Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.18, 13:25   #151
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.294
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von jan85 Beitrag anzeigen
... selbst der ÖPNV ist dicht getaktet und funktioniert hervorragend. ...
Soll jetzt ein Großsiedlung-Look ohne differenzierte Fassaden auch noch Voraussetzung für dichte ÖV-Taktung sein? Man braucht die geplanten Neubauten auch nicht mit Gründerzeithäusern zu vergleichen, da es solche in der Europacity mW nicht gibt - die Frage ist, ob man mit verschiedenen Klinkerfarben usw. etwas differenziertere Fassaden schaffen könnte, was sicherlich ohne Hundekot auf den Bürgersteigen o.ä. ginge. Auf den Visualisierungen (zuletzt #127) wird ein Look um den Block durchgezogen - das kann man bestimmt differenzieren und zwar nicht einige Geschosse anders, sondern Fassaden an einigen von einem Treppenhaus erschlossenen Abschnitten (die übliche Aufteilung) anders.

An Gründerzeitvierteln werden u.a. Durchmischung und Vielfalt geliebt - etwas gestalterischer Vielfalt kann man ohne besondere Mehrkosten schaffen (wenn man nur will).

BTW: Wünsche nach einem Höhenakzent an der Ecke gab es auch hier. (Der Miniturm sollte selbstredend eine etwas andere Fassadengestaltung als die niedrigen Teile bekommen.)

Und übrigens - ich habe in Plattenbausiedlungen gewohnt, gelungen fand ich die Groß-Einerlei-Gestaltung auf keinen Fall.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.18, 13:48   #152
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 521
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
.. mit Gründerzeithäusern zu vergleichen, da es solche in der Europacity mW nicht gibt - ...

An Gründerzeitvierteln werden u.a. Durchmischung und Vielfalt geliebt - etwas gestalterischer Vielfalt kann man ohne besondere Mehrkosten schaffen (wenn man nur will).
In einem Nachbar-Thread bereits thematisiert und Fotos der Altbauten verlinkt: http://www.deutsches-architektur-for...=11522&page=12
(bis zum - derzeit letzten - dortigen Post #176 lesen!)

Hier im Thread wiederum (von mir) schon unter Post #93 herausgestellt:
Zitat:
Zitat von Hallole Beitrag anzeigen
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf.../19352874.html
Ein auch sonst lesenswerter Artikel zum Einstieg, beispielsweise sieht demnach Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin, es kritisch, dass das Areal als öffentliches Eigentum von der Bahn schnell und ohne große Auflagen privatisiert wurde und somit die "Chance, hier wirklich etwas Modellhaftes zu verwirklichen", nicht genutzt worden sei. Zwar seien im Masterplanverfahren Anregungen von Anwohnern eingeflossen, aber scheinbare Kleinigkeiten, wie bestimmte Baumgruppen, altes Kopfsteinpflaster oder historische Mauern, die identitätsstiftend wirken können, würden nur an manchen Stellen erhalten.
[...]
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.18, 14:16   #153
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 1.525
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
@Bau-Lcfr: Auf so einem Niveau kenne ich Dich sonst eigentlich nicht. In Zusammenhängen lesen und denken wird Dich ja hoffentlich nicht überfordern.

Zur Sicherheit sei es aber doch klar gestellt: Deine unschöne Pauschalaussage bzgl Großsiedlungen habe ich mit einem mE soliden Beispiel widerlegt (dass ich umgekehrt nicht ALLE Großsiedlungen gelungen finde, habe ich zwar nicht explizit gesagt aber implizit offen gelassen, gerade auch mit dem letzten Satz, der auch nicht gelungene Beispiele denkbar macht und Dir somit nicht Deine Erfahrung abspricht). Die Bezüge zu diesem konkreten Projekt erschließen sich, wenn man die Grundaussage vor dem OT verstanden hat. Dein Versuch eines billigen Verrisses bezüglich ÖPNV und Hundekot ist somit weit unter Deinem und meinem Niveau und geht ebenso weit an einem sachlichen und produktiven Austausch vorbei. Ich denke und hoffe mal, dass Du das selbst merkst und mir künftig keinen solchen Unsinn in den Mund legen wirst. Was ich wie meine, habe ich mE ausreichend klar gemacht. Wenn Du es nicht verstehen willst, kann man sich so eine Diskussion auch gleich ganz sparen. Dafür ist mir meine Mühe und Zeit zu schade.

BTT: Dieses Projekt spielt mE gestalterisch eher im grauen Mittelfeld aber als Gesamtkonzept finde ich es wie gesagt dem bisherigen Anschein nach recht solide. Jedenfalls insgesamt nichts, was die heftigen Reaktionen nachvollziehbar erscheinen ließe. Dass es kleinteiliger und überhaupt etwas anspruchsvoller sein könnte, kann man auch sachlich ausdrücken.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.18, 14:18   #154
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 521
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Zitat:
Zitat von DickesB Beitrag anzeigen
apropos Stimmann

Nachfolgend ein Link zu einem Artikel der FAZ, in dem Stimmann seine (ernüchternde) Meinung zur Europacity äußerte. ...

Ursächlich für das Scheitern ist nach Stimmann vor allem der "Umgang mit der Bodenfrage und der daraus folgenden Art der Stadtproduktion".
Exakt dieser Artikel wurde bereits im die "Europacity" im Allgemeinen thematisierenden Thread verlinkt: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=176
Die diesem Post vorausgehenden und folgenden Beiträge im Speziellen und überhaupt diesen Thread empfehle ich zur Lektüre im Allgemeinen..
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.18, 17:34   #155
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.294
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Das Thema der weniger oder mehr kleinteiliger/differenzierter Gestaltung kommt öfters, wie hier in Friedrichshain/Stralau - in diesem Fall geht es um einen sehr, sehr langen Büroblock. Es wird manchmal mit der Bodenfrage und der Parzellengröße verbunden, doch das muss nicht zwingende Voraussetzung kleinteiliger wirkenden Projekte sein - oft genug baut ein Investor ganze Quartiere und verpasst den Häusern differenzierte Fassaden. Das Düsseldorfer Grafental wäre noch so ein Beispiel, auch wenn ich den Eindruck bekomme, dass die Bemühungen mit jedem Bauabschnitt nachlassen.

Bei dem zuletzt diskutierten Projekt zeigen die Visualisierungen stets die eine Straßenecke - ist das bereits fast alles oder zieht sich die Fassade nach dem Schema F noch viel länger?

Falls die horizontale Großmassstäblichkeit Absicht eines Stadtplaners oder einer Stadtplanerin sein sollte, darf durchaus gefragt werden, was daran "cool" sein sollte und ob es endlos hingenommen werden muss. Ein kleines Bildchen ist etwas anderes als Tag für Tag entlang so einer langweiligen Fassade latschen zu müssen. Selbst wenn in diesem konkreten Fall noch schlechter ginge und man dem Suizid (knapp) widerstehen könnte, sehr leicht könnte man nachbessern - und sollte es tun.

Das Thema kam übrigens bereits bei den Bürobauten am Spreeufer östlich vom HBf. Ich musste sie in den letzten Tagen sehen und lengweilige Ödnis war der erste Gedanke - welch eine Anti-Visitenkarte der Stadt. Vielleicht braucht die Stadt eine Gestaltungssatzung, die eine deutliche Gestaltungsänderung nach X Metern Länge vorschreibt?
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.18, 23:23   #156
UrbanFreak
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 297
UrbanFreak ist im DAF berühmtUrbanFreak ist im DAF berühmt
^Bei dem von dir zitierten Projekt in Stralau sehe ich das Ergebnis sogar positiv. Die vorhandene Struktur ist relativ komplex und abwechslungsreich (Gründerzeitbauten, verschiedener Architektur (z.B. das wunderschöne renovierte Hostel direkt am Ostkreuz), aber auch moderne Villen oder Mietskasernen auf der anderen Seite der Gleise.

In dieses ganze Labyrinth, schmiegt sich der dortig geplante Büroriegel entlang der Gleise um den dort (ebenfalls) abwechslungsreichen Häusern (Townhouses, Lofts, renovierte Altbauten) vom Lärm der Gleise abzuschotten.

Bei der Europacity wiederum, handelt es sich einfach nur um eine Anhäufung nichtssagender Klötzchen, mit einigen (zugegeben) wenigen Hightlights, die - wie eine Insel - von Bahngleisen abgeschottet werden.

Das wird der Lage dieses Viertels einfach nicht gerecht und ist zutiefst enttäuschend. Ich bleibe dabei: Eine Totgeburt und Mega-Fehlinvestition.
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 01:24   #157
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.294
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Unter #152 wird u.a. die Bedeutung der scheinbaren Kleinigkeiten, die Identität stiften, betont. Ein Beispiel einer witzigen Lösung in der Europacity, die mir in den letzten Tagen aufgefallen ist - neben dem HBf-Nordeingang gibt es blinde Wände, auf den Fassaden aufgemalt wurden, was die übliche Wirkung blinder Wände kaschiert (hinter der Haltestelle). Es hat bestimmt nicht die Welt gekostet. Auf den Visualisierungen (zuletzt #127) finde ich nichts witziges oder ungewöhnliches:



Es scheint, an die blinden Wände wird gerade angebaut - ich fürchte, mit 0815. In so einer Lage am Wasser sollte man sich Orte wie Düsseldorfer Medienhafen, die Docklands oder Amsterdam zum Vorbild nehmen - mit Kleinteiligkeit und/oder Phantasie. Nehmen wir das zweite Bild hier unter #35 - der Bürobau u.a. mit Booking.com vereinnahmt fast die ganze Seite des Platzes. Er scheint der frühen Moderne zu gehören, das Staffelgeschoss der Nachkriegszeit. An der Ecke gibt es einen kleinen Uhrturm - und schon wirkt der für die Umgebung gewaltige Bau anders.
Ich kenne einen Bau im Düsseldorfer Quartier Central, wo es auf der Fassade eine Uhr aus leuchtenden Streifen gibt. Vielleicht könnte der Bau hier irgend eine in besonders origineller Form bekommen? Oder Fassadenkunst. Oder etwas anderes, was man nicht an jeder Ecke sieht.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 13:34   #158
Spreetunnel
Mitglied

 
Registriert seit: 08.11.2013
Ort: Berlin / Milos (GR)
Beiträge: 127
Spreetunnel ist einfach richtig nettSpreetunnel ist einfach richtig nettSpreetunnel ist einfach richtig nettSpreetunnel ist einfach richtig nettSpreetunnel ist einfach richtig nett
Dort wird für die S21 gebaut, wenn die Arbeiten beendet sind, dann werden die Häuser mit den bemalten Brandwenden in gleichem Stil nach Westen hin erweitert.
Spreetunnel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 13:56   #159
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 48
Beiträge: 438
Baukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nett
@Bau-Lcfr: Ich kann Deine Argumentation schon nachvollziehen. Wie ich schon schrieb, wären mir etwas Kunst am Bau oder andere architektonische Akzente sehr lieb.

Aber Du vergleichst auch hier wieder Äpfel mit Birnen. Das ganze Gebiet der Europacity hat ja praktisch keine Orginalbebauung (mehr), nur im Süd-Osten stehen noch ein paar alte Wohnhäuser.
Ganz anders ist es in den Londoner Docklands oder in den von Dir beschriebenen Stadtvierteln von Amsterdam.
Gerade in den Docklands habe ich aber auch viele Bürogebäude als beliebig und rein funktional empfunden.
Wie soll es auch anders sein? Kaum ein modernes Gebäude steht zwingend an dem Platz wo es halt errichtet wurde. Fast alle modernen Gebäude, egal ob in London, Singapur oder Berlin, könnten genau so gut auch woanders errichtet werden.

Das ganze Viertel als Todgeburt zu bezeichnen empfinde ich anmaßend. Nochmal: Das war beim Potsdamer Platz auch so, wurde auch mit der fehlenden Kleinteiligkeit begründet und hat sich schnell als falsch erwiesen.

Die Europcity hat aber eine ganz andere Zielsetzung als der PP. Sie soll ein Büro- und Wohnquatier werden, kein Stadtzentrum. Das der geplante Büro- und Wohnraum vermarktet und dann genutzt wird, steht für mich außer Frage. Wenn dann noch Geschäfte für den täglichen Bedarf, Restaurants und Freizeiteinrichtungen dazu kommen, entsteht die Urbanität von alleine.

Zur Lage am Wasser: Da ist ja nur ein kaum genutzter Kanal, der an dem Viertel vorbeiführt und das ist ja nun in Berlin alles andere als ein Alleinstellungsmerkmal.
Ein Yachthafen hätte nichts gebracht. Schwimmen will dort vermutlich auch keiner. Der Park am Wasser, die Fußgängerbrücke über den Kanal und der Weg am Wasser entlang, sind fürs Erste ein guter Kompromiss.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 14:04   #160
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 521
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Spreetunnel Beitrag anzeigen
Dort wird für die S21 gebaut, wenn die Arbeiten beendet sind, dann werden die Häuser mit den bemalten Brandwenden in gleichem Stil nach Westen hin erweitert.
Richtig!
Und der passende Thread mit ausführlichen Besprechungen dazu nebst Fotos und Visus: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=148
http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=151

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
..
Es scheint, an die blinden Wände wird gerade angebaut - ich fürchte, mit 0815. In so einer Lage am Wasser sollte man sich Orte wie Düsseldorfer Medienhafen, die Docklands oder Amsterdam zum Vorbild nehmen - mit Kleinteiligkeit und/oder Phantasie...
"Lage am Wasser"
Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass du den Überblick verloren hast.
"Lage am Wasser" ist woanders, z.B. da: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=119
http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=145
http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=141
http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=146

Vielleicht solltest du dir - bei deinem nächsten Berlin-Besuch - bei schönem Wetter mal so zumindest eine Stunde Zeit für einen "Europacity"-Rundgang nehmen..?
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.18, 01:58   #161
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.294
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ In Düsseldorf gilt der Medienhafen als besonders hip, obwohl längst nicht alle Bauten direkt am Wasser stehen - viele 2-3 Straßenblocks vom Wasser entfernt. Dennoch kann man die Ufer etwa in der Mittagspause leicht erreichen. Nicht mal die Nähe des Industriehafens verhindert, dass hin und wieder Spitzenmieten erreicht werden - zu den bekanntesten Firmen, die in den Medienhafen ziehen, zählt Trivago.

Durch die nahe Industrie kann man in großen Teilen des Medienhafens keine Wohnungen bauen - ein Problem, das in der Europacity nicht existiert? Zur Attraktivität des Gebiets trägt die Vielfalt der Farben und Formen (#284) bei - ich fürchte, diese fehlt in der Europacity weitgehend.

Noch ein Gebiet in der Wassernähe mit Gestaltungsvielfalt - die Hamburger Hafencity. Auch dort steht nicht alles direkt am Wasser - solche Klinkermuster auf den Wänden etwa wie unter #11 zu sehen, könnte man leicht auch hier schaffen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.18, 11:21   #162
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 48
Beiträge: 438
Baukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nett
@Bau-Lcfr: Ich schätze Deinen Eifer und Einsatz für schönere Architektur, aber ich bleibe auch dabei, dass Du um Deine Ansicht zu untermauern gerne Äpfel mit Birnen vergleichst.

Konkret ist das hier so, dass Du eine der architektonischen Top Adressen in Hamburg und Düsseldorf, die auch noch über Altbausubstanz verfügen, im Ganzen mit einem Teil eines von vielen Neubauvierteln in Berlin vergleicht und das nur um Deine feststehende Meinung zu untermauern, das es überall besser ist als in Berlin...

Die Europacity wird sicher nicht perfekt, ich bin aber sicher, dass es ein lebendiges neues Stadtviertel wird.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.18, 23:53   #163
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 521
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Zuletzt http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=102 bzw. http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=103




(Fotos: Hallole)
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.18, 00:42   #164
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 521
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
^ Auf diesem Areal wurde diese Woche eine 500 kg-Bombe aus dem 2. WK gefunden und heute entschärft: https://www.rbb24.de/panorama/beitra...destrasse.html
Ein Foto zeigt dort die genaue Fundstelle, nämlich gegenüber vom "The One"-BV / BUWOG und dicht an der Heidestraße. Neben dem Hauptbahnhof und Ministerien mussten auch die Wohnhäuser geräumt werden; 10.000 Menschen waren davon betroffen, ganz zu schweigen von ÖPNV-Nutzern und Autofahrern.
Bis 2016 fand da alljährlich das Deutsch-Amerikanische Volksfest statt..

Auch auf dem Areal eines ehemaligen Güterbahnhofs stieß man z.B. 2017 auf so eine Bombe: http://www.deutsches-architektur-for...70&postcount=8
Noch ca. 3000 solcher Funde werden in Berlin vermutet..
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.18, 13:47   #165
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 521
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Zur Erinnerung:
Zitat:
Zitat von Hallole Beitrag anzeigen
[..]
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf.../19352874.html
Ein auch sonst lesenswerter Artikel zum Einstieg, beispielsweise sieht demnach Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin, es kritisch, dass das Areal als öffentliches Eigentum von der Bahn schnell und ohne große Auflagen privatisiert wurde [..]
gekürzt
Eine der "Auflagen" scheint es zu sein, dass die neue Eigentümerin die Erschließung dieses Areals *westlich* der Heidestraße übernimmt. Dazu aus dem "Europacity Allgemeines"-Thread:
Zitat:
Zitat von Hallole Beitrag anzeigen
[..]
Lüscher antwortet auf parlamentarische Anfrage (Stand: 01/2018): http://www.stiftung-naturschutz.de/f.../S18-13013.pdf
[..]
Die öffentlichen Flächen auf der *Westseite* der Europacity (Nordhafenplatz und Erschließungsstraßen) werden demnach zusammen mit den privaten Baumaßnahmen bis ca. 2021 fertiggestellt. Der Grünzug West könne erst realisiert werden, wenn die Fläche nicht mehr für den Bau der S21 logistisch benötigt werde; also vsl. nicht vor 2023.
[..]
Auch 4 Kindergärten .. seien vorgesehen. [..]
(Im Gegensatz zum Areal *östlich* der Heidestraße, wo das Land Berlin die Straßenbauarbeiten und Gestaltung von einem neuen Stadtplatz finanziert.)

Das hiesige "Quartier Heidestraße" ist komplett eingezäunt und schwer einsehbar; bald wird es aber offenbar eine Webcam geben: https://quartier-heidestrasse.com/de...les/baustelle/
(Das dortige Foto https://quartier-heidestrasse.com/fi...lle_header.jpg - südwärts, am oberen mittigen Bildrand der Hauptbahnhof - ist wohl noch auf dem Stand vom Herbst 2017 und zeigt nur ca. die Hälfte des Areals.)

Auch sonst hat man die Projektseite aktualisiert, für die Teil-Projekte ("QH Spring" etc.) gibt's viele Visus usw.: https://quartier-heidestrasse.com/de...-heidestrasse/

https://quartier-heidestrasse.com/de...on/mobilitaet/
Demnach soll ein autonomer E-Bus als regelmäßiger Shuttle über die gesamte Länge des Quartiers pendeln; diesbezüglich sei eine Kooperation mit Unternehmenspartnern angestrebt.
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum