Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.13, 16:11   #16
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Nürnberger Straße 34

Es folgen zwei Fotos des aufwändigen Sanierungsobjektes in der Nürnberger Straße 34.



Teilweise werden schon die neuen Fenster eingesetzt und langsam macht sich auch die Dachzone wieder bemerkbar.

RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.13, 19:07   #17
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Ecke Schweizer Straße/Hohe Straße

Das folgende Projekt hatte Dunkel_Ich schon im Post #4 erwähnt. Ganz fertig sind sie hier noch nicht, aber lange kann es nicht mehr dauern.

Zunächst der Blick nach Osten aus der Schweizer Straße, dann die Ecke frontal und als drittes noch aus der Hohen Straße nach Norden:







Und der Vollständigkeit halber das Bauschild der USD Immobilien GmbH:



Hier die Lage des Projektes bei GoogleMaps. Der Entwurf stammt übrigens von 2_ECK Architekten.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.13, 20:24   #18
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Eisenstuckstraße 13

Hat jemand eine Ahnung, was mit der Eisenstuckstraße 13 passieren soll? Vor dem Gebäude steht ein Werbeschild der Firma Gamma Immobilien, aber das scheint dort wohl schon Jahre zu stehen, so wie ich es bei StreetView erkennen konnte. Gab es da mal irgendwelche Pläne? Ich finde das Gebäude recht interessant. Es macht den Eindruck eines DDR-Gebäudes, ist aber in einem ganz anderen Stil gebaut als die angrenzenden Zeilenbauten.
Hier mal zwei Aufnahmen:



So umwuchert wirkt es fast schon idyllisch.

RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.13, 20:37   #19
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Ecke Eisenstuckstraße/Rugestraße

Etwa 300 Meter weiter wird in der Eisenstuckstraße an der Ecke Rugestraße ein weiterer Neubau hochgezogen (hat Elli K. oben erwähnt). Hier mal der Link zum Projektentwickler. Die 10 Wohnungen bewegen sich zwischen 85 und 110 m². Gestalterisch hätte ich vielleicht ein wenig mehr erwartet.



Das Ergeschoss ist fertig und man beginnt allmählich mit dem Bau des 1. OG.





Die Bauarbeiter mochten es gar nicht, dass ich Fotos mache, zumindest nach dem Gesichtsausdruck zu urteilen Das letzte Foto ist übrigens aus der Rugestraße fotografiert.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.13, 20:49   #20
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Kita Bergstraße 6

Hier in der Bergstraße an der Ecke zur Bernhardstraße wird im Moment die gesamte Kindertageseinrichtung saniert. Zwischen den beiden Querriegeln wurde ein neu konzipierter Verbindungsbau angelegt, der auf den folgenden Fotos zu sehen ist.





RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.13, 21:20   #21
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Bernhardstraße 4

Über das folgende Projekt (danke an Elli Kny für die Erwähnung im Post #10) freue ich mich besonders, da das Objekt keinen wirklich schönen Eindruck mehr gemacht hat. In der Bernhardstraße 4 findet ein umfangreicher Umbau statt.



Ich hatte noch ein frontaleres Bild, das aber dummerweise so unscharf geworden ist, dass ich es lieber nicht zeigen wollte. Aber von der Rückseite hat man noch einen recht guten Blick auf das Objekt:



Das Nachbargebäude zeigt, wie es vor dem Umbau hier ausgesehen hat. Aber laut Elli Kny sollen hier ja vielleicht auch bald die Bagger anrollen. Momentan sind hier noch Serviceeinrichtungen der Deutschen Bahn drin.



RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.13, 17:39   #22
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Neubau Fakultät Bauingenieurwesen TUD

Ich habe mir letztens die Bauvorhaben der Technischen Universität angesehen und möchte mal ein paar Informationen und Bilder beisteuern.
Den Anfang macht ein umfangreiches Projekt in der Georg-Schumann-Straße. Hier wird für die angehenden Bauingenieure eine komplett neue Fakultät geschaffen. Ein Teil ist ein Altbau, der saniert wird und südlich davon hat man ein neues Gebäude errichtet, während im Quartiersinneren weitere Anlagen im Entstehen sind.



Ich fange mal mit dem fertigen Neubau direkt an der Straße an. Schubert Horst Architekten haben diesen Bau geplant und laut ihrer Internetseite auch neueste Techniken genutzt, die dieser Bauingenieursfakultät gerecht werden sollen.



Wir haben es mit einem fünfgeschossigen Gebäude zu tun, in dem Labor- und Versuchsflächen zu finden sind, genauso wie Büroflächen für Forschung der Baustoffprüfung und -weiterentwicklung. Angeschlossen an den Kopfbau erstreckt sich im hinteren Bereich eine eingeschossige Versuchshalle für die Herstellung von Prüfkörpern und für Forschungsprojekte. Entstanden sind zirca. 3.000 m² Bruttogeschossfläche mit Baukosten von etwa 5 Mio. Euro.



Die Fassade setzt sich aus vorgehängten textilfaserbewehrten Betonplatten zusammen. Laut den Architekten hat man dieses Material des textilfaserbewehrten Betons bei Fassaden noch nie in Deutschland genutzt. Somit ist das Gebäude diesbezüglich ein Prototyp!
Die Fenster sind mit eloxierten Aluminiumrahmen ausgestattet.

Textilbeton ist schon eine interessante Sache. Das Gebäude wirkt im ersten Moment nicht, als wäre die Fassade aus Beton. Man hat eher das Gefühl, es handele sich um Kunststoffplatten. Insofern dürfte bei diesem Objekt für die meisten, die sich mit Fassadenbekleidungssystemen nicht so wirklich auskennen, der Eindruck entstehen, dass es sich hierbei um ein ganz normales Bürogebäude handelt. Bis auf den Textilbeton haben wir es ja auch damit zu tun. Vielleicht hätte man dann noch mehr mit diesem neuen Material versuchen sollen....dass man wirklich das Neuartige an diesem Material erfährt.

Dahinter wird kräftig gebaut. Hier entsteht für die Wasserbauingenieure eine Wasserbauhalle mit einer morphologischen Rinne, die für Simulationen von Hochwasserkatastrophen genutzt werden soll. Diese etwa 50 Meter lange Rinne wird mit Brücken und anderen Hindernissen ausgestattet und stellt den Flusslauf dar. In den geplanten Flutungsszenarien, bei denen neue Erkenntnisse für den Hochwasserschutz gesammelt werden sollen, werden dabei kontrollierte Wassermassen mithilfe eines unterirdischen Pumpwerkes durch diese morphologische Rinne bewegt.







Nördlich davon wird gerade unter der Leitung des Leipziger Büros Knoche Architekten BDA und des Plauener Büros Neumann Architekten BDA der Bestandsbau der Fakultät umgebaut und saniert. Bei Neumann Architekten gibt es auch zahlreiche Fotos über das Objekt und den Baufortgang.





Hier entstehen weitere Büros, Labore und Technika für die anderen Bereiche der Bauingenieure, die noch teilweise in ganz Dresden verteilt sind. Entstehen sollen Hallen für die Textilbeton-Experten, Baustoffversuchshallen, ein Glasklebelabor und andere interessante Einrichtungen.
Hier werden also beste Bedingungen für die Bauingenieure geschaffen. (Das würde ich mir auch für unsere Architekturfakultät wünschen...)



__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.13, 23:17   #23
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.136
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
der textilbewährte beton ist ja das vorzeigeprojekt und ein forschungsschwerpunkt innerhalb der baufakultät. kein wunder also die verwendung hier. ansonsten sollen damit natürlich neuartige tragwerkskonstruktionen möglich werden und vor allem wertvolles eisen eingespart werden.
der altbau im letzten bild wird mir gut gefallen, die farbgebung scheint gelungen.

ich fragte mich bereits, was aus dem alten beyer-bau wird, wenn ein neuer bauing-campus entsteht. der beyerbau wird den bauings bleiben, er soll sogar saniert werden, aber vor allem die versuchshalle für die wasserbauer soll dann den abriss des neuffer-flachbaus hinterm beyerbau ermöglichen, um wiederum platz zwischen diesem und dem hörsaalzentrum zu bekommen - für einen neubau. da gab es schon uraltplanungen, die von nachwendeplanungen fortgeführt wurden, um das rund des beyerbaus zum försterplatz hin im anschlussbau fortzusetzen. hoffentlich ist das nicht ganz vergessen.

lustig war mal eine aussage zum neuen bauing-campus (wohlgemerkt sind das nur teile der fakultät), dass es ja ganz gut sei, wenn nicht alles an einem standort komprimiert ist. die nunmehrige trennung der bauings im kerncampus der TUD steht also der sonstigen prämisse entgegen, standorte gebündelt an einem oder wenigen standorten zusammenzufassen, um den wege- und zeitaufwand zu minimieren. es wird eben immer so gemacht und begründet, wie es gerade in den kram passt. die gebäude boten sich bestimmt an und das grundstück war verfügbar - also biss man in diesen apfel. ist ok!
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 00:36   #24
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Bei dem Altbau bin ich auch auf das Ergebnis gespannt. Ich denke, dass man diese Bereiche des Bauingenieurwesens an dieser Stelle zusammenführt, liegt wohl auch daran, dass in unmittelbarer Nähe weitere Einrichtungen und Institute angesiedelt sind, die sich auch mit der Forschung an Festkörpern und der Baustofflehre beschäftigen. Der Beyer-Bau bleibt definitiv Hauptgebäude der Bauingenieursstudenten. Hier finden aber wohl die allgemeinen Vorlesungen und Seminare statt. Im Prinzip die Lehre im Beyer-Bau und die Forschung am neuen Standort.

Danke für die Information, dass die neuen Gebäude den Flachbau neben dem Hörsaalzentrum ersetzen sollen. Das bedeutet, dass hier ja doch in nächster Zeit ein Abriss denkbar ist. Zu der dadurch entstehenden Freifläche kann ich etwas erzählen.
Hier besteht die Möglichkeit, ein neues Fakultätsgebäude für die Architekten zu errichten. Die Architekturstudenten befinden sich im Moment noch im BZW am Zelleschen Weg, aber dort sind die Arbeitsbedingungen äußerst schlecht. Deshalb war schon vor Jahren geplant gewesen, den Fritz-Förster-Bau nach dem Auszug der Chemiefakultät zu sanieren und damit das Gebäude als neue Architekturfakultät zu eröffnen. Nach der Ernennung zur Exzellenz-Universität im letzten Jahr wurde jedoch beschlossen, die gesamte Verwaltung im Förster-Bau zu vereinen. Im Moment ist diese ja noch überall im Stadtgebiet verteilt. Damit war dieses Haus für die Architekten vom Tisch, trotz großer Diskussionen und Protestaktionen durch die Architekturstudenten.
Es gab Planungen, die Architekturfakultät aus dem Unicampus auszulagern (in das sogenannte "Blaue Haus" an die August-Bebel-Straße). Diese Möglichkeit wurde daraufhin geprüft und als ungeeignet wieder verworfen. Der aktuelle Stand der Dinge ist so, dass die Architekturfakultät bis auf weiteres am Standort am Zelleschen Weg verbleibt, die Option eines Neubaus neben dem Beyer-Bau aber durchaus im Raum steht. Darüber würde ich mich wirklich freuen, weil dadurch vielleicht auch Synergie-Effekte zwischen Architekten und Bauingenieuren möglich wären.

Nichtsdestotrotz finde ich es falsch, dass man die Verwaltung im Förster-Bau zusammenführt. Dieses Gebäude ist als LEHR-Gebäude geplant worden und ich selbst habe dort schon Nächte durcharbeiten müssen, als das Haus noch nicht in Sanierung war. Ich hoffe, dass man bei der Sanierung nicht zu viel der inneren Details dieses Gebäudes zerstört und stattdessen bewahrt. Vielleicht schaffe ich es nochmal, Bilder des Gebäudes und der Innenräume zu beschaffen und online zu stellen.
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 16:46   #25
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Das Leibnitz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) baut auf der Nordseite der Nöthnitzer Straße an der Ecke zur Helmholtzstraße ein neues Technik- und Bürogebäude (als Anbau an den Bestandsbau nördlich davon). Für den Entwurf sind Blum & Schultze Architekten verantwortlich. Das Objekt befindet sich im Prinzip in den letzten Zügen.







40 Arbeitsplätze für Forscher sollen hier geschaffen werden. Die Kosten belaufen sich auf 5,3 Mio. Euro.

Auf der anderen Straßenseite (auch Ecke Helmholtz/Nöthnitzer) soll ab Frühjahr 2014 ein 30 Millionen Euro teurer Neubau für das Institut für Angewandte Fotophysik entstehen. Noch stehen hier die Baucontainer für das benachbarte Projekt.



Es soll sich um einen viergeschossigen Komplex handelt. Übrigens sitzen die Mitarbeiter, die dann in den Neubau ziehen sollen, im Moment noch im Beyer-Bau. Der scheint also doch nicht nur den Bauingenieuren zu gehören.

Ein Foto der Ecke habe ich noch:

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 17:18   #26
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Neubau Technikum Nöthnitzer Straße

Auf der Südseite der Nöthnitzer Straße wird so viel gebaut, da sehe ich selbst kaum durch, wer hier was realisiert. Ich versuche das mal von Ost nach West aufzudröseln.

Ganz im Osten (Luftbild) wird in Kürze das 32-Millionen Objekt "Technikum Nöthnitzer Straße" fertiggestellt. In Zukunft dient das Gebäude drei Instituten der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik.
Die Hauptnutzfläche von 2.250 m² teilen sich:
- das Institut für Aufbau- und Verbindungstechnik der Elektronik, IAVT
- das Institut für Festkörperelektronik, IFE
- das Institut für Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, IHM



Den Entwurf lieferten AWB Architekten.







__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.

Geändert von RianMa (26.10.13 um 18:34 Uhr)
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 17:20   #27
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.136
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Es wurde nun ein bauschild aufgestellt (wohnungen am Hbf)

foto von mir
an der 2. DDR-büroschachtel nebenan gibt es ein schild auf der seite zum Hbf.
dort werden mieter gesucht für neue city-büroflächen am Hbf (selbes immo-büro wie im bild).
könnte auf einen umbau zum bürogebäude hindeuten, sobald die vermietquote stimmt.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 18:04   #28
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich habe jetzt auch nochmal bei dieser Richert & Oertel Immobilien GmbH nachgeforscht, aber nirgends kann man etwas zu diesem Umbau finden. Aber dennoch ist die Entwicklung an dieser Stelle sehr erfreulich. Die 62 1- und 2-Raum-Appartements sind dann wohl für Singles und junge Pärchen gedacht. Waren da nicht vorher auch Studenten drin? Ich kann mich nicht mehr so genau errinnern.
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 18:25   #29
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich mache mal mit den Projekten in der Nöthnitzer Straße weiter, weil ich noch nicht alle gezeigt hatte.
Westlich an das neue Technikum schließt sich das folgende Projekt an:



Ursprünglich stand an dieser Stelle nur der Mierdel-Bau, in dem das Institut für Halbleiter- und Mikrosystemtechnik der Fakultät Elektrotechnik untergebracht ist. Die Räumlichkeiten waren aber schon lange viel zu klein und eine Vergrößerung anvisiert worden. In den letzten Monaten wurde östlich an den Mierdel-Bau für etwa 8 Millionen Euro ein neues Forschungsgebäude angebaut.



Auf dem folgenden Bild sieht man links den Neubau und rechts den alten Mierdel-Bau:



Ganz links ist übrigens noch das neue Technikum angeschnitten. Das gesamte Areal wird als kleiner Elektrotechnik-Campus innerhalb des großen Unicampus geplant und über Verbindungsgänge zusammengeschlossen. Hinter dem Mierdel-Bau steht übrigens noch das 2007 eingeweihte NaMLab (Nanoelctronics Materials Laboratory GmbH), von dem ich aber kein Bild habe. Die Fassade ist aber ähnlich wie die des Neubaus gestaltet (das gleiche Büro das auch das NaMLab entworfen).
Ob der Mierdel-Bau selbst in absehbarer Zeit saniert wird, kann ich leider nicht sagen.
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 18:58   #30
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 615
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Übergabestation 20kV

Zwischen dem Mierdel-Bau im Osten und dem Heidebroek-Bau im Westen entsteht zur Zeit ein Trafo-Haus, das durch das Ingenieurbüro Kless & Müller GmbH in Form einer Elektrospule entworfen wurde und die umliegenden Forschungsgebäude mit Strom versorgen soll.



Der ungefähre Standort scheint an dieser Stelle zu sein:



Nochmal ein Eindruck vom Heidebroek-Bau, eine Fördertechnikhalle mit angrenzenden Büros.



Westlich davon ist noch dieser kleine Anbau zu finden:

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum