Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.14, 12:03   #1
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Ruhrgebiet: Wirtschaftsentwicklung

Neue Logistikanlage für Hellweg im Hamm

Goodman hat im Gewerbepark Rhynern ein 90.000 m² großes Grundstück von der Stadt Hamm erworben. Dort entwickelt der Konzern, für die Dortmunder Baumarktkette Hellweg ein neues Logistikzentrum. Über 100 Arbeitsplätze werden vor Ort geschaffen. Der Baubeginn für die ca. 45.000 m² große Logistikhalle soll in Kürze erfolgen. Der Betrieb des neuen Logistikzentrums soll bereits Ende 2015 aufgenommen werden. Es werden knapp 30 Millionen Euro in Grundstück und Gebäude investiert. Der Bauantrag wurde bereits gestellt, so dass einem zügigen Baubeginn nichts im Wege steht.
  • Wirtschaftszweig: Logistik
  • Arbeitsplätze: 100
  • Investitionssumme: 30 Mio €
  • Fertigstellung: Ende 2015

Pressemitteilung: Stadt Hamm


Foto: WF-Hamm | Hans Blossey
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 12:14   #2
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
DLG investiert in Gelsenkirchen

Die DEUTSCHE LAGERHAUS GESELLSCHAFT (DLG) kommt in den Gewerbepark A42 nach Gelsenkirchen. Mit der Ansiedlung des Unternehmens entstehen nach eigenen Angaben des Unternehmens im ersten Schritt rund 200 neue Arbeitsplätze. Weitere sollen folgen. Damit gehört die Ansiedlung von DLG zu den größten Gewerbeansiedlungen der vergangenen Jahre.

Die Verträge zwischen der DEUTSCHE LAGERHAUS GESELLSCHAFT und dem Grundstückseigentümer NRW.URBAN konnten bereits abgeschlossen werden. Es wird angestrebt das neue Logistikzentrum im Sommer 2015 in Betrieb zu nehmen.

In einem zweiten Bauabschnitt soll für eine zusätzliche logistische Nutzung eine weitere Betriebsimmobilie errichtet werden. Voraussetzung dafür ist allerdings noch die Änderung des Bebauungsplans. Hier kann mit einem weiteren Arbeitsplatzeffekt von 200 Beschäftigten gerechnet werden.
  • Wirtschaftszweig: Logistik
  • Arbeitsplätze: 200
  • Fertigstellung: Sommer 2015

Pressemitteilung: Stadt Gelsenkirchen
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 12:23   #3
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Tiefkühllogistiker NORDFROST siedelt sich in Herne an

Der Tiefkühllogistiker NORDFROST will in Herne seine im Ruhrgebiet bisher auf fünf Standorte verteilten Logistikaktivitäten bündeln und dazu ein vollautomatisches Hochregallager mit vollautomatischer Kommissionierung und Konfektionierung errichten.

Der neue Logistikstandort soll 80.000 Palettenstellplätze aufnehmen können und erfordert ein Investitionsvolumen von € 80 Mio. Der Vertrag über den Grunderwerb von der RAG Montan Immobilien ist am 9. Juli 2014 in Essen notariert worden. Die bisherigen Standorte im Ruhrgebiet werden als Lagerstandorte weiterbetrieben, und zusätzlich sollen rd. 200 neue Arbeitsplätze in Herne entstehen. Der neue Standort soll im Frühjahr 2016 in Betrieb gehen.
  • Wirtschaftszweig: Logistik
  • Standort: Gewerbepark Unser Fritz I/IV - Herne
  • Investitionsumme: 80 Mio €
  • Arbeitsplätze: 200
  • Fertigstellung: Frühjahr 2016

Pressemitteilung: Nordfrost


Über den Gewerbepark Unser Fritz I/IV:

Im Nordwesten Hernes wird der Logistikpark Unser Fritz auf einem ehemaligen Zechengelände als Standort für die Last Mile Logistik entwickelt. Wegen seiner zentralen Lage und Erreichbarkeit in der Metropole Ruhr ist er optimaler Standort für Produkte und Dienstleistungen rund um die „letzte Meile“. Das Projekt ist Teil des großräumig angelegten Last Mile Logistik Parks der Städte Gelsenkirchen – Herne – Herten, dessen Flächenportfolio speziell auf die Anforderungen und Wünsche der Logistikbranche zugeschnitten ist.

Quelle: Stadt Herne
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 12:32   #4
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Ob man es wahr haben will oder nicht, ich glaub die Gewerbeansiedlungen der letzten Jahre zeigen wohin der Weg im Ruhrgebiet führt. Zu einem der wichtigsten Logistikstandorte Deutschland-, wenn nicht sogar Europaweit.

Allein mit dem Audi und VW Logistikzentrum in Dusibrug sind in den letzten beiden Jahren fast 750 neue Abeitsplätze entstanden, mit DHL soll auf Opel-Fläche ab 2016 in Bochum weitere 600 neue Arbeitsplätze in der Logistikbranche entstehen.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 17:30   #5
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.031
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
^^
Die Frage ist, ob das mit all seinen Folgen zu begrüßen ist. Logistik steht für wenig Arbeitsplätze auf viel Fläche. Die Wertschöpfung ist auch eher gering. Innovation ist in dieser Brache auch wenig beheimatet. Für altindustrielle Brachflächen geht die Ansiedlung von Logistikdienstleisern in Ordnung. Insbesondere in Hamm wird mir aber zu viel auf der grünen Wiese gebaut. Architektonisch, landschaftsästhetisch und städtebaulich ist die Logistiksparte jedenfalls nie ein Gewinn!

Bei einem Thread der Wirtschaftsentwicklung heißt hätte ich mir mehr Zahlen, Prognosen und Trends erwartet. Vieleicht sollte der Thread besser Logistik heißen. Dann weiß jeder was ihn erwartet...
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 20:48   #6
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Da gebe ich dir vollkommen Recht nikolas. Die Logistik alleine ist auf lange Sicht keine gute Lösung für das Ruhrgebiet, da sie auch gering bezahlte Jobs generiert. Doch ermöglichen diese wiederum auch gering qualifizierten Menschen den Einstieg ins Berufsleben. Deshalb betrachte ich die Logistik als so eine Art ''Puffer'', das die wegbrechende Arbeitsplätze in der Industrie auffängt. Doch dass es auch anders geht, zeigt die Ansiedlung von TMD Friction in Essen.

Der weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen für die Automobil- und Bremsenindustrie, wird seine gesamte Produktion von Leverkusen nach Essen verlegen. Rund 50 Millionen Euro werden in den Ausbau und die Modernisierung des Werks in Essen-Bergeborbeck investiert und rund 570 Beschäftigte sollen mit nach Essen gehen. Die Produktionserweiterung auf dem rund 100.000 Quadratmeter großen Essener Werksgelände der TMD umfasst den Neubau einer Mischerei und die Erweiterung einer Produktionshalle. Das lässt hoffen, dass sowas auch in Bochum auf der Opel-Fläche möglich ist.

Quelle
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 20:55   #7
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Essen hat fünf der 50 Größten Unternehmen

Mit der RWE AG, der ThyssenKrupp AG, ALDI Nord, der HOCHTIEF AG und der Schenker AG haben fünf der 50 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands ihren Hauptsitz in Essen. Keine andere Stadt in Deutschland, (außer München und Hamburg, die ebenfalls fünf der 50 umsatzstärksten deutschen Unternehmen beheimaten), hat im Jahr 2013 mehr Unternehmen unter den TOP 50 als Essen.

Die fünf größten Essener Unternehmen setzen mit insgesamt rund 162,2 Milliarden Euro mehr um als die fünf größten Hamburger Unternehmen, die gemeinsam auf einen Umsatz von rund 156,5 Milliarden Euro kommen. Lediglich Münchens fünf größte Unternehmen erwirtschafteten im Jahr 2013 mehr Umsatz und kommen auf insgesamt rund 200,6 Milliarden Euro.

Pressemitteilung: EWG


Bild: EWG
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.14, 21:06   #8
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
^^ Der Titel als Konzernhauptstadt wird fleißig weiter ausgebaut. So plant der börsennotierte Chemikalien-Händler Brenntag den Umzug nach Essen. Das im M-Dax gelistete börsennotierte Unternehmen mit weltweit 13.000 Mitarbeitern ist zu Zeit noch im Mülheim an der Ruhr beheimatet.

Auch könnte die neue Konzernzentrale der beiden fusionierten Unternehmen Deutsche Annington Immobilien SE ("Deutsche Annington") und GAGFAH S.A. ("GAGFAH") in Essen entstehen, sowie auch das neue abgespaltene Unternehmen von E-ON.

Aktuell entsteht auch der neue Firmensitz von Schenker AG in Essen und auch der Bau der neuen Funke-Konzernzentrale steht in den Startlöchern.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.14, 17:46   #9
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Schenker-Gruppe vergrößert sich in Hagen

Bekanntlich zieht die Nordwest Handel AG 2016 von Hagen nach Dortmund. Nun wurde bekannt, dass das riesige Betriebsgelände an der Berliner Straße in Hagen schon einen Käufer gefunden hat. Die Schenker Deutschland AG übernimmt das 35.000 Quadratmeter große Areal zum 1. Januar 2016.

Die zur Deutschen Bahn AG gehörende Schenker-Gruppe gehört zu den größten Logistikdienstleistern in Deutschland und betreibt auf den Nachbargrundstück von Nordwest bereits jetzt eine Filiale für Land/Logistik und Spezialverkehre. Der Standort an der B7 ist mit 240 Mitarbeitern einer der größten innerhalb Deutschlands. Von Hagen aus werden europaweit Schwer- und Spezialtransporte geplant, organisiert und durchgeführt. Nun hat man durch den Ewerb der Nordwest Handel AG Immobilie die Möglichkeit weiter zu wachsen.

Quelle
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.14, 19:04   #10
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Paketdienst DPD investiert im InlogParc Hamm

Hamm, im Osten am Rande der Metropole-Ruhr gelegen entwickelt sich immer mehr zum führenden Logistikstanort der Region. Nun wurde bekannt, dass der Paketdienst DPD rund 50 Millionen Euro im InlogParc Hamm investieren wird. Unmittelbar an der A2 hat das Unternehmen ein rund 95.000 m² großes Grundstück erworben. Dort soll ein neues Paketsortierzentrum mit überregionaler Bedeutung entstehen. Im Endausbau werden 600 Personen bei DPD in Hamm beschäftigt sein. Das neue Paketsortierzentrum wird zwei bestehende Standorte in Unna ersetzen.

In Hamm sollen nach mehreren Ausbaustufen mehr als 200.000 Pakete am Tag umgeschlagen werden. Im Endausbau sollen 600 Personen in Hamm im Einsatz sein, darunter bis zu 250 Zustellfahrer. Acht Ausbildungsplätze sollen am neuen Standort angeboten werden. Der Baubeginn für das ca. 2.500 m² große Verwaltungsgebäude und die ca. 17.000 m² große Umschlagshalle ist für Mitte 2015 vorgesehen. Die ersten Pakete sollen Ende 2016 vom neuen Standort verteilt werden. Die Investition hat inklusive der hochmodernen Sortiertechnik ein Gesamtvolumen von ca. 50 Millionen Euro.
  • Wirtschaftszweig: Logistik
  • Arbeitsplätze: 600
  • Investitionssumme: 50 Mio €
  • Fertigstellung: 2016


Pressemitteilung: WF-Hamm


Foto: WF-Hamm
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.14, 17:07   #11
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Schenker Logistikzentrum Dortmund

Bereits letztes Jahr errichtete die Garbe Logistic AG für die Schenker Deutschland AG ein neues 20.800 qm großes und ca 20 Mio Euro teures Logistikzentrum auf der Westfalenhütte in Dortmund. Der Logistikdienstleister betreut dort vorwiegend Kunden aus der Industrie- und Konsumgüter-branche. Insgesamt sollen dort bis zu 120 Mitarbeiter eine Einstellung erhalten haben.

Nun wird in einem zweiten Bauabschnitt, ebenfalls für die Schenker Deutschland AG eine weitere rund 20.800 Quadratmeter große Hallen- und Büroimmobilie errichtet. Das neue Logistikzentrum soll im Frühjahr 2015 fertiggestellt werden und rund 100 zusätliche Arbeitsplätze schaffen.
  • Wirtschaftszweig: Logistik
  • Arbeitsplätze: 220
  • Investitionssumme: 36 Mio €
  • Fertigstellung: 2015


Bild: Garbe Logistic AG

Quelle
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.14, 17:52   #12
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Einheitlicher Wirtschaftsraum Ruhr

Auf der Immobilienkonferenz Ruhr wurde ein Tabu gebrochen. Kämmerer und Stadtdirektor der Stadt Herne, Herr Dr. Hans Werner Klee schlug eine Neustrukturierung der Gewerbesteuer in der Metropole Ruhr vor. Diese solle in der Zukunft nach seiner Meinung gesenkt, vereinheitlicht und nach Einwohnerzahl der jeweiligen Städte im Ruhrgebiet neu verteilt werden.

Damit würde erreicht werden, dass sich das Ruhrgebiet als einheitlicher Wirtschaftsraum präsentieren könnte und die interne Konkurrenz der Städte um Neuansiedlungen, zugunsten einer gemeinsamen Ansiedlungsstruktur, vermieden würde.

Bis jetzt hat sich aufgrund des Kirchturm Denkens keiner getraut den Vorschlag zu unterbreiten.

Quelle
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.14, 12:48   #13
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Masterplan Logistik für das gesamte Ruhrgebiet

Viel weiter als bei dem ''Einheitlichen Wirtschaftsraum Ruhr'' ^^ scheint man inzwischen bei der Offensive für die Ausweisung von Logistik- und Industriegebietsflächen in der Metropolregion Ruhr zu sein. So wurde auf der Immobilienmesse EXPO REAL in München bekannt, dass die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (WMR) und die RAG Montan Immobilien GmbH derzeit an einem Masterplan Logistik für das gesamte Ruhrgebiet arbeiten.

Dafür ist eine umfangreiche Zusammenarbeit der großen Flächeneigentümer wie der RAG Montan Immobilien, der Kommunen sowie dem Regionalverband Ruhr geplant. Allein die RAG Montan Immobilien konzentriert auf über zehn Standorten ca. 400 Hektar Gesamtfläche mit regionalem bzw. überregionalem Logistikpotenzial. Diese könnten sofort in den geplanten Masterplan Logistik integriert werden.

Man verspricht sich von der gemeinsamen Initiative verschiedenen Planungshemmnissen, kommunalen Sichtweisen (Kirchturmdenken ) und dem enormen Flächenverbrauch auf der grünen Wiese entgegen zu wirken. Die WMR und die RAG Montan Immobilien sehen die Logistik als einen der Motoren für die weitere Entwicklung des Ruhrgebiets. Schon jetzt haben rund 5.700 Unternehmen aus der Logistikbranche mit 160.000 Mitarbeitern ihren Standort in der Metropole Ruhr. Als einer der größten Ballungsräume Europas könne die Metropole Ruhr sich noch stärker als regionale und überregionale Logistikzentrale etablieren.

Quelle: Pressemitteilung - RAG Immobilien GmbH
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.15, 16:28   #14
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
PhoneHouse-Zentrale soll nach Essen ziehen

Im diesem Jahr könnte die PhoneHouse-Zentrale mit rund 250 Arbeitsplätzen von Münster nach Essen ziehen. Dies wurde im Sommer 2014 bekannt. Dafür soll eine ca 4000qm große Bürofläche im Stadtgebiet angemietet werden. Als Grund für den Umzug wird die Nähe zu den Partnern des Unternehmens, unter anderem bei Telekom oder Vodafone genannt.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.15, 21:48   #15
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.623
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Bogestra könnte die VER übernehmen

Die Bogestra und die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr prüfen zu Zeit eine Fusion der beiden Verkehrsunternehmen. In drei Monaten soll eine Analyse dazu vorliegen.

Die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG betreibt vor allem den öffentlichen Personennahverkehr in Bochum, Gelsenkirchen und Witten, außerdem wird ein Großteil desselben in den daran angrenzenden Städten Hattingen und Herne von ihr durchgeführt.

Die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr mbH, kurz VER, ist ein Nahverkehrsunternehmen im Ennepe-Ruhr-Kreis, welches den öffentlichen Personennahverkehr in den Städten Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm, Sprockhövel und Wetter betreibt.

Quelle: WAZ - Fusionspläne - die Bogestra könnte die VER übernehmen
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum