Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.10, 00:14   #1
erschonwieder
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Fulda
Beiträge: 88
erschonwieder sitzt schon auf dem ersten Ast
Hessen: Straßenbau-Projekte

Habe bisher vergebens ein Thread über den Ausbau der BAB 66 im Bereich Neuhof/Fulda gesucht.
Stelle mal ein paar ältere Mitteilungen über diese Bauprojekt rein.
Angeblich gibts es eine webcam vom Tunnelbau. Nur: WO??

http://www.fuldaerzeitung.de/newsroo...u;art25,237878
http://www.osthessen-news.de/beitrag_H.php?id=1171133
http://www.osthessen-news.de/beitrag_C.php?id=1159504

http://www.hsvv.hessen.de/med/85a/85...isDownload.pdf

Geändert von erschonwieder (11.05.10 um 01:39 Uhr)
erschonwieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.10, 09:48   #2
erschonwieder
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Fulda
Beiträge: 88
erschonwieder sitzt schon auf dem ersten Ast
A66, Lückenschluss Neuhof/Süd, Tunnel bis Fulda/Süd (B27)

Hier noch ein paar Hintergrundinformationen zu der Baustelle:
Die Autobahn A66 lehnt sich im gesamten Planungsabschnitt an die Bahnstrecke Frankfurt - Fulda, die hier bereichsweise auf vier Gleise ausgebaut werden soll, an. Die Bündelung der Verkehrswege wird auch im zweiten Abschnitt fortgesetzt.
Im kritischen Bereich in Neuhof wird die A 66 durch einen 1,6 km langen Tunnel geführt - beste Voraussetzungen für ein Optimum an Lärm- und Emissionsschutz.

Die in der Nähe der Siedlungen gelegene B 40 wird aufgegeben und umfassend zurückgebaut. Damit entfallen auch die bisherigen Schall- und Abgasemissionen, wodurch die Anlieger erheblich entlastet werden. Das gilt auch für die Neuhofer Ortsteile Dorfborn, Tiefengruben und ganz besonders für Eichenzell - Kerzell, auf die sich der Rückbau ebenfalls spürbar entlastend auswirkt. Die Anschlussstellen Süd und Nord tragen zur Entlastung von Neuhof und Opperz bei.

Der gesamte Abschnitt berücksichtigt den viergleisigen Ausbau der DB AG.

Die tiefgreifende Umgestaltung des Bahnhofs Neuhof und der Bau des A 66-Tunnels sind eng miteinander verknüpft und nur gemeinsam ausführbar.(Ersatz P&R-Anlage und Wiederherstellung der P&R-Anlage, Abbruch und Neubau Zollwegbrücke, B 40 /Fliede- Verlegung, Gleisverschiebung und Tunnelbau) Querschnitt: Tunnel: RQ 26t, freie Strecke: RQ 29,5

Verkehrsdaten (DTV)
Analyse (1995): 16.700 bis 21.900 Kfz/24h (B 40)
Prognose (2015): 31.000 bis 34550 Kfz/24h (A 66)
SV-Anteil: 18,5% bis 19,8 %

Der Planfeststellungsbeschluss wurde am 17. Juni 2005 von Staatsminister Dr. Rhiel in Neuhof unterzeichnet.

15 Bauwerke
Fliedetalbrücke im Zuge der L 3206neu
Tunnel Neuhof (1610 m)
UF Fliede in Neuhof (Tunnel)
UF Zollwegbrücke
ÜF Fliede
ÜF WW u. Flutmulde
UF Zubringer AS Neuhof/Nord ( A66 u. DB )
ÜF Fliede einschl. HHW u. Wildwechsel
3 x ÜF von WW`s
ÜF Rechbach
ÜF Döllbach
UF L3430 bei Kerzell

Besondere Maßnahmen
AS Neuhof/Süd
AS Neuhof/Nord
Überleitung der K100 aus Richtung Dorfborn zur A66
prov. Anschluss B 40 an A66-Zubringer
Rehbachverlegung
Verlegung der L 3430 bei Kerzell
Lärmschutzwall an A66 u. L3430 bei Kerzell
Rückbau der B40 (Entsiegelung) & Rückbau der Bauwerke, Durchlässe

Daten
Länge 6,9 km (einschließlich 1610m langer Tunnel)
Kosten 135,0 Mio. Euro
Baubeginn 1. Spatenstich: 06. Oktober 2005 bei Neuhof
Bauende vsl. Ende 2013

http://www.hsvv.hessen.de/irj/servle...222222222,true

http://www.hsvv.hessen.de/irj/servle...222222222,true

http://www.hsvv.hessen.de/irj/servle...222222222,true
erschonwieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.11, 11:00   #3
Freeeak
Mitglied

 
Benutzerbild von Freeeak
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Darmstadt
Alter: 28
Beiträge: 108
Freeeak könnte bald berühmt werden
Am vergangenen Wochenende ist ein Teil des neuen Gleisbettes am Neuhofer Bahnhof in Betrieb genommen worden. Ein Bericht mit ausführlicher Bilderdokumentation ist auf osthessen-news.de zu finden:

Millionenprojekt Bahn/Autobahn A66: erstmals Züge auf neuem Gleisabschnitt
__________________
Falls nicht anders angegeben, sind alle von mir geposteten Fotos "©Freeeak"
Freeeak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.11, 11:18   #4
erschonwieder
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Fulda
Beiträge: 88
erschonwieder sitzt schon auf dem ersten Ast
Schöne Luftaufnahme

auf http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Neuhof2010.png ist eine tolle tolle Luftaufnahme des (mehr oder weniger) aktuellen Standes des Tunnelbaus in Neuhof. Mittlerweile läuft der Schnellverkehr Richtung Süden/Frankfurt bereits über die neue Schienentrasse. Richtung Norden dauert noch eine Weile. Man kann aber schön erkennen, wie kurvig und eng das alte Gleisbett ist. Wenn die neue Trasse in beiden Richtungen befahrbar ist, wird mit dem Tunnelbau der A66 an der engsten Stelle der Baustelle angefangen. Das wird auf alle Fälle eine sprotliche Angelegenheit, direkt neben den neuen Gleisen, unter der Zollwegsbrücke die Ausschachtung für den Tunnel herzustellen.
erschonwieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.11, 13:21   #5
erschonwieder
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Fulda
Beiträge: 88
erschonwieder sitzt schon auf dem ersten Ast
Anschluss neu Schienenführung

Das online-Portal osthessennews berichtet heute vom Anschluss der neuen Streckenführung der Eisenbahn an die alte. Damit kann das alte Gleisbett zurückgebaut werden und der Tunnelbau in diesem mittleren Abschnitt beginnen
http://osthessennews.de/beitrag_H.php?id=1196951
erschonwieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.11, 23:32   #6
erschonwieder
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Fulda
Beiträge: 88
erschonwieder sitzt schon auf dem ersten Ast
Baustellenbegehung

Leider war ich krankheitsbedingt verhindert, selber dran teilzunehmen, aber die Lokalpresse hat ein paar Bilder - wenn auch klein, aber immerhin.
http://osthessennews.de/beitrag_H.php?id=1199314
erschonwieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.12, 20:07   #7
erschonwieder
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2010
Ort: Fulda
Beiträge: 88
erschonwieder sitzt schon auf dem ersten Ast
Jetzt ist's nass

Die ausführende Baufirma Bickardt Bau beschreibt auf ihrer Internetseite, mit welchem Aufwand der mittlere Abschnitt im Tunnelbaubereich fertig gestellt wird. Im Moment gleich das Ganze mehr einem Schwimmbecken.
http://www.bickhardt-bau.de/index.php?id=573
erschonwieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.12, 20:59   #8
MathiasM
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von MathiasM
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 1.933
MathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle Zukunft
Update vom 01.08.

Davon, dass die Arbeiten auf Hochtouren laufen berichtet die Osthessenzeitung am 01.08. mit einer 12er Bilderstrecke.
MathiasM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.13, 22:08   #9
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.626
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Für den Lückenschluss fehlen jetzt nur noch die Tunneleröffnung und ein ca. 1,5 km langes oberirdisches Teilstück (geschätzt), dann ist die A66 bei Neuhof (Fulda) durchgängig befahrbar. Die endgültige Fertigstellung wird nach meiner Einschätzung nicht mehr lange auf sich warten lassen. Von außen wirkt der Tunnel betriebsbereit, die Fahrbahnbeläge auf den fehlenden Teilstücken sehen relativ vollständig aus.

Nach der Freigabe des letzten A66-Teilstücks werden die Autos unter den Wohnhäusern Neuhofs hindurchfahren (Blick auf Neuhof Richtung Fulda):





__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.13, 11:06   #10
MathiasM
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von MathiasM
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 1.933
MathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle Zukunft
BAB 5 - Pilotprojekt: Baustellte 21. Jahrhundert

Für viele ist sie ein Ärgernis, für andere ein Pilotprojekt. Die aktuelle Baustelle auf der A5 zwischen Friedberg und Ober-Mörlen.

Mit der Instandsetzung der rechten Fahrspur und des Seitenstreifens auf 11 km Länge, für die Dauer von etwas mehr als 3 Monaten, geht die erste Pilotbaustelle im Rahmen des bundesweiten Forschungsprogrammes „Straße im 21. Jahrhundert – Innovativer Straßenbau in Deutschland” – initiiert durch das BMVBS an den Start. Dafür gibt es auch eine eigene Web-Seite: a5-baustelle.de mit fast täglichen Updates zu den Arbeiten, einem Autobahnbaustellen-Einrichtungsvideo und FAQ's.

Laut Presseinfo wird die „Baustelle im 21. Jahrhundert” innovative Verkehrsmanagementsysteme, neue Baustoffe und Sicherheitsvorkehrungen in einer Baumaßnahme unter der wissenschaftlichen Begleitung der BASt bündeln. Die sehr kurze Bauzeit minimiert die Verkehrsbehinderungen, der erstmals über einen größeren hessischen Autobahnabschnitt verlegte offenporige Asphalt (Porous Mastic Asphalt, PMA) ist besonders griffig und absorbiert Lärm. Eine elf Kilometer lange Stahlschutzwand trennt die Baustelle vom Verkehr und erhöht damit die Sicherheit.


Bild: a5-baustelle.de / Hessen Mobil

Und Prominenz kommt auch, im Juni wird Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer die Baustelle besuchen und sich ein Bild vor Ort machen.
MathiasM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.13, 11:37   #11
MathiasM
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von MathiasM
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 1.933
MathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle Zukunft
BAB 44 - Hirschberg-Tunnel

Am Sonntag startete der Bau des A44 Tunnels Hirschhagen bei Hessisch Lichtenau mit einer symbolischen Sprengung. Der rund 4,2 km lange Tunnel wird der zweitlängste Tunnel Deutschlands und rund 250 Millionen € Baukosten verursachen. Er ist somit das teuerste Teilstück auf dem Autobahnausbau zwischen Eisenach und Kassel. Der gesamte Ausbau ist mit 326 Millionen € kalkuliert. Der Tunnelrohbau an der A44 soll bis Ende 2017 fertig gestellt sein.

Um die insgesamt 2 Fahrspuren ohne Standstreifen pro Fahrtrichtung zu erstellen sind insgesamt 8.000 Sprengungen notwendig, wobei 1 Meter Gestein pro Sprengung gelöst wird. Bis zum Tunnel-Durchstich nach 1,5 Jahren werden 50 Leute rund um die Uhr im Schichtbetrieb arbeiten.

HR-online berichtete dazu, u.a. auch mit einem Video. Weitere Interessante Infos dazu auch aus einem Artikel der HNA vom 24. Mai.
MathiasM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.13, 21:09   #12
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.626
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
A66, Verzögerung Lückenschluss Neuhof

Die Freigabe des 3,3 Kilometer langen Teilstücks der A66 bei Neuhof soll nun doch erst im September 2014 erfolgen, das berichtet heute hr-online.de. Grund seien Schwierigkeiten mit dem 710 Meter unter dem Grundwasserspiegel verlaufenden Tunnel (s. Beitrag #9). Die Bausumme erhöht sich von den ursprünglich veranschlagten 100 Millionen € auf 118 Millionen €.
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.14, 14:42   #13
MathiasM
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von MathiasM
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 1.933
MathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle Zukunft
A66, Lückenschluss Neuhof

Da gab es gegenüber dem letzten Post ^ erfreulicherweise keine weiteren Verzögerungen. Morgen, so berichtet die FNP, wird das Stück A66 zw. Neuhof Süd und Nord dem Verkehr übergeben. Somit kann man von Fulda bis in den Osten Frankfurts nun komplett über die Autobahn rollen
MathiasM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.14, 15:29   #14
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.626
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Lückenschluss A66

^ Anlässlich der heutigen Eröffnung des Autobahntunnels bei Neuhof liefert hr-online ein paar weitere interssante Daten:

Bauzeit zwischen dem Rhein-Main-Gebiet und Osthessen: 36 Jahre
Länge letztes Teilstück: 3,5 km
Lange Tunnel: 1,6 km
Kosten letztes Teilstück: 117,6 Mio. Euro
Freigabe letztes Teilstück: 13.09.2014
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.14, 11:43   #15
Hausmeister
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 227
Hausmeister ist im DAF berühmtHausmeister ist im DAF berühmt
Ersatz Brückenbauwerk über A 661, Anschlussstelle Bad Homburg

Laut einer heute veröffentlichten Ausschreibung von Hessen Mobil soll die Brücke über die A 661 an der Anschlussstelle Bad Homburg abgebrochen und an gleicher Stelle neu errichtet werden. Über die Brücke führt der aus Bad Homburg kommende Autobahnzubringer sowie ein Wirtschaftsweg. Errichtet wurde sie den Angaben zufolge im Jahr 1962.

Der Neubau soll in zwei Bauabschnitten erfolgen; während der Bauzeit soll der Verkehr einspurig aufrechterhalten werden.
Hausmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:34 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum