Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.08, 21:45   #1
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.844
Kostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein Lichtblick
EKZ-Stadtquartier Viktoriastraße [Entwurf]

Der Hamburger Investor ECE, der schon am Limbecker Platz in Essen aktiv ist, will für 180 Millionen Euro nun auch in Bochum ein großes innenstädtisches Einkaufscenter bauen.
So soll auf 20.000 qm in bester Citylage die „Rathaus-Galerie” entstehen.
Gebaut soll der Einkaufscenter auf dem Gelände des Landgerichts, welches abgerissen und im östlichen Teil der Innenstadt neu gebaut wird, sowie auf der Fläche des Telekomgebäudes, das auch abgerissen werden soll.
Zusammen mit weiteren Flächen, die zum Teil schon vom Investor aufgekauft worden sind soll ein neues Geschäftsviertel entstehen, das sich vom Gelände des Landgerichts bis zum Willy-Brandt-Platz am Rathaus erstrecken würde.
Mit angedacht ist dabei die Umwandlung der Viktoriastraße zu einer Fußgängerzone - mit direktem Lauf zum neu gebauten Bongard-Boulevard und via Husemannplatz zur Kortumstraße.
Auslöser der konkreten Planung ist der beschlossene Abriss des Landgerichts an der Viktoriastraße in der Bochumer Innenstadt.

Quelle: WAZ
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.08, 22:02   #2
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Erst Oberhausen dann Duisburg und Essen und jetzt Bochum ich mein Konkurrenz unter den Städten fördert ja bekanntlich das Wachstum aber bei solchen Projekten sollte man vllt doch mal an eine Zusammenlegung der Ruhrgebietsstädte nachdenken,obwohl dann auch wieder ohne ende neue Probleme entstehen würden. Sicherlich gut für Bochum aber die Frage ist nur noch wann Baut Dortmund ne neue Galerie oder Mall.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.08, 22:32   #3
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
@Westropolis
Auch in Dortmund plant ECE auf dem ehemaligen Thier Gelände ein Einkaufszentrum mit 32000 qm Einkaufsfläche.
Prinzipiell finde ich das Engagement von ECE im Ruhrgebiet sehr gut. Sowohl in Dortmund und Essen als auch in Bochum handelt es sich um zu revitalisierende Flächen in der City. Ob sich die Städte damit letztlich nicht doch gegenseitig die Kundschaft abgraben wird sich zeigen. Für Bochum erscheinen die Pläne tatsächlich ein wenig zu groß dimensioniert. Ob hierfür tatsächlich das "Merck & Finck" Gebäude sowie das Telekom Gebäude weichen müssen ist auch fraglich.
Es steht zu befürchten, dass hier ähnliches wie in Essen geplant wird. Will heißen: Ein fensterloser Einkaufsklotz mit billiger Aussenfassade.
Aber bevor ich hier anfange schwarz zu malen gilt es erst mal die konkreten Pläne abzuwarten...

Geändert von nikolas (09.01.08 um 22:26 Uhr)
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.08, 00:08   #4
Dietmar.du
Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Duisburg
Alter: 59
Beiträge: 142
Dietmar.du befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Und in Recklinghausen plant MFI ein Center mit 90 bis 110 Läden für bis zu 180 Mio. Euro. Hinzu kommen noch die Vorhaben in Moers, Dinslaken, Krefeld, Neuss, Bilk etc., nicht zu vergessen die geplante Erweiterung des CentrO auf 100.000qm Frage mich nur, ob da nicht jeder die Kunden der anderen mit einkalkuliert hat.
Dietmar.du ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.08, 16:43   #5
Wohnklotz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.10.2007
Ort: Unkraut-Betonzwinger
Alter: 38
Beiträge: 234
Wohnklotz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
@ westropolis
@ nikolas

Falsch.
Ausnahmsweise war Bochum mal die erste Stadt, die ein ausserstädtisches Einkaufszentrum hatte, nicht Unterhausen.
(das erste oder zweite in Deutschland ÜBERHAUPT)
-Und selbst wenn das Centro auf 100.000 qm vergrössert würde, wäre der RuhrPark immernoch 20.000qm grösser.

Desweiteren finde ich auch, dass die Bochumer lieber, wie es mehr oder weniger immer schon tradition war, zugunsten der anderen Städte zurückstecken sollten.

Sie können doch auch nach Essen oder Dortmund zum einkaufen fahren, wenn sie mal wieder etwas in Bochum nicht bekommen können.
-Die Studien gab es ja, die die Mängel der Bochumer Innenstadt gezeigt haben.
Wieso die eigene Stadt am leben erhalten, wenn man dafür anderen beim Wachstum helfen könnte??
-und Ihnen die Rechtfertigungen liefern könnte, weiter bauen zu müssen, wegen der vielen Shoppingtouristen aus anderen Städten.

So wird das nix mit der Metropole Ruhrgebiet...wenn "man" sich SO gegenseitig blockiert...
Wieso expandiert überhaupt das Centro? -wenn angeblich keine Kunden da sind?

-allerdings ist eine Metropole Ruhrgebiet mit einem 150qm grossen Loch (Gelsenkirchen und Herne noch NICHT eingerechnet) zwischen Dortmund und Essen irgendwie auch komisch finde ich... -oder???

Westropolis
"Sicherlich gut für Bochum aber die Frage ist nur noch wann Baut Dortmund ne neue Galerie oder Mall"

Ja, stimmt. Vielleicht baut Dortmund auch noch ein Einkaufzentrum, und von daher sollte man in Bochum warten bis dies irgendwann einmal geschieht.
-sonst könnte man sich ja noch dreisterweise einen Vorteil schaffen.
Das könnte sabotage am Umsatz in Dortmund sein und wäre dann nich zu tolerieren.

+
Hallo? Eine Zusammenfassung des Ruhrgebietes ist doch kein Allheilmittel !!??!!
-oder irre ich mich da?? Wo ist da der Bezug zum Thema???
Die FLÄCHE/ANREISEZEITEN/KOSTEN oder EINWOHNER bzw VERBRAUCHERZAHLEN werden dadurch doch nicht kleiner.

-Es sei denn, man benachteiligt die Bewohner einige Städte/Regionen zugunsten anderer Städte. -und nötigt damit diese Leute wegzuziehen.
Aber in Anbetracht dessen, dass es schönere Gegenden als das Ruhrgebiet gibt, und man seine vernachlässigte/vertrocknete Heimatstadt eh verlassen müsste, kann man auch GANZ woanders hin ziehen.... -ich würde das tun.
Ich ziehe doch nicht von Herne oder Bochum nach "Essen"??! wenn HIER alles totgespart wurde.
-dann gehe ich eher nach Köln oder Hamburg z.B.

Ich denke mal das Europas Nr.1 Betreiber nicht vollkommen blind 180 Mio. in ein "Provinzstädtchen" wie Bochum investiert, wenn sie sich nicht sicher wären, dass die Kohle gut investiert ist. -sonst wären sie ja auch nicht so gross geworden...oder?

JAJA.
Hochwertige Bekleidung, Porzellan/Glass + Lebensmittel braucht man bekanntermassen nur in ECHTEN Grosstädten, das Projekt ist für "Klein-Bochum" sicher überdimensioniert...

-Oder man fährt nach Recklinghausen. (ist auch ne ganze Nummer grösser...)
Wohnklotz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.08, 18:08   #6
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.844
Kostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein Lichtblick
Dass es nicht unbedingt wie das Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen aussehen muss, zeigt das geplante Projekt ,,Rathaus-Galerie,, in Leverkusen.

http://www.ece.de/de/geschaeftsfelde...te/center/rgl/

Geändert von Kostik (24.03.09 um 20:51 Uhr)
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.08, 14:47   #7
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bieterkampf um altes Postgebäude

Die Telekom beabsichtigt das alte Postgebäude am Willy- Brandt Platz zu verkaufen. Sowohl der Investor ECE (der auf dem benachbarten Gerichtsstandort ein neues EKZ plant), als auch die Stadt Bochum haben Interesse bekundet. Die Stadt plant dadurch den Deal zwischen ECE und Telekom zu verhindern, um sich sämtliche Planungsoptionen für den innersten Stadtkern offen zu halten.
Quelle:Ruhr Nachrichten
Meiner Meinung nach tut die Stadt Bochum gut daran den geplanten Verkauf an ECE zu verhindern.
Bei dem ehemaligen Postgebüde handelt es sich um einen repräsentativen Altbau an "prominentester" Stelle und ließe sich nach einer Sanierung sicher gut als attraktive Bürofläche vermarkten.
ECE hingegen sollte sich hingegen mit der Gerichtsfläche begnügen, da ja grundsätzlich ein Bedarf nach größeren Einzelhandelsflächen in der Bochumer City besteht. (Der Leerstand bzw. die 1- Euro Shop Nutzung beschränkt sich ja überwiegend auf kleinere Einzelhnadelsflächen) Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass ein EKZ in der Größenordnung Gerichtsviertel + ehem. Post für Bochum angemessen ist.
Herr Brockhoff (von Brockhoff & Partner Immobilien) hatte kürzlich die Planungsdezernenten von Bochum aufgefordert, sich stärker für eine Zusammenlegung der innerstädtischen Einzelhandelsflächen zu engagieren. Das "Klein - Klein" in der Innenstadt sei nicht mehr zeitgemäß und würde deshalb auch nicht nachgefragt. Bochum sei da vollkommen falsch aufgestellt. Er sehe die Stadt von daher in der Pflicht sich mit den Bestandsbesitzern in der City zusammenzusetzen um diesen Prozess zu moderieren. Ein erfolgreiches Facility- und Flächenmanagement aller Beteiligten könne letztlich sogar eine Ansiedlung von ECE u.ä. verhindern.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum