Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.15, 15:19   #16
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 500
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Alte Gagfah-Zentrale

Wird es wirklich abgerissen oder nur "gründlich" entkernt? Ich meine beim Vorbeifahren (war schon dunkel) einen Turmdrehkran gesehen zu haben. Bei einem vollständigen Abriss wäre dieser doch sicherlich erst viel später aufgestellt worden?

PS: Wollte die Stiftung Mercator nicht in das ehemalige Gagfah Haus umziehen?
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.15, 18:19   #17
architakt
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 80
architakt sitzt schon auf dem ersten Ast
Alte Gagfah-Zentrale

Das halbe Haus steht schon nicht mehr - also natürlich ein ganzer Abriss. Ich habe auch noch nichts erfahren von einem neuen Projekt? Und nebenbei: was passiert mit dem schon seit 2 Jahren eingerüsteten Gebäude an der Freiheit, welches von Kölbl Kruse eine neue Fassade erhalten sollte? Die alte Fassade ist schon lange ab, neue Mieter wurden bereits beworben, Läden stehen leer, und es tut sich nichts? Wer weiß auch dazu mehr?
architakt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.15, 09:53   #18
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 736
Turmbauer könnte bald berühmt werden
Alte Gagfah-Zentrale

Da kann ich @architakt zustimmen! Es handelt sich hier um einen kompletten Abriss der Immobilie.

Für mich stellt sich zudem ebenfalls die Frage, was aus dem alten Nordsternhaus wird, nachdem kürzlich der Staubschutz vom Gerüst entfernt wurde und alle Lokale leer stehen.

Außerdem: Wie geht es mit dem Projekt der WAZ weiter, nachdem Teile der Redaktion nach Berlin verlegt werden sollen? Wird der derzeitige Plan überarbeitet? Fällt die künftige Zentale nun kleiner aus oder wird sie nicht gebaut??
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.15, 19:25   #19
nambo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.03.2015
Ort: Essen
Beiträge: 29
nambo sitzt schon auf dem ersten Ast
Altes Bosch- und DB-Hochhaus

Lange wurde diskutiert, ob das Hochhaus am HBF neugebaut oder saniert werden soll. Der Eigentümer Aurelis hat sich nun für eine Sanierung entschieden. Des Weiteren möchte die Aurelis prüfen, ob das Hochhaus um ein Anbau erweitert werden kann. Sollten die Planungen des Projektes bis Ende des Jahres in einem fortschrittlichen Stadium sein, könnte bei der Stadt eine Bauvoranfrage eingehen.
WAZ-Bericht
nambo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.15, 19:34   #20
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.555
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Siehe auch hier. Da die im Ruhrgebiet erreichbaren Büromieten keinen Hochhaus-Neubau ermöglichen, könnte kein neues Hochhaus an diesem Standort entstehen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.15, 12:20   #21
prinzali
Bau-Reporter
 
Benutzerbild von prinzali
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: Hamburg/Rhein-Ruhr
Beiträge: 1.155
prinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunft
Huyssenallee-ehemaliges GAGFAH Haus

Bin gestern mal an der ehemaligen GAGFAH-Hauptverwaltung vorbeigekommen.

Zum Teil ist die alte Fassade abgenommen. An einer anderen Stelle entsteht ein Neubau.- neuer Eingangsbereich???




__________________
alle Fotos - Copyright by Prinz Ali!
prinzali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.15, 16:11   #22
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.555
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Gagfah-Gebäude an der Huyssenallee

Diese Straßenecke wird derzeit umgebaut - zum Thema fand ich diesen WAZ-Artikel vom Juni 2014, nach dem in das seit 2010 leer stehende Bürogebäude die Stiftung Mercator einziehen sollte. Der heutige Stand:








Ich hoffe, dass die Straßenecke wieder geschlossen wird.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.15, 21:52   #23
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.970
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Sanierung Thyssen-Hochhaus

Das Thyssen- oder auch als Rheinstahl-Haus genannte 22 geschossige und rund 80m hohe Hochhaus in der Essener Innenstadt wurde an das Unternehmen AG verkauft. Dieses will das 1961 errichtete Hochhaus sanieren und neu vermieten. Das seit Beginn des Jahres leerstehende Hochhaus war eines der ersten Hochhäuser in Essen. Das Unternehmen plant sein Konzept, das es im „Ruhrturm“ umgesetzt hat, auch auf das Rheinstahl-Haus anzuwenden. Denkbar wäre deshalb eine Vernetzung aus Büroflächen, Hotel, Kongresszentrum und Gastronomie. Anfang kommenden Jahres könnte die Sanierung des Rheinstahl-Hauses starten.

Quelle: WAZ - Was nach dem Verkauf aus dem Rheinstahl-Haus wird | WAZ - Essener AG kauft Thyssenhaus und will sanieren




Foto: Gemeinfrei - Wikipedia Commons
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.15, 14:57   #24
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.555
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Huyssenallee: Ehemaliges GAGFAH-Haus

Heute habe ich die zuletzt im Mai gezeigte Baustelle besichtigt - eigentlich hätte ich nach so viel Zeit den fertigen Rohbau der Ecke erwartet. Liegt es an technischen Problemen oder an mangelnden Mietinteressenten? Wenn Zweites, vielleicht sollte man statt der Büronutzung eine Wohnnutzung anstreben - etwa mit Mikro-Apartments wie in der Meldung darüber? Die verkehrsreiche Huyssenallee ist ein Stück weit entfernt hinter Bäumen, gute Isolierungsfenster müssten es richten - die Seitenstraße an der Nordseite ist sehr ruhig:


__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.15, 21:15   #25
architakt
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 80
architakt sitzt schon auf dem ersten Ast
Warum einfach wild spekulieren und Probleme und Verschwörungstheorien überall erkennen?
Nun: bevor man eine Ecke zubaut, sollte man für den Bau zunächst mal den Zugang noch offenlassen, wenn man die rückliegende Gebäude saniert, und die Ecke erst zum Abschluss, oder?
architakt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.15, 20:13   #26
nemo essen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: Essen/Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 46
nemo essen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mercator Stiftung und Nordsternhaus

An beiden Gebäuden wird zur Zeit eine Natursteinfassade angebracht.

Die Ecke der Mercator Stiftung bleibt wohl frei:

http://dtp-essen.de/aktuell/2015/cam...chitektur.html

Geändert von nemo essen (21.10.15 um 08:23 Uhr)
nemo essen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.16, 18:31   #27
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.555
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Huyssenallee: Ehemaliges GAGFAH-Haus

Die Baustelle habe ich zuletzt unter #302 gezeigt. Die Fenster wurden ausgetauscht, sie ragen etwas heraus - die Wärmedämmung kommt noch:





An der Ecke wurde ein Teil mit Naturstein neu belegt - dort, wo man unter #302 Fassadenklinker und den GAGFAH-Banner sieht. Links davon klafft immer noch die Lücke:


__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.16, 23:50   #28
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.555
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Südviertel: Bergbauschule

Die WAZ berichtete heute, dass die nach dem WKII wiederaufgebaute historische Bergbauschule aus dem Jahr 1908 (ein Foto im Artikel) vom Abriss bedroht sei - ein Investor habe eine Bauvoranfrage für drei Mehrfamilienhäuser gestellt. Bis 2017 wird sie noch vom Regionalverband Ruhr, dem sie weiterhin gehört, für Bürozwecke genutzt und soll verkauft werden.

Es wird die Eintragung auf die Denkmalliste erwähnt - die ich befürworten würde. Das Gebäude ist schön, es hätte doch bei erhaltenen Fassaden in Lofts umgebaut werden können - wie so viele in mehreren Städten. Es wäre auch ein bitterer Scherz, wenn der RVR mit den vielen 'historischen Routen' ein historisches Gebäude zum Abriss verkaufen würde.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 18:20   #29
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.555
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Huyssenallee: Ehemaliges GAGFAH-Haus

Die Baustelle wurde zuletzt Anfang Februar gezeigt, allerdings ohne der inzwischen fast fertigen Ostfassade. Was diese links festungsartig und unzugänglich wirken lässt, wird auf der transparenten rechten Seite ausgeglichen:


__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.16, 22:33   #30
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 500
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Ich finde, dass der Anblick aus ein paar Metern Entfernung, kaum vom vorherigen Erscheinungsbild zu unterscheiden ist. Die alten Natursteinplatten waren auch nur aus nächster Nähe als solche zu erkennen. Teilweise sorgte die Marmorierung sogar dafür, dass manche Platten zerbrochen wirkten.

Ich begrüße sehr, dass die alten Metallelemente detailgetreu nachbildet. Wir zuvor erwähnt, wäre es natürlich schön gewesen, wenn statt der grauen Platten ein wärmerer Naturstein eingesetzt worden wäre. Dennoch empfinde ich ich die Metallplatten als adäquaten Ersatz für die alten Natursteinplatten, falls die Prämisse war, dass sich die Farbe des Gebäudes nicht ändern sollte.
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum