Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.13, 20:49   #46
sw-grisu
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 73
sw-grisu sitzt schon auf dem ersten Ast
Schokoladenfabrik - Stand 03.10.

Heute mal wieder ein paar Bilder in der Schokoladenfabrik "geschossen".



Haus B mit 6 Wohneinheiten ist im Rohbau so gut wie fertig. Die nächsten Bilder habe ich von diesem Gebäude aus dem 3. OG heraus gemacht.



Die rechte Häuserreihe (C2) auch so gut wie fertig im Rohbau.



Geradeaus das Atriumhaus, ebenfalls fast fertig. Links die Häuserreihe C1, hier fehlt noch die letzte Decke.



Beim Mehrfamilienhaus Block A steht erst das EG.



Zum Schluß noch ein "Panoramafoto". Finde die Gebäude sind in die Bestandsbebauung gut eingebettet. Der Neubau sollte für die Nachbarn nicht wirklich störend sein.
sw-grisu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.13, 21:07   #47
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.386
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Jahnstraße 11-15

Mittlerweile sind beide Dachgauben und das Dach (soweit man dieses von der Straße sehen kann) fertig, die MFH-Fassade wartet noch auf die Wärmedämmung, die bereits angeliefert wurde. Die Stadthäuser im Hof sind weitgehend verputzt.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.13, 18:02   #48
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.386
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Jahnstraße

Am Nordende der Straße wurde das NH-Hotel eingerüstet, die Fassade wird wohl renoviert. Gleiches gilt für das rote Haus gleich rechts vom Hotel.

An der Jahnstraße 11-15 hat die linke MFH-Hälfte Fenster eingesetzt bekommen.

Am Bürobau nördlich von der Straße, das einst einem Hotel weichen sollte, passiert seit Monaten nichts. Die Stadt sollte die Zeit für eine Neuplanung nutzen - mit viel intensiverer Nutzung als es das Hotel tun sollte.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.13, 19:01   #49
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Am Bürobau nördlich von der Straße, das einst einem Hotel weichen sollte, passiert seit Monaten nichts. Die Stadt sollte die Zeit für eine Neuplanung nutzen - mit viel intensiverer Nutzung als es das Hotel tun sollte.
Letzter Stand war, dass es saniert werden soll....
Geht halt nicht immer alles so schnell, siehe auch das Eckhaus auf der selben Straßeseite an der Ecke zur Kö oder da gegenüber Aldi.

Mit einer Neuplanung hat die Stadt eigentlich nichts zu tun, zumindest nicht, wenn es nur um ein Haus geht (und sollte sich auch raushalten).
Nur wenn es um ganze Gebiete oder wie beim Kö-Bogen II um einen ganzen Häuserblock geht, die wirklich von größerer Bedeutung sind, ist ein Handeln der Stadt angebracht.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.13, 19:13   #50
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.386
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Ja und nein - immerhin wirbt Elbers aktiv für das Hochhaus anstelle der Tuchtinsel. Hier schlug Dus-Int mal ein Hochhaus vor - vielleicht wäre ein Neubau mit Bürogeschossen in etwa jetziger Anzahl und einem Wohnturm darüber optimal, dazu Läden im EG.

Es würde aber auch nicht schaden, hätte die Stadt einen deutlicheren Plan, in welche Richtung sich die nördliche Friedrichstadt - praktisch noch die City - entwickeln soll. Jahrzehntelang wurde sie mit Hochhäusern verdichtet, zwei aktuelle Bauvorhaben mit u.a. Reihenhäusern könnten glatt für eine Entdichtung stehen. Mir fiel heute auf, wie heruntergekommen der Platz vor dem besagten Bürohaus ist - ein paar Impulse (gerne wieder in die nachverdichtende Richtung) bräuchte die Gegend schon.
Die Tiefgarage unter dem Wohn/Büro-Turm könnte sich übrigens zum Teil unter dem Platz davor erstrecken - bei Gelegenheit bekäme er am Ende eine ordentliche Gestaltung.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.13, 19:41   #51
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Ja und nein - immerhin wirbt Elbers aktiv für das Hochhaus anstelle der Tuchtinsel. Hier schlug Dus-Int mal ein Hochhaus vor
Genau dass habe ich doch mit dieser Aussage gemeint:
Zitat:
Nur wenn es um ganze Gebiete oder wie beim Kö-Bogen II um einen ganzen Häuserblock geht, die wirklich von größerer Bedeutung sind, ist ein Handeln der Stadt angebracht.
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Jahrzehntelang wurde sie mit Hochhäusern verdichtet, zwei aktuelle Bauvorhaben mit u.a. Reihenhäusern könnten glatt für eine Entdichtung stehen.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun - in eine Häuserreihe oder Hinterhof/Innenhof kann man kein Hochhaus bauen!
Was haben Hinterhof/Innenhof-Nachverdichtungen mit Entdichtung zu tun? - es entsteht doch mehr Wohnraum und nicht weniger....
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.13, 13:56   #52
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.386
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Die Wohnfläche steigt, weil es an diesen Stellen zuvor andere Funktionen gab. Ich wäre neugierig, wie etwa der Vergleich der Wohnfläche an der Jahnstr. 11-15 mit der Fläche des früheren Rechenzentrums aussieht.

Die Tuchtinsel ist nur formell gesehen ein Straßenblock - eigentlich ist sie ein Rest-Straßenblock entstanden durch die Straßendurchbrüche der 1960er Jahre. Die Grundstücksfläche ist in etwa mit der des Bürobaus in der Friedrichstadt vergleichbar. Die Stadt möge sich natürlich Gedanken um die Nachverdichtung mehrerer Straßenblöcke südlich der Graf-Adolf-Straße machen.
Seit GAP15 gab es in der Gegend keinen spektakulären Neubau mehr, der die gleiche initierende Rolle spielen könnte wie der Kö-Bogen am Nordende der Königsallee.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.13, 19:02   #53
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Die Wohnfläche steigt, weil es an diesen Stellen zuvor andere Funktionen gab. Ich wäre neugierig, wie etwa der Vergleich der Wohnfläche an der Jahnstr. 11-15 mit der Fläche des früheren Rechenzentrums aussieht.
Natürlich steigt die Wohnfläche, wenn ein vorher gewerblich genutztes Gelände umgenutzt wird (wie auch bei der Schokoladenfabrik) - sozusagen von 0 auf 100.
Was soll ein Flächenvergleich zwischem neuen Wohnen und ehemaligem Gewerbe oder Büro für einen Sinn machen?
Was soll es für eine Aussagekraft haben wenn z.B. vorher 1.000 m² Gewerbe da waren und nachher 500 m² da sind oder umgekehrt oder 1:1?
Das ist wieder wie "Äpfel und Birnen" vergleichen.
Wichtig ist doch nur, dass ein Grundstück (gerade in der Innenstadt) vernünftig genutzt wird - auch umgekehrt (ein Wohnhaus abreissen und Büros bauen) kann es sinnvoll sein.
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Die Tuchtinsel ist nur formell gesehen ein Straßenblock - eigentlich ist sie ein Rest-Straßenblock entstanden durch die Straßendurchbrüche der 1960er Jahre.
Soweit richtig, der Grundstückszuschnitt ist allerdings in den 50er Jahre entstanden, die Berliner Allee wurde am 23. September 1960 dem Verkehr übergeben.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.13, 08:41   #54
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.386
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Natürlich steigt die Wohnfläche, wenn ein vorher gewerblich genutztes Gelände umgenutzt wird (wie auch bei der Schokoladenfabrik) - sozusagen von 0 auf 100.
Was soll ein Flächenvergleich zwischem neuen Wohnen und ehemaligem Gewerbe oder Büro für einen Sinn machen?
Diesmal erkläre ich es sehr bildhaft - würde man etwa das LVA-Hochhaus abreissen und dort ein EFH bauen, wäre die Wohnfläche von 0 auf vielleicht 200 Qm gestiegen, trotzdem wäre dies eine massenhafte Entdichtung. Relevant ist die GFZ des Grundstücks unabhängig von den Funktionen - ob sie sinkt oder steigt. Nicht minder relevant ist, ob die GFZ unter der im Stadtteil wenige Meter weiter erreichten bleibt - im Norden der Friedrichstadt konnte man in einigen Straßenblocks sehr viel GFZ erreichen.

Da genauso das Wohnen wie auch die Büros in der City besonders begehrt sind (darüber war in verschiedenen Threads die Rede), sind ordentliche GFZ in weiteren Quartieren angesagt.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.13, 21:10   #55
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Diesmal erkläre ich es sehr bildhaft - würde man etwa das LVA-Hochhaus abreissen und dort ein EFH bauen, wäre die Wohnfläche von 0 auf vielleicht 200 Qm gestiegen, trotzdem wäre dies eine massenhafte Entdichtung.
Mit dem (sehr überspitzem) Beispiel hast du natürlich recht. Aber was wäre, wenn das LVA-Hochhaus leer stünde, nicht vermietbar und zu teuer zum Sanieren?
Dann wäre trotz hoher GFZ der Nutzwert null - im Gegensatz zu einem Einfamilienhaus auf dem Grundstück.
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Relevant ist die GFZ des Grundstücks unabhängig von den Funktionen - ob sie sinkt oder steigt.
Nein, ist es nicht! Es ist vollkommen egal, ob die GFZ sinkt oder steigt - was sagt die GFZ denn über den Nutzwert aus? Nichts! Und nur dieser ist entscheidend!

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Nicht minder relevant ist, ob die GFZ unter der im Stadtteil wenige Meter weiter erreichten bleibt - im Norden der Friedrichstadt konnte man in einigen Straßenblocks sehr viel GFZ erreichen.
Warum sollte es relavant sein, das ein paar Straßen weiter mehr oder weniger GFZ erreicht wird - es gibt keine Formel oder Vorgabe für den ganzen Stadtteil.

Ich glaube, du machst einen grundsätzlichen Gedankenfehler - die GFZ berechnet sich aus der Grundstücksgröße - doppelte Grundstücksgröße, doppelte GFZ? Nein!
Beispiel:
In einer Straße werden auf der gleichen Straßenseite in einer Häuserreihe 2 neue Häuser als Lückenbebauung gebaut.
Beide Grundstücke sind 20 m breit, max. erlaubt ist eine von Haustiefe 12 m und 5 Vollgeschosse, also 20x12x5= 1.200 m² Geschossfläche.
Beide Bauherren nutzen dies aus und bauen exakt das gleiche Haus - auf den ersten Blick sollte ja die GFZ gleich sein.
Aber das eine Grundstück ist 50 m tief und das andere 100 m.
Das Haus mit dem kleineren Grundstück (20x50=1.000 m²) hat bei 1.200 m² Geschossfläche eine GFZ von 1,2.
Das Haus mit dem größeren Grundstück (20x100=2.000 m²) hat bei 1.200 m² Geschossfläche eine GFZ von 0,6.
So, und jetzt? Soll das Haus auf dem größeren Grundstück jetzt doppelt so hoch gebaut werden, damit die selbe GFZ rauskommt?

An dem Beispiel sieht man doch sehr schön , das die GFZ nur bedingt Aussagekraft hat.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.13, 21:34   #56
sw-grisu
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 73
sw-grisu sitzt schon auf dem ersten Ast
Überraschung !!!!

Unter #22 wurde schon mal über die Gebäude Jahnstraße 111 und 113 geschrieben und im Link auch ein Foto der heruntergekommenen Fassade hinterlegt.

Heute Abend, im Zuge eines Feierabendspaziergangs, sah ich, dass die Fassade saniert wurde. Hier das Ergebnis:





Habe erfahren, dass diese beiden Gebäude inzwischen dem Bauträger gehören, der derzeit die dahinterliegende Schokoladenfabrik errichtet.
sw-grisu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.13, 22:22   #57
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Tja, da kann man mal sehen, wie schnell mit ein wenig Farbe aus einem vermeindlichen Schandfleck was Schickes gezaubert werden kann.
Wenn man sich den relativ guten Zustand der Fassade vor der Sanierung in Post 13 mal anschaut, dann scheint hier wirklich nur die Fassade gereinigt und neu gestrichen worden zu sein. Nicht mal die Fenster wurden erneuert, da diese wohl bereits vorher (und sogar zum Bau passend) ausgewechselt wurden. Schön wäre es allerdings gewesen, wenn die gruseligen Strippen von diversen Antennen bzw. Satelittenschüsseln, die einfach vor der Fassade verlegt wurden, entfernt worden wären. Diese scheinen auf dem Foto im nichts zu enden und sind also ohne Funktion. Warum hat man diese hässlichen Kabel dann nicht einfach abgeschnitten?
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.13, 13:15   #58
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.421
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Das Haar in der Suppe muss man schon recht verbissen suchen: Viel besser kann man einen Gründerzeitler nicht herrichten.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.13, 13:53   #59
nospam
U-Bahn-Enthusiast
 
Benutzerbild von nospam
 
Registriert seit: 12.01.2009
Ort: Düsseldorf-FL
Alter: 40
Beiträge: 491
nospam ist im DAF berühmtnospam ist im DAF berühmt
^ Mein Herr, Sie scherzen wohl. Da hängt klar und deutlich eine Schalkefahne im Zentrum der Fortunastadt. Ein Schandfleck, dieses Bauwerk

Skandal! Ec
nospam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.13, 20:18   #60
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.386
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Jahnstraße

Zitat:
Zitat von Eklektizist Beitrag anzeigen
Tja, da kann man mal sehen, wie schnell mit ein wenig Farbe aus einem vermeindlichen Schandfleck was Schickes gezaubert werden kann.
Mit Betonung auf Farbe - vier verschiedene, darunter Sandstein-Töne - und nicht bloß Grautöne, wie zu oft.

An der Jahnstraße 11-15 gibt es inzwischen sämtliche Fenster, die MFH-Fassade wird gerade mit Wärmedämmung belegt. Soweit man es durch den Durchgang sehen kann, die Stadthäuser im Hinterhof sind bereits fertig verputzt.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum