Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.12, 13:51   #91
jaggyjerg
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Mond
Beiträge: 779
jaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunft
Natürlich kann man um die Hütte herum ein riesiges Einkaufszentrum aus Glas bauen und darin steht dann diese Hütte. Hat auch was und wäre echt ein Highligt :-)

Das in einem Frankfurter Bankenviertel nix los ist, liegt wohl daran, dass halt ein Banken-Viertel ist und kein Erlebniszentrumsviertel.

Zudem möchte ich behaupten, den meisten Menschen ist es echt völlig Wurst, ob es ein neuartiges Glasbau- oder Altbauviertel ist. Roof Top Bars von Manhatten bis Tokio haben alle mächtig viel Charme...

Hier ein Glasbeispiel
http://press.fourseasons.com/image_l..._1280x1024.jpg
jaggyjerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.12, 15:00   #92
madmind
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 729
madmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von B(r)uddler Beitrag anzeigen
Hab ich auch so nie behauptet!
Hmmm, okay. Ist soweit akzeptiert. Obwohl...die Calwer-Passage wirst du doch hoffentlich nicht als ganzes Viertel betrachten, oder?

Zitat:
Zitat von B(r)uddler Beitrag anzeigen
Ist ja keine These sondern und ob das mit anderer Innenarchitektur und Laberablubb, ändert nichts daran dass überall eben die Altstädte und historischen Plätze voll sind und nicht die Betonwüsten und Glaspaläste!
Sorry, aber aus einer These wird kein , nur weil du behauptest, das dem so sei.

Überhaupt besteht doch im wesentlichen die gesamte Innenstadt aus dem von dir so verachteten Glas-/Beton-/Stahl-Gemisch und trotzdem sind da Nachts recht viele los. Den Einwurf mit der Theodor-Heuss-Strasse hat Regent ja schon gebracht. Und in Ergänzung zu Regents Punkt zu den verschiedenen Nutzungsweisen wiederhole ich gerne noch einmal: es zählt der Inhalt, nicht die Hülle.

@Saxonia
Was wäre für dich bei Neubauten denn kein ortsfremder Müll? Bitte definieren.

Hier ist noch ein Vorschlag zu dem alten Gebäude: statt abreißen könnte man es entweder versetzen (ist schon oft genug gemacht worden) oder es wird sorgfältig auseinandergenommen und an anderer Stelle wieder aufgebaut.
madmind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.12, 15:19   #93
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
^
Orientierung an lokaler Bautradition, Verwendung von typischen Baustoffen und Formensprachen. Außerdem, das ist vlt. das wesentlichste, Schaffung von Ensembles keine Kontraste oder künstliche Brüche.
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.12, 16:46   #94
B(r)uddler
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.05.2011
Ort: Schduagrt
Beiträge: 66
B(r)uddler hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von madmind Beitrag anzeigen
Und in Ergänzung zu Regents Punkt zu den verschiedenen Nutzungsweisen wiederhole ich gerne noch einmal: es zählt der Inhalt, nicht die Hülle.
Das ist eben die Frage!

Du behauptest damit, dass die Altstädte und historischen Plätze nur deswegen so bevölkert sind, weil es dort soviele Kneipen hat, ich behaupte, dass es dort deswegen soviele Kneipen hat, weil die Leute lieber durch enge alte Gassen mit alten Häusern ziehen, als durch Beton-/Glas-/Stahl-Wüsten!

Ich gehe insofern mit Dir konform, dass "mangels Masse" wie eben z.B. bis zu einem gewissen Grad in Stuttgart, die Leute sich auch mit letzterem begnügen, aber das ist ein schlechtes Argument, eine Stadt jeglicher historischer Substanz zu berauben!

Verdreht wird hier jedoch meine Aussage: natürlich können Läden in Glaspalästen laufen, ob nun Dachgarten oder einfach nur geniales Ambiente in dem Laden, aber dann geht man ganz gezielt in diesen einen Laden!
"Flanieren" will dort hingegen keiner und "um die Häuser ziehen" auch nicht und daraus schließe ich eben, dass sehr vielen bis den meisten Leuten genau so geht wie mir: diese Beton-/Glas-/Stahl-Wüsten mögen teilweise toll aussehen, es ist dort aber einfach nicht gemütlich und man fühlt sich somit einfach nicht richtig wohl dort, das ist mehr etwas für "Tagsüber" in Anzug und Krawatte.
B(r)uddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.12, 20:04   #95
madmind
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 729
madmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebtmadmind ist jedem bekannt und beliebt
@Saxonia
Sorry, aber ohne Kontraste bekommst du einen langweiligen Einheitsbrei. Schau Dir mal Zuffenhausen an, dann weisst du was ich meine. Was versteht du genau unter lokaler Bautradition? Wären das zum Beispiel Giebeldächer und Ziegelstein? Zumindest von den Giebeldächern habe ich mich schon vor Jahren sattgesehen.

@B(r)uddler
Kannst du irgendwelche Zahlen oder empirische Umfragen nennen, die über deinen Bekanntenkreis hinausgehen?

Und ja, ich behaupte, dass die Altstädte/älteren Viertel so bevölkert sind, weil dort ein entsprechendes (großes) Angebot zu finden ist. Das können kultige Kneipen, coole Bars oder von mir aus auch Ramsch-Bordelle sein. Man kann hier als Beispiel das kleine Viertel um den Hans-in-Glück-Brunnen nennen, wo im Grunde irgendwie alles zu finden ist (bis auf die Bordelle natürlich). Und ein paar Meter entfernt ist dann (noch?) die Disco. Ein modernes Pendant ist die bereits erwähnte Theodor-Heuss-Straße. Und auch hier zählt wieder das Angebot, also der Inhalt.
Schau dir umgekehrt in Stuttgart Bezirke an, in denen viel ältere Architektur zu finden ist. Wenn dort kein gutes Angebot für Nachtschwärmer zu finden ist, dann ist dort nichts los. Warum soltle es das auch? Gerade da kann man eigentlich behaupten, dass die Leute gezielt eine eventuell vorhandene Lokalität aufsuchen, weil ein um-die-Häuser-ziehen (mit spontaner Einkehr) absolut sinnlos ist.
madmind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.12, 18:33   #96
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.740
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Die Einwände von Saxonia und B(r)uddler sind schon berechtigt und vor allem ist es gut, daß darüber überhaupt diskutiert wird.

Bei Neubauprojekten wünsche ich mir oft mehr Mut und Extravaganz. Gleichzeitig kann man aber gerade in Stuttgart mit Altbauten kaum behutsam genug umgehen.

In diesem Einzelfall tendiere ich zwar auch zu Abriß, aber nur weil es sich um ein Einzelobjekt in einem über die Jahrzehnte derart verhunzten Gebiet handelt, daß dieser eine Erhalt architektonisch und gerade stadtbildlich höchstwahrscheinlich weniger hülfe als er einer seit kurzem hoffentlich in Gang gekommenen, zaghaften Aufwertung des Hospitalviertels im Weg stünde.
Im schlimmsten Fall steht nämlich sonst am Ende ein unansehnlicher Kontrast in Form und Farbe, dem auch noch eine halbherzige Neubaulösung geschuldet ist.

Für die Zukunft steht zu hoffen bzw. zu fordern, daß derartige Fragen rechtzeitig, aktiv und gestalterisch geklärt werden, damit es nicht wieder zu so plötzlichen wie bösen Überraschungen kommt. Es soll doch ein Stadtentwicklungskonzept geben...
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.12, 21:06   #97
Silesia
Benztown Mixdown
 
Benutzerbild von Silesia
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 34
Beiträge: 5.302
Silesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes AnsehenSilesia genießt höchstes Ansehen
^^ Meine Zustimmung. Und doch muss ich ergänzen das es eine ziemlich künstiliche Aufregung ist. Wenn es nicht in der Zeitung gestanden hätte, würde dieser Abriss kaum jemandem auffallen - so wertvoll und berühmt ist dieses Wengerterhaus also...
Ich muss zugeben ich kannte diese Hütte gar nicht bisher, und ich bilde mir ein das ich die Stadt sehr gut kenne, v.a. solche kleinen unscheinbaren Ecken und Flecken, und das wo ich sogar teilweise mehrmals täglich vom Westen ins Zentrum und zurück durchs Hospitalviertel geschlendert bin.
Tja und schön ist die Hütte auch nicht, dann der geringe Anteil an historischer Bausubstanz - warum dann nicht gleich ganz rekonstruieren?! Und zwar in einer passenderen Umgebung, z.B. in S-Rotenberg. Wie MaxBGF schon geschrieben hat, habe auch ich Zweifel das man diese Hütte irgendwie in ein lebendiges im Umbau befindliches Hospitalviertel integrieren kann! Grundsätzlich bin ich der Meinung das solche kleinen, und eher unscheinbaren, geschichtlich aber erhaltenswerten Gebäude, nur dann erhaltenswert sind, wenn sie nicht in einem solchen speziellen Umfeld stehen. Also erstens ganz alleine und zweitens (noch schlimmer) zwischen solchen belanglosen austauschbaren Nachkriegsbauten von denen sie geradezu erdrückt werden. Wenn den Leuten soviel daran liegt, warum dann nicht zumindest einen ganzen Strassenzug rekonstruieren?! Bei solchen kleinen Bauten bin ich wirklich der Meinung das ein Erhalt nur sinn macht wenn man zumindest eine Strassenseite, besser noch einen Strassenzug oder gar einen ganzen Strassenblock in dem alten Stil wieder aufbaut! Aber in diesem speziellen Fall hier, das Umfeld, die Bausubstanz - Abriss! Und Umzug in einen Weinbaustadteil ;-)
__________________
Do wat du wullt, de Lüüd snakt doch!

Wer Beiträge löscht verbrennt auch Bücher!
Silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.12, 21:32   #98
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.491
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Neuer Hospitalhof

Website mit Webcam und Visualisierungen.

Quelle: Evangelische Kirche Stuttgart
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.12, 22:36   #99
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Debatte rund um das Wengerthaus scheint eine Diskussion neu angefacht zu haben wie in Stuttgart mit historischer Bausubstanz umgegangen wird. Auch der von manchen (mir z.Bsp) kritisierte "Substanzfetischismus" des Denkmalschutzes ohne Verbindung mit Stadtbilfpflege wird angesprochen.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...f5acdac96.html
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.12, 09:13   #100
jaggyjerg
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Mond
Beiträge: 779
jaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunft
^ Lächerlicher Artikel. Was bitte für "historische" Bausubstanz?

Ach, was ich heute morgen gehört habe, die Grünen stellen Antrag:
Wengerthaus soll Weltkulturerbe werden!
jaggyjerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.12, 09:33   #101
hans.maulwurf
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hans.maulwurf
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Frankfurt/Stuttgart
Beiträge: 1.186
hans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunft
Den Artikel und vor allem die Diskussion darüber finde ich jetzt weniger lächerlich. Lächerlich (und sogar ein bisschen provinziell) finde ich den Glauben, mit gesichtslosen (!) Neubauten Urbanität generieren zu können.

Am lächerlichsten ist dann allerdings doch der Antrag aufs Weltkulturerbe (sofern das wirklich stimmt).
__________________
alle Bilder sind, soweit nicht anders angegeben, von mir.
hans.maulwurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.12, 09:43   #102
Hans Dampf
in allen Gassen
 
Benutzerbild von Hans Dampf
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 241
Hans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette Atmosphäre
Vielen Dank für den Artikel-Link, Saxonia. Es ist wirklich eine Schande wie die Stadt mit ihrem (bau-)historischen Erbe umgeht; was der Krieg nicht erledigt hat, das erledigt man selbst. Es ist absolut pervers. Es liegt aber am Gesetzgeber das Erfordernis des "stadtbildprägens" im Denkmalschutz zu verankern. Solange die Bürger keinen Druck ausüben wird - so fürchte ich - in dieser Hinsicht jedoch überhaupt nichts geschehen.
__________________
(eingestellte Bilder sind von mir, soweit nicht anders angegeben)

Attempto!
Hans Dampf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.12, 01:20   #103
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Das ist wirklich krass, ich habe erst jetzt durch das APH von der Geschichte erfahren. Die Effektivität des Denkmalschutzes im Schwabenländle ist durch Personalausdünnung mittlerweile tatsächlich auf einen Stand zurückgefahren, der den Zeiten vor der Einführung der Denkmalschutzgesetze entspricht. Die Denkmalschutzbehörde kann eigentlich geschlossen zurücktreten.

Wenn man mal bedenkt, was in Stuttgart im 20. Jahrhundert alles abgegangen ist und dann noch unter Klett abgegangen worden ist frage ich mich ernsthaft, wie man es gesunden Verstandes dann im Jahr 2012 verteidigen (!) kann, dass sowas dann auch noch verschwindet. Manche sollten sich mal fragen, wozu der Denkmalschutz dient, nämlich dem Erhalt materieller Zeugnisse von Geschichte. Und wie schon angesprochen hat es Stuttgart leider verdammt nötig, daran erinnert zu werden, dass es bis 1945 eine der bedeutendsten oberdeutschen Fachwerkstädte überhaupt war.

Bis auf den Fernsehturm und ein paar vereinzelte Bauten der klassischen Moderne sehe ich jedenfalls nichts in Stuttgart – übrigens explizit als jemand, der auch moderne Architektur wie die Wolkenkratzer meiner Heimatstadt schätzt – was jetzt besonders identitätsstiftend wäre. Und das Neubauprojekt hier ist nun ganz sicher nicht der große Wurf zu einer neuen Identität, wie auch immer die aussehen möge, die die Schwere dieses Abbruchs rechtfertigt.

Grandios in dem Zusammenhang ist in der Debatte hier ja auch der Verweis auf die Provinz, die man sich suchen solle, wenn man Identität oder Fachwerk suche. Es ist aber schon klar, dass Denkmalschutzgesetze auf Landesebene gelten, oder? Das heißt, die gleichen Gesetze mal konsequent auf Tübingen, Esslingen oder Heidelberg angewandt und schön nachqualifiziert, ergäbe wahrscheinlich auch reichlich heiße Kandidaten für neue Bürohäuser mitten der Altstadt.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.12, 19:32   #104
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.740
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von RMA Beitrag anzeigen
Grandios in dem Zusammenhang ist in der Debatte hier ja auch der Verweis auf die Provinz, die man sich suchen solle, wenn man Identität oder Fachwerk suche. Es ist aber schon klar, dass Denkmalschutzgesetze auf Landesebene gelten, oder? Das heißt, die gleichen Gesetze mal konsequent auf Tübingen, Esslingen oder Heidelberg angewandt und schön nachqualifiziert, ergäbe wahrscheinlich auch reichlich heiße Kandidaten für neue Bürohäuser mitten der Altstadt.
Für Tübingen, Esslingen oder Heidelberg steht das doch gar nicht zur Debatte. Niemand will dort die Altstädte durch Moderne zerstören.

Ich finde ja Deine Einstellung grundsätzlich gut, aber die Fachwerkstadt Stuttgart ist augenscheinlich für immer verloren. Der Erhalt solch eines verputzten Einzelhauses im Schatten von Sichtbeton im recht verhunzten Hospitalviertel wäre vielleicht ein Zeugnis, aber ein sehr trauriges und hat rein gar nichts mit Fachwerkhäusern in bekannten wie unbekannten schönen Altstädten zu tun.

Identitätsstiftend sind in Stuttgart die Halbhöhen samt Villen, herrliche Aussichtspunkte, manches Grün, große Gründerzeitviertel und die Schlösser. Fachwerk leider nicht mehr, ebenso wie Stuttgart nur recht bescheidene Kirchen besitzt.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.12, 10:55   #105
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.677
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
nun was den erhalt von altem baubestand angeht so zieht sich das wie ein roter faden durch die letzten jahrzehnte. ob königsbau, marstall, garnisonskirche, die häuser an der willi brandt strasse, der verhunzte wiederaufbau des rathauses etc. etc., je mehr man abreisst desto weniger identität besitzt die stadt und desto einfacher lässt sich argumentieren dass bestimmte areale oder gebäudetypen nicht mehr identitätsstiftend sind. man kann nur froh sein dass im zuge der autogerechten stadt nicht wie damals von seiten der stadt angedachte abriss der markthalle, des neuen+alten schlosses durchgezogen wurde.

Viele Vergleiche von früher und heute hier zu finden:

Quelle: http://www.skyscrapercity.com
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:36 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum