Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.10, 18:21   #136
Marco Polo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Köln / Essen
Beiträge: 20
Marco Polo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Neues Essener Architekturmagazin

Ich habe gestern in einem Restaurant zufällig die (erste?) Ausgabe des Essener Architekturmagazins Cube mitnehmen können.
Es ist zwar werbelastig aber für eine kostenlose Zeitschrift, die auch interessante kleinere Projekte präsentiert, nimmt man das doch gerne in Kauf.

Unter http://www.cube-essen.de könnte eine für uns interessante Internet-Präsenz entstehen.
Marco Polo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.10, 18:02   #137
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Wie dicht sind wir einer Städtefusion Essen/Mülheim?

Wie die aktuelle Diskussion um die Städte Wuppertal, Remscheidt und Solingen zeigt, stellt sich die Landesregierung nicht grundsätzlich gegen Städtefusionen.
In den vergangenen Jahren ist die administrative Schnittmenge der Städte Essen und Mülheim immer größer geworden; Sei es im Verkehrswesen, im Kulturbereich oder nun auch bei der Polizei.
Da die Stadt Essen der erheblich größere Kooperationspartner ist, dürfte die Stadt Mülheim letztendlich nur noch begrenzten Einfluss auf die Kooperationsprojekte haben.
Der Koordinierungsprozess der Gemeinschaftsprojekte dürfte nicht nur umständlich und ineffizient sein, sondern auch undemokratisch, da eine mülheimer Wählerstimme so letztendlich weniger wert ist als eine Essener. Eine Fusion würde diese Probleme auf einen Schlag lösen.

Wie nah sind wir einer Fusion?

Geändert von Philip (15.04.10 um 00:00 Uhr)
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.10, 19:24   #138
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wie dicht sind wir einer Städtefusion Essen/Mülheim?

Nette Eingemeindungsphantasie!
Städte-Kooperationen werden für gewöhnlich zwischen souveränen Partnern geschlossen. Dies über Verträge, die in der Regel nur dann von beiden Parteien unterzeichnet werden, wenn auch wirklich beide Seiten etwas davon haben [win-win-Situation, Synergieeffekte, Kosteneinsparungen, etc.].
Verträge sind bindend und dienen meist nur einem Zweck; dass beide Parteien den darin vereinbarten Verpflichtungen nachkommen, d.h. der eine den anderen nicht nachträglich über´s Ohr haut oder in Nacht und Nebel heimlich eingemeindet...
Die schiere Größe einer Stadt spielt diesbezüglich hingegen keine Rolle. Essen bzw. Mülheim haben im Rahmen dieser Kooperationsvereinbarungen genauso viel oder wenig wenig Einfluss wie ihnen eben vertraglich zusteht. Die Übernahme von Kosten und Belastungen lässt sich z.B. auch proportional zur Einwohnerzahl, bzw. auf die zu erwartenden Gewinne, Gewerbesteuereinnahmen, Kosteneinsparungen, etc. auf die jeweiligen Städte verteilen. Nur auf die absolute Höhe der Ausgabensumme zu schielen, um Essen dadurch in die Pole-Position zu rücken, greift folglich zu kurz. Mit anderen Worten: Die Schieflage in die du Mülheim hineinargumentierst sehe ich nicht gegeben. Genauso wenig wie sich ein Groß-Essen auf diesem Wege herbeidiskutieren lässt.

Oder überstrapazier ich den von dir gewählten Begriff "Fusion" da zu sehr?
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.10, 16:49   #139
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Das Handelsblatt hat eine Bildergalerie der 20 Reichsten Städte Deutschlands nach Einkommen der Einwohner erstellt.
Demnach liegt Mülheim mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 21.193€ auf Platz 6 im Deutschlandranking und an der Einkommenspitze des Ruhrgebietes. Essener verdienen durchschnittlich 18.597€ per annum und liegen damit deutschlandweit auf auf Platz 17 bzw. hinter Hagen auf dem dritten Platz im Ruhrgebietsvergleich.
  1. Hamburg - 23.366€
  2. München - 22.606€
  3. Stuttgart - 22.071€
  4. Düsseldorf - 22.055€
  5. Solingen - 21.884€
  6. Mülheim (Ruhr) - 21.193€
  7. Münster - 21.165€
  8. Bremen - 21.143€
  9. Bielefeld - 20.348€
  10. Karlsruhe - 20.213€
  11. Wuppertal - 20.089€
  12. Köln - 19.850€
  13. Bonn - 19.736€
  14. Wiesbaden - 19.636€
  15. Mönchengladbach - 19.606€
  16. Hagen - 19.087€
  17. Essen - 18.597€
  18. Krefeld und Nürnberg - 18.592€
  19. Osnabrück - 18.460€
Quelle: Handeslatt.com (http://www.handelsblatt.com/politik/...562235#bgStart)
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.10, 10:55   #140
Paule
Mitglied

 
Benutzerbild von Paule
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 153
Paule könnte bald berühmt werden
GenerationenKult / Haus

Ich weiß nicht, ob es schon ein eigenes Thema wert ist - aber an der Viehofer Straße tut sich etwas sehr Positives! Als Ableger des Unperfekthauses entsteht dort ein kleines Highlight für die nördliche Innenstadt.
Genaueres findet man unter der Homepage des "GenerationenKult-Hauses" (Name wird wohl noch geändert..).
Paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.10, 00:20   #141
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Ich habe dazu, dass sich der Name noch ändern könnte, keine Anhaltspunkte gefunden. Die Bezeichnungen "GenerationenKult / Haus" und "GenerationenKult / Club" sind zwar ungewöhnlich. Aber das mehr als die anderen Projekte des Herrn Wiesemann.

Auf der Webseite sind übrigens auch Zeichnungen, möglicher Balkone und Dachgärten abgebildet.

Da es sich bei diesem Projekt "nur" um den Umbau eines einzelnen, eher kleinen Gebäudes handelt, wäre ein eigener Thread wohl etwas zu viel der Ehre. Daher wäre ich dafür, entweder einen Sammelthread für die Nördliche Innenstadt (da kämen dann auch die Wolf-Projekte rein) zu eröffnen, oder einfach alles im Innenstadt-Sammelthread unterzubringen, der ohnehin schon Projekte aus dem Gebiet enthält.
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.10, 18:32   #142
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Neue Luftaufnahmen

Der WAZ Luftbildfotograf Hans Blossey war wieder über Essen unterwegs und hat sehenswerte Luftaufnahmen mitgebracht: http://www.derwesten.de/nachrichten/...id3620837.html
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.10, 16:20   #143
Maturion
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.08.2010
Ort: München
Beiträge: 74
Maturion befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hat jemand eigentlich ein paar schöne Fotos der Essener Skyline? Ich war dort leider noch nie und würde gerne ein paar Bilder sehen.
Maturion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.10, 16:40   #144
tobsen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2007
Ort: Essen
Alter: 32
Beiträge: 56
tobsen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
schau mal hier
http://www.essen.de/stadtrundgang/vi...p?locationID=5

http://www.fotocommunity.de/search?q=skyline+essen
tobsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.10, 01:52   #145
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Das berichten mittlerweile quasi alle Nachrichtenportale.
Besonders hervorheben möchte ich jedoch diese Bilderserie, in der einige der Akteure des "Karstadt-Dallas" vorgestellt werden.

Nicolas Berggruen hat versprochen, dass die Karstadt Hauptverwaltung in Essen verbleiben soll.
Das Insolvenzverfahren, könnte in 16 Monaten abgeschlossen sein.

Trotz aller Ereignisse der letzten Jahre (meine ich irgendwo gelesen zu haben), dass Karstadt noch immer der größte Handelskonzern Deutschlands, vor der Metro Gruppe (und damit auch Kaufhof), ist. Sollte also eine Wendung zum positiven gelingen, darf sich die Stadt in ein paar Jahren wieder auf ein paar zusätzliche Steuereinnahmen freuen!

Ich hoffe auch, dass hiermit nun diese unsägliche Idee einer "Deutsche Warenhaus AG" vom Tisch ist.

Hier noch ein interessanter Beitrag der ARD Sendung Titel Thesen Temperamente über Nicolas Berggruen:
http://mediathek.daserste.de/daserst...d=487888&show= (6:22)

Im Beitrag geht es weniger um Karstadt, als um Berggruens Familiengeschichte, seine Lebensweise (verkaufte vor ein paar Jahren seine Villa und lebt seit dem nur noch im Privatjet und Hotels), seine Geschäftsmentalität und seinen Kunstgeschmack.
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.10, 01:21   #146
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Müssen wir uns Sorgen machen, dass RWE nicht nur voRWEg gehen, sondern einfach weggehen kann, aus Essen?
DerWesten berichtet, dass die Stadt 130.000 zusätzliche Aktien erworben hat um mit Dortmunder Aktienkäufen Schritt halten zu können.

Vor einiger Zeit war in der Presse zu lesen, dass RWE gar erwägt die Holding nach London zu verlegen und näher an den Finanzmärkten zu sein.
Das auch Großkonzerne umziehen können, hat gerade eben noch ThyssenKrupp bewiesen. Glücklicherweise zum Vorteil Essens.

Weiß jemand genaueres zu den Besitzverhältnissen und welchen Einfluss kommunale Eigentümer auf mögliche Standortentscheidungen der Holding oder der operativen Gesellschaften haben?
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.10, 17:18   #147
schriftsetzer
Mitglied

 
Registriert seit: 27.01.2009
Ort: Essen-Werden
Alter: 56
Beiträge: 147
schriftsetzer könnte bald berühmt werden
@Raumkunst (#190)

Er hat heute geantwortet! Per Mail und - man höre und staune - per Telefon! Ausgelöst durch die Berichterstattung in den Medien und die daraus resultierende Resonanz in der Bevölkerung hat der Fachbereich Straßenbau und Verkehrstechnik zur Herbeiführung einer Entscheidung über den endgültigen Standort des Berliner Bären den zuständigen Gremien vier eigene Entwürfe und zwei Entwürfe interessierter Mitbürger vorgelegt - darunter auch mein weiter oben geposteter, bescheidener Vorschlag. Eine Entscheidung steht noch aus - ich bin gespannt.
__________________
RUHR.2010 - Kulturhauptstadt Europas
schriftsetzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.10, 16:47   #148
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Der spanische Baukonzern Actividades de Construccion y Servicios (ACS), dessen Chef Florentino Pérez gleichzeitig Präsident von Real Madrid ist, will Hochief übernehmen. ACS ist mit 30% der Anteile schon heute der größte Einzelaktionär. Angestrebt wird ein Anteil von knapp über 50%. Ein Beherrschungsvertrag werde nicht angestrebt und der Sitz von Hoch Tief solle weiterhin in Essen bleiben. Zumindest vorerst. Nach Einschätzung des Handelsbatts ist Hoch Tief "eine attraktive Beute".

Quelle: Handelsblatt
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.10, 21:01   #149
JackJackson
Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2007
Ort: Essen/Dublin
Alter: 32
Beiträge: 145
JackJackson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Klingt gar nicht gut für Essen. Zumal Hochtief sollte es weiter wachsen, irgendwann wieder Platzprobleme bekommt und ob man dann mit einer ausländischen Mutter nicht evtl. eine der deutschen Topstandorte aufsucht wage ich zu bezweifeln. Wäre wird man sich aber schwierig können gegen den spanischen Konkurrenten.
JackJackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.10, 17:23   #150
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Hochtief sieht in dem ACSs Übernahmeangebot keinerlei Vorteile für sich selbst oder ihre Aktionäre und stuft es damit als feindlich ein. Gerade die Eigenständigkeit mache Hochtief stark. ACS sieht das natürlich anders. Zusammen mit Beratern u.a. der Credit Suisse solle nun eine Abwehrstrategie erarbeitet werden.

Quellen: Hier, hier und hier.
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum