Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.09, 20:09   #46
desktopstarrer
Mitglied

 
Benutzerbild von desktopstarrer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Beiträge: 153
desktopstarrer ist im DAF berühmtdesktopstarrer ist im DAF berühmt
Wenn du mit dem Vorgängerbau dieses Gebäude meinst
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...5_od._1856.jpg
,dann hoffe ich das der Dom niemals verschwindet(eigentlich möchte ich überhaupt nicht das der Dom verschwindet). Was findest du an dem kleinen und unrepräsantinven Vorgängerbau so toll??? Es ist ja schon schlimm genug, dass der Lustgarten nich wieder wie vor dem WK2 anglegt worden ist sondern das man den Garten eine noch viel ältere Form aus dem 19 Jh. gegeben hat.Falls der Dom doch um eine gößere Sanierung nicht herum käme, dann sollte man ihm wieder die alte Kuppel aufsetzen.Und man sollte die Apsis die von der leider ziemlich atheistisch veranlagten DDR Regierung abgerissen wurde wieder aufbauen.Weiß eigentlich jemand welchen zweck der Abriss der Apsis hatte?.
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...r_dom_1900.jpg
__________________
Das einzig Beständige in Berlin ist der Wandel.

Geändert von desktopstarrer (14.03.09 um 21:27 Uhr)
desktopstarrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.09, 20:35   #47
Treverer
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Trier
Beiträge: 496
Treverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette Atmosphäre
#45


Der barocke Vorgängerbau war übrigens schon längt von Schinkel klassizistisch umgestaltet worden.
In beiden Versionen war der Bau dem Namen Dom nicht würdig.

Wenn der Raschdorff-Dom seine alten Kuppeln zurückbekäme und mal ordentlich gesandstrahlt werden würde, wäre er wieder eine echte Augenweide. Aber seit der Sanierung vor ein paar Dekaden scheint für den Dom nur noch das Billigste Recht zu sein. Allein die Lange Zeit, die er ohne Kuppelkreuz auskommen musste...

--------------------
Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert.
Grund: Unnötiges Zitat.
Bitte künftig auf die Boardregeln (6. Absatz 7) bezüglich Zitate achten. Vielen Dank.

Geändert von Treverer (14.03.09 um 23:30 Uhr)
Treverer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.09, 21:22   #48
NewUrban
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Bremen
Alter: 34
Beiträge: 526
NewUrban könnte bald berühmt werden
Ich meinte es nicht so ernst. Ich denke bloß bei Rekonstruktionen immer daran, das sich gestritten wird, in welcher Gestalt man sie wieder errichtet, wenn sie mehrere gestalterische Prozesse durchlaufen haben.
NewUrban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.09, 21:24   #49
NewUrban
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Bremen
Alter: 34
Beiträge: 526
NewUrban könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von desktopstarrer Beitrag anzeigen
Es ist ja schon schlimm genug, dass der Lustgarten nich wieder wie vor dem WK2 anglegt worden ist sondern das man den Garten eine noch viel ältere Form aus dem 19 Jh. gegeben hat.
Also soll man den Lustgarten, deiner Meinung nach, wieder asphaltieren wie zu Zeiten der Braunen, die daraus nen Aufmarschplatz gemacht haben?
NewUrban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.09, 22:53   #50
Kent
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kent
 
Registriert seit: 05.08.2005
Ort: Provinz ohne Gesetz
Beiträge: 1.562
Kent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfachKent braucht man einfach
Der Platz war nicht asphaltiert! Das Herausreißen des Pflasters war höchst umstritten, weil hiermit auch die Zerstörung alter Platzstrukturen verbunden war.
__________________
Der Schrei nach dem Turmhaus
Kent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.09, 23:15   #51
desktopstarrer
Mitglied

 
Benutzerbild von desktopstarrer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Beiträge: 153
desktopstarrer ist im DAF berühmtdesktopstarrer ist im DAF berühmt
Nein ich meinte auf keinen Fall den zugepflasterten Aufmarschplatz, sondern ich meinete den Zustand wie der Platz noch in den 20er Jahren aussah.
http://www.deutsche-museen.de/images...n/berlin04.jpg
__________________
Das einzig Beständige in Berlin ist der Wandel.
desktopstarrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.09, 00:02   #52
mescha
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 342
mescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäre
War der Dom mal weiß?

Ich habe bei Wikipedia folgende historischen Bilder des Doms gefunden:
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...erlin_1900.png
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...erlin_1900.png
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...erlin_1900.png

Der Dom ist auf allen drei Bildern sehr hell, fast weiß dargestellt. Deshalb stellt sich mir die Frage, ob der Dom ursprünglich mal einen weißen Anstrich hatte, vielleicht ähnlich wie die Nikolauskirche in Prag (http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ti_Mikulas.jpg)? Falls ja, wurde jemals in Erwägung gezogen, den Dom wieder weiß zu streichen? Oder war das einfach nur sehr heller Sandstein und die Fassade des Doms müsste einfach wieder gereinigt werden? Ich kann im Netz dazu leider nichts finden, weiß vielleicht jemand hier im Forum etwas darüber?
Soweit ich weiß soll das Brandenburger Tor auch mal einen weißen Anstrich gehabt haben. Jedenfalls wurde vor dessen Sanierung darüber diskutiert/ abgestimmt es wieder weiß zu streichen. Deshalb wäre es ja gut möglich, dass der Dom auch mal weiß war.
Mir gefällt das Weiß auf den alten Darstellungen eigentlich sehr gut, macht den Dom irgendwie weniger "angsteinflößend" und nimmt ihm etwas seine oft kritisierte Wuchtigkeit.
mescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.09, 00:37   #53
GIGI DAG
The real Booty Babe
 
Benutzerbild von GIGI DAG
 
Registriert seit: 17.08.2005
Ort: Kiel
Alter: 34
Beiträge: 469
GIGI DAG ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Der Dom war mit Sicherheit mal so hell wie das Brandenburger Tor. Aber ich glaube nicht dass der weiß angestrichen war. Der Stein ist anfangs eben heller. Und ohne Reinigung wird er immer dunkler. Siehe Kölner Dom.
GIGI DAG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.09, 02:57   #54
desktopstarrer
Mitglied

 
Benutzerbild von desktopstarrer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Beiträge: 153
desktopstarrer ist im DAF berühmtdesktopstarrer ist im DAF berühmt
Ich glaube auch nicht, dass der Dom jemals weiß war dafür war aber das Brandenburger Tor früher mal weiß gestrichen gewesen.
__________________
Das einzig Beständige in Berlin ist der Wandel.
desktopstarrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.09, 09:37   #55
Andi_777
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Andi_777
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Ergoldsbach&München
Alter: 35
Beiträge: 707
Andi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das ist die ganz normale (durch Abgase begünstigte) Abdunklung von Sandstein über die Zeit.
Schön zu sehen ist der Unterschied derzeit zB. an der Frauenkirche, Dresden: http://lh3.ggpht.com/meinharderich/R...he+Dresden.jpg.
Ein krasses Beispiel auch die Christuskirche, Dresden, die auch aus weißem Sandstein errichtet wurde und mittlerweile eine praktisch vollkommen schwarze Erscheinung liefert: http://static.panoramio.com/photos/original/2948899.jpg.
__________________
Meine DAF-Galerien: Berlin China Frankreich KualaLumpur Visionen: Rathausplatz Molkenmarkt
Andi_777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.09, 14:15   #56
desktopstarrer
Mitglied

 
Benutzerbild von desktopstarrer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Beiträge: 153
desktopstarrer ist im DAF berühmtdesktopstarrer ist im DAF berühmt
@bayer:
Mit den Dom meinte ich eigentlich nur dessen Kuppel die ja auch nur sehr vereinfacht wieder aufgebaut wurde und die man heute auch nicht mehr in Originalzustand zurück versetzt . Aber es stimmt schon was pflo777 gesagt hat, dass man irgentwann auf die Idee kommen könnte die provisorische Kuppel beizubehalten. Deswegen würde ich meinen Vorschlag favoriesieren da man dann immerhin eine Kuppel hätte die annehmbar wäre wie z.B. auch die Kuppel der Sankt-Hedwigs-Kathedrale.

Ff Beiträge wurden aus dem Stadtschloss-Wiederaufbauthread hierher verschoben.
Bato
__________________
Das einzig Beständige in Berlin ist der Wandel.
desktopstarrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.09, 16:03   #57
bayer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 307
bayer wird schon bald berühmt werdenbayer wird schon bald berühmt werden
Da schau her, vom Reichstag wusste ich dass er vereinfacht und mit niedrigeren "Türmen" wiederhergestellt wurde. Vom Dom ist mir das neu. Aber bin ja auch kein Berliner. Es scheint also eine lange dortige Tradition unter Denkmalschützern in diese Richtung zu geben, dann ist das wieder etwas anderes da möchte ich mich als Außenstehender gar nicht weiter einmischen. Mir gefällt dein Vorschlag gut, eine neu interpretierte simplere Kuppel die ästhetisch zum restlichen Bau passt und auf deren Basis man später - wenn das Geld da ist - die ursprüngliche Kuppel rekonstruieren kann. Da müsste wohl vor allem statisch entsprechend die Bauvorleistung erbracht werden.
bayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.09, 21:27   #58
PhilippK
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: Pittsburgh / Beelitz
Alter: 33
Beiträge: 463
PhilippK ist im DAF berühmtPhilippK ist im DAF berühmt
Bei den Bildern auf Wikipedia kann man das ganz gut vergleichen.

Original:


(Quelle: Bundesarchiv, von: http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20081212221517)


Heute: Link zu einem Bild auf dem "The Highwayman" blog.
__________________
Potsdam - wie es plant und baut
PhilippK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.09, 01:37   #59
Aurel
Junior-Mitglied
 
Benutzerbild von Aurel
 
Registriert seit: 27.06.2009
Ort: Düsseldorf
Alter: 27
Beiträge: 63
Aurel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
jedesmal wenn ich den dom in seiner ursprünglichen form sehe frag ich mich wieso man ihn nicht wieser so aufbauen kann.
Aurel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.09, 08:32   #60
Brandname
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Brandname
 
Registriert seit: 11.09.2009
Ort: Oberbayern
Alter: 27
Beiträge: 57
Brandname könnte bald berühmt werden
Weil von der DDR wiederaufgebaut, hier eine Beton-Kuppel eingezogen worden ist, die so heute unter Denkmalschutz steht. Das hab ich zumindest mal gelesen...
Brandname ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum