Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.17, 20:51   #1111
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.922
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von arnold Beitrag anzeigen
Lies meinen Post darüber, ansonsten hat sich eine Diskussion erübrigt.
Auf eine realistische Idee deinerseits zum Umgang mit dem Ort warte ich weiterhin. Ansonsten erübrigt sich auch hier eine Diskussion. Scheisse finden kann man alles. Wenn du mit konkreten Ideen oder Vorschlägen kommst, können wir gern darüber weiter diskutieren.
Hier gilt wieder der schöne Grundsatz: Ich muss nicht wissen wie man ein Ei legt, um zu wissen wann eins faul ist.

Zitat:
Ein Bild von vor 1945 reinhauen und sagen "so solls werden!" ist etwas mager, sorry!
Habe ich ja auch nicht getan, auch wenn du es mir schon zum zweiten mal unterstellen willst. Das Bild sollte vor allem zeigen wie kleinteilig die Fläche mal war und dass wichtige Rahmenbedingungen zur Vorkriegssituation noch oder wieder gegeben sind. Stattdessen einfach 2-3 monotone Klötze hinzusetzen ist in meinen Augen eine Nullnummer. Sowohl städtebaulich als auch architektonisch.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK

Geändert von Saxonia (01.07.17 um 10:37 Uhr)
Saxonia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.17, 00:41   #1112
Joseph
Mitglied

 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: Chemnitz
Beiträge: 104
Joseph sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich kann an der Stelle Saxonia nur zustimmen.

Ich würde einen "Wiederaufbau" zwar ablehnen, also im Sinne einer richtigen Rekonstruktion. Wohl sehe ich aber Möglichkeiten sich zumindest am alten zu orientieren und wieder eine angenehme Kleinteiligkeit herzustellen.

Schlussendlich hat die Stadt das aber versiebt. Wer so etwas als ganzes Baufeld veräußert, braucht sich nicht wundern. Früher waren die Einzelgrundstücke kleiner und sicherlich auch in verschiedenen Händen - kein Wunder, dass daraus dann auch was vielfältiges geworden ist. Vielfalt von einem Bauherren / Planer zu verlangen ist für sowas sicherlich zuviel erwartet, oder?

Im Übrigen finde ich es total schwachsinnig beim Getreidemarkt von einer Brachfläche zu reden. Brachflächen sind nicht genutzte - eben brach liegende - Flächen. Der Getreidemarkt ist momentan als Parkplatz gut genutzt und eigentlich auch der einzige Parkplatz bei dem man wirklich mitten in der Stadt ist.

Die systematische Vernichtung kostengünstiger bzw. gar kostenloser Parkplätze in der Innenstadt finde ich grundlegend falsch und wird Chemnitz mit Sicherheit in Zukunft nicht gut tun. Die Chemnitzer Innenstadt bietet nichts (außer vielleicht den dort sitzenden Ämtern) was man nicht woanders in der Stadt auch bekommt. Der "schnelle Weg" in die Innenstadt bleibt dann am Ende nur denen, die direkt dort wohnen - und für die paar Leute ist das ganze zu groß aufgestellt...

Naja... was nützt all die Diskussion hier? Nichts... Am Ende baut der Herr Investor dort seinen Klotz und alle klopfen sich dann fleißig auf die Schultern was se dolles angestellt haben - und die, die sich nicht auf die Schultern klopfen, schütteln dann den Kopf...
__________________
Alle Bilder sind von mir. Nutzung oder weitere Verbreitung ohne mein Einverständnis nicht erlaubt.
Joseph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.17, 10:41   #1113
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.922
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Na gut, also die Innenstadt besteht ja zu guten Teilen aus Parkhäusern. Die sind nicht kostenlos, aber in welcher deutschen Großstadt kann man schon noch kostenlos direkt in der Innenstadt parken? So wird man die Innenstadt nicht beleben können. Leute die überall mit dem Auto vorfahren wollen, werden auch künftig in die großen Center am Stadtrand fahren. Da kann die Innenstadt keine Konkurrenz machen.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.17, 11:02   #1114
kt_kb
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2012
Ort: Chemnitz
Beiträge: 207
kt_kb hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Joseph Beitrag anzeigen
Im Übrigen finde ich es total schwachsinnig beim Getreidemarkt von einer Brachfläche zu reden. Brachflächen sind nicht genutzte - eben brach liegende - Flächen. Der Getreidemarkt ist momentan als Parkplatz gut genutzt und eigentlich auch der einzige Parkplatz bei dem man wirklich mitten in der Stadt ist.

Die systematische Vernichtung kostengünstiger bzw. gar kostenloser Parkplätze in der Innenstadt finde ich grundlegend falsch und wird Chemnitz mit Sicherheit in Zukunft nicht gut tun.
Die Fläche um die es hier geht, ist doch aber mit einem nichtöffentlichen Anwohnerparkplatz belegt, der dann durch die Tiefgarage ersetzt wird?
kt_kb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.17, 11:42   #1115
waldkauz
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von waldkauz
 
Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Chemnitz ♥
Beiträge: 242
waldkauz hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Joseph Beitrag anzeigen
Ich kann an der Stelle Saxonia nur zustimmen.

Ich würde einen "Wiederaufbau" zwar ablehnen, also im Sinne einer richtigen Rekonstruktion. Wohl sehe ich aber Möglichkeiten sich zumindest am alten zu orientieren und wieder eine angenehme Kleinteiligkeit herzustellen.

Schlussendlich hat die Stadt das aber versiebt. Wer so etwas als ganzes Baufeld veräußert, braucht sich nicht wundern. Früher waren die Einzelgrundstücke kleiner und sicherlich auch in verschiedenen Händen - kein Wunder, dass daraus dann auch was vielfältiges geworden ist. Vielfalt von einem Bauherren / Planer zu verlangen ist für sowas sicherlich zuviel erwartet, oder?
Absolut richtig! Wenn der Investor gewillt ist, bringt er durch unterschiedliche Fassadengestaltung der einzelnen Häuser des Baukomplexes etwas Abwechslung ins Spiel. In etwa nach Vorbild Mittelstandsmeile, wobei die auch in mancher Hinsicht Verbesserungsbedarf gehabt hätte. Bsp. die "schlichten" Balkonanbauten in der Klosterstraße, oder auf einmal Flachdach direkt neben dem Rathaus. Bitte in Chemnitz einfach mal ein bisschen auf die bauliche Umgebung achten. So wie das Projekt jetzt am Getreidemarkt vorgesehen ist es einfach zu wenig für eine City, zu 0815.


Zitat:
Zitat von Joseph Beitrag anzeigen
Naja... was nützt all die Diskussion hier? Nichts... Am Ende baut der Herr Investor dort seinen Klotz und alle klopfen sich dann fleißig auf die Schultern was se dolles angestellt haben - und die, die sich nicht auf die Schultern klopfen, schütteln dann den Kopf...
Ich bin der Auffassung, ein halbwegs schlauer Investor richtet sich auch nach Wünschen von Kunden und Bürgern. Ebenso wie es eine Stadt tun sollte. Denn was nützt ein Gebäude in der Stadt, das keinem gefällt und das deshalb ein schlechtes Image hat.
waldkauz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.17, 08:32   #1116
TobiKathi
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 92
TobiKathi sorgt für eine nette AtmosphäreTobiKathi sorgt für eine nette AtmosphäreTobiKathi sorgt für eine nette Atmosphäre
Baufelder E 3 (Tietzparkplatz) und E 4 (Neue Johannisvorstadt)

Die Freiepresse berichtet heute über die Pläne.
TobiKathi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.17, 15:50   #1117
arnold
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2011
Ort: Chemnitz/ Wien
Alter: 30
Beiträge: 428
arnold wird schon bald berühmt werdenarnold wird schon bald berühmt werden
^ Gut zu hören, dass es so langsam los geht. Erfreulicherweise haben sich auch ggü. dem ersten Planungsentwurf noch einige Details geändert - wie die Begradigung der Zschopauer Straße sowie die Reduzierung des Straßenquerschnittes durch Beseitigung des viel zu breiten Grünstreifens. Auch die Gassen- und Platzstruktur im Viertel ist etwas enger geworden und dadurch für eine Innenstadt besser geeignet. Das Bekenntnis der Stadt zur Umgestaltung der direkten Umgebung höre ich gern - ich hoffe hier vor allem auf eine angemessene Ringgestaltung mit Baumreihen und breiten boulevardartigen Gehwegen. Das Modell lässt das zumindest erahnen. Der Platz vorm Tietz gefällt mir durch die komplett geschlossene Umbauung auch sehr gut und stellt gegenüber der halboffenen Platzsituation im ersten Entwurf eine deutliche Verbesserung dar. Hier könnte ein kleiner, intimer aber durch die Wuchtigkeit des Tietzes dennoch urbaner Platz entstehen, wie es ihn im Zentrum von Chemnitz so bisher nicht gibt. Schön!

Dennoch finde ich es nach wie vor schade, dass Scheuvens + Wachten mit dem eindeutig besten Entwurf nicht gewonnen haben. Ich glaube nicht, dass die Gassenstruktur des Siegerentwurfes später funktionieren wird. Die Anbindung an die anderen Quartiere ist meiner Meinung nach sehr schlecht gelöst und endet teilweise im Nirvana. Dass schon wieder ein Parkhaus gebaut wird, erachte ich für den größten Fehler. Gerade durch die geschlossenen Innenhöfe halte ich eine Wohnnutzung hier für möglich.

Hier nochmal der Link zu den Plätzen 1-3: https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/234622
arnold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.17, 17:41   #1118
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Die von der Berliner Intown-Gruppe neu gegründete "Hotelite Chemnitz Betriebsgesellschaft", die neue Eigentümerin des Mercure-Hochhauses, will das Gebäude in ihrem Bestand halten, umfassend sanieren und dann vermieten (Freie Presse). Geplant sei demnach, den unteren Teil weiterhin als Hotel zu nutzen und den oberen zu Studentenwohnungen umzubauen. Wegen der besonderen Statik des Hauses wäre es unmöglich, Zwischenwände zu entfernen, um größere Wohnungszuschnitte zu ermöglichen. Endgültig entschieden scheint das aber wohl noch nicht zu sein, wenn ich den Artikel richtig verstehe.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.17, 17:50   #1119
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 29
Beiträge: 283
piTTi hat die ersten Äste schon erklommen...
Die Immobilien Zeitung berichtet über die Baufelder zwischen Johanniskirche und Tietz. Dabei wird erwähnt, dass die HRE für ihre Baufelder 150 Mio. Euro investieren möchte und auch eine erste Visualisierung wird gezeigt: Quelle

Der Standpunkt bei der Visualisierung könnte die jetzige Kreuzung Moritzstraße/Einfahrt Tietz-Parkplatz sein. Zumindest wenn man das Baukörpermodell zum Vergleich heranzieht.
piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.17, 17:10   #1120
arnold
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2011
Ort: Chemnitz/ Wien
Alter: 30
Beiträge: 428
arnold wird schon bald berühmt werdenarnold wird schon bald berühmt werden
Das was man am Entwurf sieht, kann sich durchaus sehen lassen. Wirkt recht klassisch und kann sicher gut zu den Nachkriegsbauten südlich des Tietz vermitteln. Erinnert mich etwas an diese Neubauten in Berlin : http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=796
arnold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.17, 22:54   #1121
arnold
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2011
Ort: Chemnitz/ Wien
Alter: 30
Beiträge: 428
arnold wird schon bald berühmt werdenarnold wird schon bald berühmt werden
Stadtbild Chemnitz berichtet auf Facebook von der Präsentation neuer Entwürfe der Johannisvorstadt heute Abend durch den Bau-BM (https://www.facebook.com/StadtbildCh...3n4dMEiGW0JH2E).

Zu sehen sind neue Entwürfe des Ärztehauses an der Bahnhofs-/ Zschopauer Straße, dem Wohnkarree an der Johanniskirche sowie der neuen Energie Eins Zentrale neben dem SMAC. Spannend: Bei Letzterem hat man sich wohl schon von den städtebaulichen Planungen von Lohrer und Hochrein verabschiedet. Das Gebäude wird in einem deutlich steileren Winkel von der Bahnhofsstraße auf den Johannisplatz einlaufen und in einer Baulinie mit dem ehemaligen Bankgebäude abschließen. Es wird somit direkt an die Brandwand des Gebäudes angebaut. Zudem gibt es Bilder, die Bahnhofsstraße zum Boulevard umzugestalten.

Die Visualisierungen der Johannisvorstadt gefallen mir ausgezeichnet - macht auf den Bildern wirklich einen guten Eindruck. Auch der Boulevard wirkt sehr angenehm und großstädtisch. Darauf warte ich persönlich ja schon seit Ewigkeiten. Etwas skeptisch bin ich bei der Energie Eins Zentrale. Diese wirkt etwas altbacken und erinnert mich an mittelmäßige 90er-Jahre Investorenarchitektur.

Insgesamt aber ein positives Gesamtbild
arnold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.17, 23:03   #1122
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 29
Beiträge: 283
piTTi hat die ersten Äste schon erklommen...
Ich habe auch schon auf der Website der Stadt geschaut, ob man die Präsentation dort findet, aber bisher noch nicht. Wird aber hoffentlich bald online gestellt. Würde ich nämlich gern in Gänze sehen. Macht alles einen interessanten Eindruck.
piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.17, 17:40   #1123
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Große Visualisierungen der Neubauten der Hansa Real Estate in der Johannisvorstadt finden sich in folgendem Freie-Presse-Artikel: Link. Ich halte das sowohl von der Fassadengestaltung (komplett bzw. im Erdgeschoss Klinker) als auch von der Etagenzahl (sechs bis sieben) für einen gelungenen großstädtischen Entwurf, auch wenn die Visualisierung des Neubaus am Tietz eine Beurteilung schwer macht. Mal sehen, was die Simmel-Gruppe anzubieten hat. Bei denen hatte ich von Anfang an eher Bedenken bezüglich der architektonischen Qualität - immerhin ist schon die Nutzung durch Kaufhalle und Drogeriemarkt an Phantasielosigkeit nicht zu überbieten.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.17, 11:06   #1124
waldkauz
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von waldkauz
 
Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Chemnitz ♥
Beiträge: 242
waldkauz hat die ersten Äste schon erklommen...
Interessante Vorstellungen, zeugen immerhin von einem gewissen optischen/architektonischen Anspruch.

Im ersten Foto des FreiePresse-Artikels finde ich den weißen Bau mit dem farblich bzw. materialmäßig abgesetzten Erdgeschoss (gelber Klinker, Holzoptik, Terracotta,..?) sehr gelungen. Andererseits ebenso das "Wechselspiel" der beiden abgebildeten, sich gegenüberliegenden Gebäude bzgl. der Gestaltung der Erd- und Obergeschossebereiche. Auch positiv zu erwähnen ist, dass man überhaupt die "Klinker-Architektur" der Umgebung aufgreifen möchte (Industrieschule, Gymnasium, Wasserwerksgebäude?, etc..)

Der Entwurf für den Neubau an Bahnhof-/Zschopauer Straße wirkt mir auf der Ansicht zumindest etwas zu überdimensioniert und gezwungen/streng "eckig" aufgrund der vielen "eckigen" Fenstervarianten samt der (recht einfachen?) Form des Gebäudes an sich. Eventuell würde eine abgeschrägte Gebäudeecke schon etwas auflockern. Gut finde ich hier auch den hell abgesetzten unteren Geschossbereich - bestenfalls auf einer einheitlichen Höhe durchgängig ringsums das gesamte Gebäude..

Habe bisher allerdings auch nur wenig Bilder zu den Projekten gesehen.
waldkauz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.17, 18:37   #1125
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Zum Bauvorhaben der Simmel-Gruppe auf dem Grundstück an der Ecke Bahnhofstraße/Augustusburger Straße gibt es heute auch weitere Informationen (Freie Presse). Es wird doch keine 08/15-Kaufhalle, sondern stattdessen ein pompöses Lebensmittel-Kaufhaus mit 60.000 Artikeln aus dem Lebensmittelbereich, welches nach einem Vorbild in Dresden auch Fleisch- und Fischtheke, Veggie-Bar, Salat-Bar und integrierte Gaststätten haben könnte. Nicht das ich persönlich so etwas brauchen würde, aber es ist zumindest etwas Besonderes und wahrscheinlich auch ein Magnet für die Innenstadt. Zudem wird auch noch "hochwertige Architektur mit sehr viel Glas" angekündigt (auch wenn heutzutage wohl jeder Architekt und Bauherr sein Vorhaben als hochwertig vermarkten würde).
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum