Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.07, 08:26   #1
stobbino
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von stobbino
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Krefeld
Alter: 52
Beiträge: 66
stobbino befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Oberkassel (Sammelthread)

Heinrich Heine steht Pate

Auch in Oberkassel will sich die Frankonia verewigen. Die 350 Wohnungen in 22 Häusern an der Hansaallee mit dem klangvollen Namen "Heinrich-Heine-Gärten" werden nach Ansicht von Frank Radler bald realisiert. "Das Verfahren ist langwierig. Wir hätten im Frühjahr beginnen können. Nun wird es wohl Sommer", bedauert der Leiter des 114-Millionen-Projekts.

Miet- und Eigentumswohnungen - "kein Luxus", wie Radler betont, sollen auf dem ehemaligen Allianz-Grundstück entstehen. Preise? Unter Verschluss. Sorgen über die Vermarktbarkeit des "ganz neuen Viertels" macht Radler sich trotz wachsender Konkurrenz nicht. "Die Bevölkerungsentwicklung in Düsseldorf ist positiv. Sie könnte ansteigen, wenn Lage, Qualität und Grundrisse stimmen."

http://frankonia.webfactory.de/downl...ankonia_HQ.pdf
stobbino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.07, 09:59   #2
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.421
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Das ist ja mal ein schillerndes Hochglanz-pdf, das da unter dem Link schlummert. Frankonia hat ja Großes vor in Düsseldorf - die vier angekündigten Projekte (Sign, Königskinder, Heinrich-Heine-Gärten und Andreasquartier) haben ein Investitionsvolumen von jeweils über 100mio!

Interessant auch der Hinweis, man werde das Sign unabhängig von der Vorvermietung bauen.

Zu den Heine-Gärten hat die Stadt auch etwas auf ihrer Seite.

Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.07, 15:34   #3
stobbino
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von stobbino
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Krefeld
Alter: 52
Beiträge: 66
stobbino befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
und wenn man meiner Infoquelle glauben schenken kann, ist das noch lange nicht das letzte was Frankonia in nächster Zeit in unserem Raum vor hat
stobbino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.07, 00:11   #4
SCHoSCH
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von SCHoSCH
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 17
SCHoSCH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wow! Frankonia gibt ja mächtig Gas!

Das neue Wohnquartier passt perfekt nach Oberkassel!
__________________
Gruß vom SCHoSCH
www.duesseldorf-community.de
SCHoSCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.07, 10:42   #5
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 36
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
BelsenPark, Oberkassel

Schon wieder ein neues Stadtviertel - in Düsseldorf geht es Schlag auf Schlag.

Es entsteht ein neues Stadtviertel in Oberkassel (allerbeste Lage). Es wird BelsenPark heißen. Die JSK Architekten liefern den städtebaulichen Entwurf. Vorwiegend wird es Wohnungs- und Büronutzung geben. Ein großer Park wird das Herzstück des Viertels.Einzelhandel wird es auch geben.

Viele Bilder hier:
http://www.vivico.de/deutsch/Immobil...ene/index.php#

Das wichtigste:

# Promenade zwischen Belsenplatz und Quartierspark
# Quartierspark zwischen neuer Wohnbebauung und vorhandenen Strukturen am Greifweg
# einfaches, klares Straßenraster
# geringer Erschließungsflächenanteil
# attraktive, auf den Quartierspark ausgerichtete ruhige hochwertige Wohnlagen
# Büros, Dienstleistungen, Einzelhandel und Gastronomie am Belsenplatz sowie entlang der Hansaallee
# Wohnen größtenteils in Süd-West Ausrichtung
# Ruhiges Viertel ohne Durchgangsverkehr

Quelle
http://www.vivico.de/deutsch/Immobil...bung/index.php

Hier das Areal in GoogleEarth

__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.07, 11:19   #6
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.421
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Goldgräberstimmung in Oberkassel!

Im Moment werden neue Düsseldorfer Großprojekte im Wochenrhythmus vorgestellt! Da schmerzt es auch weit weniger, wenn ein paar alte Sachen weiter auf Eis liegen.

Hier die Entwürfe von JSK:



http://www.vivico.de/deutsch/Immobilien/Objekte/Oberkassel/Fotos_und_Plaene/index.php#

Gesamtfläche: Gut 8ha
Wohnen: ca. 43.000 m²
Gewerbe: ca. 37.500 m²
Über 20 % des Grundstücks werden zur Parkfläche.

Der bogenartige Teil ist sehr gut gelungen und der langezogene, alleeartige Park hat was. Die Blockbebauung mit den Innenhöfen könnte aber etwas eintönig werden - da hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht...
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.07, 11:24   #7
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 36
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
Dem pflichte ich bei. Letztlich steht und fällt die Wirkung zur Parkseite mit der Gestaltung der Fassaden. Die Baumasse scheint mir recht gut verteilt - nicht zu massiv, jedoch auch nicht zu gering für dieses Viertel.

Hoffen wir auf einen hohen Naturstein-Anteil...
__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.07, 07:11   #8
stobbino
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von stobbino
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Krefeld
Alter: 52
Beiträge: 66
stobbino befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wenn ich die Informationen von Planerseite richtig deute, soll hier sehr bald die Ausschreibung auf den Markt kommen. Sprich ... es könnte wohl bald (Frühjahr 08) losgehen mit dem Bau
__________________
;-) ... es ist ein schmaler Grat zwischen Selbstbewusstsein und Überheblichkeit ... ;-)
stobbino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.08, 13:14   #9
stobbino
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von stobbino
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Krefeld
Alter: 52
Beiträge: 66
stobbino befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
auf der Planerseite hat es wohl einige Änderungen der Zuständigkeiten gegeben. Daher wird sich der Baustart wohl noch verzögern.
__________________
;-) ... es ist ein schmaler Grat zwischen Selbstbewusstsein und Überheblichkeit ... ;-)
stobbino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.08, 17:57   #10
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.421
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Pressemeldung der Frankonia zum ersten Spatenstisch am 26.2.2008 (Auszug):

Zitat:
Spatenstich Heinrich Heine Gärten

Frankonia Eurobau, bundesweit tätiger Immobilienentwickler für Premium Stadtquartiere, und VersAM Versicherungs-Assetmanagementgesellschaft GmbH, ein Tochterunternehmen der Provinzial NordWest und SV SparkassenVersicherung, feierten am 26. Februar 2008 gemeinsam mit Dr. Gregor Bonin, Beigeordneter der Landeshauptstadt Düsseldorf, den Architekten und ca. 250 geladenen Gästen den Spatenstich für die Heinrich Heine Gärten an der Hansaallee.

Düsseldorf, Februar 2008: An der Hansaallee entsteht ab Mitte des Jahres auf einem 3,87 Hektar großen Gelände an der Grenze zum Stadtteil Oberkassel ein Stadtquartier der ganz besonderen Art: die Heinrich Heine Gärten – benannt in Erinnerung an den berühmten Sohn der Stadt. In den nächsten zwei Jahren werden hier in einem eigenständigen, parkartig angelegten Quartier ca. 360 exklusive Wohnungen in Townhouses, Stadtvillen, Loft- und Karreehäusern errichtet. Mit dem Spatenstich auf diesem jahrelang brach liegenden Grundstück setzt Frankonia gemeinsam mit Ihrem Partner VersAM Versicherungs-Assetmanagement GmbH, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf und den Architekten das Zeichen für das Entstehen eines neuen zukunftsweisenden und exklusiven Wohnquartiers mit direkter Anbindung an das Oberkasseler Zentrum.

In der Tradition alter Wohnquartiere, aber mit modernem Doorman-Service und Sicherheitskonzept

Exklusive Stadtquartiere internationaler Metropolen standen Pate für die Heinrich Heine Gärten, wie die historischen Vorbilder Belgravia oder Mayfair in London, Central Park West in New York oder Place des Vosges in Paris. Durch ein fünfstöckiges Torgebäude an der Hansaallee betritt man die Heinrich Heine Gärten und taucht in eine völlig neue Welt ein. Das nahezu autofreie Quartier ist geprägt durch erstklassige Architektur, großzügige Wohnungen, parkartige Grünzonen, einzigartige Serviceangebote und ein umfassendes Sicherheitskonzept. Ein Doorman im Torhaus steht allen Bewohnern mit seinen Diensten zur Verfügung, er begrüßt die Gäste, organisiert auf Anfrage die Dinge des täglichen Lebens vom Reinigungs- bis zum Haustierservice, vom Babysitting bis zum Flughafentransfer. Er wacht über die Sicherheit des Quartiers im Rahmen eines unauffälligen, aber höchst effektiven Konzeptes. Kindertagesstätte, Fitnesseinrichtungen und eine Kaminlounge im Portalgebäude runden das außergewöhnliche Dienstleistungsangebot in den Heinrich Heine Gärten ab.

Die grüne Lunge südlich der Hansaallee

Die Bezeichnung Gärten für das neue Quartier südlich der Hansaallee kann man wörtlich nehmen. Es wird von der Hansaallee erschlossen und von einem grünen Alleenring umfasst. Herzstück ist der Loreley-Park mit einem länglichen Wasserbassin, wie man es aus dem Pariser Jardin du Luxembourg kennt. Der Park bildet das grüne Zentrum des Quartiers und ist mit den vier Karree-Gärten (Pocket-Parks) verbunden, die in Erinnerung an Liebesgedichte Heines die Namen Phoenix Garten, Hortense Garten, Kittys Rosengarten und Fortuna Garten tragen. Unter jedem Karree entsteht eine eigene Tiefgarage, aus der man direkt in seine Wohnung gelangt.

Exklusive Wohn- und Lebensformen: Stadtvillen – Maisons – Loft- und Karreehäuser.

Mit den Stadtvillen wird in den Heinrich Heine Gärten eine Wohnform angeboten, die ihren Ursprung im ausgehenden 19. Jahrhundert hat. Herrschaftliche Gründerzeitvillen, die Direktoren und Professoren als standesgemäßer Wohnsitz dienten, sind – was großzügiges Raumangebot, Grundrisse und Ausstattung angeht – Vorbild der Wohnungen in den Stadtvillen. Maximal 9 Wohnungen, besonders hohe Räume, französische Fenster und Vollholzparkett charakterisieren das typische Flair dieser Stadtvillen. Eigene Gärten im Erdgeschoss, großzügige Balkone und stilvoll begrünte Dachterrassen bei den Penthousewohnungen erlauben es, die Natur maximal zu genießen.

DieMaisons gehen auf die urbane angelsächsische Wohnform der Townhouses zurück. Jede der vier dreigeschossigen Maisonette-Wohnungen eines Maisons hat ihren eigenen ebenerdigen Eingang und verfügt über einen stilvoll angelegten Gartenanteil mit Terrasse. Von den vier Wohnungen im 2. und 3. Obergeschoss genießt man einen reizvollen Blick in die Pocket-Parks.

Die hochwertigen, ca. 60 m² bis 270 m² großen Stadtwohnungen in den Loft- und Karrehäusern stehen in der klassischen Tradition der Stadtappartements. Hohe Räume, bis zum Boden reichende französische Fenster aus Holz, begehbare Kleiderschränke und echtes Holz bzw. Bambusparkett schaffen eine einzigartige und großzügige Atmosphäre.

Mit der Namensgebung der Häuser begegnen sich in den Heinrich Heine Gärten die freien und großen Geister der Poesie, Literatur, Kunst, Philosophie und Musik, die in Heines Leben eine wichtige Rolle gespielt haben und setzen Heinrich Heine ein würdiges Denkmal.
http://frankonia.webfactory.de/de/ne...atenstich-hhg/
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.08, 12:44   #11
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Gestern hat die Bezirksvertretung 4 das Projekt Belsenpark mit breiter Mehrheit beschlossen - allerdings in abgespeckter Form. Der Baubeginn ist für 2010 vorgesehen.

Ein Verwaltungsvorschlag, der die Umgestaltung des Belsenplatzes als Entree zum neuen Quartier vorsah, wurde durch die Stadtteilpolitiker einstimmig abgeschmettert.

Ursprünglich sollten Wohnungen für 1850 Menschen und Büros für 1500 Arbeitsplätze, sowie eine zentrale Tiefgarage entstehen. Geplant war auch ein Park mit einer Grünfläche von 23 000 Quadratmetern. Mit einem der Grundstücksbesitzer konnte die Stadt allerdings keine Einigung über den Verkauf erzielen.

Nun verkleinert sich die Fläche um mehr als ein Viertel. Die Wohnungen wurden von 850 auf 450 reduziert. Das Verhältnis sollte eigentlich 80:20 Prozent zwischen Wohnungen und Büros sein, nun liegt es bei ca. 50:50 - keine glückliche Lösung.

Einzelhandel ist auch vorgesehen. Es sollen ein Discounter, ein weiterer Supermarkt und mehrere kleine Geschäfte entstehen.

Man plant aber trotzdem mit der Fläche, über die man sich nicht einigen konnte und will dort später ggf. die restlichen Wohnungen entstehen lassen.

NRZ
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.08, 13:06   #12
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.511
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Welcher Eigentümer schießt denn da quer - Ist das Brockmann oder die Rheinbahn.

Entscheidend für das Gelingen ist, wie der Übergang vom Belsenplatz in das neue Quartier aussieht. Was und wie wird dort gebaut?!
Wenn die Vivico dort nicht überzeugt, und die Wohnhäuser lediglich an Seitenstraßen der Hansaallee liegen; wird das Quartier nie ein Teil Oberkassels.
Der Park ist übrigens sehr groß, ich glaube nicht, das es in Oberkassel einen Bedarf für eine solche Grünfläche gibt - schöner allemal ist sowieso das Rheinufer.
Persönlich fände ich es angebrachter, die Luegallee (als Straßenraum) mit ihren kleinen Plätzen in das neue Quartier zu verlängern; und so eine bessere Verbindung mit dem "alten" Oberkassel zu schaffen.

Das Wohnquartier sollte mindestens die Qualität vom Quartier Central haben - ausschliesslich Luxus-Wohnungen sehe ich dort nicht.
Ich bin gespannt, ob die Vivico das hinbekommt. ist schon etwas über potenzielle Bauträger / Investoren bekannt?
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.08, 10:44   #13
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Mit näheren Informationen hält man sich anscheinend sehr bedeckt.

In der RP ist ein weiterer Beitrag dazu und auch eine Bilderserie mit Übersichtsplänen.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.09, 09:53   #14
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.421
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Zum Güterbahnhof Oberkassel liegt ebenfalls ein B-Plan aus. Vorgesehen sind insgesamt:
  • 52800m² Wohnraum
  • 39000m² Büros
  • 9900m² Einzelhandel, Gastronomie usw.
  • 2 ha Grünfläche

Hier ist eine Graphik dazu. Bei den Wohngebäuden sind wieder nur 3-4 Geschosse vorgesehen, ansonsten maximal fünf.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.09, 11:43   #15
Rupet
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Münster
Beiträge: 15
Rupet befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Was ist denn mit dem westlichen Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs? Sollte der nicht ursprünglich auch bebaut werden? Sind diese Pläne nun verworfen?
Rupet ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum