Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.12, 07:43   #31
harher
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Nürnberg
Alter: 59
Beiträge: 641
harher könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Planer Beitrag anzeigen
hätte man damals so Bauen können wie heute - sähen auch die Gebäude wohl so aus wie heute!
Das möchte ich stark bezweifeln!!!
Heute baut man eigentlich nur noch reine Zweckbauten und so sehen die Dinger auch aus. Beispiele: die neue Stadtbibliothek oder das Milchhofgelände (wenn man da die interessanten früheren Fabrikhallen mit den ach so fortschrittlichen Bürocontainern vergleicht ...).
Früher (auch teilweise noch in 1950ern) versuchte man, sogar bei industriellen Gebäuden doch mehr Gestaltung zu integrieren.
Wie auch notor schon mal geschrieben hat, es ist erstaunlich, dass langlebige Objekte wie Gebäude offenbar mit weniger Kreativität und Gebäudeschmuck (welcher Art auch immer) gebaut werden, als schnöde Autos oder sogar Industriemaschinen.
Natürlich ist die damalige Gestaltung heute nostalgisch verklärt, was aber nichts daran ändert, dass man sich eben früher mehr gestalterische Mühe gegeben hat.
Das wirft die Frage auf, warum das so ist? Wer ist schuld an dieser Entwicklung? Sind es die Architekten, die Bauherren, die Genehmigungsbehörden?

[Die folgenden Postings in die Lounge verschoben]

Geändert von harher (25.11.12 um 16:21 Uhr)
harher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.12, 16:01   #32
arc_bn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 95
arc_bn könnte bald berühmt werden
Stand Dezember 2012, Rollnerstraße, eigenes Foto


Geändert von arc_bn (03.12.12 um 17:25 Uhr)
arc_bn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.12, 17:18   #33
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Mir gefällt die gewählte Bauflucht sehr gut. Das Gebäude schließt bündig an den Nachbarbestand Ecke Schillerstraße an und bietet durch die Fenster einen Blick parallel die Rollnerstraße hinab. Das kann sehr reizvoll sein, das weiss jmd der ein Eckzimmer, ein Chörlein oder einen Ercker in seiner Wohnung hat.

Die entstehenden Vorgärten verleihen dem ganzen schon ein gewisses Flair!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.12, 04:38   #34
dankogreen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: nürnberg
Alter: 29
Beiträge: 80
dankogreen könnte bald berühmt werden
Hier mal ein kleines Fotoupdate vom gesamten Gelände.
Von den ersten beiden Bauabschnitten stehen die Rohbauten.
Innenausbau sowie Fassaden Arbeiten sind im vollem Gange.
Womit ich mich immer noch nicht anfreunden kann sind die flachen Dächer und die viel zu niedringen Raumhöhen.
Ich versteh nicht wie man neben ein 3 Stockwerke hohen Altbau ein 4 Stockwerke hohen Neubau stellen kann und der dann niedriger ist
Hoffentlich werden die Dächer später zumindest begrünt.
So etz aber erstmal die Fotos
Sind alle vom 07.12.2012



tucher dezember 2012 (4) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (5) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (6) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (7) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (10) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (11) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (1) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (12) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (13) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (14) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (15) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (17) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (18) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (19) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (20) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (21) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (2) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (28) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (29) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (22) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (3) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (23) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (24) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (25) von Danko.Green auf Flickr

tucher dezember 2012 (27) von Danko.Green auf Flickr

Beste Grüße
Danko
dankogreen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.12, 19:26   #35
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Wow, danke für das eindrucksvolle Update.

Ja, die leidigen Geschosshöhen... Während man sich z.B. in Berlin bei hochwertigem Wohnraum wieder der 3 Meter Marke nähert, gehts in Nürnbergr immer weiter bergab. 2,55 Meter wird da schon als Loftartig angepriesen. Besonders neben Altbauten fällt das auf.
Und wenn nun der Innenausbau noch mit abhängten Decken arbeitet - ist schließlich schnell und billig, und Deckenspots kommen, dann ist es schon stilistisch gar nicht mehr möglich darin schön zu wohnen.
Na hoffentlich wird das ganze Viertel nicht einfach nur weiss verputzt, dann ist es in 10 jahren nämlich schon wieder sanierungsbedürftig.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.13, 01:33   #36
alte Dame
Debütant

 
Registriert seit: 28.04.2013
Ort: Nürnberg
Alter: 77
Beiträge: 2
alte Dame befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wenn es nur um die Geschoßhöhen ginge

die schönen alten Bäume mußten alle weg. Und das verstehe ich überhaupt nicht! Es ist unglaublich wie weit Menschen in ihrer Gier nach Geld gehen. Alles wird platt gemacht, weil es angeblich bautechnisch nicht anders möglich gewesen wäre. Dass es hier um etwas ganz anderes geht, ist offensichtlich. Ein Schelm wer Böses denkt! Zumal von der zuständigen Abteilung der Stadt Nürnberg zunächst zugesichert wurde, dass die Bäume bleiben dürfen. Und jetzt 1 Jahr danach bekommt man dort die Auskunft dass der Boden verseucht ist und dass die Bäume nicht richtig wachsen würden und bla bla bla. Schon komisch, oder.
Das ganze Bauprojekt ist ein einziger Witz und mich würde nicht wundern wenn in einigen Monaten die ganze Geschichte plötzlich zum Stillstand kommt und gar nichts mehr geht.
Möge sich jeder selber sein Urteil darüber bilden. Eine Aufwertung der Nordstadt stellt diese Sache garantiert nicht dar.








Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Wow, danke für das eindrucksvolle Update.

Ja, die leidigen Geschosshöhen... Während man sich z.B. in Berlin bei hochwertigem Wohnraum wieder der 3 Meter Marke nähert, gehts in Nürnbergr immer weiter bergab. 2,55 Meter wird da schon als Loftartig angepriesen. Besonders neben Altbauten fällt das auf.
Und wenn nun der Innenausbau noch mit abhängten Decken arbeitet - ist schließlich schnell und billig, und Deckenspots kommen, dann ist es schon stilistisch gar nicht mehr möglich darin schön zu wohnen.
Na hoffentlich wird das ganze Viertel nicht einfach nur weiss verputzt, dann ist es in 10 jahren nämlich schon wieder sanierungsbedürftig.
alte Dame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.13, 01:41   #37
alte Dame
Debütant

 
Registriert seit: 28.04.2013
Ort: Nürnberg
Alter: 77
Beiträge: 2
alte Dame befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Erst mal abwarten wie es am Ende mit den angekündigten Vorgärten

wirklich aussieht. Man darf gespannt sein. Nachdem die Baupläne willkürlich geändert werden, sollte man sich auf keinen Fall drauf verlassen, dass das was demonstriert wird am Ende auch geschieht. Ich wäre da sehr sehr vorsichtig.





Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Mir gefällt die gewählte Bauflucht sehr gut. Das Gebäude schließt bündig an den Nachbarbestand Ecke Schillerstraße an und bietet durch die Fenster einen Blick parallel die Rollnerstraße hinab. Das kann sehr reizvoll sein, das weiss jmd der ein Eckzimmer, ein Chörlein oder einen Ercker in seiner Wohnung hat.

Die entstehenden Vorgärten verleihen dem ganzen schon ein gewisses Flair!
alte Dame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.13, 07:11   #38
harher
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Nürnberg
Alter: 59
Beiträge: 641
harher könnte bald berühmt werden
Wenn man sich das Tuchergelände - ebenso wie den Milchhof - ansieht, dann frägt man sich schon, warum man es früher offenbar geschafft hat, Industriebauten interessanter zu gestalten als heute Wohngebäude.
harher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.13, 00:26   #39
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Kleines Update vom Werden des Schillerviertels. Man hält doch recht respektablen Abstand zu den Rückseiten des Altbaubestandes an der Schillerstraße:



Diese Altbauten geben sogar von ihrer Hinterhofansicht ein freundlicheres Bild als die Neubauten:



Bei der Begehung des Geländes fällt mir ziemlich auf, wie eng alles bebaut ist, wie oft abweisend die Gebäude wirken durch die winzigen Fensterluken und wieviel Beton verbaut wird.





Das gesamte Viertel ist sozusagen unterkellert mit Tiefgaragen. Prinzipiell finde ich das schon gut, so verschwinden die Autos unter die Erde, und dort geht es ihnen sogar besser als auf freier Straße. Ich frage mich aber, wieviel Potenzial dann noch besteht für ein grünes Viertel. Die kommende Aufschüttung mit Erde wird bestenfalls etwa 1 - 1,5 meter stark sein. Reicht das für Bäume?





Und natürlich überall Styroporstücke... Krass, und das soll unsere Wohnzukunft sein?

Mittendrin steht trutzig noch der Altbau, dessen frühere Funktion ich nicht kenne. Ein Blick durch eines der riesigen Fenster im Innern offenbart ein gewaltiges Raumgefühl. Ich wünsche mir wirklich, dass die Investoren hier einen fähigen Innenarchitekten engagiert haben, der dieses Potenzial richtig in Szene setzen kann. In dem Raum (auf dem Foto nur schwer erkennbar) sind noch ein paar große, senkrecht laufende Rohre und an der ca. 8 Meter hohen Decke hängen Industrielampen, die man in Designerläden für teuer Geld kaufen müsste. Richte man hier etwas gemeinschaftliches ein, so würde in großartiger Atmosphäre ein neues Herz des Viertels zu schlagen beginnen. Man kann nur die Daumen drücken, dass dem haus die gnadenlose Entkernung und das einziehen von mehreren Zwischendecken erspart bleibt.



Dagegen ist die finale Gestaltung der Wohnblöcke bei den Exemplaren am Schillerplatz schon etwas erkennbar. Positiv aufgefallen ist mir, dass die Fenster eine geputze Laibung erhalten, die auch farblich abgesetzt ist. Das schafft etwas Gliederung in die an sonsten doch recht öden Fassaden.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.13, 15:52   #40
avanix
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 27.01.2013
Ort: Nürnberg
Beiträge: 7
avanix befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Diese Altbauten geben sogar von ihrer Hinterhofansicht ein freundlicheres Bild als die Neubauten:
Die Einlassung verstehe ich nicht so ganz. Der Neubau sieht im Vergleich natürlich nicht gut aus, wenn er noch im unfertigen Rohbauzustand und mit Gerüst dasteht.

Vor allem sollen an den hier kritisierten Bauten im unteren Bereich die Klinkerfassaden, wie sie die alten Tucherbräu-Gebäude hatten, wieder aufgenommen werden. Ich würde erst mal abwarten, wie das aussieht, wenn es fertig ist.
avanix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.13, 17:19   #41
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ja, schauen wir doch mal wie es am Ende aussieht. Schließlich gibt es ja auch Klinker-Attrappen. Worauf ich eigentlich hinauswollte ist die Stadtlandschaft, die die Häuser mit ihrer Geometrie schaffen. Und da sieht man doch eine gewisse Eintönigkeit, vergleicht man Bild 2 und Bild 3.
Trotzdem lässt das was man am Schillerplatz schon sehen kann, vergleichsweise hochwertiges erwarten. Für ein Bild lohnte es m.E. noch nicht, in wenigen Wochen dürfte das Gerüst des ersten Blockes verschwinden.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.13, 19:27   #42
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Äußerlich vollendet ist der der Straße am Weitesten abgewandte Block jetzt zu begutachten. Und ich muss sagen, mit das Beste was es im Rahmen von Neubau-Großprojekten in Nürnberg zu sehen gibt. Eine geometrisch spannend gegliederte Fassade, die hochwertigen Wohnraum verspricht.

Im Detail erkennt man aber den einen oder anderen Patzer, wie zum Beispiel die Fenstergewände, die an manchen Fenstern offenbar einfach nicht mehr dran gepasst haben. Das sieht nach Platznot aus, die man dann vermutlich auch in den Wohnungen vorfindet. Dass auch den Fenstern ein Oberlicht fehlt, deutet auf niedrige Decken hin. Dennoch, es wird seine Bewohner finden und mir gefällts.

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.13, 20:34   #43
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Der Schillerpark lässt an dessen ersten Bauabschnitten so langsam die Hüllen fallen. Es zeigt sich nun die Fassadengestaltung schon in weiten Teilen in ihrer endgültigen Gestaltung. Vom Schillerplatz aus gesehen kann man das Brauereigebäude erkennen. Eine reizvolle Blickachse vom künftigen Platz aus:



Detail der Sockelzone, die künftig an den nach Nordwesten erweiterten Schillerplatz grenzen wird:



Nah:



Die Backsteinbänder sind, wenn ich richtig hingesehen habe, tatsächlich gemauert. Insgesamt hat man doch einen respektablen Aufwand getrieben, um den Gebäuden ein ansehnliches Äußeres zu geben, die wiederum die altehrwürdigen Brauereigebäude gut in Szene setzen ohne selbst dagegen zu banal dazustehen.
Interessant sind außerdem die mittleren Fenster, die eine rundumlaufende Laibung aufweisen und dadurch deutlich wertiger wirken, als die übrigen. Ich hatte ja letztens schon kritisch bemerkt, dass die Laibung, die nach unten nicht abgeschlossen ist, den an sonsten guten Gesamteindruck doch empfindlich stören. Denn diese schmalen Zinkbleche bringen es da nicht wirklich.

Von der Schillerstraße Höhe "Schillerklause" aus gesehen zeigt sich der erste Bauabschnitt mit den drei gestaffelt, eng beieinanderstehenden Appartmentblocks:



Der dezente Backstein zieht sich durch alle Teile dieses Abschnitts:



Davon durch das Brauereihaus getrennt befindet sich der Nordast der Schlüsselfelder Straße, über den künftig das gesamte Neubauviertel per Auto erschlossen wird. Wer immer mit dem Auto eine der Tiefgaragen anfährt oder verlässt muss hier hindurch.
Die angrenzende Bebauung ist zum einen das Brauhaus, ein Gründerzeit-Eckbau in recht gut erhaltener Erscheinung und dieser Neubauriegel hinten im Bild, der auf dem WDVS auch wieder erfreulich aufwändig und sogar aus meiner Sicht geschmackvoll gestaltet ist:



Zu guter letzt hat man auch die letzten Mauerreste an der Schillerstraße entfernt:



Die Umgebung der Schillerstraße, ein typisches, gewachsenes und gepflegtes Nürnberger Stadtbild:



Insgesamt hat mich mein heutiger Kurzbesuch dort doch sehr positiv überrascht. Über das Bauvolumen und die Wohnungen selbst kann man denken wie man will, aber hier entsteht defiinitiv eines der aus gestalterischer Sicht schönsten Neubauensembles in der Stadt. Eine Qualität, die ich lange nicht beobachtet habe.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.13, 21:33   #44
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.322
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
2. Bauabschnitt "Leopolds"

... udn während man mit dem ersten Bauabschnitt durch ist, und sicherlich die letzten Innenausbauten ablaufen sowie die Flächen drumherum, beginnt man bereits mit dem Vertrieb des nächsten Bauabschnitts unter dem Projektnamen "Leopolds in den Nordstadtgärten". Hierzu gibt es eine vielversprechende Visualisierung:


Quelle: KIB, http://www.kib-gruppe.de/ Stand 09.08.2013; Bildquelle: http://nuernberg.neubaukompass.de/

Anscheind bleibt man dem Corporate Design im Quartier treu. Der Rubel rollt, für KIB sicherlich eine Gelddruckmaschine, das gesamte Quartier entwickeln zu dürfen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.13, 21:49   #45
pagmamahal
Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 123
pagmamahal sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich muß sagen, ich bin positiv überrascht. Ich war bisher etwas skeptisch. Das einzige was ich zu bemängeln hatte ist die graue Umrahmung der Fenster. Hier hätte ich einen helleren Ton z.B. beige, oder eventuell sogar in Backsteinumrahmung interessanter gefunden, aber ehrlich gesagt, das ist jetzt sehr pingelig... Also...
pagmamahal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:06 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum