Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.18, 21:01   #241
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 158
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
Und einmal an der Baustelle entlang:



Am Rummelsburger Platz (Blickrichtung West nach Ost):



Ebd. (Blickrichtung Ost nach West):



Westliche Gasse am Altbau entlang (Blickrichtung zur S-Bahn):



Mariane-von-Rantzau-Straße (Blickrichtung zur S-Bahn):







Durch die beiden Bauteile hinweg Richtung Ostbahnhof (im Hintergrund die Rückseite East Side Office & Meininger):

__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.18, 22:25   #242
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 158
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.18, 12:41   #243
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 521
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
1. Durch diese Passage zwischen den Türmen von Max und Moritz werden künftig die Besucher der Merceds-Benz-Arena von und zum Ostbahnhof geleitet. In den Sockelgeschossen entstehen entsprechende gastronomische Angebote.


2. Der Nord-Turm hat bereits die 4. Etage erreicht.


3. Beim Süd-Turm hat man auch gerade mit den ersten Schalungsarbeiten für die 4. Etage begonnen.
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.18, 15:55   #244
prinzali
Bau-Reporter
 
Benutzerbild von prinzali
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: Hamburg/Rhein-Ruhr
Beiträge: 1.143
prinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunft
einige frische Impressionen:







Wer genau hinsieht, kann einen Hinweis für einen Showroom erkennen...


mehr Details auch hier....http://abload.de/image.php?img=img_3...4x636l3sca.jpg
__________________
alle Fotos - Copyright by Prinz Ali!
prinzali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 12:40   #245
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 521
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Auch hier eine weitere Ansicht auf die Baustelle der Türme Max&Moritz. Man hat nun die 5. Etage erreicht. Die Sockel dürften dann in wenigen Wochen ihre Endhöhe erreicht haben. Dann geht es mit dem Turmbau richtig los.
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 12:48   #246
UrbanFreak
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 298
UrbanFreak ist im DAF berühmtUrbanFreak ist im DAF berühmt
Ich freue mich sehr auf die fertiggestellten Türme - vielen Dank für die Bilder!

Ich bin froh das diese Türme auch "echtes" Leben in die Gegend bringen wird. Es sind pro Turm immerhin etwa 180 Wohnungen. Das mal 2 ergibt insgesamt ca. 360 Wohnungen. Wenn wir davon ausgehen das in jeder Wohnung im Schnitt 2 Personen leben, wären das 720 neue Bewohnder in diesem lebendigen Viertel.

Leider starten die Quadratmeterpreise ab 6.000 Euro - das ist natürlich brutal. Eine interessante Frage wäre gewesen ob eine deutlich höhere Gebäudehöhe günstigere Quadratmeterpreise möglich gemacht hätte, oder ob der hohe Preis der Austattung der Wohnungen geschuldet ist und daher mehr Wohnungen keine Wirkung auf den Preis gezeigt hätten.
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 14:03   #247
I_Engineer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.02.2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 264
I_Engineer sorgt für eine nette AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine nette AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine nette Atmosphäre
Die Fragen habe ich mir in letzter Zeit auch schon sehr oft gestellt und auch mit vielen Fachleuten diskutiert.

Ergebnis: Es wird der Preis verlangt, den der Markt hergibt. Wenn es günstiger wäre, höher zu bauen wäre der Preis der gleiche, nur die Rendite des Developers höher.

Umgekehrt: Wenn niemand die Wohnungen für 6000€ kauft, würden früher oder später die Preise gesenkt (Was aber nicht geschehen wird....).

Noch ein gedanke: Angenommen, der Developer würde die Wohnungen aus purer Menschenfreundlichkeit für 4000€ pro m² verschleudern, der markt gibt aber 6000€ her, dann freuen sich die Erstkäufer, die die Wohnungen nach 1 oder 2 Jahren mit einem guten gewinn verticken würden und für die Familie, die eine bezahlbare Wohnung sucht wäre wieder nichts gewonnen.
__________________
Copyright der gezeigten Bilder wenn nicht anders vermerkt liegt bei mir.
I_Engineer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 16:53   #248
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 629
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Ich denke auch, dass es gerade weil es so wenige Hochhäuser und damit Wohnungen gibt, die Preise ab der fünften Etage irrational in die Höhe schnellen und so Preise um die Euro 10.000 erreicht werden.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 17:16   #249
UrbanFreak
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 298
UrbanFreak ist im DAF berühmtUrbanFreak ist im DAF berühmt
^^Das ist ein guter Gedanke von dir.

Wenn die Rendite des Developers aber höher wäre, dann könnte die Stadt auch besser verhandeln. Man könnte viel eher Investoren gewinnen die einen fairen Preis anbieten.

Was dein Beispiel mit den Eigennutzern betrifft, die die Immobilie dann wieder schnell abstoßen um selbst Gewinn zu machen: Auch das ließe sich reglementieren (und passiert ja auch schon) --> Für Investoren gilt ein Spekulationsraum von 10 Jahren (wenn die Immobilie in diesem Zeitraum verkauft wird, müssen extra Steuern gezahlt werden), für Eigennutzer ein Zeitraum von 5 Jahren.
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 17:16   #250
sebiart
Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2009
Ort: Paris
Beiträge: 186
sebiart ist im DAF berühmtsebiart ist im DAF berühmt
Ich hoffe das auch bald mal Hellweg, Metre etc auf der anderen Seite der Bahn wegkommen. Solch ein Vorort-Gewerbeviertel hat da nix mehr zu suchen. Hellweg kann sicher vom Platzbedarf in eine Sockelbebauung integriert werden.
Geht ja anderswo auch.

Nur Metro müsste sicher verschwinden.
sebiart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 17:20   #251
UrbanFreak
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 298
UrbanFreak ist im DAF berühmtUrbanFreak ist im DAF berühmt
^Absolute Zustimmung. Ich verstehe auch nicht warum sich Metro & Co nicht darum bemühen eine Genehmigung für einen Umbau/Aufstockung zu bekommen. Mieten die das Gelände nur? Die sind doch sicher Eigentümer.

Genau das gleich mit diesen unzähligen Supermärkten. Aldi ist ja dann letztens endlich mal auf die Idee gekommen über seinen Märkten Wohnungen zu errichten.
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 17:44   #252
mmork
Mitglied

 
Registriert seit: 16.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 122
mmork ist ein geschätzer Menschmmork ist ein geschätzer Menschmmork ist ein geschätzer Menschmmork ist ein geschätzer Mensch
Wobei die Ostbahnstrasse mit Hellweg und Metro doch sehr abgetrennt ist vom entstehenden Viertel auf der anderen Seite der Bahntrasse. Kürzlich wurde der trennende Bahndamm instandgesetzt. Ich weiss nicht, ob das technisch möglich gewesen wäre, aber eine Unterführung zwischen "An der Ostbahn" und der Helen-Ernst-Strasse hätte die Areale zusammenführen können.
__________________
Alles nur künftige Ruinen.
mmork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 18:50   #253
UrbanFreak
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 298
UrbanFreak ist im DAF berühmtUrbanFreak ist im DAF berühmt
Unterführung hört sich kompliziert an - wäre eine Überführung (Fußgängerbrücke wenigstens) nicht einfacher?
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 19:40   #254
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 434
Architektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nett
^ Hm, ich bin kein Ingenieur, aber ich vermute, zwischen Von-Rantzau-Straße und An der Ostbahn könnte man mit vertretbarem Aufwand einen Durchstich durch den Bahndamm machen. Wäre ebenerdig, hätte aber trotzdem Tunnelcharakter. Bei über 100 Meter Länge für Autos und Radler gut geeignet, für Fußgänger wahrscheinlich zu ungemütlich. Die würden sich über einen Steg sicher mehr freuen.

Das wird aber erst spruchreif, wenn das Gewerbegebiet Geschichte ist. Könnte dauern. Dringender wäre es, die Radler- und Fußgängerbrücke an der Brommystraße zu bauen. Zum einen für Pendler aus SO 36, die zum Ostbahnhof wollen, zum anderen für die künftigen Bewohner von Max, Moritz & Co., die über diese Brücke den Kiez um die Markthalle IX in zehn Minuten zu Fuß erreichen könnten (und dort vom Plattenladen über den Weinhändler bis zum Sterne-Restaurant alles fänden, was die urban gesinnte untere Oberklasse so begehrt ).
__________________
Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.18, 22:49   #255
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 521
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Da kann ich Euch sagen dass beides nicht klappt. Weder oben drüber noch unten lang.
Unten ist der Fernbahntunnel des stadtauswärtigen Gleises im Weg sowie im Untergrund die Reste des alten S-Bahntunnels.

Oben drüber geht's nicht weil es wegen der Oberleitungen einfach zu hoch wäre. Das wär das gleich als wenn man an der Friedrichstraße die Stadtbahn überqueren wöllte.
Zudem wäre die Spannweite der Brücke so weit dass sie mehrere Stützpfeiler bräuchte die dann wieder Platz im Gleisfeld wegnehmen und einen Anprallschutz benötigen.
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum