Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.17, 20:48   #1006
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.204
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
^ und der Erker wird auch nicht überpinselt, wie es mal jemand behauptete. Wär' ja noch schöner!

Besten Dank für die Kulti-Blicke, da bleibt mir - abzüglich identischer Motive - noch zu ergänzen:

Die Rückseite des Kulturpalastes kommt gleich noch im anderen Strang dran, da ist tatsächlich gar nichts von der Schallschleuse zu sehen bzw deren Verankerungen.
Folgender Durchblick ist also nur für kurze Zeit:



Derzeit finde ich folgendes Baustellenmotiv an der Frauenstrasse am interessantesten:


Auch bedeutsam ist die sich nun herausschälende Front zum Neumarkt hin:


Und man sollte auch mal ins Blobelloch gucken:

Insgesamt also derzeit ein quirliger Au grande Baustellenbasar.

Folgende Blicke vom Kulti sind etwas anders gewählt, daher hier nochmal:





Bonusbild:


und noch was:
die Frauenkirche hat nun seit Eröffnung 2005 erstmals wieder ein Baugerüst.
Eine Zeitung schrieb vor gut einer Woche drüber - es geht hauptsächlich um das Entfernen von Salzausblühungen auf dem Sandstein,
um Schäden zu mindern und natürlich der Optik wegen.

Mir ist hier allerdings noch nichts Gravierendes aufgefallen, da kann man sich ganz andere Bauten in der Stadt anschauen,
wie zB den Neustädter Bahnhof, wo dieses Thema ganz offensichtlich niemanden interessiert.
Und am Bahnhof standen zuletzt sogar mal Gerüste, um mal was zu machen - Pustekuchen.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.17, 01:10   #1007
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.944
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Auf das neue Raumgefühl mit einem fertig umbauten Neumarkt bin ich wirklich sehr gespannt. Der Platz wird dann nochmal eine ganz andere Wirkung entfalten als jetzt. Gerade von der Frauenstraße kommend dürfte das sehr beeindruckend werden.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.17, 17:27   #1008
antonstädter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von antonstädter
 
Registriert seit: 20.10.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 767
antonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblick
Quartier VII/1

Sicher habt ihr es schon gesehen, für diejenigen, die nicht die heimischen Postillen durchwälzen (Gründe genug hierfür gibt es ja zugegebener Maßen genug) die veröffentlichten Visualisierungen der Baywobau.


Schloßstraße/Ecke Rosmaringasse: Historisierender Neubau ohne konkretes Vorbild. Sicherlich diskutabel.




Rosmaringasse/Ecke Schössergasse: Ein aus meiner Sicht sehr eleganter Entwurf, der das rechte Nachbargebäude noch hässlicher aussehen lässt, als es ohnehin schon ist (und ich meine explizit NICHT den Kulturpalast!).




Fassadenabwicklung Sporergasse, rechts das Fürstliche, links das Caesarsche Haus, mittig Füllbau.




Fürstliches Haus, Sporergasse/Ecke Schloßstraße. Ich gehe mal davon aus, dass die unförmigen riesigen Dachgaubenkästen des Eckhaus-Neubaus zur Rosmaringasse ganz rechts einem Vorbearbeitungsstand entsprechen - sie beißen sich nämlich mit Visu 1.




Caesarsches Haus, Schösser-/Ecke Sporergasse.




Vollendete Schloßstraße. Die westliche Straßenfront zwischen Taschenberg und (ehemals) Kleiner Brüdergasse wird bekanntlich nicht wieder geschlossen. Der kleine Platz südlich des Residenzschlosses, der dann über vier geschlossene Platzwände (davon drei weitgehend historisch) verfügen wird, wird aber sicherlich sehr reizvoll werden.



© Visualisierung: Baywobau/iproconsult
__________________
Cependant, qui sait? La terre a des limites, mais la bêtise humaine est infinie! (Gustave Flaubert)
antonstädter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.17, 18:30   #1009
Chris1988
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 1.300
Chris1988 ist im DAF berühmtChris1988 ist im DAF berühmt
Der historisierende Neubau Schloßstraße/Rosmaringasse ist nicht wirklich ohne Vorbild.
Er nimmt einige Elemente des Vorgängerbaus auf. Natürlich etwas freier interpretiert, da es vorher kein Eckbau war.
Ich finde ihn ganz gelungen.

Details sind hier zu sehen, ganz rechts.
http://www.abload.de/img/dresdenschlostraenjkl.jpg
EG(halb so hoch, war früher 2 Geschosse hoch),
dann die Bogenfenster(leider ohne Brüstung),
dann die Fenster mit dem einfachem dreieckigem Ziergiebel,
darüber normale Fenster.
In der Neuinterpretation folgt dann ein weiteres Geschoss, was nicht störend ist, da das EG ja niedriger ist.
Man kommt am Ende wieder auf die selbe Höhe.
Das erste Dachgeschoss hatte beim Vorgänger auch eine Brüstung, was man bei der Neuinterpretation mit dem Balkon gleichsetzen kann.


Sehr lobenswert ist, dass alle Gebäude die vollen Geschosshöhen erhalten, sogar die Neubauten. Hier findet man keine reingequetschten Geschosse wie bei der USD.

Geändert von Chris1988 (03.05.17 um 18:51 Uhr)
Chris1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.17, 19:19   #1010
antonstädter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von antonstädter
 
Registriert seit: 20.10.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 767
antonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblickantonstädter ist ein wunderbarer Anblick
^Hast recht. "Neuinterpretationen" sind ja gerade in Mode...

Auf dem von Dir verlinkten Bild sieht man auch ganz gut die Entstellung des Fürstlichen Hauses mit recht unschöner Aufstockung. Das Mansarddach steht ihm ganz gut, gibt es dafür ein konkretes Vorbild?

Vermutlich wird die Fassade zur Schloßstraße einmal einen Volutengiebel getragen haben. Den hätte man sicher mangels Bildquellen nur als freie Interpretation rekonstruieren können.
__________________
Cependant, qui sait? La terre a des limites, mais la bêtise humaine est infinie! (Gustave Flaubert)
antonstädter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.17, 22:33   #1011
Arwed
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Arwed
 
Registriert seit: 02.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 327
Arwed wird schon bald berühmt werdenArwed wird schon bald berühmt werden
OK, gar nicht mal so schlecht. Bis auf den Zwischenbau in der Sporergasse finde ich fast alles durchaus überzeugend. Die Rekonstruktionen waren ja so zu erwarten (das Fürstliche Haus dürfte m.E. zur Sporergasse ruhig im Erdgeschoss noch etwas größere Fenster bekommen). Sehr gut finde ich das Gebäude von Wörner Traxler Richter. Den historisierenden Entwurf von Knerer & Lang hätte ich weder von diesem Büro, noch überhaupt erwartet - finde ihn aber ganz gut. Etwas seltsam finde ich, dass der Fassadenschmuck (teilweise Gesimse und auch die Giebelverdachungen der Fenster) nicht an beiden Fassaden gleich aussehen. Außerdem stört mich die Asymmetrie etwas. Sehr gut finde ich insgesamt die Gliederung der Fassade zur Rosmaringasse in drei Fassaden.
Zudem hat mich im Artikel der SZ sehr die Nachricht gefreut, dass der durchgehende Hof und sogar die Arkadenstellungen wiederaufgenommen werden sollen. Das könnte dann wohl so aussehen? http://www.arte4d.de/index.php/detai...ms/kim_03.html Ich bin gespannt!
Arwed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.17, 23:12   #1012
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 29
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Schade das Wörner Traxler Richter sich das Areal teilen mussten. Die ursprünglich längere Variante war überzeugender. Auch war in der untersten Säule mal Platz für eine Plastik vorgesehen. In Leipzig hat man das doch beim Burgloch auch geschafft. Was natürlich abzuwarten bleibt ist die Ausführung, da die feinere Materialität natürlich hochwertige Handwerkliche Arbeit erfordert die entweder aus Kürzungsgründen oder Unfähigkeit eventuell schlechter aussieht. So das der Schlichtere Nachbarentwurf am Ende sogar besser aussieht da "Narrensicher". Das Dach wird wohl auch niemals so sleak aussehen.
Was mir nicht gefällt ist die Ausarbeitung der Balkone, die Differenz ist zu klein. Das Gebäude sieht zu sehr wie aus einem Guss aus, den man hinterher nur gesplittet hat.
Auch finde ich die L-Rahmen der Mansardfenster, für sich interessant und mal was anderes, für den anvisierten 20er Jahre Style aber Zuviel.
Das andere Klassizistische Nachbargebäude wiederum finde ich zu langweilig, da hat man nix drauß gemacht. Besonders die seltsam ausgeformten Balkone und die an das Traufenband angeklatschten Fenster der letzten Etage dimmen die Wahrnehmung.
Da muss man mal bessere Klassizistische Vorbilder als im etwas Klassizistisch unterentwickelten Dresden suchen und anschauen.
__________________
"Wenn die Essenz des lebens die Information in der DNS ist, dann sind Gesellschaft und Zivilisation [Städte] nur riesige Speichersysteme."
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.17, 11:32   #1013
Stadtträumer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 62
Stadtträumer sitzt schon auf dem ersten Ast
Der 20er Jahre Stil wird in der Visu echt hart mit dem Auto aus der TG Ausfahrt unterstrichen. ;-)
Kann man deine angesprochenen Vorentwürfe irgendwo sehen? Die von dir erwähnte Skulptur würde mich interessieren. Sowas als Architekturelemente wiederzuentdecken wäre grandios. Von plakativen Fassadengestaltungen wieder weiter zur dreidimensionelen - was für ein Fortschritt wäre das!
Stadtträumer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.17, 11:49   #1014
Odysseus
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 647
Odysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiell
Man muss ja schon fragen, wie es zu diesen für den Neumarkt doch sehr singulären Lösungen kam.

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin. Gerade der Bereich zur Rosmaringasse ist wirklich unerwartet gut geworden. Hatte mich schon auf ein zweites Elend nach dem Kimmerle-Muster eingestellt.

Trotzdem stelle ich mir nach all den Jahen der intensiven Beobachtung der Entwickungen dieses ganzen Neumarkt-Schauspiels die Frage, ob man in der Kommission beim letzten Quartier milde wurde, so betrunken ob der letzten Zusammenkunft war, dass man nicht mehr wusste was man beschließt oder es schlicht niemanden mehr interessierte, was da jetzt kommt.

Anders kann ich mir diesen historisierenden Bau Schlossstraße-Rosmaringasse nicht erklären. Bisher war es durchgängige Linie der Kommission, dass man auf gar keinen Fall historisierende Fantasiebauten wollte. Nur so kommt im Q VI ja jetzt dieses eigentümlich anmutende Chiapponische Haus zu stande. Wieso man da jetzt gerade in diesem Quartier von abweicht (was mich extrem freut), weiß wohl nur der Herr im Himmel. Dass man da jetzt beim letzten Quartier drauf kommt ist natürlich extrem schade, weil mit dieser etwas großzügigeren Linie von Beginn an sicher die ein oder andere sehr unglückliche Lösung hätte vermieden werden können.

Aber seis drum. Besser spät als nie!
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.17, 19:13   #1015
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 29
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Zitat:
Kann man deine angesprochenen Vorentwürfe irgendwo sehen?
Ich glaube nicht. Es war ein zweiphasiger Fassadenwettbewerb. Bei der zweiten Runde musste alle Büros einen Kostenplan für die Fassade abgeben und da ist es wohl gestrichen worden, nehme ich an. Interessanterweise fand man Knerer und Wörner so gut dass man beide Entwürfe nahm. Eigentlich sollte nur ein Büro die volle länge Bauen. Was wie man sieht etwas Diametral steht, Wörner und Traxler hätten Drei Fronten ausgebildet welche sich untereinander ähnlich sind. Das erste mit konkaver Laibung, das mittlere mit Konvexer Laibung und das letzte mit der Rillenkratzputz-Fassade. Die Dächer sind durch Fakebrandwandbänder getrennt. Während Knerer ein sehr viel Homogeneres und etwas verbastelteres Fassadenbild abgeben hätten mit einem nicht getrennten Dach. Der Kompromiss ist wie schon angeddeutet nicht schlecht. Aber Knerer müssen ihre Fassade noch etwas Aufräumen und ausdifferenzieren während Wörner nur sachte Ausdifferenzieren sollte.

Zitat:
Anders kann ich mir diesen historisierenden Bau Schlossstraße-Rosmaringasse nicht erklären.
Nö aus Marketinggründen wurden die Modernen Varianten einfach in der ersten Runde ausgeknipst, zumal ja bereits im Ausschreibungstext hinter der Blume etwas konservativeres gefordert war. Auch sollte man nicht vergessen das viele der Büros den Prozessen gelernt haben. Schließlich hatten sie ja eine wirtschaftliches Interesse daran zu gewinnen. So haben Wörner z.b. aus dem Fehlschlag eines Sharounschen Baues den sie beim Wettbewerb für das Eckgebäude hinter dem Kulti vorgeschlagen hatten und haben wieder auf den 20er Jahre Style gesetzt den sie bereits am Neumarkt und der Bäckerei Mensa am Park erfolgreich verwendet hatten. Knerer kann man ja ähnlich bewerten wenn auch stringenterer in der Vorgehensweise.
__________________
"Wenn die Essenz des lebens die Information in der DNS ist, dann sind Gesellschaft und Zivilisation [Städte] nur riesige Speichersysteme."
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.17, 20:41   #1016
Odysseus
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 647
Odysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiell
Seit wann ist es in Dresden denn vorteilhaft für einen Architekten, historisierend oder konservativ zu bauen?

Gerade die Tatsache dies zu tun war doch bislang das sichere Aus in jedem Wettbewerb und gerade eine Garantie, dass man in der ersten Runde raus fliegt.

Daher frage ich mich, wie du zu dieser These kommst.
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.17, 21:01   #1017
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 29
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
^
Es ging doch nur um den Neumarkt. Bei seiner Vervollständigung fällt niemanden mehr ein, ernsthaft Zeitgenössisch zu bauen, da es den Stadtmarketing-Ideal zuwiederläuft. Im restlichen Dresden zählt dann wieder der Spar-Rubel und es gibt Investoren-Einerlei. Sprich billigere "Moderne Fassaden".
__________________
"Wenn die Essenz des lebens die Information in der DNS ist, dann sind Gesellschaft und Zivilisation [Städte] nur riesige Speichersysteme."
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.17, 21:21   #1018
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.944
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Sollte sich nochmal ein hochgeschätzter Feuilletonist darüber beschweren, in Dresden würde nicht "zeitgenössisch" genug gebaut, dann führe ich denjenigen persönlich vom Neumarkt zu dem Trauerspiel, dass demnächst zwischen Marien- und Wallstraße entsteht.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.17, 01:32   #1019
arnold
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2011
Ort: Chemnitz/ Wien
Alter: 30
Beiträge: 435
arnold wird schon bald berühmt werdenarnold wird schon bald berühmt werden
Wirklich tolle Entwürfe! Gerade die beiden Gebäude in Richtung Kulturpalast hätte so sicher keiner hier im Forum erwartet. Schade nur, dass höchstwahrscheinlich baywobau-typisch wieder alles oberhalb des Erdgeschosses aus Styropor bestehen wird und man das Plastik-Trauerspiel schon von Weitem anhand der verräterischen Fuge zwischen gemauertem Erdgeschoss und plastikhaftem Obergeschoss enttarnen werden kann. Von daher bin bezüglich des Ergebnisses weniger optimistisch.
arnold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.17, 12:02   #1020
Odysseus
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 647
Odysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiell
Zitat:
Es ging doch nur um den Neumarkt. Bei seiner Vervollständigung fällt niemanden mehr ein, ernsthaft Zeitgenössisch zu bauen, da es den Stadtmarketing-Ideal zuwiederläuft. Im restlichen Dresden zählt dann wieder der Spar-Rubel und es gibt Investoren-Einerlei. Sprich billigere "Moderne Fassaden".
Was du da sagst ist einfach nicht richtig. Am Neumarkt wurde abseits der festgelegten Rekonstruktionen nie historisierend gebaut, im Gegenteil, bei den Füllbauten ist jeder langweiliger und billiger als der andere. Ich weiß ja nicht, ob du dich mal näher mit dem Neumarkt beschäftigt hast und insbesondere mit den Wettbewerbsergebnissen. Denn wenn man sich die Planung der letzten 15 Jahre anschaut, dann kann man für die Wettbewerbsergebnisse sagen, dass je historisierender sie ausfiehlen, umso weiter hinten ist man gelandet.

Ja, es gab eine vorher festgelegte Anzahl von Rekonstruktionen. Für alle anderen Füllbauten ist bis auf den jetzt hier vorgestellten Entwurf der Baywobau kein einziger dabei, der wirklich mit historischen Schmuckelementen spielt und sie in einen neuen Kontext setzt.

Gewonnen haben in den Wettbewerben ansonsten stets die gleichen gesichtslosen Rasterfassaden mit wahlweise grauem oder weißem Putz (Stellwerk Architekten stellen hier den traurigen Prototypen dieser gesamten Entwicklung). Es ist diese Art Füllbau, den ja auch die Baywobau in der Sporergasse wieder baut. Daher kann ich deine Ausführungen nicht nachvollziehen, weil sie in ihrer Präzisierung einfach falsch sind!
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum