Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.17, 15:47   #1066
Pianist
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Alter: 44
Beiträge: 6
Pianist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mit der Verschiebung in diesen unübersichtlichen Gemischtwarenthread dürfte meine Anfrage nun endgültig ins Leere laufen... War das wirklich nötig?

Matthias
Pianist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.17, 16:01   #1067
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.651
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Gegenfrage: Was glaubst Du, wie es um die Übersichtlichkeit bestellt ist, wenn jede Neuanmeldung einen neuen Strang für den jeweiligen Bedarf nach Gratisberatung eröffnet und dieser dauerhaft stehen bleibt?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.17, 16:32   #1068
Pianist
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Alter: 44
Beiträge: 6
Pianist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also ich schreibe in sehr vielen Foren, und natürlich eröffnen da jeden Tag Leute neue Threads, dafür ist ein Forum doch da. Hier dagegen finde ich lauter Sammelthreads, in denen sich doch niemand mehr zurechtfindet.

Da bin ich doch eher für mehr Threads mit aussagekräftigen Titeln, um nicht erst ein paar hundert Seiten durchlesen zu müssen, weil vielleicht auf Seite 257 in der Mitte etwas über das Projekt steht, für welches ich mich interessiere, und auf Seite 324 unten jemand darauf geantwortet hat.

Man muss eben genug Rubriken haben, um wiederum die Zahl der Threads pro Rubrik in übersichtlichen Grenzen zu halten. Hier wäre zum Beispiel eine Rubrik für Bauplanungsrecht eine feine Sache.

Das mit diesen gemischten Endlos-Threads scheint echt ein spezifisches Phänomen dieses Forums zu sein...

Gibt es denn vielleicht irgendwo ein vollkommen anderes Forum, wo man die Möglichkeit einer Bebauung eines konkreten Grundstückes durchdiskutieren könnte?

Übrigens: Natürlich sollen solche Sachen dauerhaft erhalten bleiben, denn so ein Forum ist doch eine Wissens-Sammlung, und auf die können dann auch andere zugreifen, die eine ähnliche Frage haben. Ich bin jedenfalls ein großer Fan von Schwarmintelligenz, weil man dadurch auf Dinge gestoßen wird, auf die man alleine vielleicht nicht gekommen wäre.

Matthias
Pianist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.17, 15:55   #1069
Volker Thies
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.03.2017
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 73
Volker Thies ist im DAF berühmtVolker Thies ist im DAF berühmt
Mal eine Frage: Von welcher öffentlich zugänglichen Stelle aus in Wiesbaden habe ich eine gute Chance, das Hochhausgebiet Schelmengraben (Dotzheim) vernünftig im Überblick zu fotografieren? Neroberg oder Lahnstraße sind mir jetzt eingefallen. Technisch habe ich ein 18-55er und ein 120-300er Tele zur Verfügung.

Falls die Frage hier falsch ist, bitte an die richtige Stelle verschieben. Vielen Dank!
Volker Thies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.17, 13:58   #1070
Pianist
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Alter: 44
Beiträge: 6
Pianist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also hier scheint sich nichts zu tun. Kennt jemand ein Forum, wo die Leute vielleicht etwas hilfsbereiter sind? An sich müsste es doch in einem Architektur-Forum genug Leute geben, die sich mit Bauplanungsrecht auskennen und solche Projekte schon selbst durchgezogen haben, von daher bin ich über die mangelnde Resonanz schon ziemlich verwundert...

Matthias
Pianist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.17, 21:42   #1071
Pandekage
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 15.12.2014
Ort: Kalifornien
Alter: 26
Beiträge: 5
Pandekage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ziel, in DE zu arbeiten - aber müde von Archstudium?

Ah, die Studio-atmosphäre, es bringt Erinnerungen für jeden Archi-student, oder? Aber ich habe genug davon.. Ich habe eine kleine Krise, dazu ihr vielleicht Meinungen geben könnt.

So, ich bin jetzt Architekturstudent (Masters) in Berlin, im 2. Semester, aber habe mein Bachelors (auch in Architektur, 5 Jahren) in den USA gemacht. (ich bin Ami, deshalb ist mein Deutsch leider schlecht) Mein Ziel ist in Deutschland als Architekt arbeiten zu können, und von was ich verstehe können Leute mit Abschluss in DE ohne Begrenzungen hier arbeiten. (die sind wie EU-Bürger betrachtet) Das war bis jetzt mein Plan.

Aber ich bin müde von der Dreckigkeit und Unsicherheit von Architekturstudium, und möchte zu was sauberes wechseln. Ein Programm mit nur Bücher, Papiere und ein sauberes Tisch statt Styrodur, Gips, Kaffeine und Übernachtungen im Studio. Habt ihr vielleicht Empfehlungen für etwas, das auch Verbindung zur Architektur hat, und ermöglicht mich, wieder in Architektur arbeiten zu können?

Sorry, dass dieses Post so lang war, und so grammatisch chaotisch ist. Jede Hilfe wäre hilfreich
Pandekage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.17, 09:15   #1072
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.402
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
^^ Das es keinen Thread zum Bauplanungsrecht gibt, mag zweierlei Gründe haben.

1. Nach meiner Einschätzung sind die meisten DAF-User so wenig mit dem Thema vertraut, als dass sie sich in der Lage sähen, darüber zu diskutieren; abgesehen davon ist es ja auch kein wirklich prickelndes Thema.

2. Bauplanungsrecht wird meistens sehr einzelfallbezogen diskutiert, weil die örtlichen (auch politischen) Verhältnisse und die Praxis der Ämter so sehr voneinander abweichen, als Beispiel sei auf die in verschiedenen Unterforen immer wieder aufkommenden Hochhausdebatte verwiesen. Der Teufel steckt so sehr in Details, deren Diskussion kaum von allgemeinerem interesse sein dürfte.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.17, 08:56   #1073
Edith
Debütant

 
Registriert seit: 29.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1
Edith befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
undefinierbare Schwingungen in Wohnung

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und hoffe, dass ich hier eine Antwort auf meine Frage/Problem bekomme.

Hintergrund ist Folgender: ich werde seit Dezember in der Nacht von Vibrationen geweckt. Es ist nicht der akustische „Lärm“ sondern mein Bett wackelt. Mit Ausnahme meiner Nachbarin nimmt sonst niemand diese Störung im 8 Parteien Mietshaus wahr. Bislang kann ich das Problem nicht lokalisieren und auch nicht die Quelle benennen, meine Assoziation ist eine Waschmaschine im Schleudergang, sicher ist das allerdings nicht. Ansprache aller Mieter und ein Aushang des Vermieters blieben ergebnislos.

Meine Frage nun: Wir wohnen im Dachgeschoss. Die Untersuchung des Dachbodens durch einen Schädlingsbekämpfer steht zwar noch aus, ich verspreche mir davon aber nichts. D.h. Die Quelle kann nur eine Mietpartei unter uns sein. Welche Gründe gibt es nun, dass sich die Schwingungen offenbar ausschließlich nach oben ausbreiten und die Mieter darunter es nicht wahrnehmen. Könnte mir das eventuell jemand erklären?

Vielen Dank
Edith
Edith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.17, 12:10   #1074
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.402
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Sie könnten mal der Spur "tieffrequenter Schall" nachgehen. Man spricht auch von unhörbarem Lärm, dessen Ursache Schallwellen in einem Frequenzbereich sind, die das menschliche Ohr nicht mehr hören kann; sie werden oft als Vibration oder Erschütterung wahrgenommen.

Über die Ursachen kann man nur spekulieren, aber die Schallquellen sind sehr vielfältig und müssen gar nicht unbedingt im Haus liegen.

Klick: Umweltbundesamt
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.17, 23:46   #1075
framo
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 02.10.2013
Ort: Düsseldorf
Alter: 50
Beiträge: 6
framo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Baudetails

Hallo Forum,

ich hoffe das ist die richtige Stelle um meine Frage zu veröffendlichen.
Ich suche eine Seite o.ä. die mir erklärt, mit welchem Durchmesser Gas und Wasserleitungen bemessen werden.
Aktuell wird hier in Düsseldorf vor meiner Tür alles aufgerissen, für ein Neubaugebiet....3 MFH 62 Wohnungen inkl. Tiefgaragen.
Ich frage mich wie dieser Mehrbedarf abgepuffert werden kann, bzw, wie, wo angeschlossen wird.
Muß man nicht irgendwann die "Hauptleitungen" vergößern ?
Welche Reserven werden bei den Durchmessern eingeplant ?
Viele Fragen..., ich weiß, aber wo soll ich fragen wenn nicht hier ? :-)
Würde mich über Antworten freuen ! Danke..

Grüße framo
framo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.17, 08:30   #1076
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.402
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Bei Wasser- und wohl auch Gasleitungen wird natürlich der Innendurchmesser mit einer Nennweite DN angegeben, weil der Außendurchmesser vom Rohrmaterial abhängt. Ein Rohr von DN 100 ist in PVC natürlich im Außendurchmesser dünner als in Steingut oder Beton. Das Material hängt vom Verwendungszweck ab, etwa von der Druckbelastung.

Die Dimension von Abwasseranlagen hängt primär von der Einwohnerzahl und den einleitenden Industriebetrieben ab. Und klar, wenn man in den Außenbezirken baut, müssen die Hauptsammler auf dem Weg zur Kläranlage irgendwann mitwachsen; wenn sie nicht ausreichen, merken wir dass, wenn bei Starkregenereignissen durch den Rückstau die Kanaldeckel wegfliegen. Die zentralen Hauptsammler, die durchaus fast das Maß von U-Bahntunneln haben können, lassen sich allerdings nicht ohne weiters erweitern.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.17, 10:09   #1077
archibald
Debütant

 
Registriert seit: 25.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2
archibald befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
HOAI-Leistungsphase 9

Die HOAI gibt ja neun Leistungsphasen vor. Ist es richtig, dass die Leistungsphase 9 (Objektbetreuung) bei privaten Bauvorhaben nicht üblich ist?
Wenn ja, warum ist das so?

Man ist doch als Bauherr gerade daran interesiert, dass einem ein Profi bei eventueller Mängelbeseitigung zur Seite steht. Und wer könnte das besser, als derjenige, der auch für die Bauleitung zuständig war?
archibald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.17, 12:37   #1078
hinterfrager
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2017
Ort: Wartenberg
Beiträge: 19
hinterfrager befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Passivhaus Mehrkosten?

Hallo Gemeinde,

ich beschäftige mich mit den Themen Neubau Einfamilienhaus und versuche mich gerade in den Komplex Energieeffizienz einzufuchsen. Grundsätzlich sollte beim Neubau die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielen, d.h. wir würden gern so gut es geht auf nachwachsende Rohstoffe zurückgreifen und das Haus in Passivhausbauweise errichten lassen (vielleicht so in der Richtung drittes Bild).

Ich weiß natürlich, dass grundsätzliche Preisüberschläge nicht die bevorzugte Auskunft des Forums sind. Deshalb meine Frage: Gibt es jemanden, der sich mit Passivhäusern auskennt und vielleicht selbst eins hat bauen lassen (oder solche plant)? Welche Mehrkosten kamen da beim Bau auf euch zu und wie viel Einsparung bringt das fertige Haus dann? Ich möchte ungern bei einem Architekten anfragen der diese Projekt realisiert weil ich da "frisierte" Zahlen bei Angeboten vermute.

Viele Dank für eure Antworten!

VG
hinterfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.17, 15:18   #1079
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.402
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Probier's mal hier. Das ist ein kreativer Ableger des Frankfurter Wohnungsbaukonzerns ABG Frankfurt Holding AG und des Energieversorgers Mainova AG
Nur wer fragt, kriegt auch ne Antwort. Und gib mal Laut, ob was bei rauskam.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 17:19   #1080
websurfer83
Debütant

 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1
websurfer83 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hilfe: Wo wurde dieses Bild aufgenommen?

Hallo zusammen,

bisher war ich immer nur lesend als Gast hier im Forum, aber nun habe ich mich doch registriert.

Gleich zu Beginn habe ich einen "Hilferuf":
Kann mir jemand sagen, wo dieses Bild aufgenommen wurde?


http://www.peakpx.com/452352/women-s...e-flats-outfit
(Hinweis: Bild unterliegt Creative Commons-Lizenz CC0 und darf direkt eingebunden werden, siehe auch obigen Link.)

Die Hochhäuser im Hintergrund sind äußerst interessant, aber leider nur sehr unscharf zu erkennen. Gerne würde ich erfahren, aus welcher Ecke diese Aufnahme stammt. Die Randsteine abwechselnd "hell-dunkel" könnten vielleicht schon einen Anhaltspunkt für die grobe Region geben. Kann es irgendwo in Osteuropa sein?

Es wäre nett, wenn hier vielleicht Ansätze kommen würden, wo das vielleicht sein kann.

Vielen Dank und viele Grüße
websurfer83.

-----------------
Mod: Direkteinbindung entfernt, bitte fremde Rechte beachten und bei zulässigen Einbindungen immer den Inhaber der Bildrechte angeben, siehe Richtlinien. Hier ein Direktlink zum Bild.
websurfer83: Danke für den Hinweis. Bild unterliegt Creative Commons-Lizenz CC0 und wurde direkt über die Ursprungs-Seite eingebunden.

Geändert von websurfer83 (24.09.17 um 18:20 Uhr)
websurfer83 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum