Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.14, 20:42   #31
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 449
KurushiX sitzt schon auf dem ersten Ast
@Nothor .. in den 80ern und 90ern waren in dem Bau Büros der NLV untergebracht. Was vorher drin war ?!.. keine Ahnung.

Zum Thema Handwerkskammer: Es handelt sich wohl um das Hinterhofgebäude hinter der Handwerkskammer. Die ist 50 Meter weiter nördlich in der Sulzbacher. Gleich neben dem "saugeil" sanierten schwarzen Ex Telenormagebäude (das mit der großen Uhr Richtung Osten).
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 22:29   #32
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Danke, du meinst diese Sanierung hier, stimmt, ich habs sogar selbst mal gewusst ^^, die HWK liegt einen Block nördlich.

@ Pagmamahal: Ja, zumindest scheint es immernoch so als glaubten viele, Nürnberg sei unermesslich reich an wertvoller historischer Substanz, dass ein Gebäude weniger nichts ausmacht... und noch eins... und noch eins, diesmal gleich zwei... naja passt scho.
Gerade Wöhrd, eigentlich eine hervorragende Wohnlage, aber die Bausubstanz ist v.a. nach Sanierungen echt zum Weglaufen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.14, 08:26   #33
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
Abriss Nunnenbeckstraße Ecke Harmoniestraße

Das Gebäude in der Harmoniestraße war das Verwaltungsgebäude des Großkraftwerks Franken, erbaut 1927 bis 1929 von Hans Müller (Architekt des Deutschen Hofs und der Hypobank in der Königstraße u.a.) und seinem Schwiegersohn Carl Kröck. Und: Es war ein Einzeldenkmal! Das kann doch wohl nicht wahr sein, dass schon wieder ein Denkmal verschwindet ohne irgendeine öffentliche Diskussion (bzw. erst durch Deine Meldung, nothor). Oder habe ich da was verpasst?
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.14, 10:22   #34
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
@ Hans-Ebert: Ich habe davon im Vorfeld nichts mitbekommen, sondern nur die Abrissarbeiten von der Sulzbacher Straße aus bemerkt und bin hin. Die Arbeiten laufen vielleicht seit Montag oder so, in der Presse hat davon meines Wissens nach nichts gestanden. Eine Passantin stand ebenfalls an der Ecke, beobachtete das und war ebenfalls irritiert, dass hier schonwieder abgerissen statt saniert wird. Spricht dafür, dass hier keine Informationen im Vorfeld geflossen sind.

Und du hast Recht, lt. Bayernviewer ist das Gebäude ein Einzeldenkmal! Also schon das dritte Einzeldenkmal, das Nürnberg in diesem Jahr abreissen lässt. Zählt man den Lessingsaal dazu, eigentlich das Vierte!!!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.15, 19:30   #35
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Projekt Gießereistraße / Georg-Strobel-Straße

Anlässlich des Richtfestes am größten Neubauprojekt in Wöhrd widmet die NZ dem BV einen kurzen Beitrag, indem das Projekt durchweg gelobt wird:

http://www.nordbayern.de/nuernberger...ohrd-1.4114137

Einzig bemängelt wird die Fußwegung, die nicht optimal gelöst worden sei. Sprich, sie ist so gelassen worden wie sie war. Dennoch, auch ich bin gespannt auf das Ergebnis und bin auch mit den hier bereits gezeigten Zwischenständen zufrieden. Nachdem nun der Rohbau fertig gestellt ist und die Innenausbauarbeiten beginnen, ist auch die Vermarktung angelaufen. Interessenten können bis jetzt vor allem ein paar schöne Visualisierungen bestaunen, auf denen die großen Innenhofbalkone in Szene gesetzt wurden:


Quelle: http://www.cramer-klett19.de, Stand: 14.01.2015

Bei der Außenansicht hat man den Blick auf die eher bescheidene Fassade nach Süden gewählt, die die Büroräume zeigt. Das Gebäude ist dort um 2 Etagen niedriger als an der Georg-Strobel-Straße, um genug Licht in den Hof zu lassen:


Quelle: http://www.cramer-klett19.de, Stand: 14.01.2015

Die Fassadenflucht an der Georg-Strobel-Straße ist dann doch ein wenig abwechslungsreicher. Dennoch, insgesamt finde ich das Projekt für den Standort passend.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.15, 21:16   #36
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
"My:app" in der Flötnerstraße

Ebenfalls ein "Bauhaus Bauträger"-Projekt ist das Studentenwohnheim in der Flötnerstraße 6 in Wöhrd. Die Flötnerstraße ist eine kurze Wohnstraße, geprägt von Architektur der Wiederaufbaujahre, die überwiegend jedoch durch Sanierung ihren dezenten Schmuck verloren hat. Ohne Bäume und voller parkender autos eine eher durchschnittlich attraktive Wohnadresse:



Dort wird damit eine der letzten vorhandenen Baulücken geschlossen:



Das Projekt trägt den hippen Namen "my:app", und fügt sich in die Lücke im Stile des bereits vor 2 Jahren in Tafelhof entstandenen Studentenwohnheims ein:


Quelle: Bauhaus Bauträger
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.15, 21:31   #37
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
@nothor, danke für die aktuellen Bilder und die Visu! Nicht die große Avantgarde, aber ich finde, das Gebäude fügt sich durch die eher zurückhaltende Gestaltung ganz gut in die Umgebungsbebauung ein. Und das mit den farbig gehaltenen Balkoneinschnitten ist auch nicht ganz schlecht.
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.15, 22:12   #38
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Studentenwohnheim Wollentorstraße

Auf dem Gelände des ehemaligen Autoverleih "Mentzel" in der Wollentorstraße ist ein weiteres Studentenwohnheim mit 41 Appartments geplant, das hier in unmittelbarer Nähe zum Polytechnikum der Ohm-Hochschule super gelegen wäre.
Das Grundstück wurde bereits beräumt und dabei ein kleines Häuschen mit abgerissen. Vorzustand hier.



An Stelle des unscheinbaren Häuschens sind noch die Kellerräume und Fundamente zu sehen:



Der Neubau wird sich in die Umgebung einfügen, und könnte so auch schon seine 40 jahre alt sein, nichts aufregendes also. Die Planer sehen für das Erdgeschoss eine gewerbliche Nutzung vor:


Quelle: Hagen Architekten, Nürnberg
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.15, 15:35   #39
Hans Ebert
Mitglied

 
Benutzerbild von Hans Ebert
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Gärten h.d.V.
Alter: 34
Beiträge: 124
Hans Ebert könnte bald berühmt werden
Der Neubau an der Wollentorstraße passt wirklich ganz gut ins Umfeld. Finde ich gut, dass man sich hier bemüht, Rücksicht auf die Nachkriegsbebauung in Wöhrd zu nehmen und den Charakter des Stadtteils zu bewahren.
__________________
Erst wenn die letzte Fassade gedämmt, die letzte Villa entkernt, der letzte Garten zugebaut ist, werden die Menschen feststellen, dass Denkmalschutz doch sinnvoll ist.
Hans Ebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.15, 21:51   #40
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Projekt Gießereistraße / Georg-Strobel-Straße

Das Projekt in der Gießereistraße / Georg-Strobel-Straße ist schon recht weit und lässt gut erahnen, wie es wohl fertig aussehen wird. Ich denke bei dem was heute üblich ist wird es wohl vergleichsweise ansehnlich:



Die Gebäude sind vergleichsweise reich gegliedert mit Gurtgesimsen über dem farblich gestalteten Sockel, der an Bossenmauerwerk erinnern soll, und weiteren Gesimsen in Traufhöhe, sowie einer angenehmen Staffelung der Fassade nach oben. Damit werden die gestalterischen Nachteile des Flachdachs gut abgemildert. Auch die Eckbetonung mit den Balkonen ist bezogen auf sein vîs á vîs angemessen:

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.15, 22:32   #41
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Harmoniestraße: neue KfZ-Zulassungsstelle

Heute stand es in der Zeitung, und daraus dürfte die Nutzung des durch den Abriss des einst denkmalgeschützten Verwaltungsgebäudes des Großkraftwerks Franken frei gewordenen Grundstücks an der Harmoniestraße Ecke Nunnenbeckstraße klar sein: Es wird ein Parkplatz:



http://www.nuernberg.de/presse/mitte...sse_43405.html

Nachdem die Teambank in ihren Neubau an der Beuthener Straße umgezogen ist und die alte Liegenschaft frei wurde, ziehen nun städtische Dienststellen dort ein. Sowohl SÖR wird dort Büros haben und andere, verstreut liegende Dienststellen konzentrieren, als auch die bislang in Großreuth ansässige KfZ-Zulassungsstelle. Die alte Liegenschaft in Großreuth wird aufgegeben. Der Platz im Innenhof wird also für die Fahrzeuge gebraucht, die dort an- und abgmeldet werden sollen, ca. 80 Stellplätze soll es geben. Diese Info, und die Tatsache dass man nichts zu einem geplanten Neubau sagt, legt den Schluss nahe dass man nicht beabsichtigt etwas neues zu bauen. Die Fundamentmauern des alten Verwaltungsbaus von 1926 stehen ja auch noch. Sollte doch ein Neubau entstehen wäöre es natürlich blöd, wenn man damit erst anfängt wenn die Dienststellen bereits ihren Betrieb aufgenommen haben.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.16, 18:44   #42
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ergebnis: Georg-Strobel-Straße / Ecke Gießereistraße

Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Das Projekt in der Gießereistraße / Georg-Strobel-Straße ist schon recht weit ....
.. und zwischenzeitlich fertig gestellt:

Der Wohnkomplex zur Georg-Strobel-Straße ist wirklich ansehnlich geworden, da hab ich jetzt nichts zu meckern:





Weniger gelungen ist der Geschäftsteil. Der Biomarkt, ein Geschäft mit dem Versprechen Waren anzubieten, die näher dran sind an Mutter Natur, steckt in einer eher unwirtlich-kalten Ecke zwischen Tiefgarageneinfahrt und Bürogebäudeeingang.



Der Büroneubau sieht dem Vorhänger recht ähnlich, ist allerdings fast doppelt so groß. Für sich allein genommen ein schnörkelloser Bürobau, dem man gerne das Prädikat "modern" zu geben bereit ist; Lob auf niedrigem Niveau. Denn in Wöhrd erschlägt einem der massive, langezogene Baukörper, dessen Fensterraster die bald 100 Meter Fassadenflucht "copy & paste"-mäßig ausfüllt ohne wenigstens den Winkel irgendwie zu betonen. Ein wenig mehr Gestaltung hätte es hier schon sein können, aber naja.



Von Süden, dem Hochschulgebäude kommend, bietet sich nun folgendes Bild:



Die scharfe Hauskante endet wo das alte Wöhrd anfängt und rückt ihm wie ein Eisbrecher zu Nahe. Das Eckgebäude aus den 1980'ern sowie die dahinterliegende deutlich ältere St. Josef-Kirche sind noch waschechte Architektenentwürfe, die zwar nicht jeder schön finden wird, aber die eindeutig zeigen, dass man sich hier mit dem Ort auseinander gesetzt hat und überlegte, was der Architekturbaukasten da passendes anzubieten hat.
Der Neubau allerdings greift davon nichts auf, weist keinerlei Gestaltungs- und Stilelemente auf. Ich kann ihn daher nur schwer als Architektur akzeptieren. Aber vielleicht war ja dieser Kontrast zwischen Kleinteiligkeit und Naturwerkstoffen zu überdimensionaler Styroporfassade ja gewollt. Das Einzige was mir dann noch an dem Neubau gut gefällt sind die großen, durchgehenden Fenster im Erdgeschoss.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.16, 21:36   #43
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
fertig: Studentenheim Wollentorstraße

Vor einigen Wochen wurde der Bau in der Presse bereits gelobt. Nach wie vor wird in Nürnberg jeder fertige Neubau gefeiert - egal ob der auch irgendwie aufregend ist oder nicht. In diesem Fall jedoch ist zumindest die Einbindung in das sensible Gefüge des wiederaufgebauten Alt-Wöhrd ganz gut gelungen. Das Haus könnte auch in den 50'ern entworfen worden sein, erst die Details verraten seine Moderne: senkrechte, bodentiefe Fenster, große Dachgauben, blaue Dachziegel sind dann doch untrügliche Anzeichen eines Neubaus.



Der Entwurf wurde in weiten Teilen umgesetzt. Lediglich das Farbschema wurde leider von ursprünglich erdfarbener Tönung in eine kühlere und unfreundlichere blaugraue Tönung geändert.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.16, 20:53   #44
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Fertig: Fassadenrenovierung Sulzbacher Str. 5

In Beitrag Nr. 25 dieses Fadens ist bereits die Neugestaltung der Fassade der Hausnummer 7 gezeigt worden (Bildmitte rechts). Die hatte sich dabei ja stark verändert und ein postmodern clean schwarzes Kleid erhalten. Die Hausnummern 1-3 sind originalgetreu renoviert worden und haben sich gestalerisch nicht geändert (links anerissen), ich habe daher hier auch nichts gezeigt. Nun, zuletzt ist Hausnummer 5 an der Reihe gewesen (Bildmitte links).



Und anders als so oft ist das Stadtbild hierbei aufgewertet worden. Im Gegensatz zu vorher (google streetview) ist das mausgraue, öde Haus aus den 1950'er Jahren farblich wieder aktiviert worden und schaut nun etwas peppiger aus, wie es vermutlich die Architekten damals auch beabsichtigt haben. Mir gefällt es sehr, eine einfache aber wirkungsvolle Maßnahme, die der massigen Häuserzeile gut tut.

Leider ist die jüngste Fassadenrenovierung gegenüber am Haus Sulzbacher Straße 22 weniger gelungen:



Die nun grauen Bauchbinden waren zuvor Space-Age-mäßig als gemaltes Mosaik, und haben der an sonsten Schmuck- und Gliederungsarmen Fassade das gewisse Etwas gegeben (Vorzustand: Google Streetview). Nun hat man sich die Restaurierung der Farbfelder gespart und alles simplifiziert. Zwar nicht unbedingt dramatisch, aber jedes Stück handwerklicher Gestaltung, das bei Renovierungen eingespart wird, lässt unser Stadtbild verarmen und jeden Einzelnen von uns noch öfter Fernweh z.B. nach Italien bekommen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.16, 22:26   #45
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 299
Planer könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Vor einigen Wochen wurde der Bau in der Presse bereits gelobt. Nach wie vor wird in Nürnberg jeder fertige Neubau gefeiert - egal ob der auch irgendwie aufregend ist oder nicht. In diesem Fall hjedoch ist zumindest die Einbindung in das sensible gefüge des Wiederaufgebauten Alt-Wöhrd ganz gut gelungen. ....
Tja schon schade, wenn es kaum mehr zu loben / berichten gibt. Den meisten Bewohnern / Studenten wird es egal sein, aber unambitionierter geht es ja kaum noch.
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:12 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum