Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.13, 18:52   #61
tandu
Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: Mainz
Alter: 28
Beiträge: 116
tandu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Och da gibts sicherlich viele Möglichkeiten, fraglich ist was alles durchführbar bist aufgrund der zur Zeit drin wohnenden Mieter....


Was ich mir gut vorstellen könnte, eine Glasfassade der Türme, jedoch keine glatte Wand, sondern einzelnt fragmentiert, wie es zur Zeit schon ist aufgrund der Balkone, würde wie ein Glasturm wirken mit vielen Glasausbuchtungen. Die restlichen Flächen könnte man ja als begrünte Fassade umgestalten.

Nur würden da keine 10 Millionen ausreichen
tandu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.13, 19:30   #62
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Dein Vorschlag gefällt mir auch sehr gut, nur glaube ich wird der tatsächlich nicht finanzierbar sein. Nur diese schreckliche Fassade sollte unbedingt verschwinden.

Außerdem müsste man das Bummelcenter besser einbinden, um mehr Fußgänger in das Gebiet zu locken. könnte mir vorstellen, dass man mehr Aufgänge baut um das Gebiet nicht so abzuschotten.
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.13, 20:46   #63
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 31
Beiträge: 1.029
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Hallo,

An dem ganzen Komplex inklusive Umgebung stimmt ja garnichts. Jetzt werden wohl nur die Wohnungen "saniert", also instandgesetzt, was von außen keine Verbesserung mit sich bringen wird. Was vielleicht an Freiraum saniert wird, kann bei den Schwächen, die das ABC hat auch nichts reißen.
Dauerhaft hilft nur eine konzeptionelle Neuentwicklung des Gebietes. Hier mal ein paar Skizzen. Wichtig wäre, das Gebiet deutlich zu verdichten, mit einer Struktur, die es schafft, die Türme und das Umfeld zusammen zu bringen, also weder einfacher Blockrand, noch Solitäre. Die Straße muss schmaler werden, die Nordseite kann man für Wohnungsbau nutzen. Geparkt wird unten im Sockel, oben wohnt man. So wird auch der Park aus seiner sprichwörtlichen Umklammerung durch diese riesigen Straßenschneisen befreit und belebt (ich bebaue nicht den Park mit Wohngebäuden).
Räumlich muss man von der Stadtseite die Dominanz der Türme brechen, indem man etwas davor setzt (siehe Perspektive). Vom Bahnhof aus braucht man diese aber weiterhin, damit der riesige Raum gefasst wird. Deshalb braucht man auch an der Südecke des Parkes ein Gebäude, dass den Raum fasst und den baulichen Zusammenhang zu den Umgebungsbauten (IC-Restaurant, Hotel) herstellt. Insgesamt sind das 60.000m² Bruttogeschossfläche im Neubau. Das wäre genug Wohnraum für etwa 1100 Menschen, oder Bürofläche für 2000 Arbeitsplätze. Aufgeteilt habe ich das jetzt nicht, aber 60-40 mit leichtem Vorteil für Wohnen, gegenüber Handel/Dienstleistungen/Büros wäre gut.

Wie seht ihr das?













Quelle: Ich

Geändert von Dvorak (10.02.13 um 19:46 Uhr)
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.13, 21:52   #64
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 42
Beiträge: 377
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
^ Vielen Dank für die Mühe! Dem Vorschlag kann ich viel abgewinnen. Wichtig ist in meinen Augen, und genau das kann der Plan leisten, die Südostseite der Kurt-Schuhmacher-Straße dem Straßenraum zuzuwenden und die Fußgängerströme, die einst durch die (heute verlassene) Fußgängerzone des "Atrium-Centers" gelenkt werden sollten, auf die Gehwege dieser Achse zu ziehen.

Gut finde ich auch die Bebauung des nordöstlichen Straßenrands. Nur so kann die Kurt-Schuhmacher-Straße räumlich gefasst und als städtische Achse erfahrbar werden. Dabei sollte der Straßendurchmesser jedoch nicht zu eng bemessen werden. Die ursprüngliche Planung und aktuelle Breite dieser Achse (die Ursprungsidee stammt aus der Nazi-Zeit) ist zwar überdimensioniert. Eine gewisse Großzügigkeit ist aber durchaus angebracht. Die Kurt-Schuhmacher-Straße könnte man so zu einer Art „Boulevard“ mit etwas breiteren Trottoirs entwickeln. Zwei schmale Fahrstreifen je Richtung reichen für den Autoverkehr hier locker aus. Die Stadtbahn sollte auf jeden Fall ihr eigenes Gleisbett behalten.

Auch die Bebauung der Südecke von Viewegs Garten halte ich für sinnvoll. Ich verstehe jedoch nicht, warum du einen so flächigen Bau vorsiehst und ihn dazu noch recht weit von der Kurt-Schuhmacher-Straße abrückst. Mein Vorschlag wäre es, diesen Baukörper weniger platzgreifend zu gestalten, dafür etwas in die Höhe zu gehen (vielleicht 40 Meter) und ihn direkt an die Ecke Kurt-Schuhmacher-Straße / Berliner Platz (bzw. Willy-Brandt-Platz) heranzurücken. Dadurch könnte an dieser Stelle eine Tor-Situation geschaffen werden, die den Weg in Richtung Innenstadt markiert. Zudem würde dann (wie schon bei den vorgesehenen Bauten am Nordostrand der Straße) keine bestehende Grünfläche in Anspruch genommen werden müssen. Wichtig wäre es m. E. auch, die bestehende Blickachse vom Bahnhofsvorplatz zum St. Andreas-Kirchturm zu erhalten, doch diese sollte auch bei den genannten Modifikationen gewährt bleiben.

Auch die Neufassung der Straße bis hin zur Okerbrücke halte ich für wichtig. Gerade auf der Nordostseite der Kurt-Schuhmacher-Straße ist der Straßendurchbruch der Nachkriegszeit ja noch immer sichtbar. Die gegenüberliegende Seite ist dagegen aus meiner Sicht okay, d. h. zwischen Campestraße und Adolfstraße würde ich auf der Südwestseite keine Neubauten für notwendig erachten (falls du das überhaupt vorgesehen haben solltest; die Skizzen sind da etwas undeutlich.)

@ Admin: Ich möchte an dieser Stelle noch einmal darum bitten, diesen Thread doch umzubenennen (z.B. in "Braunschweig: Brawo-Park / Bahnhofsviertel)
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.13, 10:50   #65
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 31
Beiträge: 1.029
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
^
Danke für die Kritik.

Ja, im Prinzip geht es nur darum wieder "normale Stadt" entstehen zu lassen.

Die Straße ist so breit, wie der Altewiekring (35m). Das wirkt glaube ich nur so schmal, weil man es dort nicht gewohnt ist. Leider ist die Straße nicht wirklich genau auf die Kirchtürme ausgerichtet. Vielleicht müsste man da die Höhe der Gebäude anpassen, oder durch das "Sichtfenster" zwischen den Gebäuden schauen können.

Ein weiteres Hochhaus an der Ecke habe ich auch überlegt, aber verworfen. Ich denke, es würde dem Park schaden und zwar aus folgenden Gründen: Es verschattet den Park durch die Lage am Südende, es hat nur eine geringe Fassadenfläche im EG, kann also den Park nicht mit Funktionen wie Cafés, Läden, Dienstleitungen oder Ateliers beleben und es würde die Büronutzungen noch weiter ausdehnen und die sind meist für Parks nicht förderlich.
Ein Turm würde zwar den ganzen Platz (also beide Plätze, nach der schwachsinnigen Umbenennung) fassen. Allerdings glaube ich, dass es auf Dauer besser ist, nur den Bahnhofsvorplatz als Platz zu fassen und nicht den gesamten 500m breiten Raum. Ein kleinerer Raum, braucht auch nur "kleine" Gebäude. Schön wäre es auch, wenn auf den beiden "Verkehrsinseln" noch links und rechts des Platzes Gebäude entstünden, so wäre der Bahnhofsvorplatz als 100x130m großer Platz gefasst.

Die Bestandshäuser im Norden bleiben stehen, ich habe da nur ein paar Klötze hingestellt, damit ich ein Raumgefühl bekomme.


Ich habe letztens auch zum ersten Mal die Medienfassade gesehen. Ich fand es (für eine Kopie) nicht schlecht. Allerdings macht die Spitze des Turmes mit dem "BraWo-Symbol" das ganze kaputt. Es fehlt ein oberer Abschluss, quasi die "Krönung" (dummes Wort). Das Dortmunder U ist einfach viel besser und wenn ich etwas kopiere, dann muss ich es besser nicht banaler machen. Wie gesagt, schlecht finde ich es nicht, aber es ist eine verpasste Chance auf etwas besseres.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.13, 15:37   #66
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Grundsätzlich sollte man aber auch das Ringcenter, zeitgleich mit den Atrium Bummelcenter im Blick behalten. Da mit Toys R´US zukünftig einer der Großmieter im Ringcenter verloren geht, muss in die Immobilie investiert werden, um die Attraktivität der Immobilie zu erhöhen.

Grundsätzlich halte ich deinen Vorschlag für sinnvoll, jedoch könnte ich mir stattdessen auch eine Verdichtung mit Hochhäusern teilweise vorstellen. Leider scheint der geplante Hotelbau an der Stadthalle eher niedrig auszufallen. Hätte mir vorstellen können, dass da ein Gegenpol zu den Hochhäusern am Brawo Park entstehen könnte.
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.13, 20:35   #67
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 42
Beiträge: 377
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
@ Dvorak:

Deine Einwände gegen ein Hochhaus an der Südspitze von Viewegs Garten kann ich nachvollziehen. Ich würde den von dir geplanten Bau dennoch etwas näher an die Straßen rücken und höhenmäßig von den vorgesehenen Bauten auf der Nordostseite absetzen. Das muss – aus den genannten Gründen – kein Hochhaus werden. Die Höhe könnte der des Baus entsprechen, den du ja sehr schön an der Verzweigung Kurt-Schuhmacher-Straße / Ottmerstraße vorgesehen hast. Zudem könnte das Gebäude durch eine „abgerundete“ Südecke die Kurt-Schuhmacher-Straße zum Bahnhofsvorplatz hin öffnen.

Die „Medienfassade“ habe ich mir während meines letzten Braunschweig-Aufenthalts auch mal genauer angesehen. Erstaunlicherweise fand ich sie bei Tageslicht beeindruckender als nachts. Wahrscheinlich, weil sie bei Tageslicht doch den üblichen Sehgewohnheiten irgendwie widerspricht (bin mal gespannt, ob das an sonnigen Sommertagen auch noch so wirkt). Insgesamt ganz nett, mehr aber auch nicht. Die alte Feldschlösschen-Installation (falls sich noch irgendwer daran erinnert) war zwar viel, viel schlichter, doch irgendwie prägnanter (wenn auch nicht so gut sichtbar; vom Bahnhofsvorplatz ja schon gar nicht.)

@ Admin:

Vielen Dank für die Umbennenung des Threads!

@ chief:

Bezüglich des Ring-Centers gebe ich dir absolut recht. Auch hier wäre eine Modernisierung wünschenswert.

Btw: Unweit des Ring-Centers klafft auf der Nordseite des Heinrich-Büssing-Rings noch eine große Baulücke. Gibt es für diese aktuelle Pläne?
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.13, 16:18   #68
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Eine neue Dynamik entsteht nun auch, da zukünftig vermehrt Fernbuslinien von Braunschweig aus fahren und in diesem Zusammenhang der Ausbau des Busbahnhofes diskutiert wird.

http://www.braunschweiger-zeitung.de...-id891454.html
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.13, 17:24   #69
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Für Ted-Mosby interessant: Ab Herbst gibt es eine Verbindung nach HH.
Die Bahnfahrt dorthin sind dermaßen schlecht, dass sie einen regelrecht abschreckt. Dabei müsste Norddeutschland besser vernetzt sein.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.13, 12:04   #70
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich weiß nicht, ob's schon jemand gepostet hat, aber auf der Brawo-Park-Webseite gibt's inzwischen schon einiges an harten Fakten, z. B. zum Hotel.

"Das IntercityHotel ist mit folgenden Ausstattungsmerkmalen geplant:

Details zum Hotel:
160 Zimmer
320 Betten
3 Tagungsräume für jeweils ca. 50 Personen bzw.
1 Tagungsraum für max. 150 Personen
NGF 6.500 m²
Gesamtinvestition inkl. Grundstück ca. 20 Mio. €

Und einen Eindruck von der Raumverteilung bekommt man auch: 4 Obergeschosse mit je knapp 40 Zimmern

Geändert von Die Feder (25.02.13 um 10:47 Uhr)
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.13, 12:19   #71
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
und wo ist das Hotelschwimmbad und die Sauna?
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.13, 14:36   #72
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
Na, im 4. Stock, würde ich vermuten. Falls es denn welche gibt. Ist das angekündigt?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.13, 19:23   #73
hotelfreak
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hotelfreak
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Köln
Beiträge: 66
hotelfreak könnte bald berühmt werden
Beitrag von FEDER bitte durch Moderatoren prüfen !!

Zitat:
Zitat von Die Feder Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, ob's schon jemand gepostet hat, aber auf der Brawo-Park-Webseite gibt's inzwischen schon einiges an harten Fakten, z. B. zum Hotel. Und einen Eindruck von der Raumverteilung bekommt man auch: 4 Obergeschosse mit je knapp 40 Zimmern.......
Nun ja, beim Anklicken der Geschosspläne erhält man wirklich harte Fakten in Form einer Sexseite. Bitte liebe Moderatoren, Ihr seit doch sonst so fix beim Löschen unliebsamer Beiträge; waltet Eures Amtes !!
hotelfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.13, 19:58   #74
Johnny
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Johnny
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 658
Johnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette Atmosphäre
^ Das wird wohl nur Werbung sein. Ich empfehle Adblock Plus (bei mir kommt jedenfalls nichts dergleichen)!
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.13, 20:04   #75
hotelfreak
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hotelfreak
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Köln
Beiträge: 66
hotelfreak könnte bald berühmt werden
InterCity Hotel im Brawo Park

Zitat:
Zitat von Braunschweiger Beitrag anzeigen
und wo ist das Hotelschwimmbad und die Sauna?
InterCity Hotels sind ein abgespecktes 3* Produkt von STEIGENBERGER. Nomen est Omen ursprünglich an den führenden IC Knotenpunkten in der BRD konzipiert, wird dies Produkt nun verstärkt in Citylagen lanciert. Unterschied zu z.B. MOTEL ONE oder IBIS besteht vor allem in der Zimmerfläche (ca. 21 qm bei IC - ca. 14 qm bei MOTEL ONE resp. IBIS). Dazu ist die Ausstattung vor allem in den Zimmern höherwertiger. Übrigens werden heutzutage selbst in 4* Hotels in deutschen Citylagen kaum noch Hotelpools eingeplant. Der Unterhalt nebst Personalkosten ist einfach zu teuer.
hotelfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum