Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.12, 20:14   #16
rotwang
 
Beiträge: n/a
Wird dieses Haus abgerissen oder gesichert/saniert?

Nach meinen Informationen hat das Objekt an der Zwickauer ein Unternehmen gekauft und saniert es als Firmensitz. Eine Etage soll zur Vermietung angeboten werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.12, 20:20   #17
John28
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 36
Beiträge: 83
John28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
.. gute Frage. Wird ein Haus vorher gründlich entrümpelt, wenn es abgerissen wird? Ich hoffe und denke eher an eine Sanierung, schrecklich wenn da jetzt eine Lücke entstehen würde.
John28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.12, 22:53   #18
rotwang
 
Beiträge: n/a
Nebenan sitzt der Sanierungsträger WGS ...
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.12, 17:21   #19
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Dass Klaus Kellnberger auf dem Parkplatz der Ermafa-Passage einen Neubau errichten will, ist bekannt. Die Vorbereitungsarbeiten haben bereits begonnen. Komplett neu ist mir aber, dass an der Hartmannstraße sogar ein Neubau geplant ist, der die Lücke zwischen dem Eckhaus zur Kaßbergstraße und der Maschinenfabrik schließt (Luftbild). Dieser wird dann von Edeka genutzt werden. Auch wenn laut der Grafik in der Freien Presse auch das mal wieder alles andere als ein architektonischer Höhepunkt wird, sind die Investitionen von Kellnberger sehr beachtlich.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.12, 18:12   #20
Hannes Kuhnert
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 505
Hannes Kuhnert sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Dass Klaus Kellnberger auf dem Parkplatz der Ermafa-Passage einen Neubau errichten will, ist bekannt. Die Vorbereitungsarbeiten haben bereits begonnen. Komplett neu ist mir aber, dass an der Hartmannstraße sogar ein Neubau geplant ist, der die Lücke zwischen dem Eckhaus zur Kaßbergstraße und der Maschinenfabrik schließt (Luftbild).
Da steht gar kein Eckhaus. Aber ich weiß, was du meinst. Das Haus steht übrigens seit dem Umzug von Mükra in die Ermafa-Passage vollständig leer, soweit ich sehen kann.

Ich hoffe, dass es an dieser Ecke des Geländes weiterhin einen Zugang geben wird. Als ich vor ein paar Tagen dort durchging, fiel mir übrigens auf, dass der Biergarten nicht mehr als Biergarten genutzt wird.

Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Dieser wird dann von Edeka genutzt werden.
Ah Edeka … ich hatte eher mit REWE gerechnet (und dabei vergessen, dass REWE einen halben Kilometer weiter neubaut).

Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Auch wenn laut der Grafik in der Freien Presse auch das mal wieder alles andere als ein architektonischer Höhepunkt wird,
Sag jetzt nicht Koch!

Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
sind die Investitionen von Kellnberger sehr beachtlich.
… und lassen andere fragen, woher das ganze Kapital kommt.
Hannes Kuhnert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.12, 18:37   #21
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
In der Freien Presse ist auch eine Visualiserung, die nicht im Netz verfügbar ist. Als Quelle ist dort "Architekt Frank Mahnert" benannt. Der Neubau hat etwa die Höhe des Fabrikgebäudes, schließt aber bündig an die beiden Bestandsgebäude an. Ein Zugang ist dort nicht zu erkennen. Der Markt wird 1800 m² in den bestehenden Flächen der Ermafa-Passage und eben dem Erweiterungsbau umfassen, erschlossen wird das ganze sicherlich von den Parkflächen aus. Optisch erinnert mich das an den Zwischenbau am Bundesbankgebäude am Wall, also Erdgeschosszone mit überlagertem Beton-Glas-Raster ohne Dachabschluss.

P.S.: Wenn die Freie Presse das Altgebäude nach ihren Recherchen zum Eckhaus erklärt, kann ich doch nicht daran zweifeln :-).
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.12, 08:44   #22
Hannes Kuhnert
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 505
Hannes Kuhnert sitzt schon auf dem ersten Ast
Umbau Ermafa-Passage

Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Der Neubau hat etwa die Höhe des Fabrikgebäudes, schließt aber bündig an die beiden Bestandsgebäude an. Ein Zugang ist dort nicht zu erkennen. Der Markt wird 1800 m² in den bestehenden Flächen der Ermafa-Passage und eben dem Erweiterungsbau umfassen, erschlossen wird das ganze sicherlich von den Parkflächen aus.
Vom Hof und der Ladenpassage aus gibt es natürlich einen Zugang.

Aber die Ermafa-Passage als Ganzes braucht auch von der Hartmannstraße/Ecke Schlossteich einen Eingang. Ich hoffe, dass der derzeitige Durchgang nicht ersatzlos wegfällt. Sonst ergäben sich von da aus zum Alten Brauhaus, dem neuen Supermarkt und anderen Läden in der Passage große Umwege. Es wäre sehr schade, wenn die gewohnte gute Zugänglichkeit und Durchlässigkeit des Geländes verloren ginge.

Das Problem ist ähnlich wie das beim Eingang Roter Turm der Galerie Roter Turm. Dort war seinerzeit auch nicht viel los, aber jetzt, nach fortgeschrittener Innenstadtentwicklung, fehlt der Eingang Richtung Wall/Stadthalle richtig.

Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Optisch erinnert mich das an den Zwischenbau am Bundesbankgebäude am Wall, also Erdgeschosszone mit überlagertem Beton-Glas-Raster ohne Dachabschluss.
Dann guck ich mir das nochmal an – Beton habe ich von der Fassade gar nicht in Erinnerung.

Wenn der Zwischenbau von den Abmessungen her passt, nämlich an der Straßenfront und am Trauf bündig mit dem/n Nachbargebäude(n) abschließt, kann es mit so einer schlichten Gestalt gut aussehen.

Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
P.S.: Wenn die Freie Presse das Altgebäude nach ihren Recherchen zum Eckhaus erklärt, kann ich doch nicht daran zweifeln :-).
Wenn ich gleich gewusst hätte, dass das so in der Freien Presse stand, hätte ich natürlich nichts dazu geschrieben, sondern wäre zum Augenoptiker gegangen, um endlich das gleiche Bild von der Welt zu haben, wie es unsere lokale Qualitätszeitung vermittelt!
Hannes Kuhnert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.12, 05:48   #23
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Der Stadtrat wird in seiner nächsten Sitzung den Verkauf des Geländes Hohe Straße 31a an die Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft beschließen, der Preis beträgt 380.000 Euro (Beschlussvorlage). Die leer stehende Bestandsbebauung (Luftbild) wird abgerissen, dafür soll eine "moderne, innenstadtnahe Wohnanlage" errichtet. Die Gestaltung der Anlage wird in enger Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt im Rahmen eines Architektenwettbewerbes festgelegt. Ziel soll es sein, am Eingang des Kaßbergs eine architektonisch ansprechende und gestalterisch hochwertige Lösung zu finden, um den Charakter des Stadtteils mit seiner Bebauung städtebaulich aufzuwerten.

Geändert von lguenth1 (12.06.12 um 18:48 Uhr) Grund: Falscher Straßenname angegeben
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.12, 09:34   #24
hkremss
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hkremss
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Chemnitz
Alter: 42
Beiträge: 35
hkremss befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Der Stadtrat wird in seiner nächsten Sitzung den Verkauf des Geländes Heinrich-Schütz-Straße 84 an die Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft beschließen, der Preis beträgt 380.000 Euro
Gemeint ist laut Beschlussvorlage die Hohe Straße 31a.
hkremss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.12, 10:47   #25
kt_kb
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2012
Ort: Chemnitz
Beiträge: 207
kt_kb hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von hkremss Beitrag anzeigen
Gemeint ist laut Beschlussvorlage die Hohe Straße 31a.
Logisch, die Heinrich-Schütz-Straße liegt ja nicht am "Eingang des Kaßbergs". Die Lage ist allerdings nicht ganz einfach, da nach/in der Kurve der Kaßbergauffahrt bergauf viele Autos beschleunigen und für Lärmbelästigung sorgen.
kt_kb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.12, 19:06   #26
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Den Straßenverkehr wird man bei einem Neubau ganz gut in die Planungen integrieren können, etwa durch Wohn- und Schlafräume auf der Hofseite. Die Balkone sollten aber schon nach Süden und damit zur Weststraße zeigen. Der Abstand zur Straße ist aber auch so recht groß.

Mit dem Projekt von BPE, welches ich auch recht gelungen finde, finde ich es erfreulich, dass sich in den begehrten Stadtteilen Kaßberg und Schloßchemnitz schon Geschoßwohnungsneubau lohnt. Das hätte ich eher erst dann in größerem Umfang erwartet, wenn der Sanierungsgrad der Altbauten wesentlich weiter fortgeschritten ist.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.12, 20:19   #27
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Die Freie Presse von heute berichtet über Neubauprojekte auf dem Kaßberg (neben dem schon erwähnten Projekt an der Schloßstraße):

Kaßbergstraße 19:

Quelle: kpm-bau

Noch in diesem Monat soll der Mehrgeschosser auf dem Grundstück Kaßbergstraße 19 rohbaufertig sein. Bis Ende des Jahres sollen die elf Eigentumswohnungen, die laut den beteiligten Investoren bereits fast alle verkauft sind, bezogen werden können. Fahrstuhl und Tiefgarage sind vorgesehen. Der Investor knüpft damit an den Erfolg der beiden Neubauprojekte Kaßbergstraße 22a und 34 an.

Henriettenstraße 25 und 27: (Luftbild)

Ab September soll ein weiterer Mehrgeschosser mit 18 Eigentumswohnungen an der Henriettenstraße 25 und 27 in Angriff genommen werden. Das müsste dann ein Lückenschluss sein, auch wenn ich mir das aus dem Luftbild nicht ganz vorstellen kann. Auch hier ist eine Tiefgarage vorgesehen.

Geändert von lguenth1 (14.07.12 um 17:43 Uhr)
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.12, 14:29   #28
Hannes Kuhnert
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 505
Hannes Kuhnert sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Henriettenstraße 25 und 27: (Luftbild)

Ab September soll ein weiterer Mehrgeschosser mit 18 Eigentumswohnungen an der Henriettenstraße 25 und 27 in Angriff genommen werden. Das müsste dann ein Lückenschluss sein, auch wenn ich mir das aus dem Luftbild nicht ganz vorstellen kann. Auch hier ist eine Tiefgarage vorgesehen.
Bing kennt diese Hausnummern nicht. Am gezeigten Ort steht der Plattenbau-Kindergarten „Pusteblume“.

25–27 – das muss einen Block weiter westlich sein, die östliche Hälfte des Freiraums zwischen Kreuzstift und dem Eckhaus zur Andréstraße. Insofern ist es ist kein Lückenschluss, aber immerhin eine Fortsetzung der Bebauung. … wobei ich natürlich hoffe, dass tatsächlich der Block weitergebaut und nicht nur ein loses Gebäude hingestellt wird.
Hannes Kuhnert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.12, 10:34   #29
kt_kb
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2012
Ort: Chemnitz
Beiträge: 207
kt_kb hat die ersten Äste schon erklommen...
Die Bebauung betrifft den Freiraum zwischen dem Eckhaus Andréstraße und dem Eckhaus Kanzlerstraße (Dönerladen im Erdgeschoss), an welches lückenlos gebaut wird. Zu einem Lückenschluss kommt es in der Tat erst einmal nicht, da die Lücke 3 Grundstücke umfasst, von denen nur 2 bebaut werden (verbleibende Lücke zum Eckhaus Andréstraße).
kt_kb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.12, 21:55   #30
John28
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 36
Beiträge: 83
John28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

scheinbar eine Sanierung auf der Erich-Mühsam-Str 27, hier wurde ein bereits bestehendes Gerüst vor einigen Monaten schon wieder abgebaut, seit ca. 1-2 Monaten steht wieder ein neues Gerüst und es wird auch gebaut... schauen wir mal


Auf dem ehemaligen Gelände der abgerissenen Union-Bäckerei entsteht eine Lackierhalle, die Arbeiten haben vor ca. 3 Wochen begonnen.


Zeitgleich beginnt die Sanierung des ersten Abschnittes am Pölzig Areal, hier soll glaube ich in den unteren beiden Geschossen ein HArley-Davidson-Geschäfte einziehen. Nach der Sanierung wir die Abrisslücke linksseitig des Gebäudes noch mehr weh tun.
John28 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum