Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.10, 08:51   #76
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Kleinere Projekte Prenzlauer Berg/Pankow

Komplett überarbeitet wurde derweil der Entwurf für das ImmanuelKirchQuartier (siehe auch #365). Der neue (versus alt):


Bildquelle: Goldmann Group | Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.10, 18:19   #77
avila
Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: Berlin
Alter: 36
Beiträge: 134
avila wird schon bald berühmt werdenavila wird schon bald berühmt werden
die "cantian-ecke" an der schönhauser, prenzlauer berg, ist wieder in vermarktung des liegenschaftsfonds:
http://www.liegenschaftsfonds-berlin..._allee_137.pdf
avila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.10, 19:23   #78
avila
Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: Berlin
Alter: 36
Beiträge: 134
avila wird schon bald berühmt werdenavila wird schon bald berühmt werden
Auch die Lücke Kastanienallee 63 könnte bald geschlossen sein. Eine leere Projektseite gibt's bereits:
http://www.kastanienallee63.com
avila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.10, 19:38   #79
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Kastanienallee 63

^
Vom D&H Stammarchitekten Frank Schiffer kommt dieser Entwurf:

Bildquelle: Frank Schiffer Architekt
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.10, 20:31   #80
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Kleinere Projekte Prenzlauer Berg/Pankow

Schwedter Straße 27

__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.10, 14:55   #81
Japher
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 384
Japher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer Mensch
Kleinere Projekte Prenzlauer Berg/Pankow

Laut freitag.de wird ein Altbau von ca. 1860 in der Kastanienallee 42 in Mitte abgerissen. Laut Investor hätte eine Wirtschaftlichkeitsberechnung ergeben, dass sich eine Sanierung nicht lohnen würde. Bis vor wenigen Wochen war das Haus noch vollständig bewohnt. Meiner Ansicht nach eine bedenkliche Entwicklung. Bisher war der Abriss von Altbauten in Innenstadtnähe eher die Ausnahme, vermutlich vor allem aufgrund ihrer Beliebtheit auch unter der finanzstarken Schickeria. Traurig, dass Berlin Investoren schalten und walten lässt wie sie wollen. Die geschlossene für Berlin außergewöhnliche Bebauung mit Altbauten in dieser Ecke MUSS geschützt werden!

hier der Link zum Artikel
http://www.freitag.de/community/blog...d-verdraengung
Japher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.10, 17:47   #82
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.604
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Japher Beitrag anzeigen
Bisher war der Abriss von Altbauten in Innenstadtnähe eher die Ausnahme, vermutlich vor allem aufgrund ihrer Beliebtheit auch unter der finanzstarken Schickeria.
So wird es wohl auch bleiben. Allerdings ist der betroffene Altbau ohnehin nicht gerade ansehnlich... da sehen viele "Townhäuser", die zuletzt gebaut wurden, doch deutlich besser aus. Das ganze kann also auch eine Verbesserung zur Folge haben.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.10, 19:48   #83
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.694
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Mal unabhängig vom eigentlichen Problem, der halbkriminellen Vorgehensweise: fast alle Altbauten waren zum Ende der DDR hin unansehlich. Welche Relevanz hat dies also für die Erhaltungswürdigkeit des Gebäudes?
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.10, 22:27   #84
necrokatz
Mörderkätzchen
 
Benutzerbild von necrokatz
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.295
necrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Mensch
Mal ganz ehrlich, in diesem Fall würde ich rein vom architektonsichen Standpunkt aus den Abriss und einen Neubau befürworten. Der momentane Bau ist ja eher 0815.
necrokatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.10, 22:49   #85
Baukunst
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukunst
 
Registriert seit: 04.11.2009
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 904
Baukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfach
^^
Das Gebäude ist 150 Jahre alt und gehört damit sicher zur Erstbebauung der Kastanienallee. Nach Äußerlichkeiten zu urteilen reicht da m.E. nicht aus, vor allem weil der jetzige Zustand gerade mal die letzten 20 Jahre DDR repräsentiert. Das Haus hätte besser schön saniert werden sollen, ob historisch anmutend oder modern. Hauptsache, es hätte gehalten werden können.
Baukunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.10, 00:20   #86
NewUrban
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Bremen
Alter: 34
Beiträge: 526
NewUrban könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Jai-C Beitrag anzeigen
So wird es wohl auch bleiben. Allerdings ist der betroffene Altbau ohnehin nicht gerade ansehnlich... da sehen viele "Townhäuser", die zuletzt gebaut wurden, doch deutlich besser aus. Das ganze kann also auch eine Verbesserung zur Folge haben.
Denkt eigentlich jemand auch mal an die Mieter?
NewUrban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.10, 01:30   #87
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.694
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
@Baukunst: Volle Zustimmung. Einerseits waren Vorgründerzeitbauten meist etwas schlichter, andererseits würde es mich nicht wundern, wenn da im Inneren noch einiges erhalten ist. In Leipzig gibt es da ja genügend Beispiele. Schade ist es in jedem Fall, auch wenn es kaum städtebauliche Bedeutung hat. Hier ein Bild von letzte Woche:


@NewUrban: Willkommen im Jahr 2010. Verdrängung ist insbesondere in der Ecke ja nun leider nichts Neues. Im den letzten Jahren hat sich das aber gefühlt noch einmal verstärkt.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.10, 09:13   #88
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Bei Flickr gibt es einen Photostream zur Kastanienallee 42. Beim ansehen der Bilder dürfte klar sein, dass das Gebäude komplett in Stand gesetzt bzw. saniert werden müsste. Was für den Hauseigentümer für die Verwertbarkeit eventuell auch ein Problem sein könnte, ist die relativ kleine Größe des Hauses mit nur 3 Geschossen und 2 Ladenzeilen. Ein Neben- oder Hinterhaus ist nicht vorhanden. Eine Aufstockung um ein weiteres OG sowie eines Dauchneubaus könnte recht teuer werden, da eventuell massive Eingriffe in die Bausubstanz von Nöten wären. Ist das Fundament bspw. stark genug und wie sieht es mit der Statik aus?
Auf der anderen Seite gibt es natürlich genug Beispiele vor allem in Berlin Mitte, wo aus Ruinen wahre Prachtbauten entstanden sind. Schade drum...
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.10, 12:56   #89
Vertical
Mitglied

 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 182
Vertical wird schon bald berühmt werdenVertical wird schon bald berühmt werden
Ich denke der Abriss in der Kastanienallee ist hochproblematisch. Wenn so etwas erstmal in Mode kommt folgen weitere Abrisse. Die schlechte Bausubstanz ist ein fadenscheiniges Argument. Nach der Logik hätte in den 90er Jahren sehr Vieles im Prenzlauer Berg abgerissen werden müssen. Es wurden dort Gebäude saniert die in einem wesentlich schlechtern Zustand waren.
Vertical ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.10, 14:12   #90
Japher
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 384
Japher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer Mensch
Dito. Ich sehe das genau so. Hinzu kommt natürlich, dass hier ganz gezielt bezahlbarer Wohnraum zerstört wird. Ich wette, dass der Neubau mal wieder mit "exklusiven Luxuswohnungen" wirbt. Schade auch, dass diese Entwicklung nun auch die Kastanienallee erfasst, die bisher immer noch eine recht nette, da bodenständige Gegend war. Und noch trauriger, dass ein ROT-ROTER Senat diese Entwicklung fördert
Japher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:48 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum