Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.10, 10:44   #31
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 37
Beiträge: 742
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Die Pläne für den Hauptmarkt werden langsam konkreter. Die Stadt will 5 Millionen ausgeben, dazu kommen noch Zuschüsse in ungenannter Höhe. Es wird einen Ideenwettbewerb geben, an dem Architekten sich einbringen können. Folgende Stichpunkte stehen mehr oder weniger fest:

- ein Brunnen wird nicht installiert (damit ist wohl auch die Sache mit dem Neptunbrunnen vom Tisch, Schade...).
- Die Fassaden sind Teil der Überarbeitung, vor allem die Südfassade wird kritisiert.
- Das Beleuchtungskonzept wird weiter entwickelt.
- Es soll mehr Bänke geben.
- der Bodenbelag wird neu verlegt (mit traditionellem Granit-Kopfsteinpflaster)

Ein Knackpunkt ist derzeit der Streit um den Taxistand (soll nach Meinung der Gestalter vom Platz weichen).


http://www.nn-online.de/artikel.asp?...9&kat=10&man=3


D.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.10, 18:54   #32
Mattes
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Mattes
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 869
Mattes wird schon bald berühmt werdenMattes wird schon bald berühmt werden
Ich kann überhaupt nicht verstehen warum Bäume und ein Brunnen das mittelalterliche Gesamtbild stören sollen. Mit 5Mio sollte man einiges machen können. Schade das für Maßnahmen, die nicht zu teuer waren der Sinn fehlt. Dafür wird an einem neuen Beleuchtungskonzept gefeilt... Das wird die Kohle verschlucken! Dann bleibt der Hauptmarkt wohl weiterhin eine flache Steinplatte - mit Granit Kopfsteinpflaster wohlgemerkt!
__________________
"Eine Stadt ist niemals fertig!"
Mattes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.10, 19:55   #33
harher
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Nürnberg
Alter: 59
Beiträge: 641
harher könnte bald berühmt werden
Ein Stadtplatz ist nun mal ein Platz und kein Park. Warum muss denn immer alles irgendwie vollgepropft werden? Auch die Weite eines Platzes hat seinen Reiz. Manche wollen ja auch am liebsten den herrlichen Sebalder Platz zupflanzen.
Und der Neptunbrunnen würde wundervoll vor die Elisabethkirche passen. Dort ist es ja echt öde.
Der Hauptmarkt lebte ja durch die Stände unter der Woche oder auch durch die vielen Veranstaltungen.
harher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.10, 21:59   #34
Mattes
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Mattes
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 869
Mattes wird schon bald berühmt werdenMattes wird schon bald berühmt werden
Von Park war doch nie die Rede! Es ging nur um genau plazierte Baumgruppen.
__________________
"Eine Stadt ist niemals fertig!"
Mattes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.10, 08:31   #35
harher
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Nürnberg
Alter: 59
Beiträge: 641
harher könnte bald berühmt werden
OK, wie wär es denn mit Palmen vor dem Provenza?
harher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.10, 09:14   #36
Seh-Zeichen
Mitglied

 
Benutzerbild von Seh-Zeichen
 
Registriert seit: 09.09.2008
Ort: Nürnberg
Alter: 56
Beiträge: 127
Seh-Zeichen sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Dexter Beitrag anzeigen
Die Pläne für den Hauptmarkt werden langsam konkreter. (...) Folgende Stichpunkte stehen mehr oder weniger fest (...)
So konkret ist es nun auch noch nicht. Es wird erst noch öffentliche Anhörungen geben und man erwartet eine öffentliche Diskussion. Dann geht es an die Detailformulierung der Aufgabe.

Interessante historische Anekdote: 1947 gabe es einen Architektenwettbewerb zum Wiederaufbau (Teile davon sind gerade in der Ausstellung "Wiederaufbau in Nürnberg" im Fembohaus zu sehen (sehenswert, es gibt auch einen wirklich gutgemachten Katalog dazu). Diesem Architektenwettbewerb war ein Jedermann-Wettbewerb ("Tausend Gedanken für den Wiederaufbau") vorgeschaltet, in dem jeder Bürger seine Ideen einbringen konnte. Da kamen (neben vielen naiven und illosorischen Vorstellungen, natürlich) sehr viele gute Anregungen, die dann in die Auslobung des Architektenwettbewerbs eingingen. Ist das eine sinnvolle Sache? Wäre so etwas für den Hauptmarkt überlegenswert?

Zum Schluß noch ein Hinweis: Im NZ-Weblog läuft gerade eine sehr lebendige und intelligente Diskussion über den Neptunbrunnen und den Hauptmarkt:
http://blog.nz-online.de/senf/2010/0...en-hauptmarkt/
Lesenswert.
Seh-Zeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.10, 08:12   #37
Tausendschön
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Tausendschön
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: Fürth
Alter: 42
Beiträge: 20
Tausendschön befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wettbewerb

Typisch Nürnberg: Da wird ein Wettbewerb ausgeschrieben und vorher wird bereits festgelegt dass dabei nichts herauskommen darf (denn der mittelalterliche (sic!) Charakter des Platzes darf nicht verändert werden - Frage: was ist denn hier außer der Frauenkirche mittelaterlich?). Keine Bäume, kein Neptunbrunnen....
PS: Der Neptunbrunnen war ein "stadträumlicher Irrtum" (so Baureferent Baumann). Oberpeinlich, dieser Spruch: Das mit dem Irrtum (wer hat hier geirrt, die Menschen aus der Barockzeit?), haben übrigens die Nazis aufgebracht, die einen Aufmarschplatz (wie er i.w. heute noch besteht) wollten. (Deswegen musste der 'Judenbrunnen' weg vom damaligen Adolf-Hitler-Platz.)
Tausendschön ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.10, 08:20   #38
Mattes
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Mattes
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 869
Mattes wird schon bald berühmt werdenMattes wird schon bald berühmt werden
Bürgerentscheid!!! Sag ich da nur... Die Trottel aus dem Stadtplanungsamt kann man doch vergessen.
__________________
"Eine Stadt ist niemals fertig!"
Mattes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.10, 08:25   #39
Tausendschön
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Tausendschön
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: Fürth
Alter: 42
Beiträge: 20
Tausendschön befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bürgerentscheid?

Wie kann man so etwas anleiern? Das braucht doch einen Antragsteller und Hunderte Unterschriften, oder? Wer organsiert sowas? (Ich wäre dabei!)
Tausendschön ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.10, 19:11   #40
pagmamahal
Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 123
pagmamahal sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Tausendschön Beitrag anzeigen
Wie kann man so etwas anleiern? Das braucht doch einen Antragsteller und Hunderte Unterschriften, oder? Wer organsiert sowas? (Ich wäre dabei!)
Man muß erst ein Bürgerbegehren starten, damit es zum Bürgerentscheid kommen kann.
http://www.buergerbegehren.de/go/bayern.htm

Eine Stadt wie Nürnberg bräuchte soweit ich das verstehe 25.000 Stimmen um es zu einem Bürgerentscheid kommen zu lassen.
pagmamahal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.10, 20:47   #41
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 304
Planer könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Tausendschön Beitrag anzeigen
Typisch Nürnberg: Da wird ein Wettbewerb ausgeschrieben und vorher wird bereits festgelegt dass dabei nichts herauskommen darf
Leider muss ich Dir zustimmen. Erinnert sei nur an Anderle's "Abschiedgeschenk" für den Bahnhofsplatz: Sollte alles ganz toll werden, aber geändert werden durfte eigentlich nix (Verkehrsführung, Platzaufteilung, oberirdische Querung für Fußgänger, ...). Als Ironie der ganzen Sache wurde der erste Preis an einen nicht umsetzbaren Entwurf vergeben. Damit ist die Umgestaltung wahrscheinlich bis zum Ablauf des Urheberrechts verhindert.
=> Ähnliches droht auch hier!!!

Aber am Ende freut sich Baumann, wenn er in 3. Reihe bei der Eröffnung dabei sein kann (sofern er dann noch Baureferent ist) und alles ist wie vorher. Halt, eines wird anders sein: die Außengastrofläche wird sich ca. verfünfacht haben, um den Platz zu beleben. Eingerahmt von einigen Thujahecken in Plastikeimern gibt es dann auch pflegeleichtes (Dauer-)Grün.


ps. Bürgerbegehren finde ich für diese Sache etwas Übertrieben.
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 14:31   #42
plan-b
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.11.2004
Ort: Nürnberg
Beiträge: 22
plan-b hat die ersten Äste schon erklommen...
Als Anregung mal darüber nachzudenken, wie innerstädtische plätze entsprechend heutiger bedürfnisse ansprechend gestaltet werden könnten: eine arbeit einer ehemaligen nürnberger künstlerin, die in ihrer arbeit eine utopie aufgreift: plätze, die sich als ein kleinod 'natur in der stadt' präsentieren, plätze mit aufenthaltsqualität, plätze mit mehr als nur reiner funktion. wenn so was aufgrund der ewigen mittelalterdiskussion auch nicht dauerhaft zu realisieren ist: als kunstprojekt für einen sommer wäre das ein lichtblick! ich bin mir sicher, dass der hauptmarkt als grüne oase auch entsprechend angenommen würde. man sehe nur die entwicklung auf der wöhrder wiese...
http://www.en-bloc.de/en_bilder/en_i...Hauptmarkt.jpg

Geändert von plan-b (24.05.10 um 14:40 Uhr)
plan-b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 20:44   #43
harher
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Nürnberg
Alter: 59
Beiträge: 641
harher könnte bald berühmt werden
Der 1. April ist doch schon lange vorbei ...
harher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.10, 14:41   #44
Mattes
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Mattes
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 869
Mattes wird schon bald berühmt werdenMattes wird schon bald berühmt werden
Zwischen Wöhrder Wiese und Hauptmarkt gibts aber nen gewaltigen Unterschied: Die Wöhrder Wiese ist ein Park und der HM ein Platz. Dementsprechend fallen beiden komplett unterschiedliche Funktionen zu. Fällt bei mir unter den Punkt Themaverfehlung.
__________________
"Eine Stadt ist niemals fertig!"
Mattes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.10, 15:06   #45
baukunst-nbg
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von baukunst-nbg
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 226
baukunst-nbg sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich finde, die Randbebauung der Plätze ist für deren Wirkung noch entscheidender als die Platzoberfläche:

http://www.nordbayern.de/nuernberger...?searched=true
__________________
baukunst-nuernberg.de - Architektur in Nürnberg vom Mittelalter bis zur Gegenwart
Nürnberger Bauernhausfreunde und Schwedenhaus-Museum
baukunst-nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:10 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum