Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.17, 18:36   #31
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ich habe mal in einem Reihenhaus unterm Dach ein paar Jahre verbracht. Regen und so waren nicht das Problem, aber die Wände waren eben hohl, mit Dämmung gefüllt. Es zog durch die Steckdosen und bei Sturm hatte man schon das Gefühl, dass am Haus, bzw. Dachstuhl gezerrt wird.

Das hier dürfte damit aber schwer zu vergleichen sein, denn das Dach ist ja aus massivem Beton. Tatsächlich wie ein Bunker, der dafür gebaut wurde vom Himmel fallende Gegenstände auszuhalten. Ich glaube nicht unbedingt dass sich das klimatisch anders lebt als in den Etagen darunter. Die starke Dachneigung von schätzungsweise 45° dürfte man im Innern allerdings deutlich merken, besonders wenn man hoch gewachsen ist. Die Geschosshöhen sind eh schon sehr knapp.

Ich hab mir damals gesagt: Nie wieder Dachgeschoss!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.17, 16:50   #32
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Verkauf der OPD an die evangelische Kirche

Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
... Der riesige Riegel der ehemaligen Oberpostdirektion, heute Telekom, wurde für 30 Mio an die Fürther P&P verkauft:


Und zack, wars dann doch nur eine Immobilienspekulation. Vermutlich nur aufgrund der großen Bedeutung des Komplexes, der relativ konkreten, bekannten Pläne von P&P, die letztes Jahr in der Zeitung nachzulesen waren, wird überhaupt darüber in der Zeitung berichtet. Nun ist der Komplex weiterverkauft worden, über den Gewinn, den P&P damit gemacht habe, sei Stillschweigen vereinbart und die evangelische Kirche überlegt nun, wie sie das Haus genau nutzen möchte.

Hm, vielleicht mussten auch einfach nur Barmittel untergebracht werden. Wäre übrigens auch ein guter Standort für die AOK, die jetzt eh hier interimsmäßig einzieht. Wer weiß wem der Komplex kommenden Sommer gehören wird.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:59 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum