Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.12, 08:58   #136
madmind
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 730
madmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Wie du aus meiner kritischen Fragestellung entnehmen kannst, habe ich Probleme mit deiner fehlerhaften Subsumtion. Das Gutachten (die Frage nach dessen Richtigkeit mal außen vor gelassen) beantwortet nur die Frage der "Originalität" nicht die Frage, was ist "historisch". Und aus diesem Grunde mein berechtigter Einwand, dass diese Eigenschaft einfach vorliegt und zwar ganz unabhängig von der Denkmalwürde.
Ob "Original = Historisch" oder "Original != Historisch" wissen nur die Autoren und diejenigen, die das Dokument gelesen haben. Der Punkt ist aber doch der: wäre die nicht originale Substanz historisch oder besonders alt, dann wäre der Denkmalschutz sicher beibehalten worden. Da dem so nicht geschehen ist, schließe ich daraus, dass die nicht originale Substanz nicht so alt ist, dass man von "Historisch" sprechen kann.
Konkret weiß ich das natürlich nicht, ich habe nur anhand der gegebenen Informationen eine Schlussfolgerung gezogen. Du weißt es aber genauso wenig, weshalb du nicht einfach behaupten kannst, dass eine historische Eigenschaft "einfach" vorliegt.
Wie richtig oder falsch das Gutachten letztendlich ist, ist im Hinblick auf die getroffene und nicht angefochtene Entscheidung auch irrelevant, denn das Gutachten muss gut genug und richtig genug gewesen sein, um das Gebäude aus dem Denkmalschutz zu nehmen. Komischerweise hat dieser Schritt damals anscheinend keinen interessiert. Glaubten alle, dass der Bau schon stehen bleiben wird?

Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Nichts für ungut, aber wie wäre es, wenn die Modernistenschaft mal ein wenig Kompromissbereitschaft zeigen würde?
Okay, hier ist der Kompromiss: wir bauen moderne Gebäude, die klassiche Stilelemente aufgreifen und/oder neu interpretieren.

Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Ich verurteile auch nicht jedes moderne Gebäude per se, weil es durchaus gelungene Beispiele gibt.
Hmmm, da du bei den von mir weiter oben genannten Baumaterialien Beton, Stahl und Glas gleich auf "modern-belanglose Komplexe" geschlossen hast (und das noch, wo du gar nicht weißt, was ich da hinbauen würde), wage ich mal, das heftigst zu bezweifeln.

Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Es gibt genug Flächen, auf denen sich die Architektenschaft ausleben kann, mit S21 kommt jetzt noch eine weitere gigantische Spielwiese hinzu.
Okay, Gegenvorschlag: die Historiker bekommen ein paar Fachwerksfassaden, dafür dürfen die Modernisten ein paar richtige Hochhäuser in Stuttgart bauen und die Architekten sich in modernster Architektur austoben. Und das läuft dann ohne die übliche Prozedur ab, in der die Historiker ihre Fackeln und Mistgabeln aus dem Keller holen und dagegen ins Feld ziehen.
Wärst du damit einverstanden?

Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Enteignen wird schwierig
Find ich nett, dass du scheinbar ernsthaft über diese Option nachzudenken scheinst.

Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Und sind wir ein reiches Bundesland oder sind wir keines?
Wenn das Land oder die Stadt nicht als Investoren auftreten, dann ist dieser Punkt irrelevant, da der Bauherr bestimmt, wieviel Geld ausgegeben wird.
Ansonsten gilt: wenn die öfentliche Hand schon selber baut bzw. investiert, dann soll sie erst einmal die Schulen und andere öffentliche Einrichtungen baulich sanieren. Dann können wir gerne über großzügige Gesten sprechen.
madmind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.12, 18:30   #137
Silesia
Benztown Mixdown
 
Benutzerbild von Silesia
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 5.344
Silesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes Ansehen
update 03.05.2012

Um die Kirche herum werden die Baugruben ausgehoben.






Bilder: Silesia
__________________
Do wat du wullt, de Lüüd snakt doch!

Wer Beiträge löscht verbrennt auch Bücher!
Silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.12, 20:12   #138
Silesia
Benztown Mixdown
 
Benutzerbild von Silesia
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 5.344
Silesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes Ansehen
update 18.05.2012









Bilder: Silesia
__________________
Do wat du wullt, de Lüüd snakt doch!

Wer Beiträge löscht verbrennt auch Bücher!
Silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.12, 19:32   #139
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.784
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Wiederum: Ich finds gut, wenn sich jemand aufrichtig auch für andere Regionen interessiert und mitdiskutiert .

Zitat:
Zitat von Saxonia Beitrag anzeigen
Es kommt wohl darauf, an was man darunter versteht. Mit dem Auto durch Stuttgart fahren konnte man auch schon vor dem Krieg. Die Frage ob Autobahnen oder Straßen so breit wie 2 Häuserblöcke durch eine Stadt hindurch führen müssen darf gestellt werden und die Meisten beantworten sie heute mit Nein.
Zitat:
Zitat von Saxonia Beitrag anzeigen
und am zielstrebigsten dem Wahn von der autogerechten Stadt hinterherhechelte.
Das läßt sich anhand der entstandenen Infrastruktur sowie im Vergleich ähnlich großer Städte schlicht nicht belegen, eher ist sogar das Gegenteil der Fall. Schau am besten auf die Karte. So ist das Stuttgarter City-Ringle geradezu der dem IV zugestandene kleinstmögliche Ausgleich dafür, dass wesentlich autofreundlichere Lösungen nicht realisiert wurden. München zum Vergleich besitzt fast drei große Straßenringe.

Zum Beispiel sind auf der vielbeschworenen "Stuttgarter Stadtautobahn" Tempo 60 erlaubt, sie wird von vielen Ampeln unterbrochen und mündet noch mitten in der Stadt im zweistreifigen Heslacher Tunnel .

Ob eine Stadt autogerecht ist, erkennt man am besten an den Staus, die anzeigen, ob die Straßenkapazität ausreicht, den Verkehr abzuleiten und da sieht es alles andere als günstig in Stuttgart aus. Das ist natürlich zu einem großen Teil der engen und dicht bebauten Kessellage geschuldet. Zwar hatte man zu Zeiten als noch tatsächlich nur für das Auto geplant wurde, ein gut ausgebautes Straßennetz in den Hanglagen angedacht. Doch entscheidend dafür, ob eine Stadt in diesem Sinne autogerecht ist, sollte nach meiner Überzeugung immer noch die gebaute Realität und weniger der angedachte Plan sein. Insofern, Stuttgart wäre möglicherweise eine autogerechte Stadt, wenn der Hund nicht geschissen hätte.

Wie bei Stuttgart 21 sollte Kritiker von außerhalb - so er echtes konstruktives Interesse hat - aufpassen, nicht nur die massenmedial dominierenden Antis anzuhören. Zu leicht geht er sonst auf den Leim.


Zitat:
Zitat von RMA Beitrag anzeigen
Aber man könnte sich durchaus mal die Frage stellen, ob ein überschaubares Projekt wie in Frankfurt am Main nicht auch Stuttgart gut tun könnte. Selbst in Frankfurt am Main, einer ebenfalls erer ist in Stuttgart, entschuldige, einfach nur entsetzlich.
Bezüglich Rathaus und Marktplatz wirst Du kaum jemand finden, der das anders sieht. Habe selbst an dieser Stelle mehrfach entsprechend beigetragen .

Es fällt aber doch auf, daß ausgerechnet Stuttgart immer wieder in folgender Weise kritisiert wird:
- keine Wasserfront wie in Dresden oder Hamburg
- kein Altbau wie in Nürnberg oder Leipzig
- keine Lebensart wie in München
und jetzt
- nicht einmal Rekonstruktion wie im seinerseits schon viel zu modernen Frankfurt

Was hier völlig vergessen wird, ist der eigene Charakter von Stuttgart. Stuttgart muß keine andere Stadt kopieren, sondern hat genug positive Eigenart, allen voran die grandiosen aussichtsreichen Halbhöhenlagen und die Schlösserlandschaft der ehemaligen Residenzstadt.

Man kann ja gerne den Stuttgarter Marktplatz zum Häßlichsten der Republik erklären; sollte dann aber zumindest die Existenz von Schiller- und Schloßplatz erwähnen. Es wird der Eindruck vermittelt, man müsse den ganzen Tag ob des tristen Marktplatzes depressiv in einer Stadt ohne Reize versauern. Real ist: Der häßliche Marktplatz schert wenig, schon weil er sich angesichts naheliegender schöner Plätze leicht meiden läßt.

Nicht zu vergessen, daß zwar einzelne Häuser recht nett sind, aber eine Klasse darüber stehen schon noch die Stuttgarter Schlösser. Mir scheint, dies wird von Stadtkritikern gerne ignoriert. Erst wenn auch diese nicht mehr erhalten wären, würden selbige über die untergegangene ehemalige Schlösserlandschaft klagen.

Vielleicht nimmt man das, was (wieder) steht, als selbstverständlich. Ich tue das nicht und finde Stuttgart besitzt einen der größten Schätze mit seinem Kranz an Schlössern
Altes Schloß
Neues Schloß
Schloß Rosenstein
Schloß Solitude
Schloß Hohenheim)

Das Prächtigste übrigens liegt rund 10 Km vor den Toren Stuttgarts:
Residenzschloß Ludwigsburg + Favorite + Monrepos

Nicht zu vergessen das maurische Wilhelma-Ensemble

Die Halbhöhen muß man einfach erleben und nicht zuletzt seien die bedeutenden Gründerzeitviertel, vor allem in S-West und S-Süd erwähnt.

Wäre es also beispielsweise denkbar, daß in die Rettung und Erhalt dieser Schlösserlandschaft am Ende viel mehr regionales Geld geflossen ist als was neuerdings am Frankfurter Römer passiert? Und ohne sie schön reden zu wollen: Mit bundesweiten Rekonstruktionsprojekten in den neuen Ländern plus Berlin brauchen wir die Stuttgarter Wiederaufbauleistung nach dem Krieg ohnehin nicht vergleichen.


Zitat:
Zitat von Saxonia Beitrag anzeigen
Übrigens gibt es viele Städte die ebenfalls in "Schutt und Asche gebombt" wurden sind. Die sehen heute aber zum großen Teil subjektiv schicker aus als Stuttgart.
Du sagst es: subjektiv. Dein Subjekt bemißt eben eine 600.000-Stadt an ihrem Marktplatz, um es etwas zu überspitzen.


Vielleicht ist diese negative und vor allem sachlich unzutreffende Verschlagwortung von Diskussionen ein besonders häufiger Charakterzug im Raum Stuttgart. Egal ob autogerechte Stadt, Nachkriegsbausünden, Stuttgart 21 oder die neue Messe, die mit gerade einmal 100.000 qm Fläche zwar nur einen Bruchteil so groß wurde wie Pendants in Hannover, Frankfurt, Düsseldorf oder Köln, aber hier als Gigantomanie auf den Fildern umherspukte. Besonders im Zusammenhang mit Bauprojekten wird immer wieder der Eindruck vermittelt, diese Stadt sei der lebensfeindlichste Fleck auf Erden. Glücklicherweise gibt es hinter dem Monitor noch die Realität, die jenseits des Internet auf Erkundung wartet und bisweilen sogar für positive Überrachungen sorgt.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.12, 19:56   #140
jack000
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 43
Beiträge: 889
jack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblick
Stuttgart ist in der Tat keine autogerechte Stadt. Wenn Stuttgart eine autogerechte Stadt sein sollte, wie sieht dann eine autoungerechte Stadt aus?

Es gibt in Deutschland keine autogerechten Städte. Den Gedanken dazu gab es mal in den 60ern, aber das ist längst Geschichte. Gerade die letzten 20-25 Jahre gab es nur noch Strassenrückbau, Parkplatzabbau, Vorrangschaltungen für ÖPNV und Fußgänger, Ortsumgehungen (die Anwohner entlassten sollen) werden konsequent verhindert.

Das Verkehrsproblem in Stuttgart resultiert natürlich auch aus Pendelverkehr, aber vor allem mangelnden Alternativen (Ortsumgehungen).
=> Wer im Großraum Stuttgart von A-B möchte landet meisst auf auf der B27 oder B14. Diese beiden innerstätischen Strassen können nunmal nicht den Verkehr von 2,7 Mio. Menschen auffangen.
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.12, 14:08   #141
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.693
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
das wengerter häuschen wird wohl durch diesen prachtbau ersetzt werden

Quelle: http://www.immobilienscout24.de
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.12, 18:51   #142
Steffen79
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 293
Steffen79 sorgt für eine nette AtmosphäreSteffen79 sorgt für eine nette AtmosphäreSteffen79 sorgt für eine nette Atmosphäre
schrecklich. Vor allem die Fassade zur Straße
Steffen79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.12, 00:40   #143
Silesia
Benztown Mixdown
 
Benutzerbild von Silesia
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 5.344
Silesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes Ansehen
Man stelle sich nur vor der gezeigte noch nicht realisierte Prachtbau wird durch das Wengerterhäuschen ersetzt ;-) Wieviele Leute wohnen eigentlich in dieser Bruchbude?!
__________________
Do wat du wullt, de Lüüd snakt doch!

Wer Beiträge löscht verbrennt auch Bücher!
Silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.12, 22:53   #144
Silesia
Benztown Mixdown
 
Benutzerbild von Silesia
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 5.344
Silesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes Ansehen
update 04.07.2012






Bilder: Silesia
__________________
Do wat du wullt, de Lüüd snakt doch!

Wer Beiträge löscht verbrennt auch Bücher!
Silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.12, 23:38   #145
hans.maulwurf
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hans.maulwurf
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.218
hans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunft
http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...66019456d.html

<ironie>
so, weg mit dem alda Glump, her mit moderner, urbaner, spektakulärer Weltstädtlesarchitektur!
</ironie>

Zusammenfassend: das Wengerterhaus wird abgerissen.
__________________
alle Bilder sind, soweit nicht anders angegeben, von mir.
hans.maulwurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.12, 12:00   #146
Hans Dampf
in allen Gassen
 
Benutzerbild von Hans Dampf
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 241
Hans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette Atmosphäre
^ Stuttgarter Kulturbarbarei par excellence. Die Stadt ist nicht mehr zu retten. Da geht mir echt die Hutschnur hoch!
__________________
(eingestellte Bilder sind von mir, soweit nicht anders angegeben)

Attempto!

Geändert von Hans Dampf (14.07.12 um 19:26 Uhr)
Hans Dampf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.12, 18:45   #147
Pajula
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Pajula
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: Hamburg/Jakarta
Beiträge: 296
Pajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz seinPajula kann im DAF auf vieles stolz sein
Echt schade!, aber nicht soo tramatisch. Trotzdem. Da wird sowas abgerissen, aber das [ironie] Tolle Hotel Silber [ironie off] erhalten.

Kann das einer mal erklären? Ich versteh es nicht?
Pajula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.12, 10:42   #148
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.693
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
@pajula:

ich finde es schade dass dieses Gebäude abgerissen wird aber gut dass das hotel silber bestehen bleibt. Stuttgart sollte sich mit seiner Nazivergangenheit auseinandersetzen und dazu ist das hotel silber nunmal prädestiniert, egal ob das alles noch original ist oder nicht, aber es war der ort wo sich das alles zugetragen hat. oder hast du einen besseren vorschlag?
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.12, 10:55   #149
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.726
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Hier wird sich viel zu viel mit der sog. "Nazivergangenheit" auseinandergesetzt, und vor allem, viel zu viel schwachsinns Politik im Namen der "Wiedergutmachung" betrieben. In einer Stadt in der gerade einmal die Hälfte der Bevölkerung Deutschstämmig ist muß man sich gewiß nicht in Demut üben.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.12, 13:18   #150
madmind
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 730
madmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebt
Ich habe meine erheblichen Zweifel, dass die Streiterei um das Hotel Silber tatsächlich mit der Nazivergangenheit zu tun hatte. Für mich ist das ein recht vorgeschobenes Argument, bei dem man allerdings wußte, dass es zünden wird. Wäre nämlich das Thema wirklich für viele so wichtig gewesen, dann wäre man es schon in den 70ern/80ern oder noch früher angegangen. Nur hat das jahrzehntelang Keinen interessiert. Aber dann auf einmal...

Das gleiche gilt übrigens auch für das jetzt bald abgerissene Wengerterhaus. Jahrzehntelang hat sich keiner wirklich darum gekümmert. Aber dann auf einmal...
madmind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum