Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.14, 23:47   #106
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.446
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen
Der Lattenrost war, soweit ich mich erinnern kann, 7m hoch, da passen keine 3 Geschosse rein. Irgendwo habe ich gelesen, dass der Königshof nun 11m in die Höhe wächst. Aber ob das stimmt...
Hotelstockwerke sind aber auch generell viel niedriger als das Standardbürostockwerk. Ich würde mal behaupten, dass von UK zu UK es beim Hotel kaum mehr wie 3,2 bis 3,4 m sind.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.14, 08:28   #107
derzberb
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 393
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
schön, dass mn sich mal ws traut in münchen. das ist für mich die nachricht des tages
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.14, 13:13   #108
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.903
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich finde den Entwurf von Nieto Sobejano zwar wesentlich besser als den derzeitigen Nachkriegsbau, aber auch er kann dem historischen Hotel Königshof mit seinen prächtigen Fassadenmalereien aus dem Jahr 1880 bei weitem nicht das Wasser reichen:


Quelle: Wikipedia, gemeinfrei
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.14, 14:06   #109
Ismaninger
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.11.2013
Ort: Ismaning
Alter: 32
Beiträge: 73
Ismaninger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich bin eigentlich dagegen, sich immer am "früher war doch alles schöner und besser" festzuklammern.
Aber mir hätte der "Alte" Königshof auch am besten gefallen. Man könnte das Spiel dann beliebig weiterspielen, Kaufhof abreissen, etc.
Mir gefiel der erste Königshof eben.
Wie gesagt, positiv finde ich, dass es mal etwas Mutigeres geworden ist.
Ismaninger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.14, 14:18   #110
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.903
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
@ Ismaninger: Früher war nicht alles schöner und besser, aber die Architektur schon!
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.14, 15:08   #111
Ismaninger
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.11.2013
Ort: Ismaning
Alter: 32
Beiträge: 73
Ismaninger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^^
Ich meinte eigtl. auch die Architektur.
Ismaninger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.14, 17:41   #112
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
In dem Kontext könnte man gleich die Verkehrssituation dort verbessern.
Ich sehe etwa keinen Grund die Prielmayerstraße weiterhin für den normalen Verkehr zu öffnen, denn die paar dort fahrenden Autos können auch auf Elisen- bzw. Bayerstraße ausweichen.
Es muss ja nicht zwischen jeder Häuserreihe eine breite, asphaltierte Schneise bereitgestellt werden.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.14, 17:15   #113
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.649
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Also ich finde es sehr beeindruckend an was für einen Entwurf man sich hier herantraut. Das hätte ich den - sonst erzkonservativen - Entscheidern nicht zugetraut.

Persönlich finde ich den Entwurf abgrundtief hässlich. Wie so oft im Leben ist das aber natürlich reine Geschmacksache.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.14, 13:20   #114
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.903
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Tetriswürfel mit Erdbebenschaden

Ich muss der Kritik von Jai-C uneingeschränkt zustimmen. Gemessen am tristen Nachkriegsbau ist der Nieto-Sobejano-Entwurf zwar eine leichte Verbesserung, aber dem Vergleich mit dem historischen Hotel Königshof kann er in keiner Weise standhalten. Da der Bau am Ende der Sichtachse durch das Karlstor steht, wird er wie schon sein Vorgänger nicht nur den Stachus verunzieren, sondern sich auch negativ auf das Straßenbild in der Fußgängerzone auswirken. Wie konnten die städtischen Behörden an einer solch exponierten Stelle nur einen so hässlichen Tetriswürfel, dessen Fassade den Eindruck erweckt, als wäre sie von einem Erdbeben geschädigt worden, genehmigen?

Zur Veranschaulichung habe ich die Visualisierungen von Nieto Sobejano in höherer Auflösung einmal hochgeladen:









© Nieto Sobejano
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.14, 14:18   #115
derzberb
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 393
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Architektator Beitrag anzeigen
aber dem Vergleich mit dem historischen Hotel Königshof kann er in keiner Weise standhalten.
was war so gut am alten königshof? mir erscheint er wie ein 08/15-Altbau. Keineswegs "prächtig". Die Fassadenmalereien waren nett, der grüne Anstrich gräßlich. Insgesamt also ein ganz netter Altbau, aber gibt es da nicht lohnenswerteres in München für eine Rekonstruktion in München.
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.14, 14:22   #116
derzberb
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 393
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Architektator Beitrag anzeigen
Wie konnten die städtischen Behörden ... nur einen so hässlichen Tetriswürfel .. genehmigen?
ja, wie knnten sie nur. und dann wird wieder gejammert, dass man sich in münchen nichts traut. aber keine sorge: auf irgendwelchen verblödeten bürgerversammlung werden sich die kleingester schon noch ereifern. vermutlich wird davor gewarnt, dass passanten bei dem anblick der zerklüfteten fassade epileptische anfälle erleiden könnten. vor diesem hintergrund wird die stadtverwaltungschon noch dafür sorgen, dass das gbäude kein allzugroßer "Aufreger" wird.
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.14, 15:12   #117
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.497
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Den Stachus kann man überhaupt nicht mehr verunzieren, da die Verkehrssituation so katastrophal ist (die vierfache Fläche dessen, was den Fußgängern zur Verfügung steht). Der Gesamteindruck wird durch die Straßenschluchten so dermaßen negativ beeinträchtigt, als "Platz" empfinde ich das nicht mehr wirklich.

Dass da jetzt ein modernes, keineswegs in dem Maße wie es die Presse propagiert, Gebäude hinkommt ist nur ein Gewinn für den Stachus.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.14, 15:20   #118
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.903
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Überwiegende Mehrheit gegen "Riesen-Tetris"

Nicht nur in den Leserbriefen des Münchner Merkurs spricht sich eine überwiegende Mehrheit gegen den "Riesen-Tetris" von Nieto Sobejano aus. Auch die Münchner Altstadtfreunde, die sich für den Schutz des Stadtbildes einsetzen, sind laut einem Bericht des Donaukuriers schwer enttäuscht.

Martin Schreck, der Sprecher der Bürgerinitiative, bedauerte, dass die Stadt München immer weniger historische Bausubstanz habe. Überall entstehe nur noch Schuhschachtelarchitektur, anstatt die Chancen zur Stadtreparatur zu nutzen. Er hätte sich eine Rekonstruktion des Vorkriegsgebäudes oder zumindest einen historisierenden Entwurf für den Neubau des Hotel Königshof gewünscht.
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.14, 15:41   #119
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.497
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Und was heißt das jetzt?

Solche Kommentare aus Klatschzeitungen sind immer mit Vorsicht zu genießen. Dort schreiben auch nur die, die sowieso gegen alles und jenes sind.

Die "Altstadtfreunde", haben in ihrer Aussage bezüglich der mangelnden Rekonstruktionen natürlich völlig Recht aber gibt es irgendwelche nachweisbaren Projekte, wo diese Gruppierung erfolgreich etwas bewirken konnte? Den "Schutz der Altstadt" braucht es doch überhaupt nicht, alle Altbauten sind denkmalgeschützt und wenn was aus den letzten 50 Jahren abgerissen wird, ist das eher positiv als verwerflich. Die Kritik an der schwindenden Altbaumasse kann ich daher nicht nachvollziehen, niemand ersetzt Altbauten durch moderne Kisten.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.14, 16:34   #120
hannnesmuc
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: München
Alter: 52
Beiträge: 257
hannnesmuc sitzt schon auf dem ersten Ast
erchreckend die seitenflächen

Was an den in der Presse veröffentlichten Renederings nicht zu sehen ist, sind die völlig ungeglöiederten ebenen Seitenflächen an der Bayerstraße und an der Prielmayerstraße und auch an der Rückseite zum Kaufhof. Weniger Gestaltungswille geht echt nicht
hannnesmuc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum