Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.14, 17:56   #136
Logic24
Mitglied

 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Heinsberg
Alter: 26
Beiträge: 101
Logic24 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Was ist eigentlich mit den Heinrich Heine Gärten also mit den Neubau auf dem Areal der alten Tankstelle??
Logic24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.14, 19:35   #137
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.342
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Silizium - Endzustand (1. BA)

^ So wie ich heute die Heinrich-Heine-Gärten von der Stadtbahn gesehen habe, es wird derzeit an der Decke über dem 1. OG gearbeitet (ich hätte ein Foto gemacht, wenn ich Gewißheit hätte, es sei erwünscht).

----

Silizium wurde zuletzt Ende November unter #119 gezeigt, inzwischen wurde der 1. BA bezogen:





Am rechten Rand des ersten Fotos sieht man zwei Installationskästen, die schief aus dem Bürgersteig herausragen - direkt vor dem Eingang. Bei einer Investition dieser Größenordnung hätte man irgendwelchen Weg finden sollen, die Kästen dezenter zu verlegen - oder zu verstecken. Die Schieflage ist erst recht peinlich - ich glaube nicht, dass sie nur mir auffällt.
Ansonsten wirkt der Platz vor dem Bauwerk (1. Foto) irgendwie kahl und unmöbliert - weder richtig begrünt noch mit Bänken oder kleinen Kunstwerken ausgestattet.

Die 2./3. BA sind noch nicht ganz so weit, doch hinter den Gerüsten scheinen die Fassaden weitgehend fertig zu sein:





Das benachbarte Haus der Gießerei-Industrie hat bereits sämtliche Fenster. Auf der Wand sieht man Halterungen, an den die Fassade befestigt wird:


__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.14, 20:22   #138
Logic24
Mitglied

 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Heinsberg
Alter: 26
Beiträge: 101
Logic24 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ja Danke Bau Lcfr Entschuldigung das ich das nicht mit erwähnt habe es wäre nett wenn du nächstes mal ein Foto vom derzeitigen Zustand machen könntest.
Logic24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.14, 03:38   #139
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.342
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Wohnen am Forum Oberkassel

Da es seit dem Beitrag unter #134 viele weitere gab, ergänze ich diesen nicht, sondern schreibe einen neuen - die RP berichtete heute über die mittlerweile stattgefundene Bezirksvertretung-Versammlung, auf der die Pläne mit Erleichterung akzeptiert wurden. An der Hansaallee sollen dem Wohnen einige Büros beigemischt werden, im EG Läden/Gastronomie. Die KiTa sollte laut BV-Vertreter am besten im städtebaulichen Vertrag festgeschrieben werden. Der Artikel zeigt eine Visualisierung mit Baumassen.

Im Artikel wurden ebenso die Meerbuscher Pläne auf der anderen Seite der Stadtgrenze erinnert, wo auf 260.000 Qm Grund ganze 160 WE in Einfamilien- und Doppelhäusern entstehen sollten (macht 6 WE pro Hektar, große Teile Sibiriens sind dichter besiedelt), wozu die Meerbuscher die geplante U81 umschwenken möchten. Der Stadtplaner Harald Droste meinte zur Zeitung, dies gehöre nicht zum diesen B-Plan, aber es gebe Gespräche mit Meerbusch. In solchen Gesprächen könnte man höchstens auf die Absurdität hinweisen - die Idee ist viel abwegiger als wenn man die U70/74/76 um den Belsenpark herum führen möchte.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.14, 20:07   #140
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.342
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Heinrich-Heine-Gärten

Nach sehr vielen Monaten kann man vielleicht die Erweiterung der Heinrich-Heine-Gärten wieder zeigen - vom Nordosten und vom Südosten. Es wird derzeit an der Decke über dem 2. OG gearbeitet:



Auf dem zweiten Foto sieht man Balkone, die vom südlichen Nachbarn kaum 10 Meter trennen. Gleich schreibe ich, dass ich die Siedlung keinesfalls für zu eng halte (dieses Thema gab es hier mal), in den Weltstädten dieser Welt geht es oft viel enger zu. Ich bezweifle nur den Sinn solcher Balkone außer dass man im Prospekt schreiben kann, jede Wohnung habe welche.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.14, 22:35   #141
TIFOSI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 522
TIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich gehe davon aus, dass der 2. Bauabschnitt immer noch nicht gestartet ist, sonst hättest du ihn mit Sicherheit dokumentiert?!
TIFOSI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.14, 00:30   #142
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.342
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
White Max und Umgebung

Es gab so viele Berichte und Diskussionen über das Projekt, dass man einen Blick auf die Baustelle riskieren darf. Die Fassaden werden noch um Geländer ergänzt, mehrere neue Fenster gibt es bereits. Laut Visualisierungen soll es an den Seiten große MAX-Schriftzüge mit eingepflegter Düsseldorfer Skyline geben (2. Foto) - das Interessanteste, was die Fassadengestaltung bieten wird. Das dritte Foto ist vom Westen - dort wird im Flachbau ein Fitness-Center untergebracht:



Auf der anderen Straßenseite ist ein weiteres Revitalisierungsprojekt fast fertig. Leider ist nicht bekannt, ob die 4.000 Qm Handels-/Ausstellungsflächen nur Showrooms oder auch normale Läden beinhalten sollen:



Normale Läden und noch ein paar Wohnprojekte in der Gegend wären angesagt - am Sonntag empfand ich sie wie ausgestorben, obwohl in den mehreren Hotels irgendwer wohnen müsste. Nicht einmal die Stadtbahn verkehrt sonntags.

Etwas merkwürdig empfand ich, dass östlich von der Lütticher Straße - hinter der gerade entstehenden Lärmschutzwand - eine Reihenhaussiedlung gebaut wird. Es gibt zwar bereits welche in der Nachbarschaft, doch kleinere MFHs mit einer/zwei Etage(n) mehr als bei den Nachbarn wären hier angesagt - nur 100 Meter Luftlinie vom höchsten Wohnhaus Düsseldorfs. Sonst wirkt der Kontrast zwischen den Welten zu absurd. Dazu ein direkter Durchgang vom Fußgängerüberweg in die neue Siedlung, damit diese mit dem Seestern vernünftig verknüpft wird. (Wie es scheint, es ist stattdessen ein Umweg durch den schmalen Pfad und die Linnicher Straße angedacht.)
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.14, 14:40   #143
E.Tage
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 5
E.Tage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Etwas merkwürdig empfand ich, dass (...) eine Reihenhaussiedlung gebaut wird.
Das ist auch keine Reihenhaussiedlung. Es handelt sich vielmehr um 13 "edle Doppelvillen" [url]http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/neues-luxus-wohnen-in-golzheim-und-niederkassel-aid-1.3765533
E.Tage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.14, 14:54   #144
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.342
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Wie man diese Häuschen auch nennen mag - wirken sie dadurch praktisch am Fuße eines Wohnhochhauses weniger absurd? Das erste gestrige Foto habe ich neben der entstehenden Lärmschutzwand stehend gemacht, wenige Meter vom nächststehenden Häuschen entfernt.

13 Doppelvillen (26 WE) auf 12.000 Qm Grund, das sind etwa 22 WE/Ha (die GFZ um 0,4) - welch ein Unterschied zum wesentlich dichter bebauten Seestern. Ach ja, die trennende Lärmschutzwand wird die Illusion schaffen, die Siedlung gäbe es ganz woanders - bei diesem Ansatz hätte man sie auch woanders bauen sollen. Im städtischen Gebilde erwarte ich eher Verknüpfungen benachbarter Quartiere. Es sei denn, der Seestern soll nie den einst beabsichtigten Sprung vom etwas besseren Gewerbegebiet zum richtigen urbanen Gebiet schaffen, dann braucht man keine Verknüpfungen mit der Umgebung.

Ein Tor in der Lärmschutzwand am Fußgängerüberweg, in die Siedlung führend, wäre das Minimum. Ferner sollten die Wohnhäuser zumindest am WhiteMax stehend wahrnehmbar sein, damit man weiß, dass die Stadt dort nicht endet - es gibt eine Fülle der Lösungen dazu, z.B. Treppenhäuser, Küchen und Bäder an der Straßenseite. Selbst im reinen Wohngebiet und im gehobenen Bereich hätte die Dichte (WE/Ha wie auch die GFZ) 1.5-2mal höher sein können. Mit anderen Worten - sie sollte vermittelnd zwischen jener des Seesterns und jener des übrigen EFH-Gebiets weiter östlich liegen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (05.05.14 um 16:03 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.14, 16:46   #145
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.450
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
13 Doppelvillen (26 WE) auf 12.000 Qm Grund, das sind etwa 22 WE/Ha (die GFZ um 0,4) - welch ein Unterschied zum wesentlich dichter bebauten Seestern.
Wo ist denn da das Problem?
Betrachte doch einfach die Lütticher Straße als trennende Grenze von Wohngebiet zum Gewerbegebiet, dann passt dass schon.
Wenn man sich die Umgebung der neuen Doppelvillen anschaut, sieht man nur Einfamilienhäuser und Villen, was sollen denn da Mehrfamilienhäuser?
Oder sollen die Leute lieber nach Meerbusch abwandern und ihre Steuern (sofern sie denn welche zahlen ) dort bezahlen?

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ach ja, die trennende Lärmschutzwand wird die Illusion schaffen, die Siedlung gäbe es ganz woanders - bei diesem Ansatz hätte man sie auch woanders bauen sollen.
Die Lärmschutzwand macht das, was sie soll: vor Lärm schützen, nicht mehr und nicht weniger!
Ich glaube, du schätzt die Leute, die dort wohnen, falsch ein - die wissen schon, wo sie wohnen!
Die Siedlung an der Lotharstraße ist nun mal ein Reichen-Ghetto, ist doch ok - sonst forderst du doch auch Abgrenzung von arm und reich.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Im städtischen Gebilde erwarte ich eher Verknüpfungen benachbarter Quartiere. Es sei denn, der Seestern soll nie den einst beabsichtigten Sprung vom etwas besseren Gewerbegebiet zum richtigen urbanen Gebiet schaffen, dann braucht man keine Verknüpfungen mit der Umgebung.
Wo hast du das denn her, dass der Seestern ein "urbanes Gebiet" werden soll? - Hast du da mal einen Link zu?

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ein Tor in der Lärmschutzwand am Fußgängerüberweg, in die Siedlung führend, wäre das Minimum.
Das meinst du doch nicht wirklich ernst, oder? Eine Tür in einer Lärmschutzwand?
Wofür baut man denn dann die Lärmschutzwand überhaupt?
Selbst bei dem bereits vorhandenen Fußweg muss man schon sehen, wie man die Schallschutzlücke halbwegs dicht bekommt.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ferner sollten die Wohnhäuser zumindest am WhiteMax stehend wahrnehmbar sein, damit man weiß, dass die Stadt dort nicht endet - es gibt eine Fülle der Lösungen dazu, z.B. Treppenhäuser, Küchen und Bäder an der Straßenseite.
Davon abgesehen, dass ich den Sinn nicht verstehe ("toll, da stehen Häuser auf der anderen Seite der Hauptstraße?!?") - erklär mir doch mal, wie du vom White Max aus die Häuser sehen willst!
Selbst ohne die Lärmschutzwand ist Dank der hohen Bäume und dichten Bewachsung (auch direkt von der Lütticher Straße aus) nichts von dem bereits vorhandenen Wohngebiet zu sehen - welches übrigens auch noch ein paar Meter tiefer als die Hauptstraße liegt.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.14, 08:32   #146
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.342
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Wo ist denn da das Problem? Betrachte doch einfach die Lütticher Straße als trennende Grenze von Wohngebiet zum Gewerbegebiet
Ganz genau dort liegt das Problem - es gab schon mal Seestern-Initiativen der lokalen Verantwortlichen, die eine Wandlung vom toten Gewerbegebiet zum urbanerem Gebiet anstrebten („more than business“). Es könnte zum Stadtteilzentrum werden - mit genügend Geschäften und Verknüpfungen mit der Umgebung. Wenn das nicht gelingt, wird auch das Wohnen im Seestern weniger attraktiv - ähnliche Einwände wie jene, die kürzlich zum Medienhafen fielen.

Zitat:
Wenn man sich die Umgebung der neuen Doppelvillen anschaut, sieht man nur Einfamilienhäuser und Villen, was sollen denn da Mehrfamilienhäuser?
Die sollten vermitteln, einen sanfteren Übergang schaffen. An der Lütticher Straße hätte ich mir solche vorgestellt (ein Beispiel aus der nahen Umgebung, ebenfalls an verkehrsreicher Straße neben EFHs stehend), anschließend Townhouses in die Richtung der EFHs - dann wäre der Übergang nicht so abrupt.

Zitat:
Eine Tür in einer Lärmschutzwand?
Ein Tor, dahinter u.U. eine weitere schmale Wand, um die man gehen kann - ähnliche Durchgänge habe ich bereits öfters gesehen. Hier muss es in beide Richtungen einladend wirken.

Wieso wird eigentlich hier ein Nachbau der Berliner Mauer benötigt? In der Stadt gibt es reichlich vierspurige Hauptstraßen ohne einer Wand an diesen. Es ist kein tolles Gefühl, wenn die Stadt von Wänden zerschnitten wird, wie einst in Berlin halt.

So ganz unwichtig ist der Übergang in diese Richtung für die künftigen Bewohner Seesterns nicht - hier geht es direkt zum Rhein.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (06.05.14 um 09:02 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.14, 09:52   #147
E.Tage
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 5
E.Tage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
So ganz unwichtig ist der Übergang in diese Richtung für die künftigen Bewohner Seesterns nicht - hier geht es direkt zum Rhein.
Vom Seestern kommend erreicht man den Rhein fußläufig über Linnicher und Lobbericher Str. Eine breitere Verbindung wäre natürlich wünschenswert. Vielleicht nord-westlich der Doppelvillensiedlung.
E.Tage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.14, 20:48   #148
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.342
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Heerdter Bunker / Rheinkilometer 740

Den letzten Fotobericht gab es hier vor sehr-sehr-sehr vielen Monaten, inzwischen ist die Tiefgarage am Bunker als Rohbau fertig. Es wird an den Bunker angebaut:



----

Zum Rheinkilometer 740 bietet Baunetz in der Bildergalerie u.a. einige Etagengrundrisse, die hier wohl noch nicht bekannt sind. In der realen Welt wurde die Mauer um das Gelände abgerissen, das Gelände planiert - vorerst bleibt es dabei.

Westlich vom Gelände gibt es zweigeschossige Häuschen und doch kam niemand auf die Idee, ähnliche bis zum Hochhaus zu bauen. Es werden Mehrfamielienhäuser errichtet, höher zum Hochhaus hin, niedriger zum Westen - gerade um einen plausiblen Übergang zu schaffen. Auch die Verknüpfung mit Alt-Heerdt wurde durchdacht - u.a. die Mauer abgerissen statt welche zu bauen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.14, 12:17   #149
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.450
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Westlich vom Gelände gibt es zweigeschossige Häuschen und doch kam niemand auf die Idee, ähnliche bis zum Hochhaus zu bauen. Es werden Mehrfamielienhäuser errichtet, höher zum Hochhaus hin, niedriger zum Westen - gerade um einen plausiblen Übergang zu schaffen. Auch die Verknüpfung mit Alt-Heerdt wurde durchdacht - u.a. die Mauer abgerissen statt welche zu bauen.
Wieder mal ein "Äpfel und Birne"-Vergleich!
Hier wird auf einem Gelände alles gebaut, am Seestern trennt eine breite, mindestens 4-spurige Straße (L30) die beiden Gebiete voneinander + Bäume und die entstehende Lärmschutzwand.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.14, 16:29   #150
nospam
U-Bahn-Enthusiast
 
Benutzerbild von nospam
 
Registriert seit: 12.01.2009
Ort: Düsseldorf-FL
Alter: 40
Beiträge: 491
nospam ist im DAF berühmtnospam ist im DAF berühmt
Vielleicht könnte man sich die persönlichen Anwürfe und die Rhetorik mal sparen und rein sachlich bleiben. Das wäre der Lesbarkeit hier sehr zuträglich. Eure jeweiligen Positionen sind doch mitlerweile zu Genüge bekannt.
nospam ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:57 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum