zugang vom Hauptbahnhof zum Musical-Dome eher weniger attraktiv.

Ohne irgend jemandem zu nahe treten zu wollen, muss doch konstatiert werden, dass wartende Busfahrer und preissensible Reisegäste Richtung Balkan (die womöglich auch gerne und oft die Museumstoiletten frequentieren werden) nicht unbedingt die geeignete Eingangssituation für das museum darstellen können. Gerade am jetzigen Zustand ist sehr gut zu erkennen, dass sich die vom DFB angedachte, angemessene Umgebung im Herzen von Köln mit der bisherigen Planung des Stadtplanungsamtes wohl nicht vereinbaren lässt.

Hinzu kommt, dass das Stadtplanungsamt die Vermarktung des Grundstückes und die Einnahmen bereits fest verplant haben dürfte. Will man hier also ein Fußballmuseum verwirklichen, müsste m. E. die gesamte Planung für den Breslauer Platz auf den Prüfstand.
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.08, 22:31   #44
colonius
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Köln
Beiträge: 279
colonius wird schon bald berühmt werdencolonius wird schon bald berühmt werden
Ich meine mal gelesen zu haben dass der zukünftige Bebauungsplan für den Breslauer Platz eine Blockrandbebauung vorsieht, und das DFB Museum wäre an der Rheinfront weit genug weg um nicht durch den (verkleinerten) Busbahnhof gestört zu werden.

Der Musical Dome ist doch ein sehr tiefes Gebäude, wenn der Platz mal planiert ist wird die eigentliche Dimension des Grundstückes sichtbar.

Martin Börschel von der SPD fängt allerdings bereits an, eine leicht zickig-arrogante Art an den Tag zu legen und verlangt, dass die Stadtspitze pokert um einen für die Stadt möglichst günstigen Deal auszuhandeln...in meinen Augen absolut unverständlich und realitätsfremd, er scheint zu ignorieren das ein solches Prestigeprojekt in jeder anderen Stadt den roten Teppich ausgerollt bekäme und es schon eine Ehre ist, in der engeren Auswahl zu sein. Es geht hier schliesslich nicht um das "Tante-Emma-Gedächtnismuseum" sondern um eine repräsentative Institution des grössten Sportverbandes der Welt.

Im Gegensatz zu so manch anderem subventionierten Projekt wird DIESES aller Wahrscheinlichkeit nach rentabel sein.
colonius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.08, 10:47   #45
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 213
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Lt. Express von heute ist das DFB-Museum ab jetzt Chefsache - Schramma hat dem Projekt Top-Prio gegeben.
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum