Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.14, 20:56   #91
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
WBG-Neubau Johannisstraße

Zitat:
Zitat von Planer Beitrag anzeigen
ich hoffe dass das so kommt! ...
Wie jetzt im Nachgang der Baukunstbeirat-Sitzung vm 18.09.2014 berichtet wird, war zumindest einer der hinter verschlossenen Türen besprochenen Tagesordnungspunkte ein WBG-Projekt:

http://www.nordbayern.de/nuernberger...fall-1.3920966

Allerdings geht es hier um die Neubauten in der Siedlung in der Ostendstraße. In einem Nebensatz wird allerdings auch das Projekt in der Johannisstraße am Westfriedhof erwähnt, das nun sicherlich komme. Man erwarte hier keine Probleme mit dem Baukunstbeirat. Nun, hoffen wir das beste und freuen uns auf das Projekt!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.14, 21:18   #92
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Kirchenstraße 50

Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
... erleidet nun ein weiteres Jugendstilhaus mit bislang völlig intakter Fassade das Styroporgrab, die Hausnummer 50:

Hier noch das Endergebnis, dass nun die Betrachter in Johannis "erfreut":

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.14, 22:14   #93
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Kleinreuther Weg 69

Kleine meldung aus Thon, wo Schultheiss ja bereits ein Neubauvorhaben realisiert. Ebenfalls am Kleinreuther Weg, der ein paar ansehnliche Gründerzeit-Zinshäuser aufzuweisen hat, steht die Sanierung und Vermarktung der Nummer 69 ins Haus, hier mittig zu sehen:



Geplant ist die Aufarbeitung der Sandsteinfassade, das neu Verputzen der Hoffassade und die komplette Modernisierung des Rückgebäudes. Das Maklerexposé sagt leider nichts aus über die Gestaltung der Fenster, ein paar Sprossenfenster würden der Fassade deutlich mehr Understatement verleihen. Das Tor soll bleiben und aufgearbeitet werden, daher wären dazu passende Fenster sicherlich ganz schick. Hier könnte man Impulse für die gesamte Umgebung setzen. Das Dachgeschoss wird zu Wohnraum ausgebaut.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.14, 16:54   #94
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Sanierung Friedrichstraße 13

In der Friedrichstraße 13 wurde ein Gründerzeit-Gebäuderumpf saniert. Vorzustand Ende 2013:



Man hat dabei das Dach abgetragen, das Obergeschoss um über einen Meter in der Höhe gekappt und drei weitere Vollgeschosse draufgesetzt. Die alten Gründungswände des über 100 Jahre alten Hauses haben einst sicherlich ein ähnlich hohes und schweres Gebäude getragen, insofern ist das Haus nun wieder komplett. Allerdings ist es als das was es einst war nicht mehr wieder zu erkennen. Foto von heute:



Ich finde zwischen den beiden Nachbarhäusern links die Nummer 11, ca. 1920, und rechts die Nummer 15, ca. 1980, ist der Neubau BJ 2014 richtig hässlich. Winzige Fensterchen, die Fassade wird lediglich durch die Abluftöffnungen der Zwangsbelüftungen gestaltet, die sozusagen die "Schweissdrüsen" eines Neubaus darstellen. Das ist nun echt nichts Vorzeigbares geworden. Hier hat man das Gefühl, als wolle man künftig lieber ganz auf Fenster verzichten dürfen, man kann ja Innen Bildwände anbringen, die einen wählbaren Ausblick einer Webcam der Wahl anzeigen.
Die Dachlandschaft allerdings geht i.O.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.14, 13:40   #95
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Kaulbachstraße 35

Das imposante Eckhaus Kaulbachstraße Nr. 35, direkt am Kaulbachplatz gelegen, hat nach endlosen Monaten der Renovierung sein Gerüst verloren und zeigt sich in frischem Farbkleid:



Das Gebäude war vorher schon nicht sehr auffällig, deswegen hab ich auch kein Bild vom Vorher-Zustand. Google Streetview kann hier dank Verpixelung auch nicht weiterhelfen.
Allerdings an den Details kan man die Veränderungen besser erkennen. Die Kaulbachstraße 35 ist scheinbar vom gleichen Architekten wie das Nachbarhaus Kaulbachplatz 15, das sicherlich für die farbliche Neufassung der Fassade Pate stand:

2013:



Heute:



Leider sind die Fenster wie in Nürnberg üblich die Achillisverse einer ausgewogen gestalteten fassade. Insbesondere bei gemauerten Segmentbögen ist es wichtig, dass ein passendes Fenster drin sitzt. Da es sich hier aber um Ensembleschutz handelt bin ich guter Dinge, dass recht bald vernünftige Fenster folgen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.14, 10:14   #96
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
Kaulbachstraße 35

Hier noch zwei Vorher-Bilder zum Anwesen Kaulbachstraße 35 vom Januar 2013:





Aus meiner Perspektive ist es fraglich, warum dieses Gebäude nicht als Einzeldenkmal geschützt ist. Immoscout konnte ich entnehmen, dass zumindest bei den gleichzeitig (sprich 1912) erbauten Nachbarhäusern die Innenausstattung (Türen, Böden, Entrée) noch weitgehend erhalten ist. Vielleicht wird es ja im Zuge der Nachqualifizierung ergänzt, es sei denn, man stört sich an so Dingen wie der neuen Haustür, was natürlich das ganze als Einzeldenkmal untragbar macht… Ach, wobei ich glaube, die Haustür ist sogar noch Original…
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.14, 18:38   #97
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Schweppermannstraße 57

Ebenso wie die Kaulbachstraße 35 wurde auch die Fassade der Schweppermannstraße aufgefrischt. Durch die neue Farbgebung kommt besonders der warme Sandstein heraus, der vorher nicht so leuchtstark herüber gekommen ist.

2013:



2014:



Schwäche der Fassade sind auch hier die Fenster, die das Haus einfacher wirken lassen und die Wirkung des Entwurfs beeinträchtigen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.14, 18:52   #98
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
Die neue Fassung sieht hübsch aus! Ich frage mich, ob hier und am Kaulbachplatz das Farbkonzept nach historischem Befund ausgeführt wurde? Immerhin stehen die beiden Häuser im Ensemble-Bereich. Bei den Fenstern gebe ich Dir Recht, @nothor. Es ist mir unbegreiflich, wie man bei einer weitgehend symmetrisch gestalteten Fassade asymmetrisch geschnittene Fensterrahmen einsetzen kann. Aber wahrscheinlich dachte der Hausbesitzer in den 60er/70ern, dass die ja soooooo praktisch sind…
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.15, 21:37   #99
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
"Mariensuiten" im Kleinreuther Weg 65

Im Kleinreuther Weg geht hinsichtlich der Bautätigkeit gerade die Post ab. Das Schultheiss-Projekt am Kleinreuther Weg 52-56 nähert sich der Fertigstellung, die Sanierung der Hausnummer 68 ist in der Vermarktung, hat nun auch Bauhaus-Bauträger sein Grundstück abgegriffen. Das Projekt nennt sich "Mariensuiten", und soll so aussehen:


Quelle: Bauhaus Bauträger

Heute bietet sich dem Passanten das Bild einer etwas verwahrlosten Gewerbebrache:





Auch hier, genau wie beim Projekt "Maxpalais" das Glück, dass der Hof auf der Westseite des Baukörpers liegt, und somit großen Sonnenbalkonen nichts im Wege steht.


Quelle: Bauhaus Bauträger

Der Preis dafür ist der Abriss des im Rückwärtigen Bereich des Grundstücks stehende Gebäude, Baujahr 1933 (bez.):





Das Haus wurde vor kurzen noch gewerblich genutzt von der Baustofffirma Kraus.
Die Vermarktung der Immobilien beginnt am 24.01.2015
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.15, 22:50   #100
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Kleinreuther Weg 52-56

Während Bauhaus mit der Vermarktung seines Anteils des Kleinreuther Wegs beginnt, steht Schultheiss vor dem Abschluss der Arbeiten am ersten Bauabschnitt seines Projektes in der Wohnstraße in Thon. Von Norden kommend sieht man noch den mit braun eloxiertem Blech verkleideten Altbau aus den 1970'er Jahren, der zum Teil noch genutzt ist. Dahinter liegen die schicken Neubauwohnungen:



Von Süden kommend schaut der Neubau ein wenig wie eine Käsereibe aus:



Unterdessen beginnt auch Schultheiss mit der Vermarktung des Bauabschnitts 2, der dieses Jahr errichtet werden soll. Dabei wird der Altbau und die kleinen Häuser davor abgerissen werden. Viel Graue Energie geht hier flöten.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.15, 18:17   #101
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Jugendstildenkmal Rohledererstraße 19

Das für Nürnberg nahezu einzigartige Wohn- und Geschäftshaus Rohledererstraße 19, das aktuell akut vom Verfall und damit vom Verlust bedroht ist (war), ist seit Kurzem eingehüllt:



Da es sich dabei um ein bedeutendes Zeugnis der Architekturgeschichte und einzigartiges Beispiel ortsuntypischer - aber in überregional üblicher Jugendstilausformung handelt, steht das Haus gottseidank als Einzeldenkmal unter Schutz. Die blickdichte Plane lässt vermuten, dass es eine umfassende Fassadenaufarbeitung vorgenommen und die Stadt damit in absehbarer Zeit ein Juwel zurück erhalten wird. Ich freu mich drauf, hoffentlich geht nichts schief!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.15, 08:46   #102
Gelber Löwe
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.03.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 97
Gelber Löwe sitzt schon auf dem ersten Ast
Na, dann hoffen wir mal daß danach nicht wieder die Schüsseln an die Fassadenfront angebracht werden!
Gelber Löwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.15, 15:45   #103
Saskia
Debütant

 
Registriert seit: 22.03.2015
Ort: Erlangen
Alter: 30
Beiträge: 1
Saskia befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kleinreuther Weg 69

Kurzer Hinweis zum Thema Fenster im "Kleinreuther Weg 69":
- Dachfenster, die zur Straße zeigen, werden in Gauben umgewandelt
- als Referenzobjekt des Bauträgers wird das Liliencarrée in St. Peter angegeben. Das haben sie eigentlich ganz schön hinbekommen - und die Fenster sind geteilt...

Anbei ein Bild vom Liliencarrée...
(wenn das Hochladen klappt )

http://pics2.mediastore.immowelt.de/...287CACCFFA.jpg

(Hotlink in Link geändert gemäß Richtlinien zum Einbinden von Bildern)

Geändert von Saskia (22.03.15 um 18:26 Uhr)
Saskia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.15, 17:22   #104
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Hallo Saskia,

herzlich willkommen im Forum!
Danke für das Beispiel /-Referenzbild. Schaut schonmal ganz gut aus, bei den Fenstern ist qualitätsmäßig aber noch Luft nach oben. Im Referenzobjekt sind es ja nur angetäuschte Sprossen, innenliegend im Isoglas. Schaut mittelmäßig aus, da unecht. In etwa wie Rennstreifen auf einem Ford Fiesta. Das unkomfortable Riesenscheibenfenster bleibt, man kann es als Bewohner nicht richtig öffnen sondern immer nur auf Kipp stellen. Ein paar EUR mehr für ein gescheites Fenster wären - gerade bei Eigentumswohnungen im Stilaltbausegment - schon wünschenswert. Wie wichtig die richtige Wahl der Fensterteilung ist kann man an vielerorts in Nürnberg gut sehen, zum Beispiel in der Leopoldstraße in St. Leonhard:



oder in der Geuderstraße in Schoppershof (hier allerdings unecht, aber immerhin aufgesetzte Sprossen):

.

Die Einscheibenfenster wirken immer etwas "bruchbudig", während die geteilten Fenster Wohnlichkeit vermitteln. Ich hoffe nur dass der Investor nicht bei den Fenstern spart.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.15, 12:27   #105
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.360
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Wo wir gerade beim Thema sind: Wenn historische Gebäude wieder eine dem Original angenäherte Fenstergestaltung erhalten erfreut mich das jedesmal ungemein. Damit ist auch ohne Baugerüst oder aufwändige Sanierungen eine deutliche Steigerung der Attraktivität verbunden. Und immer wieder kann man im Stadtgebiet hier und dort beobachten, wie sich die Erkenntnis durchzusetzen scheint, dass im Altbausegment, wo die Fenster senkrecht stehen, regulär doppelt so hoch wie breit, das Kreuzstockfenster bzw. die Galgenteilung mit kippbarem Oberlicht schlicht die ästhetischste Fenstervariante ist.
Am Friedrich-Ebert-Platz sind am Gebäude Bucher Straße 45, BJ. ca. 1905, in den oberen Geschossen nun auch neue Fenster drin, die wie eine Wohltat wirken und den Bottrop-Flair des Platzes ein wenig entgegenwirken:

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum