Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.04, 16:44   #16
goschio1
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von goschio1
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Townsville
Beiträge: 1.220
goschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Mensch
Komme grade aus Hamburg zurück und bin begeistert.

Hamburg ist wirklich eine der schönsten Städte der Welt. Besonders die Gebiete um die Alster und die Innenstadt sowie die Villenviertel an der Elbe sind fantastisch.

Etwas enttäuscht war ich allerdings vom Hafen. Hatte mir irgendwie alles moderner und imposanter vorgestellt. Auf der Hafenrundfahrt konnte man vielerorts zerfallene Lagerhallen und eingestürzte Kaimauern sehen.

Die Speicherstadt hingegen ist ein Juwel und die aufstrebende Hafencity lässt auf einiges hofen.
__________________
Freiheit, Freihandel, Freibier
goschio1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.04, 20:17   #17
Welfe
Stimmt ->
 
Benutzerbild von Welfe
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Köln/Hamburg
Beiträge: 774
Welfe ist im DAF berühmtWelfe ist im DAF berühmt
Naja der Hafen ist riesengross und trotzdem nur am Rande von Menschen (ausser den Arbeitern selbstverständlich) zu sehen. Lagerhäuser werden da so billig wie möglich gebaut und sehen nach nichts aus. Und wenn sie zerfallen ist es so lange uninteressant, bis man das Gelände wieder brauch und was neues drauf errichten muss.
Im Gegensatz dazu fällt mir gerade das Horrorhaus ein (gab dazu schon threads...da wo die flower tower oder das Alster-Zentrum gebaut werden sollen). Das sieht noch desaströser aus als jede verrottete Lagerhalle. Ebenso ein kaputtes Gebäude am Ende der Reeperbahn (zukünftiger Sitz der Tango-Türme). Da beschweren sich etliche Bürger drüber, weil man mit den Teilen auch leben muss


P.S. Warum will man überall in Hamburg wo kaputte Gebäude stehen Hochhäuser hinsetzen? Diese Mentalität sollte es mal in Ostdeutschland geben, dann hätten wir dutzende Mini-Manhattans hierzulande

@Goschio: Was haste denn da tolles angestellt und welche Sehenswürdigkeiten haste besucht?
__________________
| |/\ / / [][]
\^/ [ /
Welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.04, 21:14   #18
goschio1
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von goschio1
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Townsville
Beiträge: 1.220
goschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Mensch
War eigentlich nur auf einem Familienfest.

Die Gelegenheit habe ich aber genutzt um mir die Stadt ein bischen genauser anzuschauen. Neben der obligatorischen Hafenrundfahrt habe ich noch die ultra-touri-Doppeldeckerbusstadtrundfahrt gemacht!

Bei schönem Wetter ist diese Stadtrundfahrt mit Cabrio-Doppeldeckerbussen wirklich herrlich.

Hamburg kannte ich aber schon vorher, da ich in der Nähe als Soldat stationiert war.
__________________
Freiheit, Freihandel, Freibier
goschio1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.04, 21:57   #19
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.898
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Fettes Toast
Es ist nur sehr schade, dass man auf der Brücke nicht anhalten kann, ... na ja nachts um halb eins, wenn kaum Verkehr ist kann man schon mal kurz ...

Leider kommt das Wachstum des Hafens weniger vom deutsche Hinterland sondern vor allem durch den Außenhandel von Ost-, Mittel und Nordeuropa. Rotterdam ist ja der nächste Überseehafen für die Industrieregionen entlang des Rheins, und Rotterdam macht sich in letzte Zeit bei weitem nicht so gut wie Hamburg .

Bremen fehlt, glaube ich ein eigenes Hinterland. Anderen Häfen in deren Hinterland Konkurrenz zu machen ist schwierig, weil die Transportkosten über Land doch sehr viel höher sind als per Schiff und die Güter fast immer nur den nächsten Großhafen ansteuern.

hier ein Diagramm, das ich gerade bei www.hafen-hamburg.de gefunden habe:

Glückwunsch an Hamburg!
Nur leider ist das gesamtdeutsche Hafenwachstum den Zahlen nach wieder unterdurchschnittlich. Die Hamburger Steigerung ging hauptsächlich zu Lasten Bremens.

Andererseits wundert mich - gerade angesichts des kleinen Hinterlandes und der Nähe zu Hamburg - dass Bremen immerhin noch über 50 % des Hamburger Umschlags hat. So gesehen trotz der Wachstumsschwäche auch eine Leistung, besonders wenn man bedenkt, dass ganz in der Nähe noch Wilhelmshaven liegt.

Gibt es Zahlen zu Wilhelmshaven?
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.04, 22:21   #20
Welfe
Stimmt ->
 
Benutzerbild von Welfe
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Köln/Hamburg
Beiträge: 774
Welfe ist im DAF berühmtWelfe ist im DAF berühmt
Containerumschlag in TEU

HAMBURG 6137926
BREMEN/B_HAVEN 3190707
WILHELMSHAVEN 39438 (2002 -> 41493)
CUXHAVEN 0 (im Jahr 2002 -> 23728)
EMDEN 0 (im Jahr 2002 -> 70108)
__________________
| |/\ / / [][]
\^/ [ /
Welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.04, 15:57   #21
Fettes Toast
Mitglied

 
Benutzerbild von Fettes Toast
 
Registriert seit: 06.05.2003
Beiträge: 124
Fettes Toast sitzt schon auf dem ersten Ast
Wilhelmshaven ist bislang überwiegend ein Hafen für Massengut (vor allem Öl) Es ist auch ökologisch ganz sinnvoll diese Fracht aus den großen Flußhäfen Hamburg und Bremen(-erhaven) heraus zu halten.

Niedersachsen will ja in den nächsten Jahren dort (Wilhelmshaven) einen großen Container Terminal bauen, in der Hoffnung ,dass zukünftige Schiffe für Hamburg und Bremen zu viel Tiefgang haben, (Und weil Wilhelmshaven eine sehr hohe Arbeitslosigkeit hat)

Die Hamburger wollen natürlich lieber die Unterelbe vertiefen (genauergesagt: Untiefen beseitigen) und glauben nicht an viel mehr Tiefgang bei Containerschiffen, weil das neue technische Schwierigkeriten mit sich bringt.

Das ganze führt hier gerade zu einer Menge Kleinstaatengezänk.

.
Fettes Toast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.04, 18:06   #22
Ernst
Der Ernst des Lebens
 
Benutzerbild von Ernst
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: Hamburg und Singen
Beiträge: 733
Ernst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfach
Soweit ich weiß haben Von Beust und Wulff kürzlich verabredet, sich bei ihren Hafenplänen nicht mehr gegenseitig im Weg zu stehen. Konkret: Hamburg versucht nicht mehr den Ausbau Wilhelmshavens zu behindern und Niedersachsen unterstützt die geplante Elbvertiefung. Das nützt beiden Seiten: Auf absehbare Zeit wird Wilhelmshaven keine erntshafte Konkurrenz für Hamburg werden, eher schon für Bremen. Und ein weiterhin florierender Hamburger Hafen ist auch für Niedersachsen wünschenswert, denn davon profitieren natürlich auch die an Hamburg angrenzenden Regionen Niedersachsens.
__________________
Für mehr Ernst im Alltag
Ernst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.04, 11:49   #23
PGS
Veteran
 
Benutzerbild von PGS
 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: hier und dort
Beiträge: 394
PGS hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Richtig...

Checkt mal die Homepage Jade Weser Port

Krass oder ?!
Zitat:
Containerschiffe mit

einer Länge von 430 m
einer Breite von 58 m
und einem Tiefgang von 16 m

wurden erfolgreich simuliert

Geändert von PGS (05.08.04 um 11:54 Uhr)
PGS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.04, 15:56   #24
Welfe
Stimmt ->
 
Benutzerbild von Welfe
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Köln/Hamburg
Beiträge: 774
Welfe ist im DAF berühmtWelfe ist im DAF berühmt
Was sind denn das für Ausmasse? O_o
Dagegen ist die Queen Mary II ja bescheiden
__________________
| |/\ / / [][]
\^/ [ /
Welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.04, 16:53   #25
der benutzer
Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 105
der benutzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Welfe
Also der "Marktführer" Rotterdam gibt sich ja echt die Blösse in Sachen Wachstum. Hamburg legt es ja in nicht all zu langer Zeit darauf an den Rotterdamer Hafen als Europas Spitzenhafen zu übertrumpfen. Scheint alles in allem ja gar ned mal unwahrscheinlich, wenn ich mir das Diagramm so angucke. Daumendrücken, abwarten und Tee trinken
Irrtum. Hier geht es nur um Containerumschlag.
Im Gesamtumschlag bleibt Rotterdam weit voraus. Und andere auch.
der benutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.04, 18:44   #26
Welfe
Stimmt ->
 
Benutzerbild von Welfe
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Köln/Hamburg
Beiträge: 774
Welfe ist im DAF berühmtWelfe ist im DAF berühmt
Ich sagte "in Sachen Wachstum" gebe sich Rotterdam die Blösse. Das gilt nicht nur für die allseitsgeliebten Container. Auch beim Güterumschlag hatte Rotterdam nur ein Wachstum von 2% im Gegensatz zu Hamburg mit fast 8% (2003)
__________________
| |/\ / / [][]
\^/ [ /
Welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.04, 20:46   #27
der benutzer
Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 105
der benutzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Welfe
Ich sagte "in Sachen Wachstum" gebe sich Rotterdam die Blösse. Das gilt nicht nur für die allseitsgeliebten Container. Auch beim Güterumschlag hatte Rotterdam nur ein Wachstum von 2% im Gegensatz zu Hamburg mit fast 8% (2003)
Hafen Hamburg wird Hafen Rotterdam niemals mehr einholen können.
Das Schiff hat abgelegt.
der benutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.04, 21:25   #28
Welfe
Stimmt ->
 
Benutzerbild von Welfe
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Köln/Hamburg
Beiträge: 774
Welfe ist im DAF berühmtWelfe ist im DAF berühmt
Das würde ich allerdings nicht sagen. Aber selbst wenn dem so wäre....jeder Marktanteil, den wir den Goudas streitig machen kommt unserer Wirtschaft zu Gute.
Juckt es dich zum Beispiel, wenn ich sage dass Deutschlands Bruttosozialprodukt steigt und steigt aber im gleichen Atemzug erwähne, dass wir die vereinigten Staaten nicht einholen?
__________________
| |/\ / / [][]
\^/ [ /
Welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.04, 23:34   #29
Ernst
Der Ernst des Lebens
 
Benutzerbild von Ernst
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: Hamburg und Singen
Beiträge: 733
Ernst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfach
Zitat:
Hafen Hamburg wird Hafen Rotterdam niemals mehr einholen können. Das Schiff hat abgelegt.
Ich erinnere mich., daß der Hafen von Rotterdam in den 80er Jahren etwa fünfmal so groß war wie der von Hamburg. Rotterdam hatte damals etwa 250 Mio t. Umschlag, Hamburg 50. Heute ist Rotterdam "nur" noch etwa dreimal so groß (Quelle: http://www.holland-news.de/artikel.php?artikel=194). Warum soll man das nicht einholen können?
__________________
Für mehr Ernst im Alltag
Ernst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.04, 11:20   #30
der benutzer
Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 105
der benutzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Warum nicht,
weil Rotterdam seinen absoluten Vorsprung seit damals noch vergrößert hat und wie geschrieben beim Ausbau auch viel weiter ist etc.
Da ist kein Rankommen mehr.
Antwerpen kann irgendwann eingeholt werden.

Antwerpen und Rotterdam liegen allerdings viel näher beim Meer als Hamburg und werden daher leichter ausbauen können.
der benutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:48 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum