Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.16, 22:42   #76
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Rotes Rathaus Beitrag anzeigen
Das müsste doch dem Ideal von Lüscher nahe kommen; oder?
Sicherlich, der Entwurf stammt ja schließlich von Zürcher Architekten.
Das Schlimme ist ja, dass sich mit dem anderen noch im Bau befindlichen Wohngebäude dann gleich 2 Blöcke mit langgestreckter Fassade aneinanderreihen. Mehr Monotonie geht eigentlich nicht. Schade um die schöne Wasserlage.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.16, 21:18   #77
paulekraft
[Mitglied]
 
Registriert seit: 25.06.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 85
paulekraft befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^
Der gemeine deutsche/schweizer Architekt setzt mittlerweile (mal wieder)aufs Monumentale, weil er sonst nichts zu bieten hat, und verwechselt jene eigentlich immer mit Monotonie - weil er sonst nichts zu bieten hat.
Schön aufgeräumt muss es da oben sein wenn ich mir deren Resultat anschaue,
die Fassade als Spiegelbild seiner geistigen Innenwelt: Willkommen in der totalen Ödnis.
paulekraft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.16, 13:54   #78
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Palais Europacity

Zitat:
Zitat von Atze Bauke Beitrag anzeigen
Habe eben zufällig dieses Bild auf der website von baumschlager eberle gefunden, die einen Wettbewerb für ein "Palais Europacity" gewonnen haben.
Hier nochmal ein Link zu competitionline wo man sich die 3 ersten Plätze des Wettbewerbs anschauen kann.

Den BE-Entwurf kann sich m.E. sehen lassen, das Ganze nochmal mit nachgearbeiteten Kontrasten:




(c) Baumschlager Eberle Berlin GmbH

Laut Lageplaneintrag der Senatsverwaltung sollen soll das Gebäude ca. 50 Wohneinheiten haben was mir aber fast ein wenig zu viel vorkommt in Anbetracht der Größe.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.16, 15:38   #79
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 29
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Ne Neorationalismus und zwar ein ziemlich schicker, wenn auch etwas überdimensioniert. Bin mal gespannt auf ein Bild wo man die eigentliche Fensterfarbe sieht, die sieht jetzt ein wenig zu schwach Kontrastierend aus. Brutalismus übrigens leitet sich ja vom Französischen Beton-Brut ab also Roher Beton, bevor jemand was sagt man meint damit dann hauptsächlich grau.
__________________
"Wenn die Essenz des lebens die Information in der DNS ist, dann sind Gesellschaft und Zivilisation [Städte] nur riesige Speichersysteme."
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.16, 19:54   #80
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.907
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Noch ein Update:



__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.16, 21:48   #81
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.557
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
Bei Sonne

Ich muss mein negatives Urteil doch revidieren. Der Bau hat eine monumentale Ästhetik, die mich anspricht. Doch eher wie ein repräsentativer 50er Jahre Bau.

So etwas muss nicht überall stehen, ist aber doch ein markantes und insgesamt überzeugendes Bauwerk. Besser als missglückter Schnickschnack.





__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.16, 09:04   #82
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
^ Sehe ich ähnlich. Schlicht, kühl, streng, aber dennoch mit Plastizität und gelungenen Proportionen. Hat zwar sicherlich keinen Originalitätspreis verdient, ist mir aber allemal lieber als ein Patzschke-Styropormonster oder ein Gebäude wie dieses, das auf den ersten Blick einen Wow-Effekt auslöst, auf den zweiten aber aufdringlich und marktschreierisch wirkt - optisch zu laut ist, könnte man sagen...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.16, 11:00   #83
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 514
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
Ich kann an dem Bau beim besten Willen nichts Positives entdecken: keinerlei Eigenheiten, kein Detail, das es von hunderten x-beliebigen 50er/60er-Jahre-Bauten unterscheidet, kein natürlicher Baustoff, kein Bezug zur Uferumgebung. Wenn ich mir dieses fast schon romantische Ufer mit der alten verwitterten Ufermauer und den Bäumen ansehe, dann sehe ich in meiner Fantasie so viele Möglichkeiten, was man mit einer solchen Umgebung anfangen könnte und es macht mich mal wieder ärgerlich, wenn ich sehe, wie in Berlin mit wertvollen, schönen Ufergrundstücken umgegangen wird. Was fällt dem Architekten dazu ein? Ein riesiger, plumper Riegel als 1:1 Kopie eines 60er-Jahre-Plattenbaus, der dem organischen, natürlichen, vielschichtigen Erscheinungsbild der Umgebung ein starres, monotones, graues Raster aufzwängt, das die Umgebung völlig erschlägt. Wenn es wenigstens etwas wie beim Familienministerium geworden wäre: Durch die versetzten Fenster und das natürliche Material mit seinen Maserungen und verschiedenen Fabnuancen wirkt es natürlicher, verspielter, korrespondiert z.B. gut mit der bewegten Wasseroberfläche. Macht sich der Architekt nicht solche Gedanken? Wenn es unendlich viele Möglichkeiten gibt, dieses Ufer zu gestalten, warum entscheidet man sich dann ausgerechnet für einen schnöden, langgezogenen, grauen, gerasterten Riegel? Vielleicht ja, weil man keinen Cent zuviel ausgeben möchte, was traurig genug wäre. Vielleicht, weil einem nichts besseres einfällt oder man keinen Bock hat, ein innerstädtisches Filetgrundstück zu gestalten, was dafür spricht, dass man den falschen Job ausübt. Aber doch sicher nicht als bewusste Entscheidung, weil einem sowas gefällt? Schaut sich so ein Mensch dann vielleicht auch lieber leere karierte Mathehefte an als Urlaubsfotos?

Edit:

Zitat:
Zitat von Rotes Rathaus Beitrag anzeigen
Besser als missglückter Schnickschnack.
Ich sehe es eher so: Man hat es nicht versucht heißt man hat es nicht versucht. Genau dafür steht diese Rasterfassade.

Geändert von TowerMaranhão (17.03.16 um 11:49 Uhr)
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.16, 11:24   #84
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.726
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Man muss festhalten, dass - verglichen mit solchen Bauten und z.B. dem Bundesinnenministerium oder dem neuen BND - das Reichsluftfahrministerium Hermann Görings eine sensible Lückenschliessung darstellt. Diese endlosen Rasterfassaden werden doch stets als totalitär beschrieben, weil sie sich vom menschlichen Maß entfernen. Nun macht die zeitgenössische Architektur das gleiche (nur noch größer).
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.16, 12:22   #85
arnold
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2011
Ort: Chemnitz/ Wien
Alter: 31
Beiträge: 529
arnold ist im DAF berühmtarnold ist im DAF berühmt
Kann mich 'Rotes Rathaus' und 'Architektenkind' nur anschließen: Diese monumentale Eleganz gefällt mir ausgesprochen gut. Ich finde auch die Lage am Wasser steht dem Gebäude ganz fabelhaft - gerade mit der alten Ufermauer und den großen Bäumen.

Wie hat man eigentlich die rostigen Flecken vom Gebäude entfernt, die zeitweise mal zu sehen waren? Gestrichen wurde da doch hoffentlich nicht, oder?
arnold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.16, 13:21   #86
Wohnhaft:Berlin
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.06.2013
Ort: Berlin
Alter: 42
Beiträge: 49
Wohnhaft:Berlin hat die ersten Äste schon erklommen...
Verwechselst Du in dem Fall nicht diesen Bau mit dem Staab-Bau am Schinkelplatz, der übrigens gestrichen wurde?
Wohnhaft:Berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 11:15   #87
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.907
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Wenn man schon mal da ist, ein Fotoupdate:

__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.16, 23:24   #88
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 628
RianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle ZukunftRianMa hat eine wundervolle Zukunft
Auch bei der am Schifffahrtskanal entstehenden Bebauung möchte ich einige, neue Bilder beisteuern.
Der Neubau der Groth Gruppe ist im Rohbau noch nicht komplett fertiggestellt, erhält im ersten Obergeschoss aber bereits die ersten Fensterelemente eingesetzt. Ich habe mit den Entwürfen von Léon Wohlhage manchmal meine Probleme. Sie liefern teils gute, teils fragwürdige Entwürfe ab. Hier wird es wie so häufig auf die Details und Qualität der Materialien ankommen. Die Grundrisse der geplanten Wohneinheiten sind gut gemacht. Die Balkone dagegen sind durch ihre spezielle Rautenform (die bereits am Rohbau ablesbar sind) wohl eher schwer nutzbar. Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt.





Der fertige Nachbar gefällt mir ausgesprochen gut, obwohl es mich gewundert hat, warum man die Attika auf der Westseite höher ausgebildet hat, während die anderen drei Seiten die Gestaltung der unteren Geschosse aufgreifen.



__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.16, 09:37   #89
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 631
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Also mir gefällt der Entwurf für den Kunstcampus extrem gut und ich bin neugierig ob meine Erwartung erfüllt wird.
Ich denke Berlin könnte viel mehr solcher Gebäude vertragen.
Die Rautenform der Balkone halte ich hier für kein Problem, da die Balkonflächen ziemlich gross sind.
Mal sehen wie es wird.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.16, 19:11   #90
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 39
Beiträge: 1.135
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Architektenkind Beitrag anzeigen
Sehe ich ähnlich. Schlicht, kühl, streng, aber dennoch mit Plastizität und gelungenen Proportionen.
Das Problem ist, das leider überall in diesem Land nur noch schlicht, kühl und streng gebaut wird. Ich kann diese Schlichtheit nicht mehr ertragen! (Solange man diese Schlichtheit überhaupt als Architektur bezeichnen kann.)

Im Grunde könnte man dieses Gebäude auch an den Schinkelplatz setzen. Denn am Schinkelplatz gibt es akuell einen Neubau von Herrn Staab. Besagter Architekt hat sich auch dafür entschieden, schlicht, kühl & streng zu bauen. Überall wird der gleiche langweilige Käse fabriziert.

Zitat:
Zitat von Architektenkind Beitrag anzeigen
Hat zwar sicherlich keinen Originalitätspreis verdient, ist mir aber allemal lieber als ein Patzschke-Styropormonster oder ein Gebäude wie ... dieses, das auf den ersten Blick einen Wow-Effekt auslöst, ...
Es gibt viel zu wenige Nebauten, die einen Wow-Effekt auslösen. Wie oft kommt es denn heute überhaupt noch vor, daß neugebaute Architektur einen Wow-Effekt auslöst?

Schlicht, kühl, streng ... eine Seuche.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum