Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.14, 14:01   #106
PLP-GR
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 05.05.2011
Ort: Bad Vilbel
Beiträge: 16
PLP-GR befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^^ Da dürfte wohl jemand zu viel Starwars gesehen haben.
Davon mal abgesehen. Ich habe mal etwas im Internet nachgesehen, allerdings keinen Hinweis vom wem die Architektur sein soll. Ist das hier jemandem bekannt?
PLP-GR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.14, 09:55   #107
Ffm60ziger
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 56
Beiträge: 938
Ffm60ziger ist ein wunderbarer AnblickFfm60ziger ist ein wunderbarer AnblickFfm60ziger ist ein wunderbarer AnblickFfm60ziger ist ein wunderbarer AnblickFfm60ziger ist ein wunderbarer AnblickFfm60ziger ist ein wunderbarer AnblickFfm60ziger ist ein wunderbarer Anblick
Machbarkeitsstudie
Es geht um den Neu-/Umbau eines Stadions in Darmstadt

Der Umbau am Böllenfalltor, kostet nun angeblich 27,6 Millionen Euro.

Der SV98 ist ja nun 2-Liga Mitglied,wie lange?
Um zu den Spielbertrieb gegenüber der DFL zu gewährleisten, wird schon mal vorab, das Spielfeld um zwei Meter verbreitert und im ganzen um vier Meter in Richtung Gegengerade verschoben.
Das heißt, eine komplett neue Spielfläche mit der geforderten Rasenheizung entsteht zur Zeit schon, diese soll bis zum LigaStart bzw. zum Pokalspiel am 17.08. gegen VW fertiggestellt sein!
Die Verschiebung erfolgt auch um Platz für die neue Haupt-Tribüne zu schaffen.

In der Studie wurden drei Szenarien durchgespielt.
http://www.echo-online.de/storage/me...itsstudie_.pdf
__________________
Eintracht du bist mein Verein,
Frankfurt schöne Stadt am Main,
auf gehts,
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.14, 23:10   #108
Querido
Mitglied

 
Registriert seit: 23.10.2008
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 132
Querido ist einfach richtig nettQuerido ist einfach richtig nettQuerido ist einfach richtig nettQuerido ist einfach richtig nettQuerido ist einfach richtig nett
Wiedereröffnung Hessisches Landesmuseum

Am 13. September 2014 findet endlich die lang ersehnte Wiedereröffnung des Hessischen Landesmuseums statt. Hier die offizielle Pressemitteilung dazu. Das Museum war 7 Jahre geschlossen und wurde generalsaniert.
Der offizielle Festakt mit Ministerpräsident Volker Bouffier findet bereits zwei Tage vorher, am 11. September 2014, statt. Das sind auf den Tag genau 70 Jahre nach der so genannten Darmstädter Brandnacht, bei der durch britische Luftangriffe die komplette mittelalterliche Altstadt und weite Teile der Darmstädter Innenstadt zerstört wurden und bei der über 11.000 Menschen den Tod fanden. Auch das Museum erlitt damals große Schäden, wurde aber nach dem Krieg bis 1955 weitgehend wieder hergestellt.
Ich freue mich sehr auf die Wiedereröffnung (vgl. auch meine vorherigen Beiträge dazu).
Querido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.14, 15:07   #109
Wikos
Mitglied

 
Benutzerbild von Wikos
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 159
Wikos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Eigentlich sollte doch der Erweiterungsbau des Landesmuseums aus dem Jahr 1984 abgerissen und ersetzt werden - oder? Irgendwie scheint sich nichts dahingehendes zutun.
__________________
Don´t mess with Frankfurt!
Wikos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.14, 18:29   #110
sch.lau
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von sch.lau
 
Registriert seit: 11.07.2014
Ort: Mainz
Alter: 38
Beiträge: 268
sch.lau ist einfach richtig nettsch.lau ist einfach richtig nettsch.lau ist einfach richtig nettsch.lau ist einfach richtig nettsch.lau ist einfach richtig nett
^
Ja, ursprünglich war vorgesehen, den Anbau des Museums, den sogenannten Kargelbau, abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen. Dieser Plan wurde 2010 verworfen und das Gebäude aus dem Jahr 1984 wurde wieder hergerichtet. Ihn ihm ist nun die Gemäldegalerie untergebracht.
sch.lau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.14, 00:29   #111
Wikos
Mitglied

 
Benutzerbild von Wikos
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 159
Wikos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke für die Information - jetzt bin ich sch.lauer
__________________
Don´t mess with Frankfurt!
Wikos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.14, 13:32   #112
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Konversionsflächennutzung: Lincoln-Siedlung

Ein Dauerbrenner der Darmstädter Stadtplanung ist die Nutzung von Konversionsflächen. Auf ihrer Internetseite präsentiert die Stadt Darmstadt die von der bauverein AG vorgesehenen neuesten Planungsschritte für die Lincoln-Siedlung:
  • Drei Bestandsgebäude (54 Wohnungen) sollen nach Sanierung 216 Studentenwohnheimsplätze ergeben.
  • Zehn weitere Gebäude sollen außerdem für die Vermietung hergerichtet werden.
  • Drei Gebäude (54 Wohneinheiten) für den sozialen Wohnungsbau. (Es ist mir nicht klar, ob diese drei Blöcke Teil der zehn vorstehend genannten Häuser sind.) Offenbar sollen diese drei Gebäude aufgestockt werden.
  • Elf Gebäude sollen abgerissen werden. Es ist anzunehmen (mein Kommentar, steht nicht auf der Webseite), dass die als Ersatz zu bauenden Einheiten deutlich dichter sein werden als die aktuelle Bebauung. Das wurde auf Planungswerkstätten und von Seiten der Stadt immer mal wieder gesagt.
  • Insgesamt sollen ca. 3000 Menschen auf dem Areal wohnen, davon 15% im sozialen Wohnungsbau und 30% in "besonderen Wohnformen" (Senioren- und Studentenwohnheime, generationenübergreifend etc.).
  • Man darf gespannt sein, wie das neue Mobilitätskonzept umgesetzt werden wird, dessen Ziel es sein soll, "den Verkehr in der Siedlung stark zu reduzieren".
Der Anteil des sozialen Wohnungsbaus ist ja nicht besonders groß, allerdings ist ja das studentische Wohnen noch zu berücksichtigen. Was die "besonderen Wohnformen" angeht, wird man sehen müssen, welche Projekte da realisiert werden, oder ob das nur bedeutet, dass in irgendeinen (wahrscheinlich) Neubau dann ein Altenheim einzieht.
Aber: Schau'n mer mal...
Hier noch der Link zu einer (ziemlich vagen) Projektseite der bauverein AG.
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.14, 10:58   #113
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Hochschule Darmstadt: Neubau Chem. und Biotechnologie

Nach Angaben des Darmstädter Echos beginnt 2015 der Bau der Hochschule Darmstadt (nicht TU) am Parkplatz zwischen Stephanstraße und Berliner Allee. Der Bericht nennt für das viergeschossige Gebäude eine Hauptnutzfläche von 4038 m² bei projektierten Baukosten von 33 Mio. € mit Fertigstellung Mitte 2017.

Das im Darmstädter Echo dargestellte Bild (Abbildung 2 bei diesem Artikel) hat von der Fassade her nicht mehr zu viel zu tun mit den Entwürfen auf der Projektseite von tsj Architekten in Lübeck (Link). Offenbar wurde da zugunsten einer etwas "konservativeren" Optik noch ein wenig umgeplant.
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 00:19   #114
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Neubau auf dem Gelände des Darmstädter Klinikums

Nach Angaben auf der Webseite des Klinikum Darmstadt (Link) wurde am 22.08.14 der Bauantrag für einen zentralen Neubau auf dem Klinikgelände an der Grafenstraße eingereicht. Das Darmstädter Echo greift das Thema hier auf und zeigt die gleichen Bilder wie die Klinik.

Im zentralen Neubau sollen 300 Zimmer für über 550 Patienten entstehen in einem 30 m breiten und 135 m langen Gebäude. Mit Gerätschaften soll der Bau ca. 158 Millionen Euro kosten. Ferner ist ein Gebäude für OPs und Diagnostik geplant.

Als Konsequenz soll der Standort Eberstadt aufgegeben werden. Dieses Gelände ist dann für Wohnungsbau vorgesehen.
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.14, 22:47   #115
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Bauaktivitäten Konzernzentrale Merck

Seit Mitte der 1990er Jahre hatte eine kleine Pyramide den Eingangsbereich für Besucher bei der Konzernzentrale der Merck KGaA in Darmstadt "geziert". Ein Louvre ist daraus wohl nicht geworden. Das Darmstädter Echo berichtet das, was ein Berufspendler in den letzten Tagen schon wahrgenommen hat: Die Pyramide wird abgebrochen.

Merck plant schon seit etwa einem Jahr (ein älterer Artikel des Darmstädter Echos hier) größere Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen der Konzernzentrale, wobei auch der Eingangsbereich für Besucher umgestaltet werden soll. Infos und einige Renderings des aktuellen Planungsstands sind auf der Webseite von Merck zu finden. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Errichtung eines Baukörpers auf der anderen Seite der Frankfurter Straße ("Innovationszentrum"), gegenüber vom künftigen Besucherzentrum neben dem sog. Pützerturm. Dazu berichtet die Merck-Webseite in einer Bildunterschrift, dass die "Frankfurter Straße [...] in Höhe des Innovationszentrums zu einem verkehrsberuhigten Platz umgestaltet wird", wobei die Durchquerung dieses neuen Eingangs-Campus für Autos und Straßenbahn weiter möglich sein soll. Was man sich da wohl vorstellen darf? Dass an dieser bislang noch stauarmen Stelle künftig noch ein paar Bedarfsampeln aufgestellt werden?
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.14, 23:40   #116
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Planungen für das Wella-Areal

Nachdem Wella den Exodus aus Darmstadt verkündet hat, wurde vor etwa drei Monaten vorgeschlagen, auf dem Gelände neben Gewerbeansiedlungen auch Wohnungen zu bauen. Das Darmstädter Echo berichtet, dass eine Lärmstudie jetzt ergeben habe, dass die zum Haardtring liegende Seite des Geländes zu sehr vom Bahn- und Straßenlärm belastet sei, um dort Wohnungen zu errichten.

Also soll das Areal im Westen und Norden von Gewerbeflächen berandet werden. Im Osten an der Berliner Allee bleiben die Firmenbauten von Wella bestehen. In der Mitte der Fläche bleibt - zur Holzhofallee hin - noch Platz für Wohnungen. Eines der Bilder zeigt zwei Blocks die parallel zur Holzhofallee liegen und dahinter noch einmal möglicherweise drei Gebäude ("Punkthäuser" nennt das der Artikel).

Es bleiben so angeblich 200 Wohnungen auf dem Areal übrig, die allerdings erst errichtet werden könnten, wenn die Gewerbebauten am Haardtring als quasi "Lärmschutzwand" errichtet seien.
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.15, 23:41   #117
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Erweiterte Denkmalliste in Darmstadt

Ich weiß nicht, ob das hier der richtige Thread für diesen Hinweis ist, denn es geht nicht um ein Bauprojekt. (Ansonsten: Admin bitte verschieben.) Es geht darum, dass die Stadt Darmstadt ihrer Denkmalliste 150 Bauwerke neu hinzugefügt hat. Leider habe ich die Liste noch nicht online gefunden, aber das Darmstädter Echo und die Internetpräsenz der Stadt Darmstadt haben jeweils einen kurzen Bericht hierzu.

Vielleicht haben einige Darmstadt-Kenner das Bedürfnis, die wenigen in Artikel und Webseite enthaltenen "neuen" Baudenkmale zu kommentieren. Darunter sind nämlich u.a.
  • die Häuser der neuen Künstlerkolonie im Park Rosenhöhe,
  • die Spitzbunker am Carl-Schenk-Ring,
  • das Stadthaus in der Grafenstraße,
  • das Justus-Liebig-Haus,
  • die Bessunger Knabenschule, die Elly-Heuss-Knapp-Schule, die Bernhard-Adelung-Schule und die Schule für Sozialpädagogik,
  • die Ostzeile des Marktplatzes und
  • die Michaelskirche.

Bei manchen Posts in diesem Forum habe ich den Eindruck, dass einige Foristen derartige Bauwerke gern möglichst umgehend abreißen lassen würden. Die Ostzeile des Marktplatzes ist z.B. keine Schönheit und scheint mir auch nicht ein übermäßig gleichmäßiges Erscheinungsbild der Nachkriegsarchitektur zu liefern. Die Schulen sind zwar nicht häßlich, aber einen besonderen architektonischen Wert kann ich den mir bekannten Exemplaren dabei auch nicht abgewinnen. Die "dicken Brocken" - besonders das Justus-Liebig-Haus und das Stadthaus - sind sicher eine Diskussion wert... Man mag das Liebig-Haus für ein katastrophales Objekt halten, aber als "Solitär" und durch seine Lage finde ich es durchaus bemerkenswert. Beim Stadthaus bin ich mir da nicht so sicher.
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.15, 12:03   #118
Weishaupt
Debütant

 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: Deutschland
Beiträge: 4
Weishaupt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Darmstadt: Verlängerung der Straßenbahnlinie 2 zur Lichtwiese

HEAG Mobilo und die Stadt Darmstadt planen die Straßenbahnlinie 2 um 1,3 km zu verlängern, und so den Unicampus Lichtwiese anzubinden. Geplant ist zum größten Teil eine Doppeltrasse auf Rasengleis. Am Hörsaal und Medienzentrum soll die Wendeschleife entstehen.

Die reinen Baukosten sind mit 8 Mio € veranschlagt.

Weitere Infos hat ein Artikel im Echo.
Weishaupt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.15, 12:18   #119
Baufrosch
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Darmstadt
Beiträge: 366
Baufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiell
^
Die Liste scheint's auch nicht online zu geben, aber bei der Denkmalschutzbehörde liegt das Darmstädter Denkmalbuch aus. Und zu einzelnen Denkmalen findet man hier einige Flyer.
Baufrosch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.15, 21:46   #120
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Siegerentwurf Architektenwettbewerb "Saladin-Eck"

An prominenter Stelle gegenüber dem Darmstadtium, dem Darmstädter Schloss und der Schüler- und Studentenkneipe "Goldene Krone" und nur einen Steinwurf entfernt von einem Ensemble aus den frühen 1980er Jahren, das es schon mal in die Bestenliste der hässlichsten Bauwerke Deutschlands bei Spiegel-Online gebracht hat, prangt eine Baulücke. Hier stand zuletzt das Elektrogeschäft Saladin in einem einstöckigen Bau, der vor nicht zu langer Zeit abgerissen wurde.

Die entbrannte Diskussion um eine adäquate Neubebauung gipfelte in der Ausschreibung eines Architektenwettbewerbs, der nun entschieden wurde. Das Darmstädter Echo stellt den Siegerentwurf hier vor.

Der Artikel sagt eigentlich alles: von der Problematik, die die Architekten hatten, ein Haus zu entwerfen, für das keine Nutzungsvorschläge gemacht wurden, bis zur Skepsis der Bevölkerung, die den Entwurf am ehesten mit dem schräg gegenüber beheimateten und nicht übermäßig attraktiven Welcome-Hotel vergleichen. Es wäre interessant zu sehen, wie die anderen Entwürfe aussahen, die im Artikel noch schlechter wegkommen - zumindest gemäß einem Zitat der Darmstädter Baudezernentin.

Man darf gespannt sein.
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum