Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.09, 18:45   #1
Strukturwandler
 
Beiträge: n/a
Hamm: Bauprojekte und Stadtplanung

Heinrich-von-Kleist-Forum

Direkt am Hammer Bahnhofsvorplatz entsteht zurzeit ein Wissenschafts- und Medienzentrum, in dem die private Fachhochschule für Logistik, die Zentralbibliothek, die Volkshochschule sowie Gastronomie einziehen werden. Das Investitionsvolum beträgt 30 Millionen Euro:

http://www.hamm1.de/wiki/Heinrich-von-Kleist-Forum

Noch vor einigen Monaten stand hier das Horten-Kaufhaus, welches allerdings schon lange Zeit stillstand:

http://www.hamm1.de/wiki/Horten


Der Neubau ist Teil einer umfangreichen Erneuerung des Bahnhofsareals:

http://www.hamm.de/5941.html
  Mit Zitat antworten
Alt 26.02.10, 21:18   #2
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Hamm: Heinrich-von-Kleist-Forum [Eröffnung 02/2010]


Quelle: Heinrich-von-Kleist-Forum

Pressemitteilung:
"Nach knapp zweijähriger Bauzeit wurde heute in Hamm das neue Heinrich-von-Kleist-Forum eröffnet. Das Kultur- und Bildungszentrum beherbergt die private SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft, die Zentralbibliothek und die Volkshochschule. Die Baukosten von 23,5 Millionen Euro wurden vor allem aus Mitteln des Landes, des Bundes und der EU aus dem Programm "Stadtumbau West" bestritten.
Das Heinrich-von-Kleist-Forum entstand auf einer Brachfläche mitten im Zentrum der Stadt Hamm, auf der früher ein Kaufhaus angesiedelt war. Das Kultur- und Bildungszentrum ist ein Teilprojekt des geplanten umfangreichen Umbaus der westlichen Innenstadt. Die soll durch das neue Eingangstor deutlich aufgewertet werden und wieder Besucher locken."

Quelle:
Informationsdienst Ruhr
Weiterführende Informationen:
Das Heinrich-von-Kleist-Forum
Die Architektur
Architektur/Städtebau
''Ab in die Mitte!'' - Die City-Offensive NRW
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.11, 19:18   #3
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Hamm: Richtfest Neubau Musikschule


  • Bereits am 08.04.2011 wurde das Richtfest für das Projekt der Stuttgarter Architekten Wulf & Partner gefeiert. Bis September 2011 soll das Gebäude fertig gestellt sein.
  • PM: "Die Arbeiten liegen voll im Plan. Vor rund neun Monaten begann der Um- und Neubau des 6,2 Millionen Euro teuren Projekts, das größtenteils aus Mitteln des Konjunkturpakets II finanziert wurde. Das heutige Richtfest ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, der Zeitplan wird exakt eingehalten. Die Rohbauarbeiten sind fertig gestellt, das Dachtragewerk errichtet und die Eindichtungsarbeiten auf dem Dach begonnen worden. Parallel dazu werden im Gebäude schon Leitungstrassen und Lüftungskanäle verlegt sowie Unterkonstruktionen eingebaut.
  • Durch die Baumaßnahmen gewinnt die Musikschule über 1000 Quadratmeter Nutzfläche hinzu."
Quellen:
Musikschule feiert Richtfest - Newsletter Hamm
Richtfest für Schule in Hamm / Musik unter dem Hängedach - BauNetz.de
Musikschule, Hamm - Wulf & Partner
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.11, 23:44   #4
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 504
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Hamm: Neubau eines Geschäftshauses

...schräg gegenüber der Einkaufsgallerie Alleecenter und nur etwa 100 m vom erst 2010 eröffneten Kleistforum wird mit dem Abriss der alten Kaufhalle und einem Neubau im Stile des Kleistforums weitere Stadtreparatur im Hammer Bahnhofsviertel betrieben.

Der Neubau wird von der Firma Freundlieb aus Dortmund erstellt. In ihn zieht auf ca. 2000 m² das kommunale Jobcenter ein. Zudem sind neben kleineren Shopeinheiten noch ein 1700 m² großer Fachmarkt geplant.

siehe hier:

http://www.hamm.de/index_19061.html

http://www.hamm.de/Stadtentwicklung_19694.html

einen Filmbericht des lokalen Senders gibt's auch:

http://www.hammtv.de/Kaufhallen-Obje..._00008023.html


Das "wunderschöne" Bestandsgebäude:







inzwischen haben die in Stellung gebrachten Bagger schon angeknabbert:














ein Schild am Bauzaun gibt's auch schon:



...sicher weine ich dem Bestand keine Träne nach, ich finde es allerdings schade, dass so nah beim Kleistforum ein sehr ähnliches Gebäude errichtet wird. Allerdings lieber schöne Langeweile - als schäbige Tristesse

...soweit man das von den Visualisierungen beurteilen kann scheint die Fassade des Neubaus wenig mit dem Untergrund verankert sein - möglicherweise auch ein Hinweis darauf, dass im Gegensatz zum hochwertigen Sandstein des Kleistforums hier ein günstigeres Material zum Einsatz kommt. Allerdings wird sich der Neubau im Gegensatz zu seinem Vorgänger zu allen Seiten hin öffnen und stellt insofern auf jeden Fall eine Verbesserung dar.

als Vergleich, wo die Messlatte liegt noch einen Blick auf's 2010 eröffnete Kleistforum:




Alle Bilder sind von mir.

Geändert von Kieselgur (30.04.11 um 18:19 Uhr)
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.11, 00:08   #5
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
"Im Westen was Neues"


  • Gesamtkulisse "Im Westen was Neues": ca. 220 ha
  • Projektbeschreibung: Auf der Grundlage der ursprünglichen Ideen der Landesgartenschau-Bewerbung 2014 wurde seit Mai 2008 ein Rahmenkonzept erarbeitet, das dem vom Strukturwandel stark betroffenen Hammer Westen städtebauliche, freizeitwirtschaftliche, aber auch soziale Impulse geben soll. In insgesamt sechs zeitversetzen Entwicklungsabschnitten werden die rund 120 Teilprojekte mit einem Gesamtkostenvolumen von circa 31 Millionen Euro realisiert. Dabei geht die Rahmenplanung weit über die reine Nachnutzung der ehemaligen Bergbauflächen hinaus.
  • Kernbereiche: Die rund 42 ha große Fläche des Schacht-Franz-Geländes bilden den Kernbereich der Umbaumaßnahme "Im Westen was Neues". Ergänzt werden die Planungen durch einen nördlichen (Flächen am Datteln-Hamm-Kanal, nördliche Lippeaue und Halde Radbod) und einen südlichen Erweiterungsbereich (Halden Kissinger Höhe und Humbert).
  • Entwicklungsbereiche gesamt:
    > Radbod (55 ha) [Konzept:Nördlicher Einstieg in den Landschaftsraum, behutsame Erschließung der Halde Radbod, Landschaftserleben]
    > Brückenschlag + Kanalpark (16 ha) [Konzept:Zentraler Baustein des stadtteilverbindenden Wegesystems, Brückenschlag in zwei Schritten über Kanal und Lippe, Schaffung eines attraktiven Freiraums am südlichen Kanalufer mit ergänzenden Bauoptionen
    > Schacht Franz Nord (23 ha) [Konzept: Schaffung eines offenen, ruderal geprägten Parkbereiches mit Verbindungsfunktion zwischen den angrenzenden Siedlungsbereichen und zum nördlichen Brückenschlag, Angebot wohnungsnah nachgefragter Nutzungsmöglichkeiten]
    > Schacht Franz Mitte (9 ha) [Konzept:Ergänzung und Einbindung der vorhandenen Sportanlagen durch vereinsgebundene und -ungebundene Sportangebote]
    > Schacht Franz Süd (10 ha) [Konzept:Schaffung eines offenen Parkbereiches mit Verbindungsfunktion zwischen den angrenzenden Siedlungsbereichen und zum südlichen Herringer Bachtal, Angebot wohnungsnah nachgefragter Nutzungsmöglichkeiten]
    > Dortmunder Straße | Herringen (32 ha)
    [Konzept: „Stadtreparatur“ durch Schaffung und Qualifizierung verbindender Freiraumkorridore]
    > Herringer Bachtal | südliche Halden (75 ha) [Konzept: Erschließung und Qualifizierung der Bergbaufolgelandschaft als Bindeglied zu den südlichen Stadtteilen]
  • Zeitschiene:
    Radbod 2010/2011
    Brückenschlag 2013
    Kanalpark 2009-2013
    Schacht Franz Nord/Mitte 2012/2013
    Schacht Franz Süd 2009-2012
    Haldenlandschaft Süd 2010-2014
  • Kosten gesamt: 31.400.000,00 EURO
  • Quellen: Konzept_zur_Beschlussvorlage + Stadtentwicklung + "Im Westen was Neues" - Drees & Sommer
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.11, 15:11   #6
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Baubeginn Projekt „Kaufhalle“

#4
Zum Baustart noch die passende Pressemitteilung:
"Das Projekt „Kaufhalle“ ist gestartet! Schon bald wird die ehemalige Kaufhalle Geschichte sein und an ihrer Stelle ein architektonisch ansprechendes und modernes Büro- und Geschäftshaus sowie ein Fachmarkt entstehen. Nachdem zuerst die Entkernungsarbeiten im Inneren des Gebäudes durchgeführt wurden, hat der Abrissbagger nun seine Arbeit aufgenommen und wird das Gebäude Stück für Stück dem Erdboden gleich machen. Der anschließende Neubau wird etwa ein Jahr in Anspruch nehmen, so dass im nächsten Sommer ein völlig neues Stadtbild am Westring zu erleben sein wird.

Viele Miet-Interessenten
Für den Fachmarkt, der sich zur Gustav-Heinemann-Straße orientieren wird, und für die kleineren Shop-Einheiten in der Bahnhofstraße stehen die endgültigen Mieter noch nicht fest – aber das ist nur noch eine Frage der Zeit. Interessenten gibt es genug und die Verhandlungen laufen auf Hochtouren. Hingegen steht der Mieter für das Bürohaus fest. Hier wird das Kommunale JobCenter Hamm seine neuen Räumlichkeiten beziehen und somit schon bald seinen Kunden an zentraler Stelle zur Verfügung stehen. Nach dem Heinrich-von-Kleist-Forum wird damit ein weiterer wichtiger Meilenstein im Stadtumbaugebiet Bahnhofsquartier realisiert.

Die Fußgängerzone wird moderner
Fortsetzen wird sich dieser Wandel in der Bahnhofstraße, dessen Umgestaltung im Herbst beginnt. Nicht nur die etwas in die Jahre gekommenen Hochbeete werden modernisiert, sondern auch das Beleuchtungskonzept wird überarbeitet und die Aufenthaltsqualität durch neue Spielpunkte und Bänke verbessert. Durch diese Maßnahmen soll die Bahnhofstraße wieder stärker zum Verweilen einladen, was neben den Bürgerinnen und Bürgern auch den Händlern- und Dienstleistern im Quartier zu Gute kommt.
Außerdem steht in diesem Jahr die Einweihung des „Stadtgartens“ am Platz der Deutschen Einheit bevor und auch die Entwicklung auf dem Gelände des ehemaligen Stadtbads /Alte Feuerwache wird weiter vorangetrieben."

Quelle: Neues Stadtbild am Westring - Newsletter 8
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.11, 00:12   #7
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Entwicklungsfläche ehem. „Stadtbad/Alte Feuerwache“


Quelle:Stadtentwicklung

Die Entwicklung des ca. 1 ha großen Geländes des ehemaligen Standorts „Stadtbad/Alte Feuerwache“ ist ein zentraler Baustein des Stadtumbaus in Hamm. Die Rückbau- und Bodensanierungsmaßnahmen für das seit den 1990er Jahren brach liegende Gelände haben Ende Juni 2010 begonnen und werden im März 2011 abgeschlossen sein.
Im Anschluss daran soll an dem Standort ein innerstädtisches Wohnquartier errichtet werden. Derzeit ist die Stadt Hamm gemeinsam mit der Eigentümerin Stadtwerke Hamm auf der Suche nach Privatinvestoren, die ein Interesse daran haben, das Areal zu entwickeln. Das Interessenbekundungsverfahren läuft noch bis zum 30.04.2011. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen der Stadtwerke Hamm GmbH ein Kaufpreisangebot und ein Entwicklungskonzept vorgelegt werden.

Quellen:
expose_immo.pdf
Stadtentwicklung
Stadtbad_Schlussbericht
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.11, 18:08   #8
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
neuer Landschaftspark auf Gelände Schacht Franz

Die rund 42 ha große Fläche des Schacht-Franz-Geländes [Luftbild und Karte: ehemaliger Schacht Franz] bilden den Kernbereich der Umbaumaßnahme "Im Westen was Neues". Ergänzt werden die Planungen durch einen nördlichen (Flächen am Datteln-Hamm-Kanal, nördliche Lippeaue und Halde Radbod) und einen südlichen Erweiterungsbereich (Halden Kissinger Höhe und Humbert).
Zur Herstellung eines extensiven Landschaftsparks auf dem Gelände der ehemaligen bereits abgeräumten, aufgefüllten und im Wegebau vorprofilierten Schachtanlage Franz, Nordfläche (ca. 22,9 ha) im Stadtteil Hamm Herringen wurde nun durch die Stadt Hamm ein Wettbewerb ausgelobt.

Auszug aus der Wettbewerbsauslobung:
  • Nordfläche: "Die Nordfläche der ehemaligen Schachtanlage Franz befindet sich derzeit noch unter Bergaufsicht. Diese Fläche wurde zum Großteil als Kohlenlager genutzt. Seit dem Jahr 2009 wird die Fläche mit Boden aufgefüllt und es entsteht eine Haldenlandschaft mit Regenwasserspeicher, einem Hochpunkt/Aussichtspunkt, Geländeeinschnitten, Waldflächen, einem Hochplateau und den vorbereitenden Arbeiten für einen Sportplatz sowie für einen Mountainbikeparkour und das Wegenetz. [...] Aufgabe wird es sein das Wegenetz der Nordfläche zu qualifizieren und Lückenschlüsse zu erarbeiten. In den Planungen enthalten ist auch die Herstellung eines Parkbalkons und einer Landmarke/Aussichtspunkt. Es ist vorgesehen die Nordfläche in 2 Teilabschnitten zu entwickeln (gekoppelt an die Entlassung aus der Bergaufsicht). Insgesamt ist eine extensive Nutzung dieser Flächen vorgesehen (geringe Ausstattung mit Infrastruktur, große Wald- und Wiesenbereiche). Bei den bisherigen Bautätigkeiten (1. BA Südfläche) sind bereits Ausstattungselemente, wie z.B. Leuchten auf dem Rundweg, Bänke und Abfallbehälter sowie die Oberflächengestaltung von Wegen vorgegeben.
  • Kanalpark: Planungs-/Architektenleistung gemäß HOAI, Leistungsphasen 3-9 der HOAI für die Herstellung einer öffentlichen Grünfläche/Parkanlage im Übergangsbereich zwischen Nordfläche Schacht Franz und Datteln-Hamm-Kanal. Die Bauflächen an der Kanalkante werden durch Wassersportvereine genutzt, die Fuß- und Radwegebrücke über den Kanal ist in der Anschlussflächengestaltung ein Bestandteil der Aufgabe sowie eine Ausgestaltung der Wasserkante am Kanal (ca. 7,5 ha inkl. Sportvereinsflächen). [...] Aufgabe ist es die Anbindung des Kanalparks mit der Brückenverbindung und der Schacht Franz Fläche herzustellen, die Kanalkante zu entwickeln und eine innere Erschließung zu qualifizieren. Im Kanalpark befindet sich das Widerlager einer neuen Brückenverbindung über die Lippe und den Datteln-Hamm-Kanal in den Stadtbezirk Bockum-Hövel. Östlich grenzen die Gewerbeflächen des Hammer Hafens an, im Westen befindet sich die "Alte Kolonie", eine Bergarbeiter Siedlung, nördlich grenzt der Datteln-Hamm-Kanal das Plangebiet ab, im Süden befindet sich die Nordfläche des Schacht Franz Geländes. Das Plangebiet wird durch eine stark befahrene Straße gequert (Johannes-Rau-Straße). Insgesamt ist eine extensive Nutzung dieser Flächen vorgesehen (Ausbau/Ertüchtigung der Infrastruktur, Einbnidug der Wasserkante, Anbindung an die Kanalbrücke). Bei den bisherigen Bautätigkeiten (1.BA Südfläche) sind bereits Ausstattungselemente, wie z.B. Leuchten auf dem Rundweg, Bänke und Abfallbehälter sowie die Oberflächengestaltung von Wegen vorgegeben. [...]"
Quelle: Herstellung eines Landschaftsparks auf einer ehemaligen Schachtanlage-Fläche , Hamm-Herringen - Wettbewerbsauslobung | BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.11, 05:39   #9
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Projekt "Kaufhalle"


Quelle: wa.de

PM: "
Für das neue Gebäude auf dem ehemaligen Kaufhallen-Gelände ist ein zweiter Mieter gefunden. Der Elektronikfachmarkt „Berlet“ wird neben dem Kommunalen JobCenter in die Innenstadt gehen. [...]
Die Abrissarbeiten der ehemaligen Kaufhalle sollen im Juni beendet sein: Die Eröffnung des neuen Gebäude ist für Ende nächsten Jahres geplant. Das Investitionsvolumen für beide Projekte liegt bei über sechs Millionen Euro."

Quelle:
Stadt Hamm
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.11, 22:30   #10
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 504
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Projekt "Kaufhalle"

um dann mal den Abrissfortschritt zu dokumentieren ein paar Bilder dazu:





















Bilder sind von mir

...bis Ende Juni sollte wohl alles abgerissen sein - etwas schwierig wird sich vielleicht noch der Abriss des Verbindungstraktes (blauer Gebäudeteil) zum Kaufhof erweisen - liegt hier doch dessen Anlieferung drunter - aber auch dies wird zu schaffen sein! - auf das der Neubau komme
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.11, 21:56   #11
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 504
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Platz der deutschen Einheit

Neben dem Kleistforum entsteht zur Zeit der "Platz der Deutschen Einheit".

http://www.hammwiki.de/wiki/Platz_der_Deutschen_Einheit



Zuerst sollte auf dieser Fläche ja ein Hotelneubau entstehen. Dieser hätte dem Bahnhofsvorplatz sicher mehr "Fassung" gegeben - und vor allem manche Bebauung im Hintergrund "gnädig" verdeckt - leider fand sich kein privater Investor für dieses Vorhaben.

Nun wird mit viel Fördermitteln eine kleine parkähnliche Anlage mit Bäumen, Beeten mit Buchsbüschen und und Bänken aus Beton gebaut. Das frische Grün steht der Umgebung zwar gut und man mag in der Grünanlage sicher auch nett flanieren und sitzen können. Ich hab nur ein wenig meine Zweifel, was die Wasserversorgung der Bepflanzung angeht. Entlang der Beetreihen ist zwar etwas Mutterboden eingearbeitet worden - vor allem besteht der Untergrund allerdings aus dem Bauschutt des früheren Horten-Gebäudes und teils ist die Anlage durch eine Tiefgarage unterkellert.
Mir tät es schon sehr leid um die Bepflanzung, wenn diese nicht aus Sparzwängen dauerhaft (auch im Winter) ausreichend bewässert wird und deswegen wieder eingeht - und das Geld für eine Neuanpflanzung dann fehlt!

aber hoffen wir erstmal das Beste

hier noch ein paar Bilder vom Baufortschritt:










Bilder sind von mir.

Geändert von Kieselgur (06.06.11 um 22:13 Uhr)
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.11, 21:41   #12
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 504
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Medicum

Das St. Marienhospital in Hamm baut an der Südstraße in Hamm ein neues Gesundheitszentrum.

http://www.hammwiki.de/wiki/Medicum

http://www.wa.de/nachrichten/hamm/st...um-979275.html

Zuerst war geplant dafür einige der wenigen alten Häuser, die den Krieg in der Innenstadt unzerstört überstanden haben abzureißen. Diese Häuser auf der Hammer "Meile" waren zwar durch Vernachlässigung heruntergekommen, aber sicher doch erhaltenswert. Nach Protesten aus der Bevölkerung wird nun das Eckhaus komplett und von den anderen Häusern zumindestens die Fassaden erhalten. Eine auch meiner Meinung nach richtige Entscheidung!

Beinahe wäre es zwischenzeitlich doch noch zum Verlust der Fassaden durch mangelnde Sicherung gekommen, inzwischen scheint dieser Mangel behoben und die Bauarbeiten können fortgesetzt werden.

http://www.wa.de/nachrichten/hamm/st...t-1249485.html






Bilder sind von mir.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.11, 20:10   #13
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 504
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Projekt "Kaufhalle"

Der erste Baukran steht mitlerweile!
Während auf der einen Seite die letzten Fundamente beseitigt werden, legt man auf der andern schon neue. Eine Baugrube gibt's mangels Unterkellerung nicht.
Ich muss mich übrigens korrigieren - der blaue Gebäudeteil gehört - leider - nicht zum Neubauprojekt und bleibt daher stehen. Eine verpasste Chance!
... hoffen wir, dass er wenigstens mal ne neue Verkleidung bekommt






Bilder sind von mir
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.11, 21:00   #14
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 504
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Medicum

...mittlerweile sind die Rohbauarbeiten ein ganzes Stück weit fortgeschritten...

Erschreckt habe ich mich allerdings über den Zustand der "gesicherten" Fassaden. Da bleibt ja kaum was von der alten wohl auch maroden Substanz übrig.
Wenn ich mir dann noch anschaue welch tiefe Fensterhöhlen sich durch tragende Außenwand des Neubaus + Dämmung + alte Außenmauer ergeben, frage ich mich ersthaft, ob man nicht besser alles abgetragen hätte und die Fassade des Neubaus an dieser Stelle als Replik unter Verwendung alter Zierteile geschaffen hätte.
Dabei wäre die Gesamtwandstärke sicherlich kleiner geblieben. Vom Fachwerk der alten Wand sieht hinterher eh keiner mehr was, ebenso ob der Putz und Stuck auf ner alten oder neuen Wand sitzt - kommt ja hinterher auch eh frische Farbe drüber!

Den Erhalt alter Wände sollte man meiner Meinung nach daher auf Naturstein und andere massive Wände beschränken. Hier wäre "neu auf alt getrimmt" meiner Meinung nach die bessere Lösung gewesen.

...seht am besten selbst:






Bilder sind von mir
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.11, 20:13   #15
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 504
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Projekt "Ex-Kaufhalle"

Die ehemalige Kaufhalle ist nun wirklich Geschichte, der Abriss beendet und das Baufeld beräumt.

Beim neuen Gebäude (der Projektentwickler sollte sich mal nen Namen dafür einfallen lassen) ist die erste Bodenplatte gegossen und dank Fertigteilen startet auch der Hochbau zügig.





Bilder sind von mir.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum