Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.14, 11:26   #91
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.543
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Die Glashülle find ich ebenso eine grausige Vorstellung - würde sie nicht die Lüftung erschweren? Durch zusätzliche Glasschichten schauen zu müssen wäre kein schöner Ausblick, für den man eigentlich die Wohnungen kaufen würde.

Der nächste Horrorgedanke - wenn die Ausgaben steigen, wird man sich noch die Skulpturen leisten können?

Ich glaube nicht, dass eine gesetzliche Verpflichtung besteht, gerade einen Vertreter der Hafenindustrie gesondert einzuladen - dieser kann genauso öffentliche Infos aufsammeln, wie der Ladenbesitzer um die Ecke oder jeder interessierte Bürger (was er auch getan hat, sonst wäre er nicht aufgetaucht). Würde man gerade für die Hafenindustrie eine Ausnahme machen, würde dies eine besondere Rolle und Mitsprachemacht dieser demonstrieren - was sie gewiss gerne hätte, was aber nicht im städtischen Interesse liegen kann.

Nach allen Blockaden, Verhandlungen usw. seitens dieser Hafenwirtschaft kann man einen möglichen Höflichkeitsanschein - falls dieser gefordert werden sollte - getrost auf den Nagel hängen.

----

Erg.: Etwas neidisch kann man auf die Stadt Essen schauen - die Innenstadt war jahrzehntelang zwischen die Krupp-Betriebe im Westen und den Güterbahnhof im Norden eingezwängt. Beide wurden verlegt und die Entwicklungsmöglichkeiten öffneten sich (Ex-Güterbahnhof, Krupp-Gürtel) - was Düsseldorf nur 2-3 Km Luftlinie vom Marktplatz entfernt versagt bleibt. Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum etwa Mühlenbetriebe fast in der City einer Metropole verbleiben sollen. Vielleicht sollte die Stadt im Gebiet eine sog. Veränderungssperre beschließen, damit keiner dieser Betriebe neu investiert - spätestens nach ein paar Jahrzehnten bauen sie neue moderne Anlagen an geeigneten Standorten auf.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (23.10.14 um 13:08 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.16, 15:15   #92
Baufreund
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.09.2011
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 95
Baufreund wird schon bald berühmt werdenBaufreund wird schon bald berühmt werden
...was ich befürchtet habe ist leider Realität geworden:

Frankonia nimmt Abschied von den Königskindern

Geändert von Baufreund (26.06.16 um 17:16 Uhr) Grund: Link gelöscht!
Baufreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.16, 20:51   #93
Vulcanus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.02.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 41
Vulcanus sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Baufreund Beitrag anzeigen
...was ich befürchtet habe ist leider Wahrheit geworden:

Frankonia nimmt Abschied von den Königskindern

http://www1.wdr.de/mediathek/video/s...inder-100.html

Na ja, ob das nun ein so schwerer Verlust wäre?

Braucht Düsseldorf wirklich unbedingt noch weitere Großwohnungen im Luxussegment? Frankonia wird erkannt haben, dass sich das Blatt auf dem Wohnungsmarkt langsam, aber sicher wendet.

Man spricht ja schon länger von einer Sättigung im Luxus-Wohnungsbau. Würde dazu ein Superreichen-Wohnblock mit Yacht vor der Tür passen?

Ich denke, nein ...
Vulcanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.16, 06:43   #94
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.009
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
^ Auch wenn jetzt "bezahlbare" Appartements gebaut werden sollen, vom m²-Preis werden die wohl nicht billiger werden als bei den vorher angedachten Luxus-Großwohnungen.
Warum kann man dann nicht zumindest die Optik der Königskinder lassen?
Bin mal auf die ersten Visualisierungen des Nachfolgeprojekts "Heimathafen" gespannt, das übrigens nichts mit der neuen Marke "Heimathafen Düsseldorf" http://www.heimathafendüsseldorf.de/...fen Düsseldorf zu tun hat.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.16, 22:51   #95
Vulcanus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.02.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 41
Vulcanus sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
^ Auch wenn jetzt "bezahlbare" Appartements gebaut werden sollen, vom m²-Preis werden die wohl nicht billiger werden als bei den vorher angedachten Luxus-Großwohnungen.
Warum kann man dann nicht zumindest die Optik der Königskinder lassen?
Bin mal auf die ersten Visualisierungen des Nachfolgeprojekts "Heimathafen" gespannt, das übrigens nichts mit der neuen Marke "Heimathafen Düsseldorf" http://www.heimathafendüsseldorf.de/...fen Düsseldorf zu tun hat.

Mag sein, dass die Appartments nicht billiger sind als die Großwohnungen. Aber die Nachfrage nach Großwohnungen dürfte insgesamt weniger werden ... Der Markt ist mehr als gesättigt.

Wobei es auch inzwischen genug "serviced apartments" zu geben scheint ... aber in Düsseldorf ist eben irgendwie von allem zu viel am Markt.

Letztlich machen sich die Investoren die Taschen voll. Die Karawane der Heuschrecken zieht dann weiter zum nächsten Objekt ...
Vulcanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.16, 09:06   #96
nospam
U-Bahn-Enthusiast
 
Benutzerbild von nospam
 
Registriert seit: 12.01.2009
Ort: Düsseldorf-FL
Alter: 41
Beiträge: 491
nospam ist im DAF berühmtnospam ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Vulcanus Beitrag anzeigen
Mag sein, dass die Appartments nicht billiger sind als die Großwohnungen. Aber die Nachfrage nach Großwohnungen dürfte insgesamt weniger werden ... Der Markt ist mehr als gesättigt.
Was soll denn "mehr als gesättigt" sein und woher kommt diese Gewissheit? Wohnungen zwischen 150-200m² würde ich für Mangelware halten, da ich mehrere Leute kennen, die so etwas suchen und nicht finden. Und zwar zu keinem Preis.

Zitat:
Zitat von Vulcanus Beitrag anzeigen
Wobei es auch inzwischen genug "serviced apartments" zu geben scheint ... aber in Düsseldorf ist eben irgendwie von allem zu viel am Markt.
Ganz sicher nicht. Es herrschte, es herrscht und es wird weiter herrschen: Wohnraummangel. Die Leute wohnen nicht in Wuppertal und pendeln 40 Minuten nach Düsseldorf, weil Elberfeld so unglaublich schön ist.

Zitat:
Zitat von Vulcanus Beitrag anzeigen
Letztlich machen sich die Investoren die Taschen voll. Die Karawane der Heuschrecken zieht dann weiter zum nächsten Objekt ...
Was denn jetzt? Investoren oder Heuschrecken? Einem Investor vorzuwerfen, dass er einen Gewinn erwartet finde ich seltsam. Ihn mit einer Heuschrecke zu vergleichen, die Ressourcen verbraucht und weiterzieht (so das Bild von Müntefering vor ca. 12 Jahren), halte ich für falsch.

Zum Projekt Königskinder: Das dürfte sich insgesamt überlebt habe. Das fängt schon mit dem Namen und der künstlerischen Gestaltung von Lüpertz an, der seit seinem Weggang aus Düsseldorf doch hier vor Ort einiges an Marketingwirkung eingebüßt hat.
nospam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.16, 08:33   #97
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.425
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Das neue Projekt heißt jetzt Heimathafen. Zur Gestaltung ist noch nichts bekannt, aber es sollen wohl 400 Wohnungen mit 35 bis 50 m² für Singles werden. Sie sollen teilmöbliert 19€/m² kosten - wichtig sei es, insgesamt unter 1000 Euro zu bleiben.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.6093904
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.16, 09:24   #98
Roman
Mitglied

 
Registriert seit: 13.03.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 133
Roman ist im DAF berühmtRoman ist im DAF berühmt
^ Als ich die 19€ gelesen habe, musste ich schlucken. Ab 50 qm (ok, 52,6) ist man bei den "magischen" 1000€, kalt wohlgemerkt. "Bezahlbarer Wohnraum" ist das nicht.

Interessant ist aber, dass hier wohl das gleiche Modell verwirklicht werden soll wie im Norden im Upper North Tower (Mercedesstraße) - teilmöblierte Singlewohnungen für mutmaßlich zeitweises Wohnen.
Roman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.16, 11:23   #99
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 375
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Roman Beitrag anzeigen
^ Als ich die 19€ gelesen habe, musste ich schlucken. Ab 50 qm (ok, 52,6) ist man bei den "magischen" 1000€, kalt wohlgemerkt. "Bezahlbarer Wohnraum" ist das nicht.

Interessant ist aber, dass hier wohl das gleiche Modell verwirklicht werden soll wie im Norden im Upper North Tower (Mercedesstraße) - teilmöblierte Singlewohnungen für mutmaßlich zeitweises Wohnen.
19€ pro qm ist in der Tat ein stolzer Wert, aber die dort einziehen, würden dann nicht mit anderen um die 10€/qm Wohnungen konkurrieren. Der reinen Lehre von Angebot und Nachfrage nach würde sich das positiv auf den Wohnungsmarkt auswirken.

Und positiv ist, dass vermehrt kleinere Wohnungen gebaut werden, wenn auch teure ..
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.16, 20:58   #100
l´emigrant
Mitglied

 
Registriert seit: 12.03.2009
Ort: Kopenhagen
Alter: 32
Beiträge: 140
l´emigrant könnte bald berühmt werdenl´emigrant könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Heidewitzka Beitrag anzeigen
19€ pro qm ist in der Tat ein stolzer Wert, aber die dort einziehen, würden dann nicht mit anderen um die 10€/qm Wohnungen konkurrieren. Der reinen Lehre von Angebot und Nachfrage nach würde sich das positiv auf den Wohnungsmarkt auswirken.

Und positiv ist, dass vermehrt kleinere Wohnungen gebaut werden, wenn auch teure ..
Danke Heidewitzka. Ich habe dasselbe Argument schon mehrfach angeführt, wenn wieder mal beklagt wurde, dass nur "für die Reichen" gebaut werde.

Wohnraum ist Wohnraum und je mehr davon gebaut wird, desto niedriger das Mietniveau in der Stadt. Völlig schnuffel, ob sich ein bestimmtes Bauprojekt jetzt an den Otto-Normal-Verdiener richtet oder den Bundesligaprofi von Schalke 04, dem Gelsenkirchen dann doch etwas zu lahm ist.
l´emigrant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.16, 00:46   #101
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.543
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Man kann nicht die Miete der möblierten Wohnungen mit der normalen Kaltmiete vergleichen. Es gibt viele Leute (nicht nur reiche), die jede Menge Geld für Möbel ausgeben, die alle paar Jahre ausgewechselt werden. Würde man die Kosten umrechnen und auf die Miete aufschlagen, käme man ebenfalls in die Nähe von 20 EUR/Qm.
Wenn ich auf Immobilienscout24 die Angebote möblierter Wohnungen durchstöbere, um 20 EUR/Qm (und oft darüber) scheinen üblich zu sein. Es mag sein, dass es Angebote für eine Klientel sind, die sich die Mühe spart, Möbel zu suchen (und auch die Wohnung renovieren usw.) - wahrscheinlich vermögendere als der Durchschnitt. Innerhalb dieses speziellen Marktes mit über 900 Angeboten scheint dieses Projekt jedoch im Rahmen zu bleiben.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.16, 11:48   #102
Roman
Mitglied

 
Registriert seit: 13.03.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 133
Roman ist im DAF berühmtRoman ist im DAF berühmt
Nur um mal kurz klarzustellen, ich bin nicht dagegen, dass diese Wohnungen dort gebaut werden. Mir ging es nur um die geäußerte Vermutung, dass der Wohnraum bezahlbar werden solle, womit ich andere qm Preise verbinde.

Wenn es erreicht wird, dass gutverdienende Singles dort einziehen und dafür größere Wohnungen im Altbestand frei werden, ist das eine gute Sache. Ich glaube auch, dass grundsätzlich jede Wohnung, die gebaut wird, eine gute Sache ist.
Roman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.16, 13:29   #103
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.009
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
^ Sehe ich ähnlich, jede neu gebaute Wohnung nimmt in gewisser weise Druck vom Wohnungsmarkt.
Allerdings steigt leider auch durch jede neu gebaute Wohnung das Gesamtpreis-Niveau, egal ob man nur Neubauten betrachtet oder auch vorhandenen Wohnraum mit einbezieht - die untersten Einkommensschichten sind wie immer die Dummen.
Zitat:
Zitat von Roman Beitrag anzeigen
Wenn es erreicht wird, dass gutverdienende Singles dort einziehen und dafür größere Wohnungen im Altbestand frei werden, ist das eine gute Sache.
Auch diese Wohnungen werden bei Neuvermietung teurer....

Zitat:
Zitat von l´emigrant Beitrag anzeigen
Wohnraum ist Wohnraum und je mehr davon gebaut wird, desto niedriger das Mietniveau in der Stadt.
Das ist mathemaisch nicht nachvollziehbar! Warum sollte das Mietniveau sinken statt zu steigen (vor allem, da der Mietpreis nirgendwo sinkt!)?
Einfaches Beispiel:
Bestand: 10 Wohnungen zum Mietpreis von 10€ pro m² = Durchschnittsmiete 10€ pro m²
Kommen jetzt 10 Neubauwohnungen zu 15€ pro m² dazu, steigt die Durchschnittsmiete auf 12,50€ pro m²
10x 10=100 + 10x15=150 = 100+150=250 : 20 = 12,50

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Man kann nicht die Miete der möblierten Wohnungen mit der normalen Kaltmiete vergleichen.
Bei vollmöblierten Wohnungen mag der Mietpreis ok sein - die Wohnungen hier sollen aber nur teilmöbliert (nur die Küche ist mit drin) sein, da finde ich den Preis schon happig!
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.16, 15:08   #104
Vulcanus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.02.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 41
Vulcanus sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Allerdings steigt leider auch durch jede neu gebaute Wohnung das Gesamtpreis-Niveau, egal ob man nur Neubauten betrachtet oder auch vorhandenen Wohnraum mit einbezieht - die untersten Einkommensschichten sind wie immer die Dummen.

Auch diese Wohnungen werden bei Neuvermietung teurer....

Ganz meine Meinung.

Zu glauben, jeder Wohnungsneubau, egal wie teuer, werde den Düsseldorfer Wohnungsmarkt entspannen, ist schon reichlich naiv.

Wie ist denn die Situation seit einigen Jahren: Man schaue sich nur das Angebot an Mietwohnungen etwa bei den großen Online-Portalen an - das Angebot wird immer weniger. So finden sich etwa aktuell ca. 1.600 freie Wohnungen in Düsseldorf, die in einem solchen Portal inseriert sind. Und das bei 620.000 Einwohnern ... Eine absurd niedrige Zahl.

Wenn ich mich so im Freundeskreis umhöre: NIEMAND in Düsseldorf hat Lust, um- oder auszuziehen. Alle sind froh und glücklich, wenn sie einen Altmietvertrag haben und würden den Teufel tun, sich nach etwas Neuem umzusehen. Denn sie wissen: bei einem Neumietvertrag zahlen sie immer und überall drauf. Vermieter sind ja schließlich nicht blöd. Und wenn sie sehen, dass da im Hafen demnächst Wohnungen für 19 €/qm teilmöbliert (!) vermietet werden - dann denken sie: das kann ich auch!

Der Mietzins steigt so oder so. Die einzige Chance, die man als Durchschnittsmieter hat: in der jetzigen Wohnung bleiben, so lange es geht.

Der Erwerb von Eigentum klappt höchstens noch im Kreis Heinsberg oder im tiefsten Sauerland. Ansonsten kann man das vergessen ...

Wir leben schon in verrückten Zeiten ...
Vulcanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.16, 21:56   #105
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 375
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
^Die Beobachtung ist richtig, aber die Schlussfolgerung daraus ziehe ich etwas anders.

Die Vermieter können deswegen die Mietpreise anheben, weil die Nachfrage in Düsseldorf so hoch ist, bzw das Angebot nicht gleich stark mitwächst. Im Ruhrgebiet und in Essen Nord sind die Mieten spottbillig, also genau gegenteilig.

Auch könnten Vermieter auch bei laufenden Verträgen die Mieten anheben, es wird aber häufig nicht gemacht. Wir haben Nullzinsen wegen drohender Deflation, was Sparguthaben und Altersvorsorge entwertet, aber Mieten sollen stagnieren?

Wenn also mehr Wohnungen gebaut werden, sollte das bei konstanter Einwohnerzahl stabilisierend auf den Mietpreis wirken. Falls aber die Einwohnerzahl steigt, was in Düsseldorf der Fall ist, nicht genug oder gar keine Wohnungen hinzukommen, steigt die durchschnittliche Miete. Egal ob die neuen Wohnungen mittleres oder hohes Preisniveau aufweisen. Wie man in Düsseldorf bei großen Luxuswohnungen beobachten konnten, waren die Mieten in Düsseldorf in diesem Segment stagnierend, weil das Angebot stark gestiegen ist.

Jetzt kann man natürlich analysieren, warum neue Wohnungen teuer sind, mir fallen da ein paar Gründe ein: Neue Wohnungen sind begehrter als Bestandswohnungen aus den 50ern, weil z.b. moderner geschnitten, sind besser isoliert, mussten bisher einen Stellplatz aufweisen, entstehen eher in den beliebten Stadtteilen wie Flingern oder Oberkassel..
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum