Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.11, 15:55   #16
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Sanierung und Rekonstruktion des Kaiser-Wilhelm-Museums


Quelle: Krefeld: "KWM-Garten rekonstruieren" | RP ONLINE

Das Kaiser-Wilhelm-Museum wird aktuell für 13,5 Mio. Euro in Stand gesetzt. Aus Kostengründen wird aktuell jedoch nur die sog. "kleine Lösung" verwirklicht. D.h. neben Sanierungs- und Rekonstruktionsmaßnahmen wird das Dach des Gebäudes angehoben, um im so geschaffenen Raum künftig Büros einzurichten und in den unteren Geschossen Platz zu schaffen. Die Gelder für den Ausbau der Büros sind indes noch nicht genehmigt. Der Leiter des Kaiser-Wilhelm-Museums, Martin Hentschel möchte die Sanierung nicht nur als Reparatur, sondern als historische Rekonstruktion verstanden wissen und plädiert deshalb dafür, auch den Außenbereich des Museums nach klassizistischem Vorbild wiederherzustellen.

Quelle:
Krefeld: "KWM-Garten rekonstruieren" | RP ONLINE
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.11, 09:00   #17
TedMC
Debütant

 
Registriert seit: 18.04.2011
Ort: Düren
Alter: 30
Beiträge: 4
TedMC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Neubau Stadhaus, Krefeld

Folgenden Artikel habe ich in der RP-Online gelesen.
Das Stadthaus soll neu gebaut werden.
Aber es steht wohl in Konkurrenz zu der Sparkasse, die auch neu bauen will. Weiß hier jemand mehr?
TedMC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.11, 01:07   #18
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Umnutzung der alten Samtweberei Scheibler & Peltzer


Das Backsteingebäude der ehemaligen Samtweberei Scheibler & Peltzer wurde in den Jahren 1880 und 1890 errichtet und steht unter Denkamlschutz.
Der Komplex gehört der Stadt und ist seit 2007 leergezogen. Im Juni 2011 hat der Planungsausschuss der Stadt Krefeld beschlossen, ein Nutzungskonzept für die alte Samtweberei auszuschreiben. Gewünscht wird ein Nutzungsmix aus Wohnungen, Werkstätten, Ateliers, Büros und Gastronoomie. Die Wohnstätte GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Stadt, soll das Gebäude ankaufen, wenn Ende 2011 ein wirtschaftlich tragfähiges Nutzungskonzept vorliegt. Je nach Zusage der Städtebauförderungsmittel könnte bereits in 2012 mit der Sanierung begonnen werden.

Objektdaten Samtweberei Scheibler & Peltzer:

Grundstücksfläche: 6721 m².
Hallenfläche: 3650 m².
Gebäudefläche: 1540m²
Geschosshöhe: Drei- bis fünfgeschossig.

Quellen:
Krefeld: Denkmalschutz gefährdet Rettung | RP ONLINE
Krefeld: Startschuss für alte Samtweberei | RP ONLINE
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.11, 02:03   #19
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Neubau Stadhaus, Abriss Seidenweberhaus

Die RP veröffentlichte am 15.09.2011 einige Hintergründe - die derzeit seit 1976 genutzte Veranstaltungshalle (Seidenweberhaus) weist schwere Brandschutzmängel aus, Starkstromkabel sind schlecht isoliert. Die Sanierung würde zumindest 10 Millionen Euro kosten, daher sprechen sich viele Kommunalpolitiker für den Abriss aus.

Nach diesem bereits verlinkten RP-Artikel beinhaltet die Planung des Stadthauses das Einbeziehen des Seidenweberhauses. Wenn dieses abgerissen und sein Grundstück neu bebaut wird, wird die Sache wohl einfacher.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.11, 14:13   #20
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Seidenweberhaus: "Reißt das Ding ab!"

Gestern stellte die RP ein Kommentar online, in dem der Abriss des Seidenweberhauses gefordert wird, was der kollektiven Psyche Krefelds gut tun würde. Das Gebäude stehe für die hässliche Seite der 70er Jahre. Die schwer auffindbare Hauptfassade, die venhuntzelnden Nischen und Durchgänge würden heute missgeglückt wirken (die Aussage wird mit einem Foto veranschaulicht).

Das Kommentar bemängelt, dass nach dem WKII in Krefeld zahlreiche historische Bauwerke abgerissen und durch "Moderne" mit teils grotesken Fehlkalkulationen ersetzt wurden. Diese Architektur sei herzlos und trage dazu bei, dass die City als miefig wahrgenommen wird.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.11, 00:06   #21
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
EKZ am Ostwall

Die RP berichtete am 01.10, dass die Stadt vier Immobilien am Ostwall kaufte, die einem Einkaufszentrum unter 20.000 Qm Verkaufsfläche weichen sollen. Nach dem Foto im Artikel sind es vorwiegend behelfsmäßige Lückenfüller der frühen Nachkriegszeit, denen man nicht nachweinen wird.

Die städtische Bau GmbH bezahlte 2,3 Millionen EUR an Luximo, welches Unternehmen die Immobilien vor einigen Jahren für insgesamt 3,85 Millionen EUR erwarb. Demnächst werden weitere Verhandlungen mit den Besitzern der benachbarten Parzellen geführt, die neu bebaut werden sollen. Weitere Infos zum Projekt und eine Karte findet man in diesem RP-Artikel vom 18.06.

Ich mag die Kleinteiligkeit der Krefelder Wallstraßen, die die Neubebauung hoffentlich nicht zerstören wird.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.11, 23:22   #22
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Büro-/Gewerbemarkt

Die RP veröffentlichte vorgestern einige Ergebnisse des Gutachtens der Bergischen Universität Wuppertal, nach dem es in der Stadt 984.000 Qm Bürofläche gibt, der Leerstand beträgt 9,15%. Außerdem gibt es 2.760.000 Qm Industriehallen und 387.900 Qm Fläche in sonstigen industriellen Funktionsgebäuden.

Im letzten Jahrzehnt erhöhte sich die Anzahl der Bürobeschäftigten am Niederrhein um ungefähr 10%. Die Logistikbranche wuchs in den Jahren 1999-2010 um 11,2% während sie im gleichen Zeitraum in Düsseldorf um 14,6% abnahm. Diese Entwicklung wundert nicht, da die Logistik besonders flächenintensiv ist und Düsseldorfer Grundstücke - besonders teuer. Wie bereits hier erwähnt, die Neuss-Düsseldorfer-Häfen wollen u.a. in Krefeld investieren.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.11, 19:38   #23
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Peek & Cloppenburg / Stadthaus

Die RP berichtete heute, dass Peek & Cloppenburg innerhalb eines Jahres im Zillenbach-Block an der Friedrichstraße einen Neubau errichten will. Dafür wird die Friedrichstraße in diesem 60 Meter langen Abschnitt um fünf Meter schmaler.

Die RP berichtete heute ebenfalls, dass das Stadthaus am Konrad-Adenauer-Platz nach dem Willen der Stadtverwaltung saniert wird - aus Kostengründen ist der angedachte Neubau an der Friedrichstraße gestrichen. Die Sanierung wird schätzungsweise 35 bis 40 Millionen Euro kosten, während der Neubau über 60 Millionen EUR kosten würde. Die endgültige Entscheidung muss noch der Stadtrat treffen.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.11, 12:40   #24
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Sanierung Stadthaus

Zitat:
Zitat von TedMC Beitrag anzeigen
Folgenden Artikel habe ich in der RP-Online gelesen. Das Stadthaus soll neu gebaut werden. Aber es steht wohl in Konkurrenz zu der Sparkasse, die auch neu bauen will. Weiß hier jemand mehr?

Quelle: Stadthaus Krefeld.jpg – Wikipedia | Status: gemeinfrei | Urheber: DER UNFASSBARE

Die von Egon Eiermann 1951 entworfene ehemalige Hauptverwaltung der VerSeidAG [seit 1978 als Stadthaus genutzt] wird nun wohl doch nicht abgerissen, sondern saniert. Kostengründe gaben für diese Entscheidung den Ausschlag. So soll die geplante Sanierung lediglich mit 35-40 Millionen Euro zu Buche schlagen; ein Neubau würde die Stadtkasse hingegen 60 Mio Euro belasten.

PM: "Für eine Sanierung des Stadthauses am Konrad-Adenauer-Platz und damit gegen einen Neubau eines Verwaltungsstandortes in der zentralen Innenstadt hat sich die Leitung der Krefelder Stadtverwaltung jetzt nach einer tieferen internen Bewertung der beiden Varianten ausgesprochen. Oberbürgermeister Gregor Kathstede begründete: „Ein maßgeblicher Grund ist der Kostenfaktor. Wir müssen davon ausgehen, dass ein Neubau rund 20 Millionen Euro teurer werden würde als eine Sanierung." Und dies sei in der aktuellen finanziellen Situation der Stadt aus Sicht der Verwaltungsleitung nicht darstellbar. Als weiteren Grund führte der Oberbürgermeister das Gebäude des bekannten Architekten Egon Eiermann selbst an: „Wir bewerben uns gerade mit den Bauten von Ludwig Mies van der Rohe für einen Eintrag in die Liste der Weltkulturerbe. Einen Eiermann-Bau gleichzeitig leer stehen zu lassen oder wohlmöglich abreißen zu wollen, wäre wohl kaum zu vertreten."Viele Fragezeichen sieht die Verwaltung außerdem bei einem möglichen Neubauvorhaben auf der Fläche zwischen St.-Anton-Straße, Königstraße, Friedrichstraße und Carl-Wilhelm-Straße, die nicht im Eigentum der Stadt Krefeld ist. Alleine für das Grundstück seien rund sechs Millionen Euro zu kalkulieren, außerdem müsse wahrscheinlich eine Tiefgarage mit mindestens einer Ebene errichtet werden. Auch könne voraussichtlich das Stadtarchiv - heute neben dem Stadthaus untergebracht - in dieser Lage nicht angebunden werden.
Eine Rolle spielt aus Sicht der Verwaltung auch der Zeitfaktor. „Wir gehen davon aus, dass im Frühjahr 2013 am Konrad-Adenauer-Platz mit den Arbeiten begonnen werden könnte, wenn die notwendigen Schritte jetzt eingeleitet werden", so der Krefelder Oberbürgermeister. Für die Vollsanierung seinen rund zwei Jahre einzuplanen. Bei einer Entscheidung für einen Neubau sei man unterdessen als Nicht-Eigentümer des Grundstücks „fremd bestimmt" und rechne mit einem möglichen Baubeginn frühestens in 2014.
Die Verwaltung hat die Politik gebeten, möglichst bereits in der Sitzung des Stadtrates am 1. Dezember eine Leitentscheidung zu treffen, damit die weiteren Vorplanungen unmittelbar begonnen werden können."

Quelle: Stadt Krefeld
siehe auch: Krefeld will Stadthaus erhalten / Bleibt Eiermann? - BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.11, 16:24   #25
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Mietspiegel 2011

Die RP berichtete gestern über den neu veröffentlichten Mietspiegel 2011, nach dem in den letzten fünf Jahren Krefelder Mieten weniger als die Inflationsrate gestiegen sind. So betrug die Steigerung seit 2006 für die über 20 Jahre alten Wohnungen in der Innenstadt bis zu 2%. Die Mieten der dort nach 1992 gebauten Wohnungen sind um 4,2-4,5% gestiegen und betragen 7 bis 7,50 EUR Kaltmiete pro Qm. Bei den Neuvermietungen wurden Preissteigerungen von 5-8% seit 2006 verzeichnet.

Während es 2006 noch Wohnungen ohne Dusche, Bad oder zentrale Heizung gab, in diesem Jahr gibt es praktisch keine solche mehr.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.12, 15:32   #26
Hadrian
Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2012
Ort: Köln
Beiträge: 202
Hadrian ist im DAF berühmtHadrian ist im DAF berühmt
Projekt: Südlich der Emil-Schäfer-Straße

Wie die WZ Montag berichtet, und die RP bereits am 13.01.2012, steht dem 8,5 HA großen Gebiet südlich der Emil-Schäfer-Straße, nördlich der Bethelstraße, wie in Krefeld so häufig, nurnoch das Geld im wege. Der aktuelle Entwurf des Baugebiets mit 140 WE und einem potentieller Aldi-Verbrauchermarkt ist nun konform mit den Wünschen der Anlieger.
2004 ist der B-Plan auf herbe Widerstände gestoßen, welche durch den neuen Entwurf und die frühe Beteiligung der Öffentlichkeit aber einvernehmlich im jetzigen Entwurf geändert wurde.
Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 30 Mio. €, jedoch ist noch kein Investor gefunden. Merkliche Verteuerung entstand durch die Altlasten und den Abriss der dort vorhandenen Kaserne.
Hadrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.12, 18:59   #27
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Neubau Peek & Cloppenburg

Peek & Cloppenburg (P&C) plant laut Thomas Daily rd. 120 Mio. Euro für ein neues Geschäftshaus in der Krefelder Innenstadt zu investieren. Auf dem Grundstück am Rande der Fußgängerzone soll ein viergeschossiger Neubau mit maximal rd. 12.000 m² Verkaufsfläche entstehen. Nach der Offenlage des Bebauungsplanes muss nun der Stadtrat noch dem B-Plan abschließend zustimmen. P&C rechnet mit knapp einem Jahr Bauzeit.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.12, 00:38   #28
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
MFH an der Kaiserstraße/Ecke Wilhelmshofallee

Die RP berichtete heute über den geplanten und kürzlich genehmigten Neubau eines Mehrfamilienhauses im als nobel geltenden, vorwiegend mit Villen bebauten Wohnviertel. Es soll auf einem 2500 Qm großen Grundstück gebaut werden, bisher wurden keine genauen Entwürfe vorgelegt. Bekannt ist lediglich, dass die Höhe der Höhe der zum Abriss vorgesehenen Villa entsprechen soll - das letzte Staffelgeschoss soll 2/3 der Fläche der Vollgeschosse haben.

Das Projekt war in der örtlichen Kommunalpolitik stark umstritten, was laut Artikel zur länger in Krefeld anhaltenden Diskussion um die Innenverdichtung als Alternative zur Ausweisung neuer Baugebiete gehört.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.12, 17:21   #29
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Uerdingen: Josefshospital-Erweiterung

Die WZ berichtete am 30.05.2012, dass das hier stehende St. Josefshospital aufgrund der Zunahme der Patientenanzahl einen Teil des Westflügels abreissen und durch einen größeren Neubau ersetzen will - so sollten für 5 Millionen EUR zusätzliche 3.500 Qm Fläche entstehen. Die ersten Pläne wurden von der Stadtverwaltung abgelehnt, weil die im Boden vermuteten Reste der Uerdinger Stadtmauer überbaut würden. Außerdem würde man die schützenswerten Platanen an der Straße zerstören.
Geprüft wird ein Umbau der existierenden Bauwerke, der jedoch teurer als ein Neubau sein könnte.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.12, 10:55   #30
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.759
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Südstadt: Willy-Brandt-Platz, Kochstraße

Die RP berichtete gestern über neue Bauprojekte südlich vom Hauptbahnhof, wo es einen jahrelangen Stillstand gegeben habe. An der Kochstraße will Edeka einen Markt mit 1450 Qm Verkaufsfläche bauen lassen, der im Herbst 2012 oder im Januar 2013 eröffnet werden soll.
Die Terrana GmbH will am Willy-Brandt-Platz für 15 Mio. EUR ein viergeschossiges Bürogebäude mit zwei darin untergebrachten Märkten errichten, einer davon soll an REWE gehen. Die Eröffnung des Edeka-Markts 400 Meter entfernt wird vom Terrana-Geschäftsführer als Gefahr für den Erfolg des Projekts angesehen. Laut Artikel halten manche Kommunalpolitiker das Terrana-Projekt für ohnehin aussichtslos.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:02 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum