Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.17, 19:58   #451
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.727
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
^Die bereits bekannte Visualisierung kann man sich hier in groß ansehen.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 20:49   #452
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.491
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Sieht wirklich sehr trist aus - wohl kein großer Wurf.
Düsseldorf hat mit Bauten rund um den Bahnhof kein Glück.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.17, 12:13   #453
gedianx
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.09.2014
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Beiträge: 57
gedianx sitzt schon auf dem ersten Ast
Wirklich schade. Am Tor der Stadt präsentiert man den Reisenden Plattbauten wie aus der DDR. Jedes andere Gebäude in der Zeichnung ist schöner!
gedianx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.17, 22:19   #454
philmo1
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.10.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 98
philmo1 könnte bald berühmt werdenphilmo1 könnte bald berühmt werden
Ab Beitrag 229 wurde ebenfalls hierzu diskutiert:
http://www.deutsches-architektur-for...t=6137&page=16
philmo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.18, 13:29   #455
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.934
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
WZ: Aufbruch und so

Die WZ verkündete gestern, dass 2018 im Bahnhofsviertel der Umbruch beginnen solle. Weiter wurden verschiedene bekannte Projekte aufgelistet wie Grand Central oder der Umbau der Stadtbücherei, der in drei Jahren beginnen solle.

Die drei Hotels im DDR-Plattenbauten-Look (wenn ich die Aussage zwei Postings darüber richtig verstanden habe) mit insgesamt 700 Betten sollen ab diesem Jahr errichtet werden. Interessant dabei - im Hotel Adina soll es bei den Zimmern eigene Küchen geben (ob man diese braucht, wurde in einem der Threads intensiv diskutiert).

Auf dem Bertha-von-Suttner-Platz soll es laut Artikel eine Installation des Animationskünstlers Manuel Graf geben. Die Unterführungen unter den Bahngleisen (darunter im Zug der Ellerstraße) werden umgestaltet.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.18, 02:36   #456
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.934
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Kunst im Bahnhofsviertel

Die RP berichtete heute über künstlerische Projekte im Bahnhofsviertel. Zwei Fotos im Artikel zeigen eine Faust auf dem Vorplatz sowie Beleuchtung eines Baus am Bertha-von-Suttner-Platz mit arabisch anmutenden Mustern. Zweites geht fast schon in die Richtung der Fassadenkunst - wenn man auf den Gebäuden um den HBf dauerhaft welche anbringen würde?
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.18, 13:52   #457
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.934
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
KAP 1

Das Deal Magazin berichtete am 02.03 über das Umbauprojekt KAP1, welches kürzlich auf der Veranstaltung IMMOBILIENMANAGER AWARD 2018 vorgestellt wurde. Neben den 30.000 Qm Mietfläche wurde noch eine Baureserve von zusätzlichen 15.000 Qm erwähnt - geht es um existierende Flächen, die zusätzlich umgebaut werden können, oder um mögliche neue Flächen?

Die Stadt Düsseldorf wird für 30 Jahre 25.500 Qm anmieten - für die Zentralbücherei, Teile des Stadtmuseums, das Theatermuseum u.a. Je 2.000 Qm für jeweils 15 Jahre haben DHL und LIDL gemietet - es wird also einen Supermarkt am HBf geben. (Möglicherweise wird er sogar sonntags geöffnet wie die LIDL-Filiale am Essener HBf?)

Es gibt eine Visualisierung im Artikel, die anscheinend die Südseite zeigt.

----

BTW: Einige kleine Infos aus dem Quartier habe ich kürzlich hier unter #20 gepostet.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.18, 18:23   #458
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.727
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Konrad-Adenauer-Platz 1 (KAP 1)

Die Umbauarbeiten haben bereits begonnen, deshalb mal ein Rundgang um das Gebäude, solange es noch im "Originalzustand" ist:

















Bilder von mir / 30.03.2018 - hier mehr Bilder dazu
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.18, 18:29   #459
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.491
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Schade, dass dieser häßliche Klotz nicht abgebrochen wird - und der Immermannhof gleich mit.
Die Stadt vergibt hier eine große Chance, ein vernünftiges Entrée zur Immermannstraße und zur City zu schaffen.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.18, 18:43   #460
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.417
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Die Jury hat bei dem Wettbewerb zum Konrad-Adenauer-Platz zwei Sieger gekürt - einen wegen der Platzgestaltung, einen wegen der Entwicklung 'Bahnhof der Zukunft'.

Wegen Platzgestaltung: TL Michael Triebswetter Landschaftsarchitekt (Kassel), mit Vössing Ingenieurgesellschaft mbH (Düsseldorf) und RKW Architektur + (Düsseldorf):

Q: Landeshauptstadt Düsseldorf

Wegen 'Bahnhof der Zukunft': PLANORAMA Landschaftsarchitektur (Berlin), mit HOFFMANN - LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH (Berlin) und MONO Architekten Greubel & Schilp & Schmidt PartGmbB (Berlin):

Q: Landeshauptstadt Düsseldorf

Das Hochhaus zwischen Kino und Bahnhofsgebäude ist offenbar eine ernste Überlegung - der Entwurf mit der konkaven Klinker(?)-Fassade gefällt mir sehr gut. Die Immermann-Höfe stehen für beide Planungsgruppen zur Disposition. Die zweite Gruppe hat hier auch ein Hochhaus im Blick...

Die Pressemitteilung in Volltext:
Zitat:
Bahnhofsvorplatz soll schöner werden: Jury kürt Preisträger

Eine hochkarätige Jury aus Planern, Architekten, Vertretern der Kommunalpolitik, Bürgervertretern und der Projektpartner Landeshauptstadt Düsseldorf und "DB Station&Service AG" hat am Freitag, 20. April, die Entwürfe der Arbeitsgemeinschaften GTL Michael Triebswetter Landschaftsarchitekt (Kassel), mit Vössing Ingenieurgesellschaft mbH (Düsseldorf) und RKW Architektur + (Düsseldorf) und PLANORAMA Landschaftsarchitektur (Berlin), mit HOFFMANN - LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH (Berlin) und MONO Architekten Greubel & Schilp & Schmidt PartGmbB (Berlin) für den Konrad-Adenauer-Platz zu Siegern gekürt.

Die Preisträger stehen fest: Eine hochkarätige Jury aus Freiraum-, Verkehrs-, Stadtplanern und Architekten sowie Vertretern der Kommunalpolitik, der beiden Projektpartner Landeshauptstadt Düsseldorf und DB Station&Service AG sowie aus Bürgervertretern hat am Freitag, 20. April, die besten Entwürfe für den Konrad-Adenauer-Platz und das Bahnhofsumfeld gekürt.

Zwei Arbeiten überzeugten mit unterschiedlichen Qualitäten im Realisierungs- beziehungsweise in den Ideenteilen und lagen in der Gesamtbewertung so eng beieinander, dass die Jury zwei 1. Preise vergab. Die Planung der Arbeitsgemeinschaften GTL Michael Triebswetter Landschaftsarchitekt (Kassel), mit Vössing Ingenieurgesellschaft mbH (Düsseldorf) und RKW Architektur + (Düsseldorf) punkteten vor allem durch die Platzgestaltung. Der Entwurf besticht durch die hohe Realisierungsfähigkeit und dadurch, dass nahezu alle Ideen der Bürgerbeteiligung darin Eingang fanden. Dahingegen zeigte das Team PLANORAMA Landschaftsarchitektur (Berlin), mit HOFFMANN - LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH (Berlin) und MONO Architekten Greubel & Schilp & Schmidt PartGmbB (Berlin) die beste Idee für einen Bahnhof der Zukunft in Düsseldorf. Dieser Entwurf nimmt sich eher zurück, würdigt das historische Bauwerk und stellt so Einvernehmen mit dem Denkmalschutz her.

Aber auch die Arbeit des Trägers des 2. Preises foundation 5+ landschaftsarchitekten und planer bdla Achterberg Herz Rohler GbR (Kassel) mit Ingenieurbüro Kühnert, Inh. Christian Duksa (Bergkamen) sowie ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH (Haan) und Netzwerkarchitekten GmbH (Darmstadt) - zeigt ein zukunftsfähiges Konzept für den Bahnhofsvorplatz und sein Umfeld.

Außerdem wurden die Entwürfe der Arbeitsgemeinschaften Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH (Berlin) mit Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH (Düsseldorf) und ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS GmbH (Köln) und LATZ+PARTNER Landschaftsarchitektur Stadtplanung Architektur Partnerschaft mbB (Kranzberg) mit S · A · K Ingenieurgesellschaft mbH (Traunstein) und Auer Weber Assoziierte GmbH (München) und FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH (Düsseldorf) mit Lindschulte + Kloppe Ingenieurgesellschaft GmbH (Düsseldorf) und Molestina Architekten GmbH (Köln) mit würdigenden Anerkennungen bedacht, um längerfristige Lösungen - wie oben beschrieben - ermöglichen zu können.

Zwei Tage diskutierte die Jury über die 24 Arbeiten im Wettbewerb. Nach einer Vorauswahl am ersten Tag blieb die Entscheidung über die zu prämierenden Entwürfe am zweiten Tag lange offen. Das Ergebnis überzeugt nun beide Projektpartner.

"Was lange währt wird endlich gut! Seit Jahren warten die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer darauf, dass das Bahnhofsumfeld und insbesondere der Konrad-Adenauer-Platz in einer Weise neu gestaltet wird, die nicht nur städtebaulich attraktiv ist, sondern durch kürzere Umsteigewege auch kundenfreundlicher wird. Diesem Ziel sind wir heute einen großen Schritt näher gekommen", sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Das Ergebnis des Wettbewerbes ist herausragend. Ich danke allen Arbeitsgemeinschaften, die ihre Vorschläge eingereicht haben, der Jury und natürlich unserem Projektpartner DB Station&Service AG."

"Die prämierten Arbeiten geben mit ihren Entwurfsideen den Anstoß für eine gesamthafte, nachhaltige Entwicklung des Bahnhofs und dieses zentralen Quartiers als Ganzes", freut sich Oliver Hasenkamp, Leiter Objektentwicklung und Planung DB Station&Service AG, über die Qualitäten für den geplanten Hochbau auf der Fläche des ehemaligen Rheingold-Saals.

"Dem Konrad-Adenauer-Platz wird nun endlich die Möglichkeit gegeben, das schon lange gewünschte repräsentative Entrée in die Stadt zu werden. Die Entwürfe zeigen deutlich, dass Plätze mit wenigen gestalterischen Elementen ebenso viel Aufenthaltsqualität haben können wie solche, die durch die Anordnung, etwa von Bänken, Baumgruppen und weiteren Gestaltungselementen, den Bahnhofsvorplatz nicht nur zu einem Ort des Ankommens, sondern auch des Verweilens werden lassen. Der Bahnhof und sein Umfeld brauchen Qualität, Orientierung und Sicherheit und das ist uns ein Anliegen", ergänzt Cornelia Zuschke, Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Mit den drei Preisträger-Teams wird die Landeshauptstadt Düsseldorf im nächsten Schritt des Realisierungswettbewerbs für den Konrad-Adenauer-Platz ein Verhandlungsverfahren führen. Die DB Station&Service AG wird die prämierten Beiträge des Ideenteils für das Hochhaus und das Empfangsgebäude intern prüfen und bewerten. Gemeinsam und partnerschaftlich betreiben die Stadt Düsseldorf und die DB Station&Service AG die Entwicklung des Areals rund um den Konrad-Adenauer-Platz voran.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf hatte im vergangenen Jahr in enger Kooperation mit der DB Station&Service AG den Wettbewerb zur "Neugestaltung des Konrad-Adenauer-Platzes und Revitalisierung des Bahnhofsumfeldes" ausgelobt. Zunächst hatte eine frühzeitige, umfangreiche Bürgerbeteiligung stattgefunden. Im Anschluss wurden 30 Teams ins Rennen geschickt, die Beiträge aus der Öffentlichkeit sowie weitere Rahmenbedingungen in einem zukunftsfähigen Entwurf für den Bahnhofsvorplatz und sein Umfeld zu vereinen. Keine einfache Aufgabe, denn die Ideen aus der Öffentlichkeitsbeteiligung waren ebenso zahlreich wie kontrovers. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind ab Dienstag, 24. April, 15 Uhr, bis einschließlich Freitag, 4. Mai, 12 Uhr, im Rathaus-Foyer, Marktplatz 2, 40200 Düsseldorf, ausgestellt. An den übrigen Tagen ist die Ausstellung zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses, montags bis freitags, 7 bis 19 Uhr geöffnet.
https://www.duesseldorf.de/aktuelles...traeger-1.html
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.18, 20:15   #461
Betonrüttler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Betonrüttler
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 437
Betonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbar
^ Der Entwurf mit mit der konkaven Klinker(?)-Fassade gefällt mir an dieser Stelle am besten, natürlich, wie schon von anderen angemerkt, wegen der Materialwahl. Aber egal welches Hochhaus dort gebaut werden wird, wenn schon der gesamte Immermannhof nicht abgerissen werden kann, dann doch bitte zumindest den Teil, dessen Abriss den uneingeschränkten Blick auf das neue Hochhaus ermöglichen würde, wäre doch ein schöner Abschluss dieser Straße. Der Immermannstraße bliebe auch die Kurve an ihrem Ende erspart.

Geändert von Betonrüttler (20.04.18 um 21:00 Uhr) Grund: überflüssiges Wort entfernt
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.18, 21:48   #462
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.491
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Die Aufnahme der Bauflucht der Immermannstraße bis zum Bahnhofsplatz finde ich beim zweiten Entwurf ebenfalls sehr gut.
Auch der Hochpunkt in der Sichtachse ist vorteilhaft, sollte aber das denkmalgeschützte Empfangsgebäude des Hauptbahnhofes nicht erdrücken.
Hoffentlich wird diesesmal auch etwas umgesetzt.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.18, 22:16   #463
Betonrüttler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Betonrüttler
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 437
Betonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von mamamia Beitrag anzeigen
... sollte aber das denkmalgeschützte Empfangsgebäude des Hauptbahnhofes nicht erdrücken.
Sehe ich anders. Perfekt wäre es für mich, wenn auch auf der anderen Seite, der südlichen direkt neben dem Bahnhofsturm, ein äquivalenter Turm gebaut werden würde, dann wäre doch der Bahnhof harmonisch eingefasst.

Geändert von Betonrüttler (20.04.18 um 22:45 Uhr) Grund: überflüssiges Wort entfernt
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.18, 01:20   #464
Vulcanus
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.02.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 39
Vulcanus sitzt schon auf dem ersten Ast
Kann mir jemand sagen, ob bei der Neugestaltung des Konrad-Adenauer-Platzes die Zahl der Straßenbahngleise von 4 auf 3 reduziert werden soll? Das kann ich den Entwürfen irgendwie nicht entnehmen.

Vor Jahren gab es schon einmal Entwürfe, die die Herausnahme eines Gleises vorsahen - mit der irrsinnigen Begründung, man könne dann die Straße für Fußgänger zu einem "Flanier-Boulevard" verbreitern. Zum Glück wurde dieser Schwachsinn nie realisiert.

Trotz weiterer Schwächung des Straßenbahnnetzes durch die Wehrhahnlinie: Am Hbf verkehren in beide Richtungen zur Hauptverkehrszeit alle 1-2 Minuten Bahnen. Diese in einer Richtung nur noch an einem Bahnsteig halten zu lassen, würde zu heftigen Staueffekten führen. Die Bahnen würden dann noch unpünktlicher als heute.

Auch finde ich die Unterstände an den Haltestellen weiterhin sehr bescheiden. Wenn es da so richtig fieses rheinisches Usselwetter gibt, wird man ordentlich nass.
Vulcanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.18, 01:55   #465
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.934
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Die rote Fassadenfarbe des Entwurfs der MONO Architekten passt mE zur Klinkerfassade des Bahnhofs. Der erste Entwurf mit den versetzten Kästen erinnert stark an einen Hochhausentwurf für den Berliner Alexanderplatz, welcher im dortigen Unterforum wegen des Mangels an Eleganz stark kritisiert wurde. Falls jemand denkt, die Verschiebungen würden die Form beleben - es ist bereits ausgelutscht und in Düsseldorf mit dem L'Oreal-Hochhaus (Horizon) im Prinzip auch schon vorhanden.

BTW: Interessant - im zweiten Entwurf wurde rechts vom Turm noch ein zweites Hochhaus eingeplant, welches ich an dieser Stelle absolut angebracht fände.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:12 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum