Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.08, 23:15   #31
garfield
Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Essen
Alter: 30
Beiträge: 101
garfield befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
liebe dresdener ich erblasse vor neid wenn ich euren wunderbaren bahnhof sehe! und betrachtet man die umbaumaßnahmen dann habt ihr großes glück nicht in essen zu wohnen hier in essen macht man mit stadtgeschichte gerne kurzen prozess... aber das hat in essen auch tradition^^ ich habe aber eine spezielere frage zum hbf in dresden vl kann sie mir jemand beantworten
es gibt in bahnhofsnähe ein altes "filmtheater" sehr schön nur eben recht verwarlost kennt das jemand und steht es noch bzw wird es bald wieder eröffnet? es ist im beitrag#29 ganz hinten im 9. bild zu sehen (das bild mit den polizeiautos)

Geändert von garfield (14.12.08 um 23:32 Uhr)
garfield ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.08, 16:45   #32
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.432
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Naja, so wunderbar finde ich den Dresdner Hbf nun auch wieder nicht. User stahlbauer hat hier die Kritikpunkte bereits zusammengefasst. Stararchitekt Sir Norman Foster ist es mE nicht gelungen, das historische Ensemble des Hauptbahnhofs beim Umbau entsprechend zu würdigen. Gerade im direkten Vergleich mit dem Leipziger Hbf sind die Qualitätsunterschiede deutlich ablesbar.

Der Umbau des Leipziger Hbfs war ein PPP-Projekt, obwohl dieser Begriff damals noch gar nicht populär war. Die ECE-Gruppe entwickelte in Eigenregie die Ladenzone unterm Hbf, und betreibt sie seitdem sehr erfolgreich. So etwas gab es beim Umbau des Dresdner Hbfs offensichtlich nicht, weswegen die meisten Läden (siehe # von Torsten) weiterhin leer stehen. Und es sieht den Bildern nach zu urteilen auch nicht danach aus, als ob sich dieser Zustand in absehbarer Zeit ändert.

Unterm Strich finde ich den Umbau des Dresdner Hbfs eher enttäuschend (wenn auch nicht annähernd so sehr wie das, was jetzt bei euch in Essen passiert).
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.08, 21:58   #33
garfield
Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Essen
Alter: 30
Beiträge: 101
garfield befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
luxusprobleme!
immerhin verbindet sich mit eurem HBF jetzt ein Name von weltruf Norman Foster baut nicht an allerweltsbahnhöfen rum
aber dennoc zurück zum kleinen Bahnhofskino aus meinem Beitrag #31 kennt jemand nähere details vl auch nur zur entstehungsgeschichte des hauses?
garfield ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.08, 22:07   #34
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.432
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Wer googelt, der findet. Mehr dazu ist mir auch nicht bekannt.

Dass mit dem tollen Weltruf dachte sich sicher so mancher (und wurde enttäuscht, was dabei herauskam).
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.08, 23:19   #35
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
da haben wohl alle recht: grosser architekt, guter entwurf, teilweise enttäuschendes ergebnis.

zum einen ist es hervorragend, diesen seltenen mix aus durchgangs- und kopfbahnhof aufwändig saniert und teilweise rekonstruiert zu sehen. die noch verbarrikadierten geschäftsflächen werden sich sicher nach und nach mt leben füllen. wie stahlbauer sehe auch ich die dachkonstruktion als grössten flop an: diese zeltplanen bestehen aus einem hi-tech-material, welches sich durch sonneneinstrahlung angeblich selbst reinigt. vielleicht funktionert das in arizona, aber in mitteleuropa macht es schon heute einen vergilbt-versifften eindruck. auch wenn die idee von foster kam.
andererseits: das sind wohl in der tat luxusprobleme...
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.08, 18:50   #36
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.945
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Zunächst Mal: Dieser und andere DD-Threads zeigen mir unmissverständlich, dass ich baldmöglichst mal wieder diese Stadt besuchen muss!!!

Zum HBF: Hier wurde mehrfach der gelbliche, versiffte Eindruck des Membrandachs moniert. Auf allen Fotos hier im Forum kann man das nicht nachvollziehen; da wirkt es wegen des hellen Gegenlichts eher so, also ob gar kein Dach vorhanden wäre, sondern nur die Stahlträger und Abspannseile.

Und auf den "offiziellen" Seiten sieht es natürlich immer absolut propper aus.

Gibts irgendwo Bilder, die den tatsächlichen Eindruck habwegs verdeutlichen? (Oder muss ich warten, bis ich es schaffe, mal wieder anch DD zu fahren?)
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.09, 23:50   #37
Stahlbauer
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 2.035
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
Zitat:
Zitat von Backstein Beitrag anzeigen

Zum HBF: Hier wurde mehrfach der gelbliche, versiffte Eindruck des Membrandachs moniert. Auf allen Fotos hier im Forum kann man das nicht nachvollziehen; da wirkt es wegen des hellen Gegenlichts eher so, also ob gar kein Dach vorhanden wäre, sondern nur die Stahlträger und Abspannseile.
Du solltest natürlich unbedingt nach Dresden fahren.

Im Moment ist wohl eher die Dauerbaustelle im Hauptbahnhof Dresden das Problem. Allerdings glaube ich nicht, dass Fosters Dachkonstruktion wirklich der große Wurf ist. Sieh Dir doch einfach vor Deiner Fahrt nach Dresden den Berliner Hauptbahnhof genauer an....

Geändert von Stahlbauer (14.11.10 um 14:03 Uhr) Grund: Fehler
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.10, 12:51   #38
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Umbau des Hbf. zum Einkaufszentrum mit 55 Läden bis 2015

.. und Leipzig dient offenbar als Vorbild. Ob das von den Dresdner_innen angenommen wird?

Sächsische Zeitung, 13. November 2010
Der Hauptbahnhof wird Einkaufstempel
Von Denni Klein
Auf 14.000 Quadratmetern entstehen 55 neue Läden. Nord- und Südflügel werden derzeit umgebaut. Bis 2015 sollen alle Läden öffnen.
http://www.sz-online.de/nachrichten/...asp?id=2612922

DDN, 13. November 2010
Einkaufen im Hauptbahnhof Dresden - 55 Geschäfte sollen in die Südhalle ziehen
http://www.dnn-online.de/dresden/cit...s-a-14313.html

Wer zuletzt mal wieder in Dresden war, dem werden die Bauarbeiten aufgefallen sein. Vielleicht hat er ja auch nicht nur die teueren Freßtempel in der Bahnhofsmitte besucht, sondern die - naja - interessanten kleinen Läden wie den Presseshop, den guten vietnamesischer Imbiss, Tabakladen und anderes mehr. Lange wird es die aber nicht mehr geben.

Aktuell werden der Nord- und der Südflügel saniert. Auf den Flächen unterhalb der Hochgleise im Süden entlang der Bayrischen Straße und im Norden an der Prager Straße sowie in der Kuppelhalle sollen künftig insgesamt 55 Geschäfte, Restaurants und Dienstleistungsangebote angesiedelt werden. Bis 2015 wird der Bahnhof fast 14000 Quadratmeter Verkaufsfläche erhalten. Überwiegend handelt es sich um große Flächen unterhalb der Hochbahnsteige, die bisher als Lager oder für kleine Büros genutzt wurden.

Für die Geschäfte läuft derzeit die Bewerbungsphase. Centermanager Janusch Plewnia: „Wir haben den Einkaufsbahnhof auf Deutschlands größter Immobilienmesse in München, der Expo Real, vorgestellt und erleben einen Ansturm auf die Flächen“, sagt Plewnia. Er habe mindestens dreimal so viel Bewerber wie Läden. „Wir wollen einen hochwertigen Ladenmix etablieren.“

An den Wiener Platz soll ein 1633 Quadratmeter großer Supermarkt kommen, um den sich kleineren Händler, etwa für Obst und Gemüse und Spezialitäten, gruppieren. Außerdem sind Dienstleister wie eine Apotheke, Blumenhändler, eine Textilreinigung, Post und Banken vorgesehen sowie Modegeschäfte auf etwa ein Drittel der Fläche. Auf den Bahnhofsvorplatz sollen "Restaurants mit Straßencafé-Atmosphäre" kommen. Plewnia: „Bis alles fertig ist, wird es noch vier bis fünf Jahre dauern“.

Für die Freunde der Architektur und der Denkmale ist vermutlich besonders interessant, dass allein 1,5 Millionen Euro in die Sanierung des Königspavillons fließen. Das einstige Prunkstück des Bahnhofs, ein 180 Quadratmeter großer neobarocke Anbau, diente ursprünglich für den Empfang von Staatsgästen der sächsischen Monarchie.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20090724072709
In den 1950er Jahren wurde hier ein Kino eingebaut, dass 2000 schloß und seither verfiel. Mithilfe von alten Bildern konnte er nun in den Originalzustand versetzt werden. Alle vermauerten Fenster wurden geöffnet, die schwarzen Wände abgestrahlt. Wo sich zuletzt ein provisorisches Flachdach befand, wölben sich wieder drei Kuppeln aus Zinkblech. In die Mittelkuppel wird demnächst ein Oberlicht eingesetzt. Eine Durchgangstür zum Hauptbahnhof läßt erkennen, dass von hier eine Treppe hoch zu den S-Bahngleisen 17 bis 19 führen wird. Der Königspavillon ist als Empfangshalle für den zukünftigen Zentralen Omnibusbahnhof geplant. Allerdings hat die Stadt Dresden das Projekt auf Eis gelegt hat, so dass der Pavillon nach seiner Sanierung erst einmal abgeschlossen und leerstehen wird. Ein Kino komme hier nicht mehr rein, sagt die Projektleiterin Maritta Meißner. Der Königspavillon bleibe als Zugang für Reisende bestimmt.

Bilder der laufenden Sanierung:
http://impressiondresden.blog.de/201...r-hbf-8741072/
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.10, 17:30   #39
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Was muss ich da heute lesen: "Gestern wurden Risse am zeltartigen Dach des Dresdner Hauptbahnhofs entdeckt. Nicht sehr schön.

FP, 29.12.2010
Sachsens Dächer ächzen unter Eispanzern und schwerem Schnee
Überall stürzen Flachdächer ein - Neue Schneefälle und Eis werden Lage noch verschärfen
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTE...ES/7557868.php

Etwas ausführlicher:

MDR, 29.12.2010
Schwerer Schnee - Dresdner Bahnhof mit neuem Dachschaden
http://www2.mdr.de/sachsen/dresden/8045465.html
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.10, 19:39   #40
cherubino
 
Beiträge: n/a
Eine schöne Chance das Ding wieder los zu werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.11, 20:55   #41
heiji
[Mitglied]
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: Elbperle
Beiträge: 68
heiji sinkt leicht in der Beliebtheit
^^^
Und was soll dann da rauf? Wieder 08/15 Glas, wie bei jedem anderen Bhf auch, welches dann elendgrau schimmert? Die Membran macht den Bhf schon besonders und einen Hauch modern, ohne seine altehrwürdige Form zu rauben. Hier hat man mal eine gelungene Symbiose. Diese bescheuerten kleinen Krankheiten wegen Schneestau lassen sich bestimmt auch noch lösen (Heizung einbauen). Mit dem Geld, das Dach wieder auszutauschen, würde ich lieber den Bhf Mitte wieder auferstehen lassen.

https://secure.wikimedia.org/wikiped...20090414193502
heiji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.11, 10:07   #42
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.697
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Man höre und staune: die Sanierung des Hauptbahnhofs ist nach gefühlten 10 Jahren äußerlich abgeschlossen. So wurde u.A. der so genannte Königspavillion äußerlich und energetisch saniert und dessen Dach wieder in seinen Ursprungzustand versetzt. Ein wenig planlos wirkt das Ganze aber doch, so ist für den Pavillion noch keine Nutzung vorgesehen und der Ausbau der ladenflächen soll ernsthaft erst im nächsten Frühjahr beginnen.

Bericht auf DresdenEins TV


Fazit: das Ergebnis wird schön, aber es hat wohl selten einen dermaßen verschleppten Bahnhofsumbau gegeben wie in Dresden.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.11, 14:15   #43
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: DUBLIN
Alter: 32
Beiträge: 368
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Ich verstehe trotzdem nicht, warum da noch so viele Läden rein sollen. DD ist kein Drehkreuz, wo viele Leute Umsteigezeiten überbrücken müssen, und der Bahnhof liegt direkt neben der Prager Straße, die vor Geschäften und Einkaufszentren nur so platzt.
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.11, 18:27   #44
heiji
[Mitglied]
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: Elbperle
Beiträge: 68
heiji sinkt leicht in der Beliebtheit
^^^

Bahnhof->Geschäfte dauernd offen->mehr Kohle.

Ich finds schade, dass nördlich des Bahnhofes so ein hässlicher Bau steht (Conrad drin + kleiner Passage).

http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20060601220447 (links)

Furchtbar das Ding. Da hätte man den Friedrich List Platz besser gestalten müssen, so dass er viel einladender wird für die Bahnhofsgeschäfte. Wo das Gebäude jetzt steht eben Grünfläche mit Fusswegen hindurch, wie sie auf der anderen Strassenseite zu finden sind. Auch um den Platz herum hätte man eine Schöne Platzrandbebauung gestalten können im Sinne traditioneller Dresdner Stadtvillenbebauung mit Cafes etc, was sicherlich die Studenten der FH auf der anderen Seite des Platzes sicher ausufernd genutzt hätten. Aber nö, man überlegt ja wieder NULL und alles dort ist Flickwerk! Auch den Königspavilion hätte ich viel attraktiver in ein Laufwegenetz eingebunden.

http://www.sz-online.de/nachrichten/...afiken/hbf.asp

So ist da hinten nix und es führt auch nirgends hin. Genial wäre ein historisierend anmutende Art von Skywalk über die Bahngleise gewesen, der hinüber führt auf die andere Seite, so dass der Raum dort auch Geschäfte beherbergen könnte, die ja eh begehrt sind. Auch wäre das angrenzende Stadtgebiet (West-)Südvorstadt besser angebunden und somit attraktiver. … Aber nö, man denk ja NULL nach! Dem hinteren Wiener Platz fehlts an Anschluss zur Prager (sinnlose fette Klotzbauten (der mit der Spitze, nicht die Würfelhäuser, da kann man wenigstens noch durchgehen) versperren den Weg) und zur Seevorstadt (welche man so auch noch attraktiver ins Licht hätte rücken können). Die Stadtplaner in Dresden sind eine reine Katastrophe!
heiji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.12, 10:33   #45
vanderrohe
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2012
Ort: Marburg
Beiträge: 5
vanderrohe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich finde, man sollte beim Bau eines solchen Bahnhofs nicht nur auf den namen des Architekten setzen, sondern auf die Qualität des Bauvorhabens. Erstens sind die Erwartungen an einen bekannten Architekten oft sehr hoch und werden in den meisten Fällen enttäuscht, und man hat auch bei anderen Gebäuden schon gesehen, dass die Investition in einen Namen nicht immer Früchte trägt.
vanderrohe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum