Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.10, 13:00   #91
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Für den Münchener Hauptbahnhof gab es in den 90ern ähnlich ambitionierte Planungen, wie in Stuttgart und Frankfurt; der Bahnhof sollte auch hier durch eine kostspielige Tieferlegung der Gleise zu einem Durchgangsbahnhof werden. In München sollte meines Wissens nach auch das Empfangsgebäude komplett neu gebaut werden.

Von den Planungen in Frankfurt und München habe ich alerdings lange nichts mehr gehört. Zunächst werden die für den Bahnbetrieb nicht mehr benötigten Gleisanlagen im großen Stil als Bauland veräußert (wie in Düsseldorf beim ehem. Güterbahnhof Derendorf). Zumindest in Frankfurt scheint aber selbst das recht mühsam zu sein.

Wie viel von den Einnahmen der ehem. Bahntöchter Aurelis und Vivico im Konzern bleiben, und wie viel sich der Bund einverleibt, kann ich nicht sagen.

Aber ohne entsprechende Einnahmen wird die Bahn AG auch in Düsseldorf wohl kaum nach gut 20 Jahren wieder eine neue Bahnsteighalle realisieren.

Auch viele andere größere Bahnhöfe erhalten nur noch das Standard-Bahnsteigdach des "Haus- und Hofarchitekten" der Bahn, Gerkan, Marg & Partner.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 13:58   #92
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 32
Beiträge: 559
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich habe mal zusammengefasst, was alles nötig wäre, um einen würdigen Hauptbahnhof zu bekommen:

Kleinere Maßnahmen:
- Neue Möblierung und Pflasterung der Bahnsteige
- Reinigung Fassade
- Neue Beschilderung, Werbung
- Verbesserungs des Eingangsportals
- Aufwertung der Parkhausanlage
- Modernisierung U-Bahnhof (Aufgabe der Stadt)

Größere Maßnahmen:
- Umgestaltung Vorplatz (Gemeinsam mit der Stadt)
- Neues Dach Bahnsteigbereich

Sonstiges:
- Aufwertung der Umgebungsbebauung KAP
- Aufwertung BvSP
(hier sind die Stadt und private Investoren gefragt)

Alles in allem halten sich meiner Meinung nach die nötigen Maßnahmen durchaus im Rahmen (vor allem im Vergleich zu anderen Großprojekten der Bahn sind sie verschwindend kein).
Größtes Problem, abgesehen vom Austausch der Umgebungsbebauung wird, wie schon gesagt, das neue Bahnsteigdach sein. Hier wäre vielleicht eine Option, dass sich die Stadt an den Kosten beteiligt, schließlich sollte sie ein großes Interesse an einem repräsentativen und nicht nur funktionalen Hauptbahnhof haben.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 14:25   #93
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Medienhafen Beitrag anzeigen
Ich habe mal zusammengefasst, was alles nötig wäre, um einen würdigen Hauptbahnhof zu bekommen: ...

... Alles in allem halten sich meiner Meinung nach die nötigen Maßnahmen durchaus im Rahmen ...

"Wir reden hier eigentlich von Peanuts!"
Zitat Hilmar Kopper

mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 14:29   #94
Neons
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Neons
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: Düsseldorf ft. Mainz
Beiträge: 89
Neons befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Offene Demokratie ist, wenn viele Bürger lautstark werden und ihren Unmut oder ihre Zufriedenheit äußern! Das ist auch gut so: Laut RP Online (hier)gibt es viele Zuschriften, die die aktuellen Maßnahmen als unzureichend bewerten. Die DB verspricht in nächster Zeit den KAP in Angriff zu nehmen. Abwarten...

Es bewegt sich zumindest was...

EDIT: @mamamia: hast du Beispiele (Links/Fotos) für den "Haus- und Hofarchitekten" der DB??
Neons ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 15:52   #95
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
Ich finde es gut, dass es viele Resonanzen auf die gestaltung des Bahnhofgebiets gibt. Vor allen wurde auch dass neue Dach angesprochen, was ich vor allem als grausam empfinde. Desweiteren sollte aber auch jemand generell die Innenstadt ansprechen, so schmutzig wie am HBF sieht es nicht nur dort aus. Es ist nur die Spitze des Eisberges.
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 17:24   #96
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Neons Beitrag anzeigen
... Beispiele (Links/Fotos) für den "Haus- und Hofarchitekten" der DB??
GMP-Architekten: Projekt Hauptbahnhof Berlin

GMP-Architekten: Bahnsteigdach für die Bahn AG
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 17:52   #97
Neons
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Neons
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: Düsseldorf ft. Mainz
Beiträge: 89
Neons befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da hast du vollkommen recht. Ich bin auch gegen Einheitsbrei. Ich frag mich wofür es Architekten gibt? Die schädigen sich doch selbst, wenn sie sowas standardisieren! Düsseldorf (Landeshauptstadt, wichtige Messestadt, bedeutender Flughafen, etc.) mit all ihren renommierten Architektensitze (RKW, HPP, JSK, etc.) will sich doch auch gut repräsentieren.
Neons ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 18:16   #98
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.425
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Das Standard-Bahnsteigdach von GMP eignet sich ja nur für einen Bahnsteig mit zwei Gleisen – nicht für eine Gleishalle mit 20. Düsseldorf hat außerdem schon einzigartige Bedingungen (große denkmalgeschützte Altbauten der neuen Sachlichkeit), die jedes vorgefertigte Konzept rasch entlarven.

Beim vSuttner-Platz wäre schon viel gewonnen, wenn man nur diese alberne Möblierung mit Brunnen und Vordächern überarbeiten (und v.a. reduzieren!) würde. Die Gebäude selbst gefallen mir so schlecht nicht.

Speziell in Düsseldorf mit seinem großen nationalen und internationalen Flughafen konkurriert die Bahn auch gegen das Flugzeug – ich denke da an den lukrativen Geschäftsreiseverkehr nach HH, F, M, S, aber auch Brüssel, Paris. Der Düsseldorfer Flughafen hat mit seinen hochmodernen Neubauten nach der Brandkatastrophe 1996 weit vorgelegt. Jetzt ist die Bahn dran. Es stimmt schon, dass die Bahn einige Verbesserungen umgesetzt hat. Das kann allerdings nur der Anfang sein.
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 18:48   #99
Rollbrettfahrer
Mitglied

 
Registriert seit: 25.09.2009
Ort: Montpellier
Alter: 31
Beiträge: 101
Rollbrettfahrer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^^

Im Grunde genommen hat Düsseldorf doch einen repräsentativen HBF. Das zumindest von der Größe her und auch die Halle über den Gleisen versprüht ein großstädtisches Flair. Klar lässt sich da noch einiges verbessern aber gleich eine neue Überdachung für die Gleise zu fordern ist schon ziemlich kühn. Es gibt genug Bahnhöfe der gleichen Größe, die ohne Überdachung auskommen müssen und allein daran erkennt man doch, dass die Bahn drauf sch++++t. Der Titel der Landeshauptstadt ist wie der ganze Föderalismus-Mist auch entbehrlich und auch das sieht die Bahn genauso. Eher bekommt Köln (tut mir leid ) ne neue Überdachung weil diese Stadt einfach mehr Blicke auf sich zieht und das sogar ohne Titel der Landeshauptstadt, Hauptstadt der Klappstühle oder sonstwas. Die Bahn wird in den seltensten Fällen irgendwo mehr Geld ausgeben als nötig EBEN WEIL (@Neons) sie an die verdammte Börse will. Was meint ihr denn wie die Preissteigerung bei den Fahrkarten, der Stellenabbau, die marode Infrastruktur und die Billighbfs in Dortmund und Essen zustandekommen? Da wird gespart für den Shareholder Value und sonst nichts. Adé Grundrecht auf Mobilität!
Rollbrettfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 19:01   #100
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 32
Beiträge: 559
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das geschwungene Standard-Bahnsteigdach darf gerne auf allen Düsseldorfer S-Bahnhöfen verbaut werden. Dafür ist es bestens geeignet und würde eine deutlich Aufwertung bedeuten.
Aber auf keinen Fall am Hauptbahnhof!
Hier muss auf jeden Fall eine spezielle Architektur her, am besten über einen Wettbewerb. Das gmp auch mehr als Einheitsbrei kann haben sie allerdings beim Berliner Hbf gezeigt.

Rollbrettfahrer: die Bahn kann durchaus gute Bahnhöfe! Siehe Berlin, Leipzig, Dresden, Stuttgart usw.
In Köln besteht überhaupt kein Bedarf für ein neues Dach, dort gibt es nämlich bereits ein ordentliches.
Ziemlich überflüssiger Kommentar, noch dazu jetzt eine Debatte über Föderalismus anfangen...?
Es steht außer Frage, dass Düsseldorf eine der wichtigsten Städte Deutschlands ist, ob als Landeshauptstadt oder auch einfach als Großstadt. Entsprechendes muss der Bahnhof repräsentieren. Mit Kühnheit hat das nicht im entferntesten zu tun. Was die Bahn in Dortmund und Essen tut ist einfach nur peinlich.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.10, 20:16   #101
Aurel
Junior-Mitglied
 
Benutzerbild von Aurel
 
Registriert seit: 27.06.2009
Ort: Düsseldorf
Alter: 27
Beiträge: 63
Aurel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
naja es stimmt schon, dass das momentane dach immer noch besser ist als das vorherige und allemal besser als diese Bahnsteigdächer in Essen und Dortmund (städte die früher alle größer und eig. auch bedeutender waren als Düsseldorf)


Für weitere Stadtvergleiche mit K, DO, E oder sonstwem bitte den passenden Thread nehmen. Zurück zum Thema: Hauptbahnhof und näheres Umfeld. Ec
Aurel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.10, 08:22   #102
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Echnaton Beitrag anzeigen
...
Speziell in Düsseldorf mit seinem großen nationalen und internationalen Flughafen konkurriert die Bahn auch gegen das Flugzeug – ich denke da an den lukrativen Geschäftsreiseverkehr nach HH, F, M, S, aber auch Brüssel, Paris.
Es gab da vor Jahren den Versuch, Geschäftsreisende für Kurzstrecken in die Bahn zu bekommen. Ein sehr elegant (auch von GMP) gestalteter Zug, der Metropolitan; die silbergrauen Züge verkehrten mit nur wenigen Zwischenstops zwischen Köln und Hamburg - das Konzept ging nicht auf, und die eigentlich sehr intelligente Metropolen-Verbindung mit Business-Klasse verschwand wieder.

Das Bahnsteigdach von GMP finde ich eigentlich sehr schön, aber eine richtige Bahnsteighalle ersetzt soetwas natürlich nicht.

Vielleicht wäre es ja denkbar, die vorhandene Dachkonstruktion umzubauen - mit wesentlich mehr Glasflächen und einer passenderen Lackierung der Stahlkonstruktion. Das ist grundsätzlich technisch machbar.
Natürlich wirken die fetten Hohlkammerstützen im Vergleich zu historischen Stahlkonstruktionen nicht sehr elegant.

Wenn ich mir aber das eben renovierte Bahnhofsinnere anschaue, sehe ich, das hier wieder mal keine Architekten am Werk waren - schon die undifferenzierten, grauen Deckenflächen des Haupttunnels.
Wichtiger war es, die Passage mit Verkaufsbuden voll zu stellen (das bringt natürlich Miete), als eine klare und übersichtliche Gestaltung durchzusetzten.
Die Unübersichtlichkeit versucht man dann durch ein kompliziertes Leitsystem zu überspielen.
Aber das ist eben die Denke bei den Bahn-Verantwortlichen - von subalternen "Krämerseelen" erwarte ich auch nicht mehr.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.10, 11:46   #103
Dus-Int
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Dus-Int
 
Registriert seit: 12.02.2005
Ort: Chumphon, Thailand
Beiträge: 1.010
Dus-Int sorgt für eine nette AtmosphäreDus-Int sorgt für eine nette AtmosphäreDus-Int sorgt für eine nette Atmosphäre
Gute Idee der Grünen. Ein bisher ausschließlich für den Lieferverkehr genutzten Tunnel im Hbf könnte man zum Fahrradtunnel umfunktionieren.

http://www.rp-online.de/duesseldorf/...id_808583.html
__________________
NYC - Düsseldorf - 北京 - Melbourne
Bilder © Dus-Int
Dus-Int ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.10, 12:49   #104
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Die ursprünglich klare Architektur im Inneren des Empfangsgebäudes, läßt ein Bild der ehemaligen Schalterhalle (heute Buchhandlung Grauert) aus den 50ern erahnen.
Ähnlich war der Zustand noch bis zum Umbau in den 80ern.

Im Bildhintergrund erkennt man die große Treppenanlage, die von der Eingangshalle zu den Wartesälen / Restaurants führte.

Es wäre schön, wenn die ursprünglich vorhandene, formale Klarheit des Empfangsgebäudes wieder hergestellt würde; vielleicht sollte die Bahn AG bei künftigen Umbaumaßnahmen mal Architekten hinzuziehen.

Ich befürchte allerdings, das nach den laufenden Renovierungen für die nächsten 10 - 20 Jahre nichts mehr passieren wird.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.10, 14:53   #105
Neons
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Neons
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: Düsseldorf ft. Mainz
Beiträge: 89
Neons befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Schönes Bild von der früheren Wartehalle. Hier sieht man wie sich die Zeiten ändern: sogar die 3. (!) Klasse hatte einen Wartesaal. Heute muss man sich als 08/15-Kunde der DB mit wenigen schimmeligen und schmuddeligen Holzbänken auf den Gleissteigen ohne Windschutz begnügen.

@Dus-Int: Der Ansatz ist gut, aber für mich nur Kosmetik. Trotz allem bleiben die großen Probleme, die hier im Thread ausführlich diskutiert werden, ungelöst!
Neons ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum