Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.15, 12:26   #76
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Update, Ehemaliges Krankenhaus und Auto Union an der Scheffelstraße:



Sichtbar geht es weiter:

Zuletzt in Bildern, hier<

Ob und wann der Seitliche Bau in Angriff genommen wird, ist mir nicht bekannt.
Ich glaube aber das dieses Seitlich befindliche Gebäude mit zum Vorhaben dazu gehört.?











Wie das schon einmal kürzlich hier im Forum erwähnt wurde,
können sich andere eine Scheibe davon abschneiden.
Anstatt 0815 Neu zu bauen, lieber erst einmal das Vorhandene wieder beleben.



Mit zum Teil neuen Fenstern:





März 2015
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.15, 09:47   #77
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Der Stadtrat soll auf seiner nächsten Sitzung ein Integriertes Handlungskonzept (IHK) „Revitalisierung Gewerbestandort Altchemnitz“ beschließen (Beschlussvorlage). Der Masterplan dient der Stadtverwaltung als Leitlinie und Entscheidungshilfe i. S. e. Selbstbindung für das allgemeine Verwaltungshandeln sowie als grundlegende Vorgabe für weiterführende Planungen. Durch die Installierung eines Gebietsmanagements, das Anzapfen von Fördertöpfen und die finanzielle Unterfütterung bestimmter Maßnahmen sollen die Abwärtsentwicklung aufgehalten und die Chancen der Urbanität verbessert werden. Meines Erachtens ist das Ziel selbstverständlich richtig, der Weg dorthin aber wenig überzeugend. Wenn man sich die nachfolgend aufgelisteten Maßnahmen anschaut, bin ich mir sicher, dass durch den Neubau einer teuren, aber eher nutzlosen Fußwegbrücke zur TU über die Bahnanlagen und den großflächigen Abriss von teils denkmalgeschützten Bestandsbauten noch keine Hoffnung auf eine nachhaltig positive Entwicklung in Altchemnitz besteht. Mit Abrissen allein löst man keinen Anstoß für eine Belebung des Gebietes aus. Extrem sauer stößt mir dabei der Abriss der Fabrik Wilhelm-Raabe-Straße 4 auf.

Folgende Maßnahmen werden vorgeschlagen, wobei ich mich auf schon relativ konkrete bauliche Entwicklungen konzentriere:
  1. A1 Fuß- und Radwegübergang "Smart Bridge": Vernetzung TU/Forschungsgelände mit Altchemnitz. Geschätzte Gesamtkosten 2,6 Mio. Euro. Die Maßnahmen A1 bis A3 sollen in dem Bereich aus dem Luftbild stattfinden.
  2. A2 Fuß- und Radwegverbindung TU-"Smart Bridge" - Altchemnitzer Straße: Als räumliche Fortsetzung von Maßnahme A1. Geschätzte Gesamtkosten 320.000 Euro.
  3. A3 Straßenverkehrsanbindung "Spinnereimaschinenbau": Ziel ist die bessere Anbindung des Spinnereimaschinenbaus. Geschätzte Gesamtkosten 170.000 Euro.
  4. B Parkpalette Heinrich-Lorenz-Straße: Zielstellung ist die Absicherung einer adäquaten Stellplatzanzahl im Bereich der Heinrich-Lorenz-Straße (Luftbild). Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich bei 560 Stellplätzen auf voraussichtlich ca. 2,5 Mio. Euro, die von Thyssen-Krupp getragen werden sollen, die daneben ein Werk haben.
  5. C „Krenkel-Ring“ Einrichtung Kreisverkehr | Platzaufwertung: Aufwertung des Kreuzungsbereiches Altchemnitzer Str./ Rößlerstr./ Wilhelm-Raabe-Str. (Luftbild) für 130.000 Euro.
  6. E Stadteingang Annaberger Straße - Stadtbildgestaltung durch landschaftsarchitektonische Maßnahmen: Geschätzte Gesamtkosten 220.000 Euro.
  7. F1 Abbruch Wilhelm-Raabe-Straße 4 (Luftbild): Das soll zwar durch den Privateigentümer erfolgen, der Abriss dieser denkmalgeschützten Fabrik würde dann aber durch die Stadt genehmigt und gefördert werden. Erschütternd, dass sich so etwas in einem solchen Konzept wiederfindet. Damit setzt man erneut ein Signal, dass der Stadt nichts an ihrer denkmalgeschützten Industriearchitektur liegt:

    Bild: (dwt).
  8. F2 Abbruch Elsasser Straße 45 (Luftbild): Auch hier soll der EIgentümer abreißen, was aber aufgrund des Brandschadens nicht wirklich kritisch zu sehen ist - das Denkmal ist nicht mehr zu retten:

    Bild: (dwt).
  9. F3/F4 Abbruch Liegenschaft Brüder-Grimm-Str./Elsasser Str./Treffurthstr./Wilhelm-Raabe-Str. inkl. Objekt Treffurthstraße 17 (Luftbild): Wieder durch privat, hier gibt es aber keine Baudenkmale.
  10. F5 Abbruch Waplerstraße 1 (Luftbild): Wurde hier auch schon gezeigt. Die ehemalige Naplafa ist nicht denkmalgeschützt, allerdings ein prägendes Gebäude an der Annaberger Straße. Auch hier besteht kein wirkliches Konzeot für eine Nachnutzung.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.15, 12:13   #78
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Sie lernen es nicht.

Bis das jetzige Technische Rathaus einmal wieder gut vermietet ist....
Kurz....vielleicht braucht die Stadt noch ein paar Gebrauchtwagenhändler!
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.15, 20:08   #79
waldkauz
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von waldkauz
 
Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Chemnitz ♥
Beiträge: 239
waldkauz hat die ersten Äste schon erklommen...
Nach den ganzen Abrissen dürfte dieser Bereich von Altchemnitz ja fast eine grüne Wiese sein. -> leider auch traurig, gerade bei den abzusehenden nachfolgend hingeklatschten "modernen" Allerweltshütten.

Am traurigsten finde ich den vorgesehenen Abriss an der Waplerstraße 1, da man dieses Gebäude wunderbar für eine Entwicklung einer zusammenhängenden Bebauung entlang der Annaberger Straße nutzen könnte, aber so etwas war in Chemnitz vielleicht noch nie beabsichtigt. Baulücken scheinen der Stadt lieber zu sein.

Weiterhin finde ich auch etwas sinnfrei, dass zur Verbindung von Altchemnitz und dem Techno-Park nur Fußgängerbrücken geplant sind, trotz dass die Reichenhainer als "Hauptdurchfahrtsstraße" durch die Fraunhofer Straße ersetzt werden soll. So muss man also weiterhin einen Umweg über den Südbahnhof oder die Werner-Seelenbinder fahren um vom Altchemnitzer Bereich in das eigentlich nur einen "Katzensprung" entfernte Reichenhain zu gelangen. Die weitere Entwicklung und das Zusammenwachsen von Altchemnitz mit dem Technologiepark würde mehr von einer Straßenbrücke profitieren.

Geändert von waldkauz (25.04.15 um 20:30 Uhr)
waldkauz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.15, 09:54   #80
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Also so wie ich das sehe, soll aus der Annaberger eine zweite Zwickauer werden. Reine Ausfallstraße mit etwas Einstock-Gewerbe und Parkplätzen.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.15, 12:13   #81
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Das mit der Straßenbrücke waren genau meine Gedanken. Wenn man die räumliche Trennung zur TU beklagt und überwinden will und sowieso Millionen in eine Brücke investiert, die sogar von Winterdienstfahrzeugen befahren werden können soll, warum baut man dann nicht gleich eine Brücke für den Straßenverkehr? Die dürfte für geringe Mehrkosten eine deutlich bessere verkehrliche Erschließung bieten. Dadurch wäre dann auch gleich der Anschluss an die Fraunhoferstraße hergestellt, die ja eine wesentliche Achse zum Südring werden soll. Man kann doch keine Millionen dafür ausgeben, dass ein paar Fußgänger am Tag von der TU zu den Altchemnitzer Brachen laufen können, wenn man an anderen Orten in der Stadt jahrelange Bemühungen der Anwohner um Fußgängerbrücken ignoriert, wie in Altendorf.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.15, 18:37   #82
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Die Freie Presse liefert heute noch ein paar Hintergründe zum von der Stadt angestrebten Abriss der Naplafa-Fabrik Waplerstraße 1 (Link). Die Stadtverwaltung "überlegt", einen Abriss des Gebäudes mit Geld aus dem Förderprogramm für regionale Entwicklung (Efre) der Europäischen Union zu bezuschussen. Als Zeitraum für den möglichen Abriss werden die Jahre bis 2020 genannt. Zwischen 10 und 40 Prozent der Kosten muss allerdings die jeweilige Kommune als Eigenanteil beisteuern. Die Stadt ist aber nicht EIgentümer des Objekts, sondern würde damit einem Privatmann öffentliche Gelder hinterherschmeißen. Dieser Punkt sorgt für einige Kritik.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.15, 22:53   #83
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Kritik die auch berechtigt ist,
aber ich persönlich glaube nicht das
es auch etwas bringen wird.

Dazu ist hier nicht nur ein Kopf die Stimme im Rat..
Es sind mehrere.
Der, der das Interview gibt ist ein Teil von vielen oder denen die Verantwortung aussprechen dürfen.
Wir haben trotz Pressefreiheit kaum bis gar keine Chance etwas zu Unternehmen,
obwohl die Stadt in anderen feldern stehts dem Druck nachgibt.

In Fragen des Städtebaus hat der Steuerzahler so gut wie keine handhabe.
Hier sollten nicht nur ein oder zwei Personen sich gegen Stämmen!

Dann könnte man aus Arbeit auch auf ein Baugeschehen im Stadtteil hoffen.
Einem Stadtteil mit Geschichte, die uns für immer ausgeht.

Ich möchte hier auch ausdrücklich sagen, dass das Stämmen im guten gemeint ist und nicht in irgend einen anderen Punkt als Missverständnis
wahrgenommen werden sollt.

Aber wenn man die Zeilen als Aussprache so Formuliert und für sich nutzt
das bei Sturm die Straße gesperrt werden muss und dies gleich im ersten Blick dem Leser ins Auge sticht,
kann man von einer Strategie nach außen gerichtet rechnen
die einen Abriss somit auch für kritiker gut zu Rechtfertigen ist.

Wir wollen lieber die Steuergelder vom Gebrauchtwagenhändler.
Die Herren und Damen sollten einmal mit jemanden der die Geschichte der Stadt kennt einen Wandertag zu sich nehmen.

Vielleicht geht dem einen oder anderen dann doch noch rechtzeitig ein Licht auf?

Oder man könnte hier mal aufzählen, was alles demnächst in dieser Gegend verschwinden wird.
Wie schön wir doch unsere Geschichte Pflegen.

Die Geschichte des förder-verfalls.
Spitze.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz

Geändert von (dwt). (22.05.15 um 23:24 Uhr)
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.15, 12:22   #84
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von (dwt). Beitrag anzeigen
Kritik die auch berechtigt ist,
aber ich persönlich glaube nicht das
es auch etwas bringen wird.

.
Aufgeben kommt gar nicht in Frage.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.15, 21:06   #85
(lfa)
Debütant

 
Registriert seit: 24.05.2015
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4
(lfa) befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Aufgrund meiner Änderungsanträge (Erhalt der historischen Fabriken und professionelle Vermarktung, um Investoren zu finden + Einbau der historischen Fassade des abgebrannten Gebäudes in ein neues Gebäude) wurde der Beschlussantrag zum Integrierten Handlungskonzept in der letzten Stadtratssitzung von der Tagesordnung genommen und wird nun in den Ausschüssen neu diskutiert. Hoffentlich findet dort ein Umdenken bei den Entscheidern statt. Den verantwortlichen Planern im Stadtplanungsamt fehlt jegliche Vision, dass man solche Objekte auch sanieren kann und dass das für Investoren sogar steuerlich wesentlich interessanter als ein Neubau auf der grünen Wiese ist.
(lfa) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.15, 14:10   #86
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ein paar Zeilen gibt es aktuell noch zum Thema Waplerstraße 1.

Hier machen die geschriebenen Worte Hoffnung auf einen Erhalt des Baus an der Annaberger Straße.
Aber in Chemnitz muss man Skeptisch bleiben und Hoffnung darf man sich nicht all zu viel selber machen.
Ist es ja so, dass bei solchen Themen steht's ein Hickhack entsteht und viel Zeit vergeht.
Am ende das Gebäude ja doch nicht mehr steht.

Aber immerhin gehen Worte aus dem Rathaus heraus.

Zu den Schlagzeilen geht es hier<
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.15, 13:46   #87
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ein aktuelles Update vom Projekt Lebens(t)räume:

Das erste von fünf Mehrfamilienhäusern wächst nun sichtbar auf.

Am Altbau der eventuell noch dazu gehört, tut sich leider nichts derzeit.





Zuletzt im Bilde, hier<









Juni 2015
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.15, 09:34   #88
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Der Stadtrat soll in der nächsten Sitzung auch über das bereits ausführlich vorgestellte "Integrierte Handlungskonzept Revitalisierung Gewerbestandort Altchemnitz" abstimmen (Beschlussvorlage). Die Fraktion VOSI/Piraten macht sich mit einem Änderungsantrag für den Erhalt der denkmalgeschützten Gebäude stark. Man darf gespannt sein, wie sich die anderen Fraktionen dazu positionieren.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz

Geändert von lguenth1 (04.07.15 um 10:45 Uhr)
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.15, 08:50   #89
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.391
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Infolge der Diskussionen wurden die Maßnahmen im Integrierten Handlungskonzept jetzt so abgeändert, dass Erhalt und Aktivierung der denkmalgeschützten der denkmalgeschützten Fabrik Wilhelm-Raabe-Straße 4 und der Waplerstraße 1 im Vordergrund stehen sollen. Auch für den Erhalt der Fassade der Elsasser Straße 45 soll ein Prüfauftrag erteilt werden. Trotzdem steht immer noch im Konzept, die eine Durchsetzung der ursprünglichen Abrisspläne wahrscheinlich machen ("Sofern der Gebäudeerhalt keine Verwirklichung findet, kann der Flächeneigentümer als Maßnahmenträger eine Förderung über EFRE beantragen. "). Man sollte sich also nicht zu früh freuen.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.15, 16:20   #90
S.K.R.
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Boston, USA
Beiträge: 79
S.K.R. könnte bald berühmt werden
Danke an lguenth1 fuer diese Infos. Die Beschlussvorlage in #88 ist sehr lesenswert. In den PDFs kann man nicht nur ueber die Entwicklungsvorhaben ausfuerlich lernen, sondern bekommt auch einen tiefen Einblick in dieses Viertel. Hat richtig Spass gemacht diese Dokumente zu lesen.

Besonders hat mich gefreut, dass eine der zeitnahen Massnahmen sein wird endlich eine Querverbindung zwischen TU Campus und Altchemnitz zu schaffen die hier schon mehrfach angesprochen wurde und die ich auch als fehlend empfand.

Auch an viel neues Gruen ist gedacht. Sieht verprechend aus; hoffentlich kann vieles umgesetzt werden.
S.K.R. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum