Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.14, 15:26   #76
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
@nothor: Danke für die aktuellen Fotos! Sieht klasse aus! Ja, wäre schön, wenn es noch geteilte Fenster gäbe. Aber vielleicht kommt das ja noch. Das tolle Eckhaus rechts nebenan könnte auch mal eine behutsame Restaurierung brauchen – und ebenfalls geteilte Fenster.
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.14, 17:53   #77
arc_bn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 95
arc_bn könnte bald berühmt werden
Schwesternwohnheim

Hier ein aktueller Artikel der NN über den Abriss.

Geändert von arc_bn (23.02.14 um 18:29 Uhr)
arc_bn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.14, 18:30   #78
arc_bn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 95
arc_bn könnte bald berühmt werden
Und hier noch ein Foto:



Der alte Kindergarten ist schon verschwunden. Im Hauptgebäude scheint vorerst innen "entrümpelt zu werden". Einige Fenster sind auch schon draussen. Das Gebäude wir anscheinend von oben her Stockwerk für Stockwerk abgerissen. Schade eigentlich, dass nicht gesprengt wird.
arc_bn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.14, 19:18   #79
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Friedrichstrasse 13 (Update)

Die Arbeiten an dem kleinen Gründerzeitrumpf in der Friedrichstrasse 13 machen Fortschritte. Zuletzt gezeigt im November 2013: Beitrag. Man überbaut die Durchfahrt zum Hinterhaus und schafft so zusätzliche Wohnfläche. Weiterhin hat man das Dach rückgebaut, das große Fenster im Erdgeschoss teilweise zugemauert und auch die oberste Geschossdecke entfernt, um die Decke tiefer zu legen.



Ich denke man beabsichtig hier bis zur vorgesehen Traufhöhe noch weitere 3 Stockwerke unterzubringen, daher wird die Geschosshöhe auf das Mindestmal reduziert.

Unterdessen ist das Hinterhaus für die Dämmung vorbereitet: Das massive Traufgesims wurde abgeschlagen und Rollladenkästen eingebaut:



Schade, dass man immerwieder sieht, wie energetische Sanierung einhergeht mit Verkleinerung der Fenster.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.14, 01:29   #80
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Schwesternwohnheim

Das Schwesternwohnheim schaut ziemlich angefressen aus:

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.14, 23:20   #81
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Pilotystrasse 62 - Ergebnis

Das von Hans_Ebert im Oktober 2013 vorgstellte Dämmprojekt Pilotystraße 62 ist inzwischen fertig: Die Farbe ist ziemlich grell geworden, an sonsten ist das Ergebnis dank der weiss gefassten Fensterrahmungen, der erhaltenen Konsolen unter dem Erker sowie den erhaltenen Segmentbögen der Fenster im Erdgeschoss unterhalb des Erkers nicht so ein Schlag ins Gesicht wie befürchtet:



Ändert aber kaum etwas daran, dass das Haus in einigen Jahren wohl eher so aussieht, wenn man nicht weiterhin in die Fassade investiert:


[Nordfassade Friedenstraße 23]
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.14, 19:35   #82
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Mit dem Gebäude Wilhelm-Marx-Straße 58 (Vorzustand) ist der Stadtteil Johannis/Am Sandberg um eine Geschmacklosigkeit reicher, und Nürnberg durch eine vertane Chance ärmer. Schade um den Straßenzug, der mit einer anderen Strategie sicherlich hätte hochwertiger entwickelt werden können.



Zu Erinnerung, Zwischenstand Ende 2013:



Aber ich bin gespannt wie sich die Wärmebrücken unter dem Putz in Form der Stahlprofile eines Tages abzeichnen werden. Vorsorglich hat man ein "optimistisches" Dunkelgrau als Fassadenfarbe gewählt, getreu der Überzeugung 'Wenn das Haus sowieso bald verschmutzt ist streichen wir es doch jetzt gleich wie schmutzig". Mal ehrlich, kommt man da gerne heim?
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 21:29   #83
Gelber Löwe
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.03.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 97
Gelber Löwe sitzt schon auf dem ersten Ast
Mich fröstelt es gerade!
Gelber Löwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.14, 16:50   #84
harher
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Nürnberg
Alter: 59
Beiträge: 641
harher könnte bald berühmt werden
Da waren ja die Hochbunker aus dem Weltkrieg noch schöner!
harher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.14, 23:51   #85
dankogreen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: nürnberg
Alter: 29
Beiträge: 80
dankogreen könnte bald berühmt werden
Das Schwesternwohnheim ist Geschichte... leider


IMG_0785 von Danko.Green auf Flickr

Bei Interesse: http://gesichterderstadt.wordpress.c...sternwohnheim/
Ich durfte kurz vor dem Abriss nochmal in das Gebäude und den Zustand im Inneren dokumentieren
dankogreen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.14, 15:23   #86
renekm
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: Nürnberg
Alter: 25
Beiträge: 5
renekm befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich habe in St. Johannis gewohnt, damals sah man noch die schönen alten Gebäude, aber wenn ich jetzt in die Nordstadt komme, oder die Bilder sehen, kann ich mich nur wiederholen. Das alte wird vernichtet und dafür solche häßlichen Gebäude hingestellt. Wie kann einer Person wirklich so etwas gefallen? Schade das die Altstadt freund nur im Zentrum aktiv sein können.
renekm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.14, 23:37   #87
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
zweites Fassadenunglück Kirchenweg

Gegenüber den positiven Beobachtungen aus Schoppershof und aus Steinbühl bahnt sich im Kirchenweg in Johannis ein weiteres Fassadentschernobyl an. Neben dem abschreckenden Beispiel, das schon seit einigen Jahren dort Passanten erschreckt....



... erleidet nun ein weiteres Jugendstilhaus mit bislang völlig intakter Fassade das Styroporgrab, die Hausnummer 50:



Vor wenigen Wochen war noch nicht ersichtlich was gemacht werden würde:



Hätte ich allerdings genauer hingesehen wäre mir aufgefallen, dass das Sockelgesims bereits abgeschlagen wurde. Der Vorzustand lässt sich noch gut in Google ansehen. Dabei wird schnell klar, wieviel selbst so zurückhaltend gestaltete Fassaden zum Straßenbild beitragen, und was verschwindet wenn man es Eneviziert. Dabei sind Sandsteinsockel für das Einpacken nun nicht sehr dankbar, und quitieren das mit Durchfeuchten, Zerbröseln, Versalzen und Ausblühungen im Innenbereich. Ob sich die Eigentümer damit ein Gefallen getan haben darf man hinterfragen. Sehr sehr bedauerlich!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.14, 22:59   #88
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
WBG: Neubau St. Johannis

Die WBG plant einen Neubau in Johannis, genauer Sandberg gegenüber des Westfriedhofs. Auf dem Baugrundstück befinden sich derzeit nur Flachbauten und Garagen. Die Entwürfe hierzu lieferte das Nürnberger Architektenbüro Baum & Kappler, wobei sich eine gewisse Ähnlichkeit mit dem WBG-Quartier in der Schillingstraße aufdrängt.

Die Homepage der WBG stellt schon Visualisierungen bereit. Dabei zeigt sich, dass man sich der Fortführung des Siedlungsgedankens in Blockrandbauweise besinnt, und lediglich eine moderne Interpretation dieses Prinzips umzusetzen plant:


Architekten: Baum & Kappler, Nürnberg

Die Straßenfassade wirkt schon etwas sehr futuristisch, für meinen Geschmack etwas zu verspielt. Die strenge Gebäudeform gefällt mir allerdings ganz gut.
Der Innenhof macht den Anschein einer privaten Idylle mit viel Grün:


Architekten: Baum & Kappler, Nürnberg

Wobei ich die Innenhofvisualisierung nicht so glaubwürdig finde, das wirkt schon recht eng. Trotzdem sichelrich der richtige Ansatz für den Ort.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.14, 15:05   #89
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
Das Neubauprojekt für Johannis sieht ganz interessant aus! Dann können sie ja die Sieldung Schillingstraße getrost in Ruhe lassen…
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.14, 20:17   #90
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 299
Planer könnte bald berühmt werden
ich hoffe dass das so kommt! Wäre endlich aktuelle / zeitgemäße Architektur in dieser Stadt.

(zu oft gab es leider in letzter Zeit gerade von der wbg Rückzieher nach mutigen und/oder guten Entwürfen)
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:02 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum