Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.18, 14:52   #136
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.149
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Aktualisierter Entwurf

Hier kommen Visualisierungen des aktuellen Entwurfs mit nur noch 80 Metern Höhe, wahrscheinlich der zur Genehmigung eingereichten Planung entsprechend:



Die Ansicht oben lässt sich durch Anklicken vergrößern. Die folgende Visualisierung entspricht der Version, die im Dezember im Journal Frankfurt zu sehen war, hier in höherer Auflösung:



Seine Extravaganz hat der Entwurf erwartungsgemäß durch die Anpassung an die vom Bebauungsplan zugelassene Höhe weitgehend eingebüßt. Was bleibt, ist eine konventionelle, immerhin noch interessant und noch halbwegs elegant zu nennende Gestaltung. Eine wohltuende Störung der mehr oder weniger monotonen Randbebauung an der Südseite der Europa-Allee ohnehin. Ganz so schlimm ist es nicht gekommen, meine ich. Ist ja auch etwas, wenngleich es nicht hätte sein müssen. Aber diese Diskussion wurde schon geführt. Fassade im Detail:


Bilder: Blauraum Architekten / P+B Design Tower Frankfurt
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 16:51   #137
LukaTonio
Mitglied

 
Benutzerbild von LukaTonio
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: Münster
Beiträge: 157
LukaTonio ist im DAF berühmtLukaTonio ist im DAF berühmt
Etwas breiter, etwas plumper. Schade, dass die Balkone nicht trotzdem unten etwas weiter auskargen und es nach oben auf eine glatte Fassade zuläuft.

Und schade, dass es nicht mehr möglich ist Ersatzflächen für den sozialen Wohnungsbau anzubieten. Wohntürme leben von einem zerbrechlichen Klima, in dem es wenig juristische Handhabe gegen Personen gibt, die sich daneben benehmen. Es ist natürlich ein furchtbares Vorurteil, dass dies exklusiv arme Menschen tun, aber wer 1 Mio in eine Wohnung investiert, denkt an sowas.

Ich hoffe nicht, dass diese Handhabe das Ende für Wohntürme bedeutet. Ich erinnere mich, dass dies vor Jahren das Problem war, warum in D keine Wohntürme gebaut wurden.
__________________
Für Blockrandbebauung und Kleinteiligkeit, egal ob wirklich historisch oder wirklich modern!
LukaTonio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 18:30   #138
cardiac
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.12.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 412
cardiac ist ein Lichtblickcardiac ist ein Lichtblickcardiac ist ein Lichtblickcardiac ist ein Lichtblickcardiac ist ein Lichtblickcardiac ist ein Lichtblick
^ Das ist ja auch den Bauherren bewusst und daher wurde der Turm gekürzt, weil sie nicht für den Deal "mehr Höhe für Sozialwohnungen" bereit waren.

Jetzt kriegen wir eine dunkle und kürzere Version des neuen Henninger Turms ohne Fass. Oder bin ich der einzige, der mittlerweile erstaunliche Ähnlichkeiten sieht?
cardiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 19:10   #139
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.172
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Was viel schwerer wiegt als die Höhenreduzierung, ist die Tatsache, daß die charakteristische Verjüngung des Turmes nach oben hin (fast) nicht mehr vorhanden ist. Irgendwie habe ich einen Knick in der Optik. Es scheint, als ob es doch noch eine minimale Verjüngung gibt. Aber diese Schräge verläuft nicht mehr so deutlich bzw. charakteristisch wie zuvor.

Geändert von Architektur-Fan (11.01.18 um 19:52 Uhr)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 21:30   #140
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.625
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
@cardiac
Wären Sie schon gewesen, nur eben nicht im gleichen Gebäude. Man hätte ja so verfahren können wie früher, eben an anderer Stelle. Dieser unter dem Josef eingeführter Zwang ist kontraproduktiv.
(ich wundere mich sowieso warum der Magistrat all diese Sperenzien des Josef mitmacht)

Kann später gelöscht werden
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 21:35   #141
MathiasM
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von MathiasM
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 2.116
MathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle Zukunft
Ja schade das alles.

Wirkt nun sowas von gewöhnlich, selbst die Visualisierungen haben mehr etwas von Batman's Gotham als ein eleganter, sich positiv auszeichnender Wohnturm in Frankfurt!
MathiasM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 22:38   #142
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 332
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
@ Architektur-Fan, kein Knick in deiner Optik!
Wesentlich zurück genommen wurde die Neigung der straßenseitigen Fassade beim HH, aber auch beim „Nebengebäude“. Beim viergeschossigen Verbindungsgebäude wurde diese, wenn meine Optik nicht knickt, komplett zurück genommen.
Eine Höhenreduktion hat auch das „Nebengebäude“ erfahren, nämlich um das seitlich auskragende 8. OG was auch noch die 1,5-fache optische Höhe eines Standardgeschoss hatte.
Der optische Effekt, erzielt durch den von Geschoss zu Geschoss geringeren Überstand der Loggien, für eine seitliche Neigung beim HH ist auch entfallen. Dieser Neigungseffekt setzte sich fort an der Straßenseite durch die Reduzierung der Rücksprünge bei den Fassadenelementen, etwa ab halber Höhe fand er statt. Auch dieser entfällt.
Insgesamt wurden die Fassadenelemente (i.e. Glasgeländer einheitliche Höhe) für alle Gebäudeteile symmetrischer geplant was die Fertigungs- und Montagekosten reduziert. Nebenbei: bei der Zielgruppe der potentiellen Käufer kann ich mir vorstellen, dass die Nutzung der Loggien aus Diskretionsgründen irrelevant ist.
Auch wurde anscheinend die Spiegelung bei den Glasflächen bzw. der Fassadenelemente reduziert, da dieser jetzt „schwärzer“ wirkt. Die Beplanzung auf den Loggien und dem Flachdach wurde ja schon bei den gezeigten Visualisierungen im Beitrag 79 und 81 zurück geplant.
Insgesamt wirkt diese Planung wesentlich ruhiger und rechtwinkliger.

Ob diese Änderungen ausschließlich auf die Uneinigkeit zw. Bauherr und Dezernat zurückzuführen ist glaube ich ehr nicht, sondern ist viel mehr in der kommerziellen Optimierung begründet.

@ Adama, ob die neue Josefsche Gangart so gut ist lass ich mal offen. Sicherlich ist prinzipiell ein pragmatischeres Vorgehen besser. Aber wenn hier abgewichen würde, müssten alle anderen Vorhaben (i.e. Four Frankfurt) gleich behandelt werden.

Geändert von main1a (14.01.18 um 05:49 Uhr)
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.18, 00:10   #143
Mainolo
Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 123
Mainolo sorgt für eine nette AtmosphäreMainolo sorgt für eine nette AtmosphäreMainolo sorgt für eine nette Atmosphäre
Lebenszeichen

Lebenszeichen?

Kaum zu glauben, aber es tut sich etwas auf dem für den PDT vorgesehenen Grundstück. Es wurde etwas aufgeräumt in den letzten Tagen. Ein Container steht neu auf dem Gelände.

Die Hildebrandt Immobilien Banner wurden entfernt. Das bekannte PTD - Schild wurde (bisher zumindest) aber belassen.

Außerdem, viel interessanter, wurden für Vermessungen typische, pink angesprühte Holz - Pflöcke in den Boden getrieben. Auf dem der Straße am nächsten steht "Achse A" geschrieben.

Bilder des Beschriebenen folgen...
Mainolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.18, 19:28   #144
Mainolo
Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 123
Mainolo sorgt für eine nette AtmosphäreMainolo sorgt für eine nette AtmosphäreMainolo sorgt für eine nette Atmosphäre
Das Gelände wurde von grobem Unrat befreit. Es gibt aber noch mehr zu tun. Sogar alte Gleise aus Zeiten des Güterbahnhofs tauchen aus dem Untergrund auf.





Hier einer der angesprochenen Holzpflöcke. Meiner Meinung nach sind diese neu. Die gut leserliche Beschriftung und die frische Farbe, die auch noch am umgebenden Grass haftet spricht dafür.

Mainolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.18, 10:26   #145
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.580
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
In der Mediathek der Projekt-Website (EDIT: nicht auf der Architektenseite) finden sich aktualisierte Visualisierungen, allerdings kann ich außer Tonwert-Veränderungen keine Unterschiede zu den Januar-Versionen erkennen. Immerhin teilen die Metadaten mit, dass die Dateien am 8. November 2018 generiert wurden und dass sie von Moka Studio aus Hamburg (moka-studio.com) stammen. Zur Info nachfolgend die Bilder verkleinert, die Originale gibt es als Download:

Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/201811.blauraum.porsche.3.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/201811.blauraum.porsche.2.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/201811.blauraum.porsche.1.jpg
Entwurf: Blauraum Architekten, Visualisierungen: Moka Studio
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.18, 12:06   #146
Björnberg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 32
Björnberg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Sehr schade, dann gibt es hier wohl kein Happyend. Der derzeitige Entwurf ist dem Konzept nicht würdig, insofern wäre die Brache und spätere Bebauung - unter anderen politischen Bedingungen - aus meiner Sicht besser gewesen.
Björnberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.18, 07:33   #147
atelier14
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.01.2015
Ort: FFM
Beiträge: 36
atelier14 wird schon bald berühmt werdenatelier14 wird schon bald berühmt werden
So ist es aktuell leider; in FFM kann fast nur noch mittelmäßiges im Hochbau entstehen. Ich kenne mittlerweile viele Entwickler, die aufgrund der qualitativ nur sehr durchschnittlich besetzten Stadtplanungsbehörden in Verbindung mit verblendetem, offenbar parteipolitisch motivierten Dogmatismus Frankfurt den Rücken kehren. Wie man hört, hat auch bei P+B ein fachlich nur sehr wenig qualifizierter Mike Josef nachhaltig verbrannte Erde hinterlassen.
atelier14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.18, 12:54   #148
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.875
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
^ Der B-Plan ist eindeutig. Wer eine Befreiung in bezug auf Ausnutzung und Höhe haben will, steigert den Grundstückwert nachhaltig. Dafür ist eine Gegenleistung fällig, das hat bisher noch jeder Magistrat so gesehen, gleich welcher politischen Couleur. So wie der Preis für anspruchsvolle Wohnungen gestiegen ist, ist auch der Preis für die Gegenleistung gestiegen, das ist normal. Bedenke, dass die Wohnungsproblematik politischen Zündstoff birgt. Es gibt in dieser Republik wohl kaum ein Planungsamt, das Investorenwünschen positiver und im Grundsatz offener gegenüber steht als das hiesige. Im Übrigen wissen wir gar nicht genau, wer mit wem worüber und ggf. vergeblich vehandelt hat. Keine Gerüchte bitte.

(Und wer ist "P+B"?)
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.18, 13:03   #149
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.625
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Na, so eindeutig war der B-Plan für den Wettbewerb aber nicht, denn da wurde durchgängig mit 100m geplant. Das musste also abgesegnet worden sein.
Im Nachhinein die 30% geförderten Wohnraum im Projekt selbst zu forden kann es ja auch nicht sein.

Und warum gilt der B-Plan gegenüber dann nicht mehr? Warum darf die Messe den Cyrus Moser Turm nun mit knappen 120m Höhe bauen?
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.18, 13:20   #150
Ffm-Süd
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 13
Ffm-Süd wird schon bald berühmt werdenFfm-Süd wird schon bald berühmt werden
Es liegt auf der Hand, dass der damalige Planungsdezernent während des Wettbewerbs eine Befreiung bezüglich der Höhe in Aussicht gestellt hat. Der Bauherr dürfte dann den Fehler begangen haben, zu lange mit dem Einreichen des Bauantrags zu warten. Ohne Antrag keine Befreiung. Schlecht, denn dann wechselte der Planungsdezernent. Der neue Dezernent wollte von irgendwelchen Andeutungen seines Amtsvorgängers wahrscheinlich nichts wissen. Und aktenkundig war nichts. Dem Bauherrn dennoch so etwas wie Vertrauensschutz zuzugestehen, statt einen hohen, bei diesem Projekt praktisch kaum möglichen Anteil an Sozialwohnungen zu fordern, das hätte Größe erfordert. Eine Eigenschaft, die beim aktuellen Planungsdezernenten noch überhaupt nicht zutage getreten ist, in keiner Hinsicht.
Ffm-Süd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum