Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.13, 21:39   #76
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Betreute Wohnanlage Am Sumperkamp - Richtfest

Zwei Bauprojekte der Diakonie Ruhr schaffen dringend benötigte barrierefreie Wohnungen in der Region. Noch im Herbst bezugsfertig ist das Haus an der Wichernstraße in Bochum-Grumme mit 30 Einheiten, Richtfest feierte nun der Wohncampus Laerholzblick in Bochum-Querenburg. In Nähe zur Ruhr-Universität, zu vielen Geschäften und mit bester Anbindung an die U-Bahn entstehen im Sumperkamp 44 Einheiten unterschiedlichster Größe. Bezugsfertig sollen sie im April 2014 sein.

Beide Häuser sind Anlagen des Betreuten Wohnens: Serviceleistungen wie Haushaltshilfen, Einkaufsdienste, Besuchs- und Begleitdienste oder Ambulante Pflege lassen sich bequem und individuell hinzubuchen. Auf die ehemalige Brachfläche in Querenburg ziehen auch eine Logopädie- und eine Hausarztpraxis sowie ein Pflegestützpunkt der Diakonischen Dienste Bochum.

Für beide Häuser zusammen hat die Diakonie Ruhr knapp zehn Millionen Euro investiert. 2014 verfügt der Träger dann über insgesamt sieben Anlagen des Betreuten Wohnens in Bochum und Witten.

Pressemitteilung: Diakonie-Ruhr
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.13, 18:09   #77
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Wohnbebauung Wohlfahrtstraße in Bochum-Weitmar

Auf einem rund 1,3 ha großen Grundstück an der Wohlfahrtstraße in Bochum-Weitmar, das überwiegend landwirtschaftlich genutzt wurde, soll nun ein Wohngebiet entstehen.
In Zusammenarbeit mit der Nagel Consult entwickelte Rübsamen + Partner den städtebaulichen Entwurf für eine Wohnbebauung mit Mehrfamilienhäusern sowie Reihen- und Doppelhäusern und begleitete das Bebauungsplanverfahren der Stadt Bochum. Die geplanten Gebäude stehen in Gruppen in der Wiesenlandschaft, die einzelnen Parzellen der Mehrfamilienhäuser werden nicht durch Zäune getrennt, sondern als Einheit erscheinen.

Den entsprechenden Bebauungsplan kann man sich hier ansehen.


Bild: Rübsamen + Partner - Architekten


Bild: Rübsamen + Partner - Architekten
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.13, 20:31   #78
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
GLS Bank eröffnet neues Gebäude

Die Bochumer Genossenschaftsbank bezog nun ihren Erweiterungsbau in der Christstraße im Stadtteil Ehrenfeld. 1974 wurde die GLS Bank in Bochum gegründet und entwickelte sich zur ersten sozial-ökologischen Universalbank der Welt. Ein Modell mit Strahlkraft: 150.000 Kunden zählt die Genossenschaftsbank heute. Die Zahl der Mitarbeitenden wuchs von einer Handvoll Mitarbeiter auf 380 in Bochum und 450 bundesweit. Die Bilanzsumme stieg auf drei Mrd. Euro.

Die ersten Jahre verbrachte die GLS Bank in den Räumen der Kanzlei Barkhoff & Partner, zog erst in das Oskarhaus an der Oskar-Hoffmann-Straße und 2005 schließlich in die Christstraße 7 bis 9. Die Sanierung des benachbarten Erweiterungsbaus Christstraße 11 (ehemals ThyssenKrupp) begann 2010. „Die besonderen Charakteristika des Gebäudes wurden nach den sozialen und ökologischen Standards der Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) entwickelt. Sie erleichtern unseren Mitarbeitern den Arbeitsalltag“, erläutert GLS Vorstandsmitglied Andreas Neukirch. „So gibt es in der Telefonischen Kundenberatung, die bis zu 2.000 Kundenanfragen am Tag bearbeitet, individuell steuerbare Lichtquellen, Möglichkeiten die Luftzufuhr zu regulieren und grüne Inseln. Verschiedene verbindende Elemente zwischen und in den Gebäuden fördern den Austausch unter den einzelnen Abteilungen.“

Auf dem begrünten Dach des Erweiterungsbaus dreht sich ein Windrad, das die Stromerzeugung der 230 Photovoltaikelemente auf dem Hauptgebäude ergänzt. Vor den Gebäuden wurde eine E-Tankstelle installiert. Sie versorgt zum einen die eigene E-Mobil-Flotte der GLS Bank. Zum anderen können Bochumer an der CHAdeMO-Schnellladesäule ihre E-Autos innerhalb von 30 Minuten mit grünem Strom wieder volltanken. Ebenfalls integriert ist eine Park&Charge-Ladebox.

Mehrfach wurde die GLS Bank für ihr nachhaltiges Geschäftsmodell, das sich in der Unternehmensökologie und Mitarbeiterpolitik wiederfindet, ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr erhielt sie u.a. den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.

Pressemitteilung: GLS Bank

Ein Filmbeitrag zur feierlichen Übergabe des neuen GLS Gebäudes an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GLS Bank. Im Beitrag werden neben der Geschichte des Hauses auch die Rolle der Bank in der Region sowie ihre Aufgabe in der Gesellschaft beleuchtet.

Das neue Gebäude mit dem Windrad auf dem Dach


Jahreshauptversammlung GLS Bank von ruhrmobil-E auf Flickr

Der Blick auf Bochum vom Erweiterungsbau


ruhrmobil-E_13-09-13-7 von ruhrmobil-E auf Flickr
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet

Geändert von Kostik (08.12.13 um 21:22 Uhr)
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.13, 19:45   #79
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Wohnen am Neveltal

An der Hattinger Straße 610 im Bochumer Süden gelegen mit Blick ins Neveltal entstehen drei moderne Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 15 Wohneinheiten. Die Gebäude sind durch Laubengänge verbunden und durch zwei Aufzugsanlagen barrierefrei erschlossen. Unter den Gebäuden befindet sich eine Tiefgarage mit 17 Stellplätzen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 65 qm und 125 qm in 2 1/2 bis 4 1/2 Räumen.

Quelle: pietrowski-projektbau

Das Rendering ist leider wenig aussagekräftig.


Bild: pietrowski-projektbau


Bild: pietrowski-projektbau
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet

Geändert von Kostik (22.02.14 um 19:59 Uhr)
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.13, 20:16   #80
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Sanierung Bomin-Haus | Oktober 2013


Sanierung Bomin-Hochhaus von Kostik -Ruhr auf Flickr


Sanierung Bomin-Hochhaus von Kostik -Ruhr auf Flickr


Sanierung Bomin-Hochhaus von Kostik -Ruhr auf Flickr


Sanierung Bomin-Hochhaus von Kostik -Ruhr auf Flickr
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.14, 17:25   #81
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Wohnprojekt ''Claudius-Höfe''

Das integrative Mehrgenerationen-Wohnprojekt ''Claudius-Höfe'' in der südlichen Innenstadt an der Düppelstraße wurde im September 2013 offiziell fertig gestellt und eröffnet.

Die Claudius-Höfe entstanden als ruhige Oase am Rande der Bochumer Innenstadt auf dem Gelände des ehemaligen städtischen Fuhrparks an der Düppelstraße. Das etwa 10.000 m² große Grundstück grenzt im Süden an Grünflächen und Gärten. Die Claudius-Höfe selbst sind weitgehend autofrei und verfügen über eine Tiefgarage mit etwa fünfzig Stellplätzen.

Das gesamte Gelände und viele der Wohnungen sind rollstuhlgerecht. Jedes der fünfzehn Einfamilienhäuser und der vierzig Mietwohnungen sind barrierefrei erreichbar. Natürlich auch die ambulant betreuten Wohngruppen für die dort lebenden Menschen mit Behinderung und die in den Claudius-Höfen vorgesehenen Betriebe und Läden.

Man kann das Projekt auch als ein Dorft - mitten in der Stadt bezeichnen. Eingebettet in eine gewachsene Umgebung finden Familien und Singles aller Generationen dort einen neuen Lebensraum - Kinder, Eltern, Großeltern. 180 Menschen mit und ohne Behinderung gestalten gleichberechtigt die gemeinsame Umgebung, leben eine zeitgemäße Balance von Nachbarschaft und Privatsphäre.

Die Architektur ist modern und urban. Von Einfamiienhäusern über Geschosswohnungen bis hin zu behindertengerechten Wohnformen und Studentenwohnungen hat das innovative Wohnprojekt alles zu bieten. Ambulante betreute Wohngruppen für Menschen mit Behinderung gehören genauso dazu wie die typischen Treffpunkte und Angebote des Dorfes: ein Rathaus, eine Kirche, eine Schule, ein Wirtshaus, eine Herberge.

Das integrative Mehrgenerationen-Wohnprojekt Claudius-Höfe in der Bochumer Innenstadt wurde am 13. Dezember 2013, von NRW-Ministerin Svenja Schulze als „Ort des Fortschritts“ ausgezeichnet. Das Landesministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung vergibt diese Auszeichnung an Einrichtungen, denen es in hervorragender Weise gelungen ist, ökonomische, ökologische, soziale und kulturelle Aspekte zu berücksichtigen und einen Lösungsbeitrag zu gesellschaftlichen Herausforderungen zu geben.

Quelle: Claudius-Höfe.MCS


Bild: Heinle, Wischer und Partner Architekten

Foto von der Eröffnung am 12 September 2013


Eröffnung Claudius-Höfe von ruhrmobil-E auf Flickr
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.14, 19:19   #82
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
MFH Franziskusstraße

Im Bochum-Weitmar an der Franziskusstraße wird ein Gebäude mit der ehemaligen Gaststätte ''Zur Mutter Becker'' abgerissen. Auf dem Grundstück soll ein neues zwei - bis drei geschossiges modernes Mehrfamilienhaus mit Staffelgeschoss entstehen.

Quelle

Die Variante mit zwei Geschossen


Bild: RALF HIPPENSTIEL ARCHITEKT BDA

Die Variante mit drei Geschossen


Bild: RALF HIPPENSTIEL ARCHITEKT BDA
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.14, 19:56   #83
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Wohnbebauung an der Querenburger Straße

Im vorderen Bereich an der Querenburger Straße plant der Kirchenkreis „hochwertige Eigentumswohnungen“, und zwar im Erbbauprinzip. Aktuell sei man ,,im Gespräch mit Investoren“. In dieser Woche wurde mit dem Abriss des ehemaligen Veranstaltungs- und Tagungsgebäudes begonnen. Es stand seit fünf Jahren leer.

Im hinteren Bereich soll ebenfalls gebaut werden, allerdings in Form einer „Inselbebauung“. Dabei soll die Wohnbebauung einen parkähnlichen Charakter erhalten. Der Planungsausschuss wird am 18. März über die Aufstellung eines Bebauungsplans entscheiden. „Mögliche gestalterische Vorgaben und Wünsche, wie z. B. eine aufgelockerte Bebauung mit parkähnlichem Charakter, werden dann im laufenden Verfahren abgearbeitet“, so die Stadtverwaltung.

2009 hatte das Büro Dreibund-Architekten für die Evangelische Kirchengemeinde eine Machbarkeitsstudie für die Bebauung des Areals entwickelt. Es sah die Bebauung des Areals mit fünf bis sechs Einheiten von je drei villenartigen Solitären unterschiedlicher Größe verteilt in einer parkähnlichen Landschaft vor.

Quelle: WAZ


Bild: dreibund-architekten


Bild: dreibund-architekten
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.14, 10:41   #84
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Haus Seier an der Ecke Brenscheder Straße/Markstraße

Nach Informationen des Radio Bochum wird zu Zeit das ehemalige Restaurant Haus Seier an der Ecke Brenscheder Straße/Markstraße abgerissen. Auf dem Grundstück soll ein barrierefreies und seniorengerechtes Mehrfamilienhaus errichtet werden. Im Erdgeschoss ist auf 150 Quadratmetern eine gewerbliche Nutzung vorgesehen. In den beiden Stockwerken darüber sind 26 Wohnungen geplant. Auch eine Tiefgarage soll es geben.
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.14, 11:36   #85
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Nutzungskonzept „Grüne Zeche Klosterbusch“

Das Matthias-Claudius-Sozialwerk plant die leer stehende ehemalige "Grüne Schule" im Lottental zu übernehmen, um darin einen integrativen Betrieb mit Wohnnutzung anzusiedeln. Eine Neubebauung soll es nicht geben, jedoch müssten die Bestandsgebäude der ehemaligen Zeche Klosterbusch für rund 3 Mio. EURO saniert und umgebaut werden. Der BLB-NRW als Eigentümer des Areals begrüßt das Vorhaben. Die Landschaftschutzbehörde ist dagegen.
Die geplante Umnutzung der Bestandsbebauung zu Wohn- und Betriebszwecken erfordert wahrscheinlich die Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes.

Quellen:
http://www.derwesten.de/staedte/boch...id9076436.html
http://www.ruhrnachrichten.de/staedt...art932,2291520
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.14, 11:19   #86
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Weitmarer-Höfen

Wie bereits hier angekündigt, entsteht an der Wohlfahrtstraße in Bochum-Weitmar ein neues Wohngebiet. In den sogenannten "Weitmarer-Höfen" werden im nächsten Jahr vorerst 4 Mehrfamilienhäuser mit Eigentumswohnungen entstehen. Zu den Höfen gehören auch zwei Tiefgaragen. Weiterhin werden 3 moderne Doppelhäuser gebaut.

Quelle


Bild: S-Immobiliendienst


Bild: S-Immobiliendienst


Bild: S-Immobiliendienst
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.14, 20:09   #87
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Sanierung Bomin Haus | 03/2014


Bomin-Haus von Kostik -Ruhr auf Flickr


Bomin-Haus von Kostik -Ruhr auf Flickr


Bomin-Haus von Kostik -Ruhr auf Flickr


Bomin-Haus von Kostik -Ruhr auf Flickr
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.14, 20:12   #88
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Bomin Haus Baustelle | 08/2014

Mehr als die Hälfte des Hochhauses wurde inzwischen mit neuen Fassadenteilen verkleidet. Nächstes Jahr im Mai soll die Sanierung abgeschlossen sein. Die WAZ hat die Fassaden-Monteure im August an ihren Arbeitsgondeln in luftiger Höhe besucht und widmet ihnen nun einen Artikel mit einer Fotostrecke. Zu dem Zeitpunkt wurde an der Fassade am 12. und 13. Stock gearbeitet. Die Fassaden der unteren Geschosse ab der dritten Etage sind bereits fertig saniert. An der nun bläulich getönten Farbe (vorher etwas bräunlich) kann man es schon von weither sehen.


Bomin Haus by Kostik -Ruhr, on Flickr


Bomin Haus by Kostik -Ruhr, on Flickr
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.14, 20:28   #89
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Sanierung ''Gropius Terrassen''

Die Barmer Wohnungsbau AG hat im April 2014 mit der Großsanierung der Gropius Terrassen in Bochum Hustadt begonnen. Nach derzeitigen Planungen werden sich die Investitionskosten für das Großprojekt auf ca. acht Millionen Euro belaufen. Nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen wird die Wohnsiedlung moderne energetische Standards aufweisen. Alle zurzeit leer stehenden Wohnungen werden saniert. Dies betrifft etwa die Hälfte aller Wohneinheiten.

Die öffentlich geförderte Wohnsiedlung mit einer Wohnfläche von rund 20.000 m² wurde aus einer Insolvenzmasse heraus erworben. Entsprechend wurden die Gebäude vor Besitzübergang über viele Jahre vernachlässig und runtergewirtschaftet. Das soll sich nun ändern.

Bei dem Großprojekt soll neben einer Erneuerung und Dämmung der Dachflächen die komplette Fassade mit einem modernen Wärmedämm-Verbundsystem versehen werden. Darüber hinaus werden die Kellerdecken gedämmt. Alle Fenster sollen ausgetauscht und durch dem Stand der Technik entsprechenden Fensteranlagen ersetzt werden. Parallel sollen wärmegedämmte Haustüren eingebaut werden und die Aufzugsanlagen modernisiert werden. Letztlich bleiben noch der Anstrich des Treppenhauses und das neue Farbkonzept für die Fassade zu nennen.

Das Projekt ist in zwei Bauabschnitte unterteilt und wird bis Ende 2015 fertiggestellt. Um die Belastung der Mieter während der Durchführung der Sanierungsarbeiten so gering wie möglich zu halten, wurde das Projekt in zwei Bauabschnitte unterteilt. In 2014 werden die Gebäude Camillo-Sitte-Weg 1-13, 2-4 und Gropiusweg 2-4 saniert. In 2015 folgen die verbliebenen Gebäude.

Presseitteilung: KWG Kommunale Wohnen AG


Bild: KWG Kommunale Wohnen AG


Bild: KWG Kommunale Wohnen AG
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.14, 20:34   #90
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Neubau Wohnhaus Bochum Linden

Für das von den Tor5 Architekten entworfene Mehrfamilienhaus an der Lindener Strasse 161-163 gibt es nun hochauflösende Visualisierungen. Das Gebäude ist fast fertiggestellt, wie man auf diesem und diesem Foto sehen kann.


Bild: Tor5 Architekten


Bild: Tor5 Architekten
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum