Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.16, 16:49   #181
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.966
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Künftige Kaufunger Schule (Bockenheim)

Vielleicht hat sich der eine oder andere schon gefragt, was aus dem aktuellen Sitz des DIPF (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung) wird, wenn das Institut seine gerade in Bau befindlichen neuen Gebäude auf dem Campus Westend bezieht. Seit 1951 hat das DIPF seinen Sitz in Bockenheim. Das Gebäude Schloßstraße 29-31 wurde im Jahr 1906 als Mittelschule erbaut, der Name war Kaufunger Schule (Q). Auf dem Baugelände war zuvor der Garten- und Landschaftsbaubetrieb von Heinrich und Philipp Siesmayer, die seinerzeit als erfolgreichste Gartenarchitekten Deutschlands galten und unter anderem den Frankfurter Palmengarten gestalteten.

Die Antwort ist recht überraschend: Das Gebäude wird wieder das, wofür es gebaut wurde - eine Schule. Nach Umzug des DIPF im kommenden Jahr rechnet die Stadt mit einer Übergabe Anfang 2018, wie sich aus einer Stellungnahme des Magistrats aus dem letzten Jahr (PDF) ergibt. Anschließend soll das Gebäude, das sich in einem guten Zustand befinden soll, laut einer Ausschreibung zu einer vierzügigen Grundschule umgebaut werden. Denkmalschutz besteht nicht, zumindest habe ich in der Liste keinen Eintrag gefunden. Da laut Ausschreibungstext eine grobe Kostenschätzung im Rahmen einer Machbarkeitsstudie Kosten von lediglich 950.000 Euro ergeben haben soll, wird man beim Umbau wohl nicht viel kaputt machen können.

Gesamtansicht mit Anbau links im Bild:



Von der Mühlgasse - das Hauptgebäude ist 65 Meter lang und 20 Meter tief, die Traufhöhe beträgt 18,50 Meter:



Von der Kaufunger Straße, wohl damals namensgebend, mit Teilansicht Anbau:



Rückseite:


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.16, 14:50   #182
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.686
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Schulcampus Miquelallee - Neubau & Sanierung

Das Hochbauamt hat die Aufträge für das neue Gymnasium an der Miquelallee und die Sanierung der Philipp-Holzmann-Schule ebendort vergeben.

Die Planung des Gymnasiums (Los 1) wurde an die ARGE raumwerk Spreen Architekten, Gutleutstraße 163-167, 60327 Frankfurt a. M. vergeben, das Los 2, die Sanierung der Holzmann-Schule, an gmp International GmbH, Hardenberstraße 4-5, 10623 Berlin

Was die Aufträge jeweils umfassen, ergibt sich aus dem Ausschreibung vom 24.10.2015. Wenn ich es richtig verstanden habe, gab es bisher keinen Wettbewerb. Könnte der noch kommen? In Anbetracht der Dringlichkeit sieht's eher nicht danach aus. Nachdem die Standortentscheidung erst im Oktober fiel, ging das jetzt doch recht flott.

Q
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.16, 09:24   #183
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.966
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neue Jüdische Schule an der Westendstraße geplant

Neben ihrem Gemeindezentrum im Westend möchte die Jüdische Gemeinde eine Grundschule errichten lassen. Dadurch soll die Isaak-Emil-Lichtigfeld-Schule mit Sitz im Philanthropin (Nordend) entlastet werden. Für den Neubau vorgesehen ist das sich bereits im Besitz der Gemeinde befindende Grundstück Westendstraße 45-47. Die beiden vorhandenen Gebäude (Foto/SV) werden abgerissen. Die bisher dort ansässige International Bilingual Montessori School (Web) wird sich einen neuen Standort suchen müssen. Im August 2017 ist der Beginn der Bauarbeiten geplant, fertig gestellt werden soll das neue Schulgebäude zu Beginn des Schuljahrs 2019/2020. Das steht heute in der gedruckten FAZ.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.16, 16:16   #184
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 262
main1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblick
Bauverzögerung beim Gymnasium West(end)

Mitte Oktober 2015 ließ die Bildungsdezernentin Sarah Sorge (Grüne) verkündet, dass das Gymnasium Nied (zukünftig Gymnasium West(end) ) im Sommer 2018 auf den Uni-Campus Westend umzieht.
Dazu sollte ein Gebäude in Modulbauweise auf der Sportanlage der Philipp-Holzmanns-Schule errichtet werden und die Containeranlage in der Palleskestraße in Höchst ersetzen.
Während der 100-Tage-Bilanz der neuen Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) in dieser Woche verkündet sie ein Stopp für dieses temporäres Bauvorhaben.
Entgegen der vorherigen Ankündigung gibt es keine rechtsverbindliche Absprache mit der Goethe-Universität, dass diese trotz geltendem Bebauungsplan auf diese Erweiterungsfläche für die Universität (temporär) verzichtet.
Auf diesen Schul-Standort möchte Weber nicht verzichten und möchte deshalb mit Vertretern der Hochschule und des Wissenschaftsminister einen Kompromiss in Form einer gemeinsamen Nutzung des Grundstückes finden. Der B-Plan an dieser Stelle würde eine 13-stöckige Bebauung erlauben.
Ob das die Basis eines Kompromiss ist muss sich zeigen da neben den Schüler- auch die Studierendenzahlen steigen.

Quelle: FNP vom 04.11.2016

Hat jemand im DAF den B-Plan? Mangels passendem Schlagwort habe ich diesem in Parlis nicht gefunden.

Geändert von main1a (06.11.16 um 16:46 Uhr) Grund: Rechtschreibung | Danke tunnelklick
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.16, 12:44   #185
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.686
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
^ Auzug aus dem Uni-B-Plan B 802:



c: Stadtplanungsamt Frankfurt a.M.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.16, 18:28   #186
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.786
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Furchtbare Zeilenbauweise und noch dazu 13 Geschosse?? Mein Gott, wer plant denn bitte so einen Unfug?
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.16, 09:00   #187
kaichen512
Debütant

 
Registriert seit: 06.11.2015
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2
kaichen512 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
neue Grundschule Berkersheim

Am Bauplatz (In den Gräben/ Eibenweg) wurden dieser Tage ein Baucontainer und ein Baustellenschild aufgestellt.
Gemäß Parlis (Link) wurden die Grundschulbezirke angepasst, da die neue Schule mit dem Schuljahr 2017/2018 den Betrieb aufnehmen soll.
kaichen512 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.16, 12:18   #188
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 262
main1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblick
Grundschule Berkersheim - noch ein paar Infos

Am 09.11.2016 erfolgte der Spatenstich für den Bau der 3-zügige Grundschule Berkersheim die 320 Kinder ganztägig betreuen soll.

Insgesamt werden ca. 20 Mio. EUR investiert, wobei das Land Hessen mit 15 Mio. EUR aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) in Form von günstigen Kreditkonditionen beisteuert.

Es ist eine Gebäudekomplex geplant, der durch eine mittig angeordnete 2-geschossige Pausenhalle mit einer breiten Treppenanlage erschlossen wird.
Auch wird auch eine Einfeld-Sporthalle errichtet und der Komplex ist sachlich und schlicht im Design.

Als Novum wird in ein Pilotprojekt bei diesem Vorhaben gestartet mit dem das Baudezernat Erfahrung für spätere Bauprojekt sammeln möchte.
Denn dieses Gebäude wird reduzierter Technik ausgestattet (niedriger Erstellungs- und Wartungskosten).
Der strenge Passivhausstandard findet keine Anwendung sondern es werden Passivhauskomponenten eingesetzt um trotzdem einen hohen energetischen Standard zu erreichen.
Statt einer zentralen Lüftungsanlage gibt es mehrere dezentrale kleinere Lüftungsanlagen, die in Teilbereichen der Schule betrieben werden.
Die anderen Bereiche werden herkömmlich durch die Fenster belüftet.
Um eine gute Raumluftqualität sicherzustellen, werden die Unterrichtsräume mit CO²-Ampeln versehen.

Die verantwortlichen Planungsbüros für die
  • Generalplanung: v-architekten gmbh, Köln
  • Gebäudetechnik: Alhäuser + König Ingenieurbüro GmbH, Hachenburg
  • Statik: Pirlet & Partner Baukonstruktionen Ingenieurgesellschaft mbH, Köln
  • Außenanlage: Götte Landschaftsarchitekten GmbH, Frankfurt a.M.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Frankfurt a.M. vom 09.11.2016
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.16, 12:10   #189
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 262
main1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblickmain1a ist ein wunderbarer Anblick
Sindlingen | Grundschule | Ludwig-Weber-Schule

Darauf dürften sich die Eltern und Grundschüler der Ludwig-Weber-Schule schon lange freuen: Der Neubau der Grundschule beginnt!

Schmittchen hatte über die Gründe für den Neubau und vom ausgerichteten Wettbewerb berichtet bei dem sich Behrend Architekten als Erstplatzierter durchsetzen konnte.

Mittlerweile wurde auch ein temporärer Ersatzbau in Holztafelbauelementen (werk.um Architekten, Darmstadt) auf dem Schulgebäude aufgebaut.
Nach dem Einsatz ist eine Demontage und Wiederverwendung an einem anderen Standort möglich.

Jetzt sind die Voraussetzung erfüllt, dass mit dem Abriss des 42 Jahre alten Gebäude begonnen werden kann.
Der Neubau hat eine Bruttogeschossfläche von 5.450 qm, integriert eine Sporthalle und das Projekt soll 22 Mio. EUR kosten.

Der Zeitplan für das Projekt
  • Gebäude-Abriss: Mitte November 2016 – Ende Februar 2017
  • Aushub der Baugrube: März 2017
  • Fertigstellung des Rohbau: Januar 2018
  • Zimmerei-, Fassaden-, Dacharbeiten, Innenausbau: Juni 2019
  • Umzug: Sommerferien 2019
  • Inbetriebnahme : Schuljahr 2019/2020
Quelle: FNP vom 10.12.2016

Weil noch nicht im DAF gezeigt, die Ansicht des neuen Gebäudes:


Blick auf die Treppenanlage in der unteren Ebene:


... und in der mittleren Ebene:


Erdgeschoss-Grundriss (klicken zum Vergrößern):


Gebäudeschnitte (klicken zum Vergrößern):

Bilder: Behnisch Architekten, Stuttgart | Stadtschulamt Frankfurt a.M.

Geändert von main1a (11.12.16 um 15:53 Uhr) Grund: Edit
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.17, 21:17   #190
Megaxel
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 43
Beiträge: 550
Megaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das Gymnasum Nied zieht ins Westend, titelt die FR hier http://www.fr-online.de/schulen-in-f...rstTeaser.html
Es geht dabei um das noch weitgehend brach liegende Areal zwischen Miquellallee, Hansaallee und Eschersheimer Landstr. Bisher war das für die Unierweiterung vorgesehen. Als Gegenleistung bekommt das Land für die Uni ein 52000 qm großes Grundstück auf dem Campus Westend, das Areal der Philipp-Holzmann-Schule, die damit auch umziehen muss. Wo diese dann hinzieht und wann es insgesamt losgeht, steht noch nicht fest.
Megaxel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.17, 13:20   #191
penultimo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von penultimo
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: ffm
Beiträge: 398
penultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblick
Fällt eigentlich niemandem auf, dass das Gymnasium NIED im Westend angesiedelt werden soll? Das ist ja nun nicht gerade der Nachbarstadtteil. Grundidee war doch eine gymnasiale Alternative für den äußersten Frankfurter Westen und nicht für die westliche Innenstadt, wo es schon diverse Gymnasien gibt. Für den Westen ein grober Schlag ins Gesicht! Es wundert mich, dass sich niemand darüber aufregt oder zumindest wundert.

Und was wird aus der StUB? Wird der Standort Bockenheim nun zementiert? Eine Unibibliothek, die weit ab vom Schuß ist? Nun war man endlich kurz davor die einst über das halbe Stadtgebiet verteilte Uni an vier Standorten zu konzentrieren und nun soll ausgerechnet die Bibliothek am alten Standort bleiben? Eigentlich hätte die StUB schon längst an die Miquelallee gehört. Eine vertane Chance!
__________________
Bild(er) von mir, wenn nicht anderweitig gekennzeichnet.
penultimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.17, 13:35   #192
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.686
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von penultimo Beitrag anzeigen
Für den Westen ein grober Schlag ins Gesicht! Es wundert mich, dass sich niemand darüber aufregt oder zumindest wundert.
Der Standort Nied war aufgrund der räumlichen Nähe zum Industriepark Griesheim wegen der Seveso-III-Problematik kurzfristig nicht realisierbar, der Standort Miquelallee ist es. Die Frage war deshalb nicht Nied oder Westend, die Frage war, Gymnasium jetzt oder irgendwann (bzw. in Nied vielleicht auch gar nicht).
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.17, 14:06   #193
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.966
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Was aus der StUB wird? Die Universität kann ihre neue Zentralbibliothek anstelle der Philipp-Holzmann-Schule bauen. Oder anstelle der Sportanlage nördlich der Schulgebäude, also gleich südlich der Miquelallee, wie nach den bisherigen Plänen auch. Gegenüber der bisherigen Planung auf dem jetzt für das Gymnasium vorgesehen Areal hat das den großen Vorteil, näher zu den übrigen Universitätsgebäuden zu liegen, ohne die störende Barriere der Hansaallee.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.17, 18:46   #194
penultimo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von penultimo
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: ffm
Beiträge: 398
penultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblickpenultimo ist ein wunderbarer Anblick
@Schmittchen: Wenn die StUB tatsächlich dort entsünde, wo derzeit die Holzmann-Schule ist, wäre das in der Tat ein Gewinn für alle. So wie ich die bisherigen PLanungen verstanden habe, sollten dort allerdings weitere Institute/Seminarräume entstehen. So dachte ich, dass das aktuelle Provisorium an der Miquel-/Hansaallee eben dort seinen endgültigen Platz finden soll.

@tunnelklick: Das war mir nicht klar, dass der Standort Nied aufgrund der Seveso-III-Problematik nicht realisierbar ist. Mein letzter Stand war das Gelände Birminghamstr./Mainzer Ldstr.
Ungeachtet dessen sehe ich durchaus den Bedarf im Westen. Es kann doch nicht sein, dass die Schüler aus der Ecke weiterhin quer durch die ganze Stadt gurken müssen, um zur Schule zu gelangen. Und ganz nebenbei: das als Gymnasium Nied zu verkaufen, hm.
__________________
Bild(er) von mir, wenn nicht anderweitig gekennzeichnet.
penultimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.18, 11:33   #195
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.686
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Neue Turnhalle für die Schillerschule

Einer aktuellen Bau- und Finanzierungsvorlage entnehmen wir, dass die Schillerschule in der Morgensternstraße eine neue Einfeld-Turnhalle bekommt. Bildmaterial gibts anscheinend noch nicht. Der Entwurf für das 7,3-Mio-Projekt stammt von demselben Büro, das schon die Erweiterungsbauten verantwortete, trapez architektur Dirk Landwehr aus Hamburg, auch deren Seite schweigt sich noch aus, es sei denn, es gibt noch irgendwo alte Bilder, denn anscheinend gab es einen Gesamtwettbewerb für die Erweiterung der Schillerschule in 2005/2006 (das Netz vergisst ja angeblich nichts).

Zitat:
Der Neubau erfolgt durch ein modulares Bausystem nach Passivhausstandard, das im Rahmen des Architekturwettbewerbs ausgewählt wurde. Als Grundlage dient das standardisierte Raumprogramm, das vom Magistrat am 03.11.2006 beschlossen wurde (MB Nr. 1171). Die neue Sporthalle wird als eigenständiger Baukörper im nördlichen Bereich des Pausenhofes errichtet. Dabei wird das Gebäude circa zur Hälfte eingegraben. Die Standorte der Bäume an der nordwestlichen Grundstücksgrenze bleiben erhalten.

Das Schulgelände umfasst eine Grundstücksfläche von 5007 m² nach Abzug der Gebäudefläche verbleiben 3020 m² als Schulhoffläche. Diese ohnehin sehr beengten Verhältnisse für die 1200 Schülerinnen und Schüler werden durch den Bau der Turnhalle weiter verschärft und sind nur durch eine Ersatzfläche auf dem Turnhallendach verantwortbar. Die Verringerung der Schulhoffläche um ca. 760 m² wird größtenteils kompensiert durch die nutzbare Dachfläche von 580 m².

Da die Turnhalle auf dem Schulgelände errichtet werden muss, wurde entschieden, dass diese teilweise eingegraben wird. Somit kann die Dachfläche als Pausenhof hergestellt und als solche genutzt werden. Die neue Pausenfläche auf dem Dach der Halle schafft durch einen beschatteten Freisitz neue Aufenthaltsqualitäten und bietet verschiedene Spiel- und Bewegungsflächen. Die Gestaltung der Dachfläche bietet zusätzliche Möglichkeiten Unterricht im Freien anzubieten "grünes Klassenzimmer". Dies kommt nach Aussage der Schulleitung dem pädagogischen Konzept der Schule sehr entgegen. Die Zugänge zur Turnhalle und zur Dachfläche werden durch einen Aufzug barrierefrei hergestellt.
Quelle: M_259_2017 vom 22.12.2017 nebst Anlage
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum