Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.16, 23:29   #151
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Kontorhaus Süd

^^
Eine feine Idee! Ich hoffe das in diesem Kontext auch das 2-geschossige Nachbargebäude (ja, das mit dem Antiquitätenhändler drin) zur Disposition gestellt wird.
Ich bevorzuge eindeutig den ersten Entwurf, denn er setzt (Raum-)Kante! --> Er nutzt die gesamte Baufläche auch in gleicher (d.h. maximaler) Bauhöhe aus. Er verfügt über eine einheitliche und ruhige Fassedengestaltung und trägt so zu einer Harmonisierung und Fixierung seines städtebaulichen Umfeldes bei.
Alle anderen Entwürfe fallen demgegenüber mehr oder weniger stark ab. Insgesamt eher ein nervöses und tendenziöses Klötzchenhusten in einer eh schon unruhigen und disparaten städtebaulichen Gesamtsituation.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.16, 20:00   #152
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Ich favorisiere auch den ersten Entwurf. Besonders interessant finde ich die offene Fassadengestaltung und die Balkone im Vordergrund. Insgesamt wirkt das Umfeld durch den Neubau viel urbaner und kantiger.
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.16, 21:16   #153
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Büro & Geschätshaus ''Hellweg Quader''

In kürze werden wohl die Bauarbeiten für das neue Büro & Geschätshaus ''Hellweg Quader'' starten. Das Areal ist zumindest bereits eingezäunt und die Bauschilder hängen auch schon.



Foto: http://westfalenbaenkler.blogspot.de/
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet

Geändert von Kostik (30.11.16 um 21:33 Uhr)
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.16, 18:29   #154
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Geschäftshaus Dr. Ruer-Platz

Am Dr. Ruer-Platz soll ein neues Geschäftshaus entstehen. Die Pläne dafür präsentierten die Kemper - Steiner & Partner Architekten auf ihrer Hompage.





Bilder: Kemper - Steiner & Partner Architekten, Bochum

Dafür wird dieses Gebäude überbaut.



Foto: Frank Vincentz | wikipedia commons - Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.17, 12:19   #155
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Neugestaltung des Zentralen Omibusbahnhofes

Ab nächster Woche biginnen die Bauarbeiten an der Neugestaltung des Zentralen Omibusbahnhofes (ZOB) Bochum. Im Rahmen dieser Arbeiten wird auch der gesamte Kreuzungsbereich Wittener Straße/Kurt-Schumacher-Platz neu geordnet und asphaltiert. Durch die Entfernung der alten Gleisanlagen aus der Wittener Straße kann dieser Raum genutzt werden, um den Mittelbussteig des ZOB in Richtung Nordosten zu verlängern und so mehr Halteplätze für Linienbusse zu schaffen.

Das alte Dach mit seinen vielen Halbrund-Konstruktionen wird durch ein durchgehenden Flachdach ersetzt. Und der Untergrund für die Busse wird ebenfalls vollständig erneuert. Auch die Bussteige werden etweitert und neugestaltet. Die Anzahl wird sich nun von sechs auf acht erhöhen, sie werden auch in Form einer Zahnung angeordnet, die Busse stoppen am Bussteig dann schräg statt wie bisher parallel dazu.

Zudem bekommt der ZOB mehr Sitzgelegenheiten, eine hellere Beleuchtung, eine dynamische Fahrgastinformation (DFI) auf jedem Bussteig, einen barrierefreien Zugang zu den Bussen, ein taktiles Leitsystem für Sehbehinderte und windgeschützte Wartemöglichkeiten mit Sitz- und Stehplätzen. Das Mitarbeiterhäuschen der Bogestra auf der Businsel bleibt erhalten. Insgesamt wird der ZOB nach dem Umbau länger und breiter sein. Die Bauarbeiten sollen ca. ein Jahr dauern. Die Kosten liegen bei rund 4,5 Mio €.

Quelle: Stadt Bochum | WAZ - 14 000 Buskunden erhalten jetzt einen neuen Bahnhof







Bilder: (C) Stadt Bochum
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.17, 20:08   #156
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Neubau des Zentralen Omibusbahnhofes | 01/2017

Anfang Januar begannen die Abrissarbeiten am alten ZOB





Nun, ende Januar ist der alte ZOB Geschichte.





Fotos: mit freundlicher Erlaubnis von Bastian n.


Hier eine weitere Visualisierung zum Neubau



Bild: Stadt Bochum / Quelle: WAZ
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.17, 20:10   #157
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Neubau des Zentralen Omibusbahnhofes | 02/2017

Zitat:
Das Tiefbauamt bereitet seit Januar den Um- und Ausbau von Bochums Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) vor. Nachdem es die nötigen Abriss- und Sondierungsarbeiten abgeschlossen hat, startet nun der Um- und Ausbau des ZOB. [...]

Die Umgestaltung und Erweiterung ermöglicht künftig vor allem gleichzeitige An- und Abfahrten mehrerer Busse, wodurch sich für Fahrgäste zum Beispiel Umstiegszeiten deutlich verbessern. Der neue ZOB wird zudem einen barrierefreien Zugang für seh- und bewegungseingeschränkte Menschen und ein neues lichtdurchlässiges Dach erhalten. Im Zuge der Arbeiten ordnet und erneuert das Tiefbauamt auch die Kreuzung von Wittener Straße und Kurt-Schumacher-Platz. Die Kosten belaufen sich voraussichtlich auf 4,7 Millionen Euro; etwa 2,4 Millionen Euro erhält die Stadt als Zuwendung vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. Während der Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Ende November dauern, wickelt die Bogestra den Linienbusverkehr über einen Ersatz-ZOB an der Ferdinandstraße ab.

Der Zentrale Omnibusbahnhof am Bochumer Hauptbahnhof zählt zu den bedeutendsten Haltepunkten im Bochumer Nahverkehrsnetz und dient gleichzeitig als Anbindung an den Regional- und Fernverkehr. Zehn Buslinien im Tagesbetrieb und acht Nachtexpresslinien fahren den ZOB an, in der Regel als Start- bzw. Endhaltepunkt der jeweiligen Linie. Täglich nutzen etwa 14.000 Fahrgäste den ZOB. Insgesamt finden rund 500 Abfahrten pro Tag statt, davon 32 in der Spitzenstunde. [...]

Der bisherige ZOB hatte sechs Halteplätze für Linienbusse, von denen seinerzeit drei für Gelenkbusse (mit 18 Meter Länge) und weitere drei für Standardlinienbusse (mit zwölf Meter Länge) konzipiert worden waren. Die Aufstellung der Busse erfolgte hintereinander, so dass ihnen ein unabhängiges An- und Abfahren der Halteplätze nicht möglich war. Der neue Zentrale Omnibusbahnhof, den das Tiefbauamt in Zusammenarbeit mit den beteiligten städtischen Fachämtern und der Bogestra geplant hat, wird dagegen den veränderten Anforderungen an Funktionalität, Fahrbetrieb, Fahrgastkomfort und Barrierefreiheit gerecht. „Das ist wichtig für die Menschen einer universitären Großstadt wie Bochum, die täglich auf dem Weg zur und von der Arbeit oder Hochschule auf eine gute Mobilitätsinfrastruktur angewiesen sind“, unterstreicht Oberbürgermeister Thomas Eiskirch.

Die wichtigsten Anforderungen an den neuen ZOB sind daher zum einen ein unabhängiges An- und Abfahren der Linienbusse sowie die Barrierefreiheit für die Fahrgäste. Um den Linienverkehr effizienter abwickeln zu können, entstehen acht Haltepositionen für Busse in leicht versetzter „Sägezahnanordnung“. Davon sind fünf für Gelenkbusse dimensioniert. „Ein unabhängiges An- und Abfahren der Busse wird aus allen Positionen möglich“, erläutert Susanne Düwel. Die Verbesserung und Aufstockung der Haltebuchten kann das Tiefbauamt dadurch erreichen, dass es den ZOB nach Osten hin in Richtung der Wittener Straße ausdehnt. Möglich wird dies durch den Rückbau des in der Wittener Straße noch vorhandenen, aber nicht mehr genutzten Gleiskörpers der Straßenbahnen sowie durch eine Neuaufteilung der Fahrspuren auf der Wittener Straße.

Die Fahrbahn um die neue Businsel herum entsteht aus miteinander verzahnten Betonplatten. „Diese Bauweise ist wegen der enormen Schubkräfte der anfahrenden Busse deutlich widerstandsfähiger als die bislang verwendete Pflasterfahrbahn“, schildert die stellvertretende Leiterin des Tiefbauamts. Beim Umbau erneuert das Tiefbauamt auch das Dach und passt es an die vergrößerte Businsel an. Es orientiert sich in seiner Gestaltung an den bisher ergänzten Dächern auf dem Bahnhofsvorplatz und an den „Schmetterlingsflügeln“ des Spannbetondaches über der Eingangshalle des denkmalgeschützten Hauptbahnhofs. Das neue Lichtband schafft eine angenehm helle Warteatmosphäre, schützt aber zugleich im Sommer bei direkter Lichteinstrahlung. Der Entwurf übernimmt das Achsraster des alten Daches und kann somit dessen Fundamente und Stützen nutzen. Das neue Dach misst etwa 78 mal 16 Meter und überspannt somit eine Fläche von rund 1.250 Quadratmetern.
Pressemitteilung: Stadt Bochum







Fotos: mit freundlicher Erlaubnis - http://westfalenbaenkler.blogspot.de/
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.17, 10:27   #158
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Neubau des Zentralen Omibusbahnhofes | 06/2017







Fotos: mit freundlicher Erlaubnis - http://westfalenbaenkler.blogspot.de/
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.17, 20:21   #159
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Baufortschritt am ZOB: Neue Fahrbahn wird aufgebracht

Zitat:
Die Baustelle für den neuen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) hat einen wichtigen Zwischenschritt erreicht: Am 28. August haben die Arbeiten an der neuen Fahrbahn vor dem Hauptbahnhof begonnen.

Auf einer Gesamtfläche von rund 3.000 Quadratmetern um die neue Businsel herum wird eine 36 Zentimeter starke Betonfahrbahn erstellt. Nach Abbinden des mit Stahlmatten bewehrten Betons fahren die Busse zukünftig über eine – gegenüber der alten, gepflasterten Fahrbahn – deutlich widerstandsfähigere Fläche.

Absackungen und Verschiebungen der Fahrbahn, bedingt durch die enormen Schubkräfte der anfahrenden Busse, können so zukünftig nicht mehr entstehen. Dadurch verringert sich der Unterhaltungsaufwand erheblich.



Der Einbau der circa 1.080 Kubikmeter Beton (einschließlich der Bewehrung) mit einem Gesamtgewicht von rund 2.500 Tonnen erfolgt über einen Zeitraum von etwa drei Wochen.

Die Montage der neuen Dachkonstruktion beginnt im Laufe des Oktobers. In der ersten Hälfte des Monats erfolgen außerdem die Straßenbauarbeiten auf der Kreuzung vor dem ZOB (Kurt-Schumacher-Platz / Wittener Straße / Ostring / Massenbergstraße). Hier werden die alten Gleisanlagen der BOGESTRA entfernt und der Bereich neu asphaltiert.

Insgesamt befinden sich die Arbeiten, trotz der zu Beginn notwendigen umfangreichen Verfüllarbeiten am alten Luftschutzstollen, im Zeitplan.


Pressemitteilung + Fotos: Stadt Bochum
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.17, 11:09   #160
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Büro & Geschätshaus ''Hellweg Quader''

Die Rohrbauarbeiten für den ''Hellweg Quader'' sind abgeschlossen. Mit gefällt der Bau ganz gut. Ist ziemlich kompakt und nicht zu wuchtig. Schön finde ich auch die große Dachterrasse. Zudem passt das Gebäude von den Proportion als Lückenfüller sehr gut dorthin. Mal schauen wie das fertige Gebäude aussehen wird.





Fotos: mit freundlicher Erlaubnis - http://westfalenbaenkler.blogspot.de/
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.17, 14:19   #161
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 270
Ruhrgebietskind ist im DAF berühmtRuhrgebietskind ist im DAF berühmt
Welche Materialien sind für die Fassade geplant?
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.17, 18:35   #162
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
''Hellweg Quader''

^^ Ich hätte mir natütlich eine hochwertige Fassade gewüscht. Doch wenn man nach der Visualisierung geht, bekommen wir wohl eine einfache Putzfassade. Höchstens die Fensterrahmen lassen einen größeren Gestaltungsspielraum zu.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.17, 16:43   #163
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.735
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Kanalstraße / Villa Marckhoff

Ich habe heute die Baustelle an der Kanalstraße gesehen - da die Umgebung weder homogen noch schön ist, ist es gut, dass man den Mut hat, höher als das Nachbarshaus rechts zu bauen. Es werden derzeit Fenster eingesetzt.
Hin und wieder wird über Begrünungen in den Innenstädten diskutiert - im Ruhrgebiet gibt es anscheinend besonders viele blinde Wände, die man begrünen kann. Als positives Beispiel eine Wand an der Kanalstraße, wenige Schritte von der Baustelle entfernt (zweiter Thumb):



Bei Gelegenheit - die Villa Marckhoff wird derzeit umgebaut. Ich hoffe, dass an den Fassaden des historischen Teils nichts kaputtgemacht wird, auch wenn manche Architekten solche "Brüche" mögen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.17, 18:06   #164
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Neubau Kanalstraße

Schön dass die hässliche Baulücke geschlossen wird. Doch was für ein Gebäude wird dort errichtet? Ich konnte leider keine Pläne und Informationen dazu im Netz finden.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.17, 18:24   #165
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Villa Marckhoff

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen

Bei Gelegenheit - die Villa Marckhoff wird derzeit umgebaut. Ich hoffe, dass an den Fassaden des historischen Teils nichts kaputtgemacht wird, auch wenn manche Architekten solche "Brüche" mögen.
Da brauchst du dir keine Sorgen machen Bau-Lcfr. Die Fassade wurde erst 2010 saniert und bleibt erhalten. Viel mehr wird sich einiges im Inneren, sowie an der Statik des Gebäudes ändern. Die Villa wird nämlich für einen dauerhaften Museumsbetrieb hergerichtet.

Ein Foto der Fassade, kurz nach der Fertigstellung 2010.


Villa am Kunstmuseum Bochum by Kostik -Ruhr, auf Flickr
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum