Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.10, 20:44   #31
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 728
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ist das hier nun ein Bauthread oder der bekannte "wir-einigen-uns-nie-und-diskutieren-bis-zum-Ende-aller-Tage-Thread"???

Wenn immer noch Diskussionsbedarf besteht, kann man doch zwei Threads für S21 machen, einen für den Debattierclub und einen für die pragmatischen Bauinteressierten...
__________________
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Signatur gültig!
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.10, 21:12   #32
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.784
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Superion Beitrag anzeigen
Na jetzt oute ich mich mal als S 21 Jünger, mangels ernsthafter Alternativen... Aber in einem Punkt muss ich Esslinger rechtgeben, ich finde den NYT-Artikel in der architektonischen Wertung des Bestands-Bonatz-Baus durchaus zutreffend. Der Bonatz-Bau ignoriert eben die besondere Stuttgarter Topografie gerade nicht, er unterstreicht sie als urbanes Tor zur Stadt.
Obwohl geouteter S21-Kritiker finde ich, daß der Bonatz-Bau die Stuttgarter Topographie geradezu sträflich mißachtet. Ausgerechnet im engen Kessel noch dazu an dessen fast? engster Stelle stellt sich dieses für Hauptbahnhöfe höchst unschmucke Monstrum aus Stein quer wie seine Bahnhofshalle und sein Gleisvorfeld. Ähnlich einer Dichtung.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.10, 22:29   #33
damator
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Bietigheim-Bissingen
Beiträge: 249
damator ist ein geschätzer Menschdamator ist ein geschätzer Menschdamator ist ein geschätzer Menschdamator ist ein geschätzer Mensch
sorry aber einmal darf ich hoffentlich noch ;-), dann reichts aber auch wieder.
Zitat:
Dafür fließt alles ohne Verzögerung durch Treppen ab. In Stuttgart habe ich auf jeden Fall noch NIE einen Fahrgaststau wie diesen gesehen.
Liegt in Karlsruhe ja wohl nicht an dem Bahnsteig, sondern an der viel zu kleinen Verteilerebene unter den Gleisen. Dieser enge, von Hindernissen gesäumte Tunnel ist als Verbindung vollkommen ungeeignet. Die zwei (!) Verteilerebenen bei S21 sind doch damit überhaupt nicht vergleichbar. Zudem gibts Rolltreppen, welche für besseren Passagierfluss sorgen. In deinem Video kannst du außerdem sehen, wieviel Gerümpel auf einem Bahnsteig so rumstehen kann (Wartehäuschen etc.).

Zitat:
Das musst du bei S21 abziehen, habe ich aber fairerweiße nicht getan da ich keine genauen m²-Werte der Treppenaufgänge habe.
Es hat doch auch beim Kofbahnhof diesen Verbindungstunnel, der aber von kaum jemanden genutzt wird. Zu diesem geht auch eine Treppe runter. Dabei ist es sogar auf der gesamten Treppenlänge unmöglich zu stehen. Bei einem Treppenaufgang ist das schonmal anders. Zudem vergisst du, dass es beim heutigen Kopfbahnhof deshalb auch 8 Treppenflächen hat. Also deshalb sogar hier ein kleines Plus für S21.

Zitat:
Und heute gibt es keine Aufenthaltsbereiche? Aha.
Für mich gibt es in und um den heutigen Hauptbahnhof überhaupt keinen attraktiven Aufenthaltsbereich. Da kann man sich wirklich gleich auf den Bahnsteig stellen. Bei S21 ermöglichen Shoppingzone und Gastronomie dass man den Bahnsteig auch erst kurz vor der Abfahrt betritt. An Flughäfen wie Madrid kann man sich das gut ansehen, wie das funktonieren kann. Die Wartebereiche sind erst kurz vor Abflug besetzt.
damator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.10, 23:07   #34
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@fehlplaner
Ich erinnere nur mal an das was Eurostar vor Weihnachten passiert ist. Ohne Tunnel wären die Züge nicht festgesteckt.
Stimmt, dann wäre er im Wasser geschwommen.

@damator
Für mich gibt es in und um den heutigen Hauptbahnhof überhaupt keinen attraktiven Aufenthaltsbereich.
Es gibt genau einen, nämlich die DB Lounge
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.10, 11:39   #35
Esslinger
Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 115
Esslinger könnte bald berühmt werden
Neues von Herrn Drexler und neue Kosten-Nutzen-Rechnung

Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet ist die NBS unterfinanziert. Spekuliert wird von 1 Milliarde €.

Macht laut Drexler aber nichts, da ohne NBS ja auch S21 sinnlos werde . . . (und da hat man ja immerhin schon eine Großbaustelle eröffnet - siehe Bilder von Fehlplaner )

Drexler spricht von "Anpassung der Planung" an aktuelle begebenheiten. Während das Verkehrsministerium noch Vogel Strauss spielt - vorläufig.

Es wird eine neue Kosten-Nutzen-Rechung vom Bund geben - Laut StZ sind "Experten" schon sehr gespannt, ob in diese erneut die "40 "schnellen, leichten Güterzüge" einkalkuliert werden, die es gar nicht gibt." Falls nein ist laut StZ "die Förderfähigkeit der Strecke [NBS Wndlingen-Ulm] in Frage gestellt" und so die Finanzierung und letztenendes der Bau gefährdet.

Im Drexler´schen Umkehrschluss - mit seltenem Wahrheitsgehalt aus diesem erlesenen Munde - fällt damit aber auch der Sinn für S21.

Mal sehen, wie sich das Desaster weiterentwickelt . . .

Achja - die Quelle (StZ-Artikel) . . .
Esslinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.10, 12:13   #36
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 30
Beiträge: 1.169
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
^
Macht laut Drexler aber nichts, da ohne NBS ja auch S21 sinnlos werde . . . (und da hat man ja immerhin schon eine Großbaustelle eröffnet - siehe Bilder von Fehlplaner)

Immerhin hat man schon ein bisschen Teer eines Bahnsteigs entfernt.

Drexler spricht von "Anpassung der Planung" an aktuelle begebenheiten. Während das Verkehrsministerium noch Vogel Strauss spielt - vorläufig.

Das die eine Hand nicht weiß was die andere tut ist schon etwas beunruigend.
Sollten "völlig unerwartet" die Gegner (mal wieder) in der Praxis recht behalten?
__________________
Bilder: fehlplaner; kein (C)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.10, 22:24   #37
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@fehlplaner
Immerhin hat man schon ein bisschen Teer eines Bahnsteigs entfernt.

Beschwert sich da einer, dass es zu langsam geht?
Nur Geduld.

Interessant ist natürlich die abrupte Rolle rückwärts der S21-Gegner (den Anfang hatte ja Grünen-"Verkehrsexperte Soundso" gemacht): Nun schießt man sich gegen die SFS Wendlingen-Ulm ein, bei der bisher noch seitens der S21-Gegner hoch und heilig bei jeder Gelegenheit die vollste Unterstützung zugesichert wurde. Daran erkennt man schon: Der Widerstand gegen S21 neigt sich ganz offensichtlich dem Ende zu. Wenn die müde Aktion so weitergeht, werden die einschlägigen Parteien Probleme haben, das bisher politisch für diese mehr als nur einträgliche Thema planmäßig noch bis zur Landtagswahl 2011 zu strecken.

Sollten "völlig unerwartet" die Gegner (mal wieder) in der Praxis recht behalten?

?

"völlig unerwartet"
Gegner
mal wieder
in der Praxis (!)
recht
behalten

Anders: Wann hatten die Gegner denn jemals recht?

"S21 Finanzierungsverträge werden nicht unterzeichnet"
"S21 wird nicht gebaut"
"S21 wird nicht durch die EU gefördert"
"S21 undemokratisch"
"S21 schafft keine Arbeitsplätze"
"S21 kostet 8,7 Mrd. EURO"
"K21 kostet 1,13 Mrd. EURO"...

Bei 6 (7?) in Folge verlorenen S21-Prozessen kann man zudem wohl kaum von "Recht haben", gar "behalten" seitens der Gegner sprechen.

Man denke an die immergleichen Unkenrufe in Stuttgart bei Großprojekten:
  • Bonatzbahnhof (da hatten die Protestler allerdings ausnahmsweise zurecht protestiert)
  • Weissenhofsiedlung (Bonatz: "Araberdorf")
  • Fernsehturm
  • S-Bahn/Stadtbahnbau
  • Königsbau-Passagen ("Brotkasten")
  • Neue Messe

Nun reiht sich eben noch S21 in die gute alte Tradition ein. Erst gschimpft, dann gliabt, und keiner will später dagegen gewesen sein. Aber so isch´s.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.10, 23:03   #38
Esslinger
Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 115
Esslinger könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Wagahai Beitrag anzeigen
Interessant ist natürlich die abrupte Rolle rückwärts der S21-Gegner (den Anfang hatte ja Grünen-"Verkehrsexperte Soundso" gemacht): Nun schießt man sich gegen die SFS Wendlingen-Ulm ein, bei der bisher noch seitens der S21-Gegner hoch und heilig bei jeder Gelegenheit die vollste Unterstützung zugesichert wurde. Daran erkennt man schon: Der Widerstand gegen S21 neigt sich ganz offensichtlich dem Ende zu. Wenn die müde Aktion so weitergeht, werden die einschlägigen Parteien Probleme haben, das bisher politisch für diese mehr als nur einträgliche Thema planmäßig noch bis zur Landtagswahl 2011 zu strecken.
Na - wer wird denn hier ein Ende des Widerstands Hände ringend herbeibeten? Aber dass die S21-Anbeter sich das - aus welchen an den Haaren herbeigezogenen Gründen auch immer - sehnlichst wünschen, das ist ja verständlich. Kommen doch wöchentlich neue Botschaften, die den Gegnern vollständig recht geben. V.a. was die Finanzierung anbelangt sind wir inzwischen bei nicht mehr darstellbaren Summen angekommen.

Und das ist ja nur die Spitze des Eisberges - aber die S21-Jünger wären ja auch bereit das ganze durchzuboxen, wenn es insgesamt 10 Milliarden oder 15 Milliarden kosten würde - denn wie sagt Herr Drexler so schön: "Die NBS muss kommen, egal wie teuer sie ist."

Aber bitte - warum soll der Bund ungeschoren davonkommen, wenn Land und Region Stuttgart sich schon wegen eines unnötigen Prestige-Projekts verschulden. Macht ja nichts es zahlt ja der Steuerzahler, wen interessieren da schon 1, 2 oder 3 Milliarden mehr, gelle?

Und ganz offensichtlich ist man in Deutschland ja noch nichtmal in der Lage eine U-Bahn so zu bauen, dass es nicht zu Wassereinbruchen kommt - das gleiche gilt wohl auch für die Region Stuttgart, wo die Baumeister der "hochgelobten" Landesmesse noch nicht mal eine vergleichsweise winzige Unterführung für 5 Jahre wasserfrei in den Filderboden versenken konnten.

Aber sicherlich wird es bei S21 gaaanz anders laufen, als bei allen anderen Projekten von ähnlichem Ausmass - weil die Finanzplanungen ja auch schon früher so richtig durchdacht waren . . . die Plärrerei wird mal wieder hinterher kommen mit der ewig jungen Entschuldigung, "dass man das ja nicht vorhersehen hat können".

PS: Wer sich wundert, dass ausgerechnet eine Strecke auf über und durch die Schwäbische Alb mal so im vorbeigehen gebaut und finanziert werden kann, der hat sich mit unserem Ländle (v.a. der Geologie) nie sonderlich beschäftigt. Das gilt im übrigen auch für den Kessel.
Esslinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.10, 23:44   #39
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@Esslinger
Esslinger, Dein Name sei Pawlow

Na - wer wird denn hier ein Ende des Widerstands Hände ringend herbeibeten?
Warum das, mir ist´s ganz recht, s.o.

Aber dass die S21-Anbeter sich das - aus welchen an den Haaren herbeigezogenen Gründen auch immer - sehnlichst wünschen, das ist ja verständlich.
Nein, eher mache ich mir ein bisschen Sorgen um die Gegner. Ohne die wäre es doch mittlerweile ob ihrer nicht selten drolligen Behauptungen und Grotesken furchtbar langweilig.

Kommen doch wöchentlich neue Botschaften, die den Gegnern vollständig recht geben. V.a. was die Finanzierung anbelangt sind wir inzwischen bei nicht mehr darstellbaren Summen angekommen.
Naja, die Nachrichten werden natürlich lanciert, Medienschlacht eben, und jede Partei und jeder Verband und natürlich jede Zeitung möchten da mitmischen und den anteiligen Kuchen an Publicity haben, da ist jede Fliegenschxxxe grad recht, ins Unermessliche aufgebauscht zu werden. So richtig ernst nehmen kann ich das alles nicht. Da gilt es umso mehr, Wichtiges vom Unwichtigen zu unterscheiden.

Und das ist ja nur die Spitze des Eisberges - aber die S21-Jünger wären ja auch bereit das ganze durchzuboxen, wenn es insgesamt 10 Milliarden oder 15 Milliarden kosten würde - denn wie sagt Herr Drexler so schön: "Die NBS muss kommen, egal wie teuer sie ist."
Wenn er es denn gesagt hat. Und wenn, auch Herrn Drexler nehme ich ebenso wenig ernst wie Herrn Stocker u.a., da geht´s ausschließlich um Verbalakrobatik. Entscheidend ist, dass und was hinten bei rauskommt.

Aber bitte - warum soll der Bund ungeschoren davonkommen, wenn Land und Region Stuttgart sich schon wegen eines unnötigen Prestige-Projekts verschulden. Macht ja nichts es zahlt ja der Steuerzahler, wen interessieren da schon 1, 2 oder 3 Milliarden mehr, gelle?
Wer redet denn von 3 Mrd. mehr? Natürlich ist aber S21 ein Prestige-Objekt. Nur eben kein unnötiges.

Und ganz offensichtlich ist man in Deutschland ja noch nichtmal in der Lage eine U-Bahn so zu bauen, dass es nicht zu Wassereinbruchen kommt - das gleiche gilt wohl auch für die Region Stuttgart, wo die Baumeister der "hochgelobten" Landesmesse noch nicht mal eine vergleichsweise winzige Unterführung für 5 Jahre wasserfrei in den Filderboden versenken konnten.
Esslinger, Du bist doch nicht der erste Mensch. Ebenso wenig wird etwa der Fildertunnel der erste Tunnel Deutschlands sein. Dass da in Köln offenbar Kriminelle am Werk sind, kann nur heißen, dass man bei der Bauüberwachung strengere Maßstäbe anlegen muss als jetzt. An der deutschen Bauingenieurskunst zweifle ich aber nicht.

Aber sicherlich wird es bei S21 gaaanz anders laufen, als bei allen anderen Projekten von ähnlichem Ausmass - weil die Finanzplanungen ja auch schon früher so richtig durchdacht waren . . . die Plärrerei wird mal wieder hinterher kommen mit der ewig jungen Entschuldigung, "dass man das ja nicht vorhersehen hat können".
Hast Du Dich beim Berliner Pilzkonzept oder bei anderen Groß-Projekten auch so (künstlich?) aufgeregt? Das frage ich mich immer ein bisschen bei den S21-Gegnern. Aber der Selbstzerstörungstrieb der Schwaben ist ja durchaus ein interessantes psychologisches Phänomen: Lieber man verzichtet auf Mrd.-Investitionen mit tausenden neuen Arbeitsplätzen und verschenkt diese selbstlos an Ostdeutschland oder Griechenland, warum auch immer.

PS: Wer sich wundert, dass ausgerechnet eine Strecke auf über und durch die Schwäbische Alb mal so im vorbeigehen gebaut und finanziert werden kann, der hat sich mit unserem Ländle (v.a. der Geologie) nie sonderlich beschäftigt. Das gilt im übrigen auch für den Kessel.
Hast Du Dich mit der Geologie beschäftigt? Dann lass mal lesen. Aber auch hier gilt: Es werden nicht zum ersten Mal Tunnel gebaut. Hast Du eigentlich Angst vorm U-Bahn-Fahren?
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.10, 11:07   #40
Siggi Hosny
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 22
Siggi Hosny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Wagahai Beitrag anzeigen
Dass da in Köln offenbar Kriminelle am Werk sind, kann nur heißen, dass man bei der Bauüberwachung strengere Maßstäbe anlegen muss als jetzt. An der deutschen Bauingenieurskunst zweifle ich aber nicht.
...
Hast Du Dich mit der Geologie beschäftigt? Dann lass mal lesen. Aber auch hier gilt: Es werden nicht zum ersten Mal Tunnel gebaut. Hast Du eigentlich Angst vorm U-Bahn-Fahren?
Ist zwar OT, aber wieso sollte man bei der BÜ strengere Maßstäbe zukünftig ansetzen?
Hallo? Wo war denn die Bauüberwachung, als hier gepfuscht wurde?

Und zur Geologie: War alles schonmal da, man hat sowohl im Karst als auch im Gipskeuper ausreichend Erfahrung.
Siggi Hosny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.10, 21:32   #41
Esslinger
Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 115
Esslinger könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Wagahai Beitrag anzeigen
Ebenso wenig wird etwa der Fildertunnel der erste Tunnel Deutschlands sein. Dass da in Köln offenbar Kriminelle am Werk sind, kann nur heißen, dass man bei der Bauüberwachung strengere Maßstäbe anlegen muss als jetzt.
Und er wäre sicherlich nicht der letzte, an dem gepfuscht wird. Strengere Überwachungen - wie ulkig . . . da hätte man schon beim Messe-Bau zur Tat schreiten müssen. Statt dessen: Schwarzarbeit allen Ortens und eine paar Meter lange Unterführung, in der jetzt schon das Wasser steht.

Zitat:
An der deutschen Bauingenieurskunst zweifle ich aber nicht.
Solltest Du aber vielleicht - bei der "Kunst" am Bau . . .

Zitat:
Hast Du Dich beim Berliner Pilzkonzept oder bei anderen Groß-Projekten auch so (künstlich?) aufgeregt?
Davon kannst Du ausgehen . . .

Zitat:
Aber der Selbstzerstörungstrieb der Schwaben ist ja durchaus ein interessantes psychologisches Phänomen
. . . da "zerstöre" ich meine Heimat lieber weiter die nächsten 50 Jahre so erfolgreich, wie die letzten 50, als "arm und sexy" zu sein. An diesem psychologischen Phänomen stossen sich seit einem halben Jahrhundert die übrigen deutschen Regionen gesund.

Zitat:
Lieber man verzichtet auf Mrd.-Investitionen mit tausenden neuen Arbeitsplätzen
. . . konfabuliert auch der Drexler . . .

Zitat:
und verschenkt diese selbstlos an Ostdeutschland oder Griechenland, warum auch immer.
. . . konfabuliert der Wagahai.

(Mal ehrlich - das war jetzt im Niveaubereich eines abgesoffenen kölner U-Bahnhofs)


Zitat:
Hast Du Dich mit der Geologie beschäftigt?
Das gehört im Schwabenland schon zum HSU-Unterricht der 3. und 4. Klasse.


Zitat:
Dann lass mal lesen.
Für Unwissende ist es lohnend sich das ganze mal genauer und selber zu betrachten - nur wer einmal gesehen hat, wie so ein Karst- und Vulkangebiet aussieht, der hat eine Vorstellung davon.
Dir, als anscheinend unwissenden, empfehle ich das Urwelt-Museum in Hauff, die Donau-Versickerung, den Blautopf, das Randecker Maar und diverse kleinere und größere, auch für Laien begehbare Höhlen. Es lohnt sich auch mal auf Spaziergängensich Dolinen anzuschauen.

Zitat:
Aber auch hier gilt: Es werden nicht zum ersten Mal Tunnel gebaut
. . . so wie auch gilt, dass der vergleichweise klitzekleine "neue Albaufstieg" der A8 am Drackensteiner Hang (Jaaa - das ist gleich neben der geplanten NBS) - bei im Vrgl. zum Boßlertunnel eher kurzen Tunneln in diesem Gebiet - wegen zu hohen Kosten auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

Gesuchte Privatinvestoren, die das ganze dann mit einer Maut gegenfinanzieren hätten dürfen, haben dankend abgelehnt - und wahrscheinlich insgeheim dem Ansinnen ein Vögelchen gezeigt. Da hat man lieber in die Blase "Dubai" investiert, als sich einen Albaufstieg an die Backe zu binden.

nur die blasierten Mandatsträger gewisser Parteien haben weder Sinn noch Verstand und wollen ein unrentables Projekt fürs eigene Ego und als eigenes Denkmal durchdrücken - es zahlt ja der Steuerzahler, wirtschaftlichkeit ist da ja nicht notwendig.

Es ist eigtl. immer das gleiche - aber einige Bürger dappen auf den Nepp immer wieder rein.

Zitat:
Hast Du eigentlich Angst vorm U-Bahn-Fahren?
. . . hättest Du Angst gehabt am 3. März 2009 ins Stadtarchiv von Köln zu gehen?
Esslinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.10, 21:54   #42
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 30
Beiträge: 1.169
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ Wagahai:

Anders: Wann hatten die Gegner denn jemals recht?

[...]

"S21 kostet 8,7 Mrd. EURO"


Tja, irgendwo hatte ich hier vor ein paar Jahren geschrieben das wir bei min 4Mrd€ rauskommen (hast du nicht geglaubt), wenn nicht mehr. Durch schönrechnen usw. wurden die 4Mrd € erreicht. Und am Ende werden wir villeicht schon bei 8,7Mrd€ rauskommen, wir werden (hoffentlich nicht) hinterher sehen.

Irgendwelche gerichte usw. sind doch keine praxis. Geld und Abläufe schon eher. Und das wird man Größtenteils erst danach sehen.
__________________
Bilder: fehlplaner; kein (C)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.10, 23:19   #43
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.755
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Esslinger, was erzählst du da? Der Drackensteiner Hang war als F-Modell geplant, heißt es hätte Mautstationen gegeben wo auch PKW bezahlen müssen. Aus rechtlicher Sicht hätte eine Fahrbahn des alten Albaufstieg als kostrenfreie Umgehungsstrecke offenbleiben müssen. Glücklicherweise kam die Wirtschaftlichkeitsrechnung zu dem Ergebnis dass die Umsetzung als F-Modell mit Mauthäuschen nicht sinnvoll ist, und stattdessen siehts jetzt ganz gut dafür aus, dass der Drackensteiner Hang aus dem normalen Verkehrshaushalt finanziert wird. Wegen chronischer Unterfinanzierung der deutschen Verkehrswege sicherlich nicht heute und morgen, aber von "auf unbestimmte Zeit verschoben" kann nicht im geringsten die Rede sein. Das Projekt ist vordringlicher Bedarf, und Realisierung damit noch vor 2015 vorgesehen. Wegen der angesprochenen Unterfinanzierung kanns auch 2020 werden, aber auf der Agenda steht das Projekt nach wie vor.

Und zur NBS: was wäre denn eurer Meinung nach die Alternative? Dass selbst ICES weiterhin mit 90 an der Geislinger Steige umherzuckeln und Ewigkeiten allein bis nach Ulm brauchen?
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.10, 03:06   #44
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@Esslinger
Und er wäre sicherlich nicht der letzte, an dem gepfuscht wird. Strengere Überwachungen - wie ulkig . . . da hätte man schon beim Messe-Bau zur Tat schreiten müssen. Statt dessen: Schwarzarbeit allen Ortens und eine paar Meter lange Unterführung, in der jetzt schon das Wasser steht.
Also nie wieder Tunnel bauen in Deutschland? Du kannst gerne wieder von den Bäumen essen, ich ziehe da - mit Verlaub - doch Anderes vor.

Solltest Du aber vielleicht - bei der "Kunst" am Bau . . .
Nö. Warum, steht oben.

Davon kannst Du ausgehen . . .
Kann ich nicht, denn der durchschnittliche S21-Gegner hat nämlich noch nie etwas davon gehört.

. . . da "zerstöre" ich meine Heimat lieber weiter die nächsten 50 Jahre so erfolgreich, wie die letzten 50, als "arm und sexy" zu sein. An diesem psychologischen Phänomen stossen sich seit einem halben Jahrhundert die übrigen deutschen Regionen gesund.
Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall, und teilweise sehen wir schon die Auswirkungen dieser Behäbigkeit (Daimler, Porsche...), "arm und sexy" wird BW wohl nicht, viel eher "arm und unsexy", sollte so eine müde Einstellung, die Du etwa hier an den Tag legst, weiter um sich greifen.

. . . konfabuliert auch der Drexler . . .
Wo er Recht hat, hat er Recht. Und das Argument Wirtschaftseffekt ist den Gegnern natürlich höchst unangenehm, weil kein vernünftiger Mensch diesen bestreiten kann, wenn 4,1 Mrd. EUR in der Region Stuttgart investiert werden.

(Mal ehrlich - das war jetzt im Niveaubereich eines abgesoffenen kölner U-Bahnhofs)
Mal ehrlich: Hast Du eigentlich zur Abwechslung auch mal Argumente statt inhaltsleerer SÖS-"Rhetorik"? Wünschenswert wäre es. Ein bisschen mehr als Kindergartenniveau sollte hier nämlich schon sein.

Das gehört im Schwabenland schon zum HSU-Unterricht der 3. und 4. Klasse.
Das glaube ich nicht, nach den PISA-Ergebnissen. Viel eher wäre mal Lesen und Schreiben angesagt.

Für Unwissende ist es lohnend sich das ganze mal genauer und selber zu betrachten - nur wer einmal gesehen hat, wie so ein Karst- und Vulkangebiet aussieht, der hat eine Vorstellung davon.
Dir, als anscheinend unwissenden, empfehle ich das Urwelt-Museum in Hauff, die Donau-Versickerung, den Blautopf, das Randecker Maar und diverse kleinere und größere, auch für Laien begehbare Höhlen. Es lohnt sich auch mal auf Spaziergängensich Dolinen anzuschauen.

Der Allwissende geniert sich offenbar, uns ein bisschen an seinem Expertenwissen teilhaben zu lassen. Sei doch unbesorgt, ich werde nicht lachen. Nur zu!

Aber auch hier gilt: Es werden nicht zum ersten Mal Tunnel gebaut
. . . so wie auch gilt, dass der vergleichweise klitzekleine "neue Albaufstieg" der A8 am Drackensteiner Hang (Jaaa - das ist gleich neben der geplanten NBS) - bei im Vrgl. zum Boßlertunnel eher kurzen Tunneln in diesem Gebiet - wegen zu hohen Kosten auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

Wieder so eine Nebelkerze. Siehe Beitrag von Rohne hierzu. Bring doch einfach mal richtige Argumente.

nur die blasierten Mandatsträger gewisser Parteien haben weder Sinn noch Verstand und wollen ein unrentables Projekt fürs eigene Ego und als eigenes Denkmal durchdrücken - es zahlt ja der Steuerzahler, wirtschaftlichkeit ist da ja nicht notwendig.
Gebetsmühle. Was soll denn ein Oettinger oder ein Schuster für ein Denkmal errichten wollen? Bei Fertigstellung von S21 wird sich ohnehin niemand mehr an sie erinnern. Wirtschaftlichkeit: Siehe volkswirtschaftliche Studie Uni Karlsruhe.

Es ist eigtl. immer das gleiche - aber einige Bürger dappen auf den Nepp immer wieder rein.
Ja, wirklich seltsam, dass man in Stuttgart nur "Großprojekt" sagen muss, und alles geht auf die Barrikaden, die Grünen freut´s. Für mich eines der ganz großen Mysterien des Schwabenlandes.

. . . hättest Du Angst gehabt am 3. März 2009 ins Stadtarchiv von Köln zu gehen?
Du hast meine Frage nicht verstanden. Fährst Du noch U-Bahn oder sonstwie in Tunnel, ohne Dir in die Hosen zu machen?

@fehlplaner
Tja, irgendwo hatte ich hier vor ein paar Jahren geschrieben das wir bei min 4Mrd€ rauskommen (hast du nicht geglaubt), wenn nicht mehr.
Nein, ich hatte mich nur gegen ins Blaue hinein geschmissene Zahlen gewehrt. Das ist zu wenig.

Durch schönrechnen usw. wurden die 4Mrd € erreicht. Und am Ende werden wir villeicht schon bei 8,7Mrd€ rauskommen, wir werden (hoffentlich nicht) hinterher sehen.
Eben. Bei solchen, sich auch noch über 10 Jahre erstreckenden Großprojekten ist es vollkommen sinnlos, von vornherein eine exakte Prognose anstellen zu wollen.

@Rohne
Und zur NBS: was wäre denn eurer Meinung nach die Alternative? Dass selbst ICES weiterhin mit 90 an der Geislinger Steige umherzuckeln und Ewigkeiten allein bis nach Ulm brauchen?
Ich musste leider heute wieder auf der unsäglichen Strecke herum zuckeln, Ziel München. Alternativen? Keine.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.10, 08:35   #45
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 30
Beiträge: 1.169
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ Rhone:

Und zur NBS: was wäre denn eurer Meinung nach die Alternative? Dass selbst ICES weiterhin mit 90 an der Geislinger Steige umherzuckeln und Ewigkeiten allein bis nach Ulm brauchen?

Wie ja schon oben erwähnt:
Die Alternativen wären...
  • ...der Weststrahl des ehmals geplanten Südsterns (der Ostflügel wird ja derzeit schon gabaut) der durch deutlich anspruchloseres Gelände führen würde (und m.W. sogar schneller als die jetzige Planung wäre) und auch noch bei GZ-tauglich wäre.
  • ...die vorgeschlagene Umfahrung der Gaislinger Steige die aber nur 15min bringen würde. ITF-Technisch wäre das aber optimal da man dann in Mannheim und Ulm die Knoten verbessern könnte.

@Wagahai:

Ich musste leider heute wieder auf der unsäglichen Strecke herum zuckeln, Ziel München. Alternativen? Keine.

Liegt aber zum Teil auch an den oben erwähnten Bauarbeiten zum östlichen Strahl des Südsterns der aber nicht mehr unter dieses Titel verfolgt wird, da man den Südstern bis auf dieses Strahl amputiert hat.
Wenn die Bauarbeiten vorbei sind wird das alles ein bisschen schneller gehen.
__________________
Bilder: fehlplaner; kein (C)
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:36 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum