Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.07, 21:41   #91
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
moorburg kenne ich, danke für den link.

kann man Hansaport nicht woanders hin verlageern bzw. war das schonmal im gespräch, den zu verlegen?
(Ähnlich wie das chemiwerk in FRA für die 4.Bahn?)
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.07, 21:45   #92
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Die Frage ist bloss wohin? am besten wäre es wenn Hamburg und Niedersachsen sich endlich Handelseinig würden, und z.B. den Hansaport zwischen Cranz - Stade verlegen.
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.07, 22:26   #93
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
http://www.property-magazine.de/news...&articlesuche=


der hamburger hafen boomt wie verrückt

daher boomt auch der bahnverkehr.

verdreifachung des containerbahnverkehrs bis 2015 auf 4 mio teu
verdoppelung der containerfarcht auf schiffen auf 18 mio teu bis 2015

bis 2025 erhöhung auf 27-30 mio teu
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.07, 11:07   #94
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Der Hamburger Hafen bekommt vielleicht einen 3ten großen Containerterminalbetreiber.

Die Buss - Gruppe möchte im großen Stil in den Containerbetrieb einsteigen.

Vorteil wäre das die Stadt keine Ausgleichszahlungen leisten müsse für den Umzug der Betriebe, was den Hafenausbau in Hamburg so teuer macht.

geplant sei den

Roßhafen

Kuhwerderhafen

und im letzten Schritt auch den

Hansahafen

Umzubauen.
Nach den beiden ersten Ausbaustufen soll die Kapazität 2,22 Mio Teu betragen.
Die 3te Ausbaustufe soll in Kooperation mit der HHLA - Unikai vonstatten gehen um somit dann auf eine endgültige Kapazität bis 2015 von 3,5 Millionen TEU zukommen.

Bericht: Abendblatt
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.07, 00:08   #95
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
hab ein nettes bild auf flickr gefunden

http://farm2.static.flickr.com/1270/...3b5d636e_o.jpg
http://farm2.static.flickr.com/1338/...cce51cd7_o.jpg

@Waxo: Ich dachte da kommt der umbau des mittleren Freihafens hin????
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.07, 09:31   #96
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Die Buss-Gruppe die das Gebiet zur Zeit besitzen hatten eigentlich mit der Stadt Hamburg ausgemacht das sie dort 2011 ausziehen und ihre Aktivitäten auf die Kattwyk-Halbinsel und zur Dradenau hinverlegen.

Das hätte einiges an Umzugskosten verursacht.
Nun liegt aber ein Angebot der Buss-Gruppe vor diese Terminals selbst zu Betreiben.

Es ist also weiterhin der Ausbau mittlerer Freihafen, nur mit einem anderen Terminalbetreiber, dem früher ausbau dieses Gebietes und ohne Umzugskosten.

2015 wäre der Komplettausbau fertig.

Ausserdem wären es dann der 3te große Containerterminalbetreiber in Hamburg. Eurokai, HHLA, Buss-Gruppe.
Buss-Gruppe hat ihren Sitz in Hamburg, wäre also nur gut wenn sie die Möglichkeit hätten sich ein Standbein in diesem Geschäft zu sichern.

Wer weiss wie lange Wilhelmshaven noch brauch bis sie endlich mal anfangen zu bauen. Die Kapazität muss her.
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.07, 16:03   #97
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.289
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Hallo. Meine kurze Einschätzung zum Vorstoß von Buss: Die Firma sieht, dass im Containerumschlag grade viel Geld zu machen ist. Bei einem Umzug von Buss und einem Terminalneubau, müsste die neue Anlage weltweit ausgeschrieben werden. Es ist für Buss absehbar, dass in diesem Falle wohl einer der weltweit großen Fische das Rennen machen würde – beispielsweise DP World, PSA oder ein Konsortialbieter unter Beteiligung einer oder mehrerer Reedereien. Buss versucht daher der Hafenverwaltung einen Umbau des Geländes statt Umzug und Neubau schmackhaft zu machen. Unschön ist, dass Buss indirekt „droht“ anderenfalls den eigenen Umzug zu „verschleppen“ und somit den Terminalneubau auszubremsen. Allerdings hat Buss Umbau-Idee deutliche Schwächen:

Ohne kompletten Neubau der Anlagen inklusive Neuzuschnitt der Hafenbecken ist das Areal für die zukünftigen Containerschiffsgrößen völlig ungeeignet. Es wäre am Ende immer nur eine zweitbeste Lösung

Wenn Buss umbaut statt umzuziehen – Was passiert dann mit dem konventionellen Umschlag von Schwergut, Schrott, Stückgut, etc. ? Wo soll dieser stattfinden?

Buss wäre in Hamburg neben der HHLA ein weiterer Einzelkämpfer ohne internationale. Aufstellung (von der HH’ern ist lediglich Eurogate international vertreten). Strategisch braucht HH eine stärkere Einbindung in die Strukturen internationaler Player. Das ewige Argument des lokalern Betreibers ist falsch – Kirchturmdenken ist hier letztlich schädlich für Hamburg.

Hamburgs Kapazitätsausbau verlässt sich gegenwärtig nur auf Umbauten und Modernisierungen (und eine Erweiterung Eurogates – also einen Teilneubau). Mittelfristig (bis ca. 2015) muss jedoch dringend neuer großer Terminal her – alles unter fünf (besser sechs) Liegeplätzen zu je 750,000 TEU / Jahr ist zu wenig.

Fazit: Optimale Lösung – Buss zieht um und bekommt endlich zeitgemäße Anlegen für den konventionellen Umschlag. Ein milliardenschwerer neuer Container Terminal wird ausgeschrieben – den Zuschlag kriegt der meistbietende, sodass der öffentliche Beitrag in moderne Infrastruktur optimal durch private Investitionen in Wert gesetzt wird.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.07, 16:44   #98
Dykie
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Dykie
 
Registriert seit: 02.10.2005
Ort: Pinneberg/Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 1.629
Dykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein Lichtblick
Hi und willkomen im Forum Midas!
Sehr informativer und gut strukturierter erster Beitrag, da können sich andere hier ein Beispiel dran nehmen.
Was das Thema betrifft, wäre ein Umzug von Buss wie du schon sagst das Beste, da diese Möglichkeit die meisten Vorteile beinhaltet. Bin mal gespannt, ob das die Verantwortlichen auch alle so sehen, oder ob das in einer Schlammschlacht zwischen den einzelnen Vertretungen endet. Die einen wollen den Umzug, die anderen verhindern jegliche Arbeit mit Absicht, etc...
Hoffen wir, das man sich einig wird. Wäre ja nicht das erste Projekt, welches ziemlich langsam anläuft im Hafen.
__________________
Fotos/Pics © Dykie. Bei Interesse bitte PN schicken.
Dykie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 12:03   #99
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.289
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Danke Dykie. Man kann wohl laut sagen, dass es im Hamburger Hafen sehr langsam vonstatten geht. Zum Glück – für Hamburg – haben mehr oder weniger alle großen Europäischen Häfen den gegenwärtigen Boom nicht in seinen vollen Ausmaßen vorhergesehen und ein wenig „gepennt“. Möglicherweise war der Boom auch wirklich nicht komplett vorhersehbar. Inzwischen ist man jedoch fast überall aufgewacht und investiert im großen Stile. Allein Hamburg bewegt sich wieder mal nur recht halbherzig von der Stelle. Für keines der großen Zukunftsprojekte (Fahrrinnen-Anpassung, CT Moorburg, CT Steinwerder, Hafenquerspange) gibt es einen völlig wasserdichten Fahrplan, sondern lediglich Wunschvorstellungen. Was in Hamburg aus Wunschvorstellungen wird ist ja leidlich bekannt.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 12:29   #100
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
genau das ist mir auch schon öfters aufgefallen.
Speziell die Ausbauprogramme in Rotterdamm sind gigantisch.

Letztlich haben alle grossen Häfen, die in der Weltrangliste in der Nähe von HH liegen bzw. in den Weltweiten Top 20 riesige Ausbauprogramme.
In HH versucht man hingegen auf Biegen und Brechen alles möglichst auf bereits vorhandenen Hafenflächen zu machen.

Wenn ich davon ausgehe, das HH auch weiterhin der der Klasse Häfen mitspielen wird, wo es jetzt ist, und deren Wachstums und Aubauprognosen vergleiche, das eine Planung für ca 30 mio TEU bis 2020 nicht unrealistisch sein sollte.
Insbesondere bei der Bedeutung die HH nicht nur für D sondern auch für Osteuropa hat.
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 13:02   #101
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Tja, der Hamburger Hafen ist halt voll. Die einzige Möglichkeit für den Hamburger Hafen zu wachsen ist halt nun alt gegen neu auszutauschen und umzusiedeln.

Und das ist nun etwas komplizierter als auf einer freien Fläche etwas neues hinzubauen.

Gegen die fehlende Fahrrinnenanpassung kann Hamburg auch nur sehr wenig unternehmen, da Niedersachsen als Vergeltung gegen die fehlende finanzielle Unterstüzung Hamburgs für den Jade Weser Port dagegen mauert.

Wieso sollte sich Hamburg an dem Jade Weser Port finanziell beteiligen? Der ist Geographisch zu weit entfernt um wirtschaftliche Auswirkungen in Hamburg zu erzeugen, und Hamburg hat mit dem eigenen Hafenausbau sowieso Milliarden zu stemmen.

Das die Hafenquerspange verschleppt wird, diese Aussage möchte ich bejahen. Aber wie soll man z.B. Moorburg oder Steinwerder ausbauen wenn die Unternehmen Pachtverträge und Bestandschutz geniessen.

Das Containeraufkommen wurde unterschätzt. Dieses war auch in Hamburg der Fall. Das Dorf das für den CT Terminal Moorburg abgerissen werden muss hat vor Jahren (Als noch keiner mit dem Containerboom rechnete) aber einen Bestandschutz bekommen der noch Jahre gilt. Die Menschen haben ein Recht dort noch für 15 Jahre zu leben. Das gleiche gilt für Altenwerder West.

Ohne Platz kein Ausbau sondern nur einen Umbau.

Geändert von Waxo Khana (21.09.07 um 13:21 Uhr)
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 13:22   #102
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett


wie wärs denn damit? würde ca. 4000m länge und 9 mio TEU zusätlich bringen..
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 13:41   #103
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.289
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Letztlich ist der Kenpunkt aller großen Planungen immer das Wollen. Nicht alles was man will bekommt man auch sofort – aber das was man nicht wirklich und mit Nachdruck will bekommt man meistens auch nicht. Das Vorhaben, (irgendwo in Hamburg) einen zwei Quadratkilometer großen Containerterminal zu bauen wird immer auf erhebliche Widerstände und Probleme treffen und es ist mit erheblichen Kosten verbunden. Daraus jedoch abzuleiten, die Dinge erst gar nicht anzugehen kann nicht der Weisheit letzter Schuss sein. Die Bestandsgarantie für Moorburg ist eine rein politische. Mit dem entsprechenden Willen ist sie rasch vom Tisch, zumal sie von einer Regierung stammt, die in Hamburg längst Vergangenheit ist. Polische Garantien haben eine kurze Halbwertzeit, insbesondere, wenn die Garanten längst abgedankt haben. Hinzu kommt, dass es in einem sich dynamisch entwickelnden Wirtschaftsfeld (Hafen) schon hochgradig unseriös ist seiner politischen Klientel etwas zu garantieren, das lange über die eigene Amtszeit hinaus gelten soll. Man stelle sich vor 1950, kurz vor der Wahl, hätte Max Brauer dem Hamburger Wahlvolk als Lockmittel versprochen, dass alle Hamburger Kleingärten für 100 Jahre unantastbar bleiben werden! Kein Mensch würde sich heute an so einen Blödsinn gebunden fühlen. Für Moorburg gilt: Alle ggf. bestehenden Pachtverträge ließen sich notfalls gerichtlich über die bekannte (Airbus) Argumentation der mittelbaren Gemeinnützigkeit auflösen, sofern das nötig werden sollte.

Was die Unterelbe angeht: Immerhin ist hier der Bund zuständig und nicht die Länder. Niedersachsen hat „per se“ kein Recht die Planungen zu verhindern – lediglich den Klageweg, falls Niedersachsens Interessen (z.B. Hochwasserschutz) unverhältnismäßig berührt sind. In der Realität wird man hier versuchen einen politischen Konsens zu finden – bekanntlich klappt so etwas leichter nach den Wahlen als kurz davor: Auch Niedersachsens Regierung weiß letztlich nur allzu gut wo die Mehrheit der gutbezahlten „Hamburger“ Hafenarbeiter ihr Reihenhaus hat und ihre Steuern zahlt...

@pflo777: Sehr schönes Rendering – eigentlich nicht übel. Allerdings wäre deine Variante wohl deutlich aufwendiger als die Alternativen Steinwerder und Moorburg. Vom politischen Aufschrei mal ganz abgesehen. Außerdem müsstest Du noch mittig einen Wendekreis für die Schiffe einbauen, sonst ist dein Hafenbecken zu schmal
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 13:42   #104
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
@Pflo777 Geil wäre es.

Die westliche Seite könnte aber auch noch ganz gut Infrastruktur gebrauchen.
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 13:47   #105
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
das war nicht als anternative sondern als ergänzung zu moorburg und steinwerder gedacht....

Irgendwo auf dern vorhergehenden seiten dieses Threads ist eine Pressemeldung, das man inzwischen nicht mehr von 18,5 mio TEU im Jahr 2015 ausgeht sondern eher von 20-25 mio bis 2020-2025

Das von mir gemachte Rendering bzw. photoshopping zeigt nur, wie man 10 mio TEU zusätzlcih auf Hamburger fläche realisieren könnte....wenn man wöllte wie du sagst.


@Waxo Kahna:

Da hast du deinen Monsterhafen:



Edit: Frage zum Wendekreis für die Schiffe: Kann man den die nicht vorwärts rein und rückwärts raus schleppen, so wie man das beim bestehenden Hafen auch macht?
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum