Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.13, 19:50   #16
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Eckhaus Fahrradstraße / Schumannstraße

... und nun das fertige Ergebnis: Die Fassade hat einen neuen Anstrich erhalten und die Verblechungen wurden allesamt hochwertig in Kupfer erneuert.



Im Vergleich zum Vorzustand hat man vorallem die Dachgauben neu gestaltet. Und die sind sehr schön geworden:



In den unteren Etagen des Gebäudes befindet sich ein Hotelbetrieb, oben wird gewohnt.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.13, 19:54   #17
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
Das ist wirklich sehr schön geworden! Hoffentlich macht das Vorbild Schule.
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.13, 20:02   #18
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Muggenhoferstraße 40

Unweit davon, in der Muggenhoferstraße, wird ein Jugendstilgebäude saniert. Die Fassade des Gebäudes war bis dato noch gut erhalten, lediglich die Fenster waren unpassend ersetzt worden. Vorzustand: Link.

Die Bauarbeiten laufen schon ziemlich lange, die Vermarktung der Wohnungen als Mietobjekte läuft auch schon einige Zeit, wobei damit geworben wird, das Gebäude in Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt zu sanieren. Die Exposes zu den Wohnungen versprechen voll erhaltenes Jugendstilflair, z.B. aufgearbeitete Dielenböden, die original Türstöcke und eben wieder Sprossenfenster. Diese sind zwischenzeitlich auch eingebaut worden. Die Außenfassade wird ab dem 1.OG mit einer Außendämmung versehen. Foto vom September 2013:



Wenn man sich das Gebäude in Streetview genau ansieht, erkennt man dass es in den Obergeschossen ein paar zierliche Stuckmedallions besaß, die zwischen den Fenstern angeordnet waren. Nun konnte man während der Dämmmaßnahmen sehen, dass genau an dieser Stelle anders gedämmt wurde, sichtbar durch die weisse statt dunkle Oberfläche. Hier ein Crop aus obiger Originalfotodatei:



Ich schloss daraus, dass man die Medallions womöglich wieder anbringen würde, und daher ein anderer Untergrund notwendig geworden ist... Nur mit Stand heute war davon noch nichts zu sehen... Das wäre jedenfalls mal eine echte Rarität, dass Stuck auf eine Dämmhülle aufgebracht wird, andernfalls natürlich eine Enttäuschung bei so vielen Versprechungen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.13, 22:23   #19
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
Mit den Stuckornamenten könntest Du Recht haben, @nothor. Vielleicht ist es aber auch so, dass an diesen Stellen keine konventionellen Dämmplatten aufgebracht werden können, weil man sonst die Originalreliefs abschlagen müsste. Um sie unter der Dämmung zu konservieren, müsste man diese Flächen anderweitig verfüllen. Die Hypothese, dass die Reliefs wieder aufgebracht werden sollen, ergibt aber tatsächlich mehr Sinn - v.a., wenn die Denkmalbehörde bei der Sanierung beraten hat. Ein Baudenkmal ist das Haus ja nicht, wie ich grade gesehen habe. Ich finde die Dämmung trotzdem einen unnötigen Schmarrn, der die Kubatur des Hauses beschädigt. Aber gut, wenn drunter alles noch erhalten bleibt bzw. die Deko wieder aufgebracht wird, ist das Ganze ja sozusagen "rückbaubar". Könnte also schlimmer sein! ;-)
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.13, 18:29   #20
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Und tatsächlich, die Stuckornamentik ist wieder auf die gedämmte Fassade aufgebracht worden. Hier hat man sich echt Mühe gegeben mit der Sanierung und ein ganz erfreuliches Ergebnis hingelegt:



Detail der Masken. Sicherlich Abgüsse der Originale, ob aus Stuck oder einem anderen Material kann man von der Straße aus nicht sehen:



Erstaunlich, dass ich soetwas in Eberhardshof entdecke. Ist dies das neue Johannis? Und ebenfalls erstaunlich, dass eine so aufwändige Sanierung von einem Unternehmer umgesetzt wurde, der ohne viel Gepolter auskommt, ohne große Werbebanner, Flyer, Verkaufspavillons oder Info-Center. Hier scheint man sich voll und ganz auf die Überzeugungskraft von Qualität und Tradition zu verlassen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.14, 18:37   #21
arc_bn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 95
arc_bn könnte bald berühmt werden
Schnieglinger Mühle

Hier wurde zum ersten Mal über das Projekt berichtet.

Mittlerweile ist das Gebäude fast vollständig umgebaut (eigenes Foto):



So soll es fertig aussehen, scheinbar soll nebenan, zur Strasse hin noch ein Neubau entstehen:


Quelle: www.nuernberg.de
arc_bn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.14, 18:01   #22
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Tassilostrasse 13

Das kleine Neubauprojekt in der Tassilostraße im Stadtteil Eberhardshof ist im Rohbau fertig gestellt. Hier wurde es kurz vorgestellt. Ich habe den unspektakulären Bau mal von Westen fotografiert:



Sehr ländlich wirkt das ganze, aber diese Ecke ist auch wirklich sehr ruhig. Um nicht zu sagen ein Geheimtipp im an sonsten eher gescholtenen Stadtviertel.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.14, 14:36   #23
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Jacob Schmeissner: Muggenhoferstrasse 26-28

In der Muggenhoferstraße bahnt sich nach der gelungenen Sanierung der Nummer 40 ein weiteres Sanierungsprojekt an: Das denkmalgeschützte Fabrikgebäude in der Muggenhoferstrasse 28 steht unter dem Projektnamen "mugge28" zur Sanierung an. Das Gebäude wurde von Jacob Schmeissner im späten Jugendstils als Fabrikgebäude für die Triumph-Werke entworfen und errichtet (Quelle: Baukunst Nürnberg). Es steht daher für die Tradition Nürnberger Industriekultur und ist überdies noch ziemlich gut erhalten. Zuletzt war in dem Gebäude das Berufsförderungswerk Nürnberg untergebracht.



Rückansicht vom Supermarktparkplatz aus:



Es werden dort loftartige Eigentumswohnungen entstehen, wobei nach hinten Balkonanlagen angesetzt werden.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.14, 19:12   #24
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Noch ein paar Detailaufnahmen der Fassade gefällig?









Interessanter Weise ist vor Ort von den Planungen absolut rein gar nichts zu sehen, zumindest konnte ich als Passant hiervon nichts erkennen. Meine Infos stammen schließlich nur von einem sehr ausführlichen Exposé in einem der einschlägigen Immobilienportale. Leider ist es so dass man über manches Projekt nur von dort etwas mitbekommt.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.14, 19:36   #25
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Praterstrasse

Am Kontumazgarten in der Praterstraße wurde die Fassade eines an sich noch recht ansehnlichen Altbaus herausgeputzt. Wow!

2012:



heute:



Wirklich beeindruckend, wie man das ehemals zugeputzte Mauerwerk wieder freigelegt hat. Ich bin begeistert!!!

... ganz im Gegenteil zu diesem Projekt...
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.14, 23:55   #26
dankogreen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: nürnberg
Alter: 29
Beiträge: 80
dankogreen könnte bald berühmt werden
Wahnsinn
Sieht super aus
dankogreen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.14, 23:49   #27
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Neubau: "Raum+ 2015" in Muggenhof

In der Weststadt in der Muggenhofer Straße ist ein Neubau geplant. Das Projekt firmiert unter dem Kunstnahmen Raum+ 2015 und ist schon online gegangen unter http://www.raumplus2015.de:


Architekten: Chrupula + Endres, Nürnberg

Damit bekommt das dort recht einsam stehende aber sehr attraktive Eckgebäude aus der Gründerzeit einen Nachbarn an die Brandwand:



Direkt hinter dem Grundstück befindet sich die Geschwister-Scholl-Realschule, also sind die Wohnungen wohl eher was für Werktätige, die nicht im Schichtdienst arbeiten und tagsüber schlafen müssen



Ich denke das Projekt kann ganz gut werden, eine nette, farbige Fassade mit großen Fenstern passt ganz gut in die Gegend.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.15, 22:28   #28
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Straßenbahndepot Muggenhof

Das Straßenbahndepot in Muggenhof ist bislang noch nicht hier aufgetaucht. Ich selbst habe es auch noch nicht gezeigt, da ich keine eigenen Fotos davon habe. Aber unter Lost-Places-Entdeckern und Bloggern war das Straßenbahndepot schon länger beliebt, daher kann man u.a. auf der Seite von Dankogreen umfangreich und gut recherchierte Informationen zum Straßenbahndepot finden:

https://gesichterderstadt.wordpress....pot-muggenhof/

Zwischenzeitlich ist allerdings der Immobilienspezialist für komplizierte Bestandsbauten aus Fürth, P&P dabei die Vermarktung voranzutreiben. Und so findet sich in der heutigen Immobilienbeilage der NN eine Anzeige über das Projekt von einer halben Seite mit den aktuellen Visualisierungen des Architekturbüros Querwärts aus Nürnberg:



(c) Querwärts Architekten Nürnberg, website: http://www.querwaerts.de/

Für Nürnberg ein erfreuliches Projekt, da es hier mal kein Bangen um Erhalt des bedeutenden Jugendstil-Industriebaus und Nachnutzung usw. gibt, wie z.B. bei der Kaserne an der Bärenschanze oder auch der Kaserne am Tillypark. Denkmalschutz sei Dank! Wohl deshalb taucht das Projekt auch so selten in der Presse auf und deshalb wird es obwohl es groß und komplex genug wäre, keinen eigenen Thread hier haben.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.15, 10:38   #29
Sugar Ray
Urbanaut
 
Registriert seit: 31.07.2013
Ort: Nürnberg
Alter: 33
Beiträge: 20
Sugar Ray befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mehr Fotos vom Straßenbahndepot Muggenhof aus dem Mai 2013 sind auch hier im Blog: http://www.sugarraybanister.de/fotog...berg-muggenhof
__________________
Sugar Ray Banister
Fotografie und subjektiver Urbanismus aus Nürnberg und dem Rest der Welt: http://www.sugarraybanister.de. Meine Fotos stehen unter einer CC-BY Lizenz.
Sugar Ray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.15, 11:30   #30
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.362
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
ehem. Straßenbahndepot Muggenhof

Die Konzeptzeichnungen gefallen mir wirklich gut, insbesondere die Wiederherstellung der Jugendstil-Charakteristika, wie den großen Sprossenfenstern. Und auch die Erhaltung der in den Boden eingelassenen Gleise im Vorfeld der alten Werkstatthallen.
Was aber empfindlich stört ist der Fahrstuhlschacht am Turm. Da frage ich mich, ob der wirklich so hoch reichen muss, oder ob man da nicht mit einem anderen System arbeiten kann, das nicht so ausschaut wie ein Schacht an diesem markanten Turm. Muss man denn bis in den Spitzboden dieses Turms mit dem Lift gelangen können? Reichtd as nicht, wenn dieser ein oder zwei Stock tiefer in der vermutlich zusammenhängenden Wohneinheit endet....
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum