Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.08, 18:15   #46
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Westropolis Beitrag anzeigen
Fände es aber besser das Ruhrgebiet zu einer Stadt zu machen, ..........
Als Stadt, lieber Westropolis, hätte das Ruhrgebiet aufgrund der derzeitigen Gesetzeslage aber weniger Kompetenzen, finanzielle Mittel und damit Möglichkeiten. Das ist Dir hoffentlich klar, oder ?

Zitat:
Zitat von Westropolis Beitrag anzeigen
..........dann könnte man das Konkurrenzdenken unterbinden...........
Diesen Punkt habe ich aber ausführlichst in meinem Papier behandelt, denke ich. Dieser Punkt erledigt sich mit einem gewählten Parlament, in dem demokratisch gewählte Parteien miteinander streiten, aus deren Reihen eine gewählter Vertreter/ eine gewählte Vertreterin als Leader/in des Ruhrgebietes hervorgeht. Bitte hier noch mal ins Papier sehen, da müsste das eigentlich klar sein.

Guckst Du hier:

Zitat:
Zitat von Kyrosch Beitrag anzeigen
Und last but not least ist sie identitätsstiftend, weil die Menschen ihre Vertreter besser kennen lernen, sie wählen sie. Es streiten – um ein Beispiel aus dem Ruhrgebiet zu nehmen – nicht mehr Dortmunder gegen Essener oder Xantener gegen Dorstener, sondern gewählte Volksvertreter der CDU mit gewählten Volksvertretern der SPD etc. und die kommen aus Dortmund, Xanten, Dorsten oder Essen. Und bei der einen Wahl wählen wir den Vertreter der Partei X aus Dortmund zu unserer Nr. 1 und beim nächsten Male die Vertreterin der Partei Y aus Xanten.



Zitat:
Zitat von Westropolis Beitrag anzeigen
Die Bezirke Rheinland und Westfalen könnte man so führen wie bisher, nur mit gewählten Vertretern.
Wie werden die denn derzeit geführt ?

Nein, lieber Westropolis, eine Landesregierung muss das gesamte Land im Blick haben, nicht nur das Ruhrgebiet. Auch diese Landesteile müssen prosperieren, die können uns nicht gleichgültig sein, hier geht es um das Ganze.
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.08, 19:19   #47
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Nein ich mein das Ruhrgebiet sowohl als Stadt und als Bezirk zu verwalten, quasi als doppelte Kompetenz (wie Berlin ist ja auch Stadt und Land). Bei den anderen Bezirken würde ich mir eine normale Bezirksregierung mit erweiterten Kompetenzen und Eingliederung der Landesverbände wünschen, verstehe nicht wieso die dann nicht prosperieren können.

Und natürlich alle Verwaltungen mit gewählten Vertretern.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.08, 23:32   #48
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Westropolis Beitrag anzeigen
Nein ich mein das Ruhrgebiet sowohl als Stadt und als Bezirk zu verwalten, quasi als doppelte Kompetenz (wie Berlin ist ja auch Stadt und Land).
Naaa, Westropolis, das geht ja so nicht, denn Berlin ist ein Bundesland, wie NRW. Und niemand will in Deutschland ein 17-tes Bundesland, im Gegenteil, wir wollen die Anzahl der Bundesländer reduzieren. Diese Forderung erhebt kein seriöser Diskutant, ist auch völlig abwegig.
Aber, wenn Du mein Papier genau durchdenkst, müsste es Deinen Vorstellungen sehr stark entgegenkommen. Dazu müssen wir keine offizielle Stadt sein. Wir wären zwar de jure keine Stadt, aber wir wären es de facto, und zwar mit erheblich mehr Kompetenzen, rechtlichen Möglichkeiten - aber auch Verantwortlichkeiten- und mehr Geld.

Zitat:
Zitat von Westropolis Beitrag anzeigen
Bei den anderen Bezirken würde ich mir eine normale Bezirksregierung mit erweiterten Kompetenzen und Eingliederung der Landesverbände wünschen, verstehe nicht wieso die dann nicht prosperieren können.
Und natürlich alle Verwaltungen mit gewählten Vertretern.
Also unterstreichst Du hiermit genau meine Forderung! Eigenständiger Repräsentant, eigenständiges Parlament, beides vom Volke gewählt, eigenständige gesetzliche Grundlage (zur Abgrenzung der Kompetenzen, nach oben hin zum Landtag, nach unten hin zu den Kommunalparlamenten) und eigenständiger Etat, für Westfalen und für das Rheinland.
Sehr gut
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.08, 18:30   #49
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Zitat von Kyrosch Beitrag anzeigen
Naaa, Westropolis, das geht ja so nicht, denn Berlin ist ein Bundesland, wie NRW. Und niemand will in Deutschland ein 17-tes Bundesland, im Gegenteil, wir wollen die Anzahl der Bundesländer reduzieren. Diese Forderung erhebt kein seriöser Diskutant, ist auch völlig abwegig.
Aber, wenn Du mein Papier genau durchdenkst, müsste es Deinen Vorstellungen sehr stark entgegenkommen. Dazu müssen wir keine offizielle Stadt sein. Wir wären zwar de jure keine Stadt, aber wir wären es de facto, und zwar mit erheblich mehr Kompetenzen, rechtlichen Möglichkeiten - aber auch Verantwortlichkeiten- und mehr Geld.
Nein ich fordere, dass das Ruhrgebiet sowohl eigenständige Stadt, als auch eingenständiger Bezirk "in" NRW ist, wollte nur Berlin als Vergleich für eine doppelte Kompetenz geben. Ich hab mit keinem Wort gesagt, dass ich ein 17 Bundesland will.


Zitat:
Zitat von Kyrosch Beitrag anzeigen
Also unterstreichst Du hiermit genau meine Forderung! Eigenständiger Repräsentant, eigenständiges Parlament, beides vom Volke gewählt, eigenständige gesetzliche Grundlage (zur Abgrenzung der Kompetenzen, nach oben hin zum Landtag, nach unten hin zu den Kommunalparlamenten) und eigenständiger Etat, für Westfalen und für das Rheinland.
Sehr gut
Ja.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.08, 22:18   #50
JackJackson
Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2007
Ort: Essen/Dublin
Alter: 32
Beiträge: 145
JackJackson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In Essen wird auch einiges verbaut. Glaub sogar eine Milliarde insgesamt.
Essen wird in der nach 2010 Zeit auch weiter boomen und hat den Vorteil der Zentrumslage im RGB. Aber auch Dortmund entwickelt sich gut und wird voll Platz 2 im Ruhrgebiet festigen.
JackJackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.08, 23:24   #51
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Es ist nicht so, dass nur in Essen und Dortmund viel gebaut wird, sondern in allen vier Oberzentren des Ruhrgebiets (Duisburg, Essen, Bochum, Dortmund)

In Bochum z.B werden in kurzer Zeit um die 500 Mio € verbaut. (Exzenterhaus, Konzerthaus, Schwarzer Kubus, Polizei-Erweiterung, Knappschaft, Kortum-Carree usw.) sind jetzt schon in Bau, weitere Projekte werden im nächsten Jahr folgen.
Kostik ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.08, 00:02   #52
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Dakor, Konny, denn in der Logik Einzelner hier, müsst sich ja jetzt jemand aus Duisburg melden, anschließend einer aus Gelsenkirche, dann wahrscheinlich Oberhausen, Mülheim etc, etc.

Wir sollten gemeinsam die positive Entwicklung genießen, gemeinsam!!!
Andere Zeiten kommen noch früh genug
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.08, 15:53   #53
JackJackson
Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2007
Ort: Essen/Dublin
Alter: 32
Beiträge: 145
JackJackson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wollte hier keinesfalls irgendein Konkurrenzstreit lostreten.
Immerhin bin ich ja neu da sollte man sich zurückhalten und außerdem sehe ich es auch nicht so. Ich bin im Endeffekt völlig außen vor, da ich ja nicht aus irgendeiner Stadt hier komme sondern lediglich in Essen lebe.
Wollte nur betone das nicht nur in Dortmund viel verbaut wird.
Insgesamt entwickelt sich das RGB prächtig und das wird auch nach 2010 so weitergehen. Ich als aussenstehender sehe das Ruhrgebiet sowieso als eine Metropole, allerdings präsentiert es sich ledier nicht immer so. Ich finde die Städte sollte die momentan große Bauaktivität und Medienpräsenz nutzen um jeder seinen Platz zu finden und sich als eine starke Metropole zu zeigen, das hätte Zukunft.
JackJackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.08, 00:34   #54
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Habe eine Interessante Seite mit geplanten und laufenden Projekten, der Metropole Ruhr gefunden, wenn es Interressiert : http://konzept-ruhr.de/cms/k56.2009.htm . Enthält auch viele Kleinprojekte.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.08, 12:02   #55
Stefan Junger
Culturetrotter
 
Benutzerbild von Stefan Junger
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 47
Beiträge: 1.014
Stefan Junger wird schon bald berühmt werdenStefan Junger wird schon bald berühmt werden
Regierungspräsident Jürgen Büssow zwingt Duisburg zum sparen. Laut NRZ will Büssow das 100 Millionen Euro eingespart werden. Der Haushaltsentwurf sieht im nächsten Jahr wohl neue Schulden von 148 Millionen Euro vor.

Damit ist Duisburg damit nach Oberhausen die zweite Stadt im Ruhrgebiet, die den Gürtel enger schnallen muß.

NRZ
__________________
www.STEFANJUNGER.de | Fotogalerie und Blog | Nachtszenen, Street, Portrait
Stefan Junger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.08, 13:35   #56
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
RP zwingt Kommunen zum Sparen

Er hat nicht nur Duisburg und Oberhausen an der Kandare, auch Essen liegt sehr gut im Rennen und ist bald pleite. Interessant ist, dass das Jahr 2011 immer wieder angeordnet wird, einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen.

Ich habe da ja einen Verdacht: Man macht aus der Not eine Tugend, denn finanziell ruinierte Städte sind gute Städte, denn so sind sie gefügig. Will heißen, wenn die Landesregierung in 2012 / 2013 ihre Verwaltungsstrukturreform durchsetzen will, sind gefügige Städte als Partner leichter zu händeln als selbstbewußte, finanziell unabhängige Kommunen.

Und wenn das die Absicht ist, die sich dahinter verbirgt, kann man nur sagen, man verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen

Ps.: Interessant zu beobachten wäre, wie sich die anderen RP´s im Ruhrgebiet verhalten, ziehen die auch die Zügel straffer an ?? Vielleicht hat ja jemand hierzu aufschlussreiche Infos.
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.08, 16:31   #57
ollinrw
Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 211
ollinrw sitzt schon auf dem ersten Ast
ich frage mich wie eine großstadt wie duisburg den gürtel noch enger schnallen soll. anstatt gelder zu streichen, sollten eher fördermittel in die stadt fliessen. oder ist das ein privileg der ost-städte???

und essen wird wohl bald folgen. der regierungspräsident im reichen und immer schon bevorzugten düsseldorf sollte sich in grund und boden schämen
ollinrw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.09, 11:02   #58
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Ruhrstadtgeflüster

Sieht wohl so aus, dass die Love Parade dieses Jahr nicht in Bochum stattfinden wird. Die Stadt findet keine Lösung für die Sicherheitsprobleme. Ein Hauptproblem sei dabei der zu kleine Bahnhof.
http://www.n-tv.de/1085558.html

Essen als mögliche Alternative hat schon abgesagt.
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.09, 18:48   #59
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke will versuchen die Loveparade
für das Ruhrgebiet zu retten in dem man sie auf die A 40 verlagert.

Quelle: WAZ
Kostik ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.09, 02:07   #60
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Das ist nicht nur eine Blamage für Bochum, sondern fürs ganze Ruhrgebiet. Schließlich hat man sich als Metropole Ruhr für das Projekt beworben. Bin mal gespannt wie der Imageschaden ausfallen wird. Bis jetzt hab ich kaum überregionale Nachrichten über das Thema gehört bzw. gelesen.
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum