Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.08, 18:23   #16
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Am 28.11.2008 fiel die Entscheidung für ein Entwurf des geplanten Justizzentrums.

Gewonnen hat das berliner Büro Hascher + Jehle .

Der Neubau soll ohne Hochbauten auskommen

Geplant ist unter anderem ein Gläsernes Atrium mit Gerichtssälen, umgeben von einer fünf Etagen Bebauung.

Hier ein estes Modell. (sieht fast genau so aus, wie die BP/Aral Zentrale)

Die Fassadengestaltung soll aber noch verbessert werden.

Quelle: WAZ
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.08, 18:57   #17
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
@ Konny
Mir gefällt der geplante Neubau ganz gut.
Aufgabe war ja bekanntlich: "den Altbau des Gymnasiums am Ostring mit Neubauten zu einem überzeugenden Baukörper zu verbinden" (WAZ)
Dementspechend war auch nie die Rede davon das Justizgebäude in Hochhausform zu errichten.
Der Bericht sagt aber auch, dass auf dem Gelände noch Platz für justizaffines Gewerbe ist, will heißen, dass wir die Hoffnung auf weitere Hochbauten in diesem Cluster nicht aufgeben müssen...
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.08, 19:34   #18
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Älteren Berichten zu folge hat man auch über ein Hochhauskonzept nachgedacht.
Doch als die Entscheidung fiel, dass das Ostringgymnasium verlegt wird, hat man sich für eine 5-6 Etagen Bebauung entschieden, begründet hat man dies mit der U-Bahn Linie, die wohl direkt darunter verlaufen würde und dadurch es schwierig macht dort Hochhäuser zu errichten.

Doch hatte ich immer noch die Hoffnung nicht aufgegeben gehabt, dass dort ein Hochhaus errichtet wird, wegen der besonderen Lage direkt am Stadwerke Hochhaus und nicht weit vom Inn-Hotel entfernt.

Dadurch wäre eine Verdichtung des Clusters möglich gewesen.
Und dass es technisch machbar wäre beweist der Bau des Exzenterhauses, welcher nämlich direkt über einer U-Bahn Linie errichtet wird.

Warten wir ab, wenn weitere Renderings zum Justizzentrum veröffentlicht werden, denn erst dann kann ich entscheiden, ob ich mich mit der Architektur des neuen Justizgebäudes anfreuden kann.

Aber wie du schon sagtest nikolas, man darf weiter hoffen, dass am Ostring ein Hochhaus gebaut wird, da man ja dort
,,justizaffines Gewerbe,, ansiedeln will.
Genug Platz wäre auf jeden fall noch da
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.08, 00:50   #19
Wohnklotz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.10.2007
Ort: Unkraut-Betonzwinger
Alter: 37
Beiträge: 234
Wohnklotz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ich find den "Entwurf" blamabel.
War nicht mal die Rede von einem "repräsentativen Gebäude"???
ARAL/BP trifft es wirklich.
Ein erbärmlich billiger Klotz.

Wo ist der Kotzsmiley wenn man ihn braucht???

Warum ein "Architektenbüro" aus BERLIN???
Worin besteht eigentlich noch die Arbeit solcher sogenannten "Architekten"???
-Sich gegenseitig zu kopieren??? Und wenn ja, warum nehmen sie dann nicht wenigstens Entwürfe, die mal nicht nach Schuhkarton aussehen?

Konnte man nicht auch einen Sachbearbeiter des Arbeitsamtes Gelsenkirchen mit der "Gestaltung" beauftragen???
Hätte doch kaum trister ausfallen können.

Wesentliche Veränderungen schliesse ich aus.
Könnten höchstens noch "Details" werden. -wenn man unterstellt, dass dieser Bunker überhaupt welche besitzt....
Und ob es dann tatsächlich "besser" wird, bleibt mal dahingestellt...-vielleicht wirds ja noch "abgespeckt"...

Das mit der U-Bahn ist wohl nur eine Scheinrechtfertigung.
Man ist ja nicht auf einen ca. 30m breiten Streifen auf dem ganzen Gelände angewiesen.
-das hätte man auch passend arrangieren können.
Wäre aber teurer geworden und daher stellt man sich lieber so ein billiges Scheusal hin.
__________________
Mit der bevorstehenden Grundgesetzänderung wird nun auch die "deutsche" Nationalhymne angepasst in: Banken, Banken über alles...
Wohnklotz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.08, 12:21   #20
Stefan Junger
Culturetrotter
 
Benutzerbild von Stefan Junger
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 47
Beiträge: 1.014
Stefan Junger wird schon bald berühmt werdenStefan Junger wird schon bald berühmt werden
Hierzu gibt es jetzt zwei Artikel in der WAZ (#1, #2) über diesen Bau.

Der 80 Millionen Euro teuere Bau muß nun ohne Hochhaus auskommen und bietet auf 23.000 Quadratmetern Platz für Landgericht, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft und Arbeitsgericht samt Sälen und Diensträumen für rund 800 Beschäftigte.

Das Preisgericht fand den Entwurf der Berliner Architekten besonders gelungen. Er verzichtet auf Hochhäuser und die kompakte Bauweise kommt mit fünf Etagen aus. Zwei Eingänge werden vom Ostring aus direkt in die Bereiche mit viel Publikumsverkehr führen. Allerdings hat die Jury bereits dazu geraten die Fassadengestaltung noch zu verbessern.

Im nächsten Jahr soll der Bebauungsplan aufgestellt und die Baugenehmigung erteilt sein. Ab Mitte 2011 soll der Umzug des Gymnasiums passieren und die ersten Baumaßnahmen für das Justizzentrum beginnen. Im Dezember 2012 möchte man bereits einziehen können.
__________________
www.STEFANJUNGER.de | Fotogalerie und Blog | Nachtszenen, Street, Portrait
Stefan Junger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.08, 18:28   #21
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach

Bild: BLB.NRW


Quelle: WAZ / BLB

Perspektive Foyer


Bild: Hascher + Jehle

Perspektive Saaltrakt


Bild: Hascher + Jehle


Bild: Hascher + Jehle

Geändert von Kostik (01.09.13 um 18:56 Uhr)
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.08, 19:42   #22
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ich finde, dass beim Siegerentwurf das Problem der Baumassenverteilung am elegantesten gelöst worden ist. Über die Fassadengestaltung ist wahrscheinlich ja noch nicht das letzte Wort gesprochen, oder?
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.08, 20:33   #23
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
,,Über die Fassadengestaltung ist wahrscheinlich ja noch nicht das letzte Wort gesprochen, oder?,,

Dem Zeitungsartikel zu folge wohl noch nicht..
Mal sehen was noch verändert wird.
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.08, 21:53   #24
sebastian c
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2003
Ort: Siegen/Colonia
Alter: 32
Beiträge: 1.732
sebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nett
Vielleicht muss ein Justizgebäude heutzutage ja streng sachlich und unaufgeregt sein...aber ich persönlich kann jedenfalls an kaum einem dieser Entwürfe, speziell nicht am Siegerentwurf, etwas wirklich "schönes" entdecken. Man kann damit leben, stört nicht weiter, wirkt halbwegs "modern"...aber das wars dann auch.
(Da gefällt mir ja unser 70er-Jahre-Beton-Klotz fast noch besser...auch nicht gerade schön, aber dafür hat man sich zumindest für die Variante "in die Höhe bauen" entschieden)
sebastian c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.08, 22:55   #25
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 43
Beiträge: 1.050
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
(wenn ich das rendering richtig verstanden habe: ) beim siegerentwurf finde ich die mauer entlang der strasse zwischen neu- und altbau nicht gerade überzeugend. dieser übergang wurde beim 5. platz meines erachtens bedeutend besser gelöst.

@sebastian c: so ist es wohl. auch in leipzsch soll demnächst ein neues justizzentrum gebaut werden. vorausschauend hat man vor jahren beim abriss eines gründerzeitgefängnisses auf dem hierfür vorgesehenen grundstück die strassenfassade erhalten, hinter der dann der neubau errichtet werden wird. selbst alte knäste wirken oft repräsentativer als neue gerichte.

wobei das bochumer projekt mit seiner grossen freitreppe eindeutig zu den besseren zählt.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.09, 14:37   #26
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Baubeginn frühestens III. Quartal 2010

Laut BLB-NRW kann mit dem Neubau des Justiz-Zentrums frühestens in der zweiten Hälfte 2010, möglicherweise auch erst Mitte 2011 begonnen werden. Die Bauzeit für das 80-Millionen-Euro-Projekt werde drei Jahre betragen, so dass mit der Fertigstellung des Gebäudekomplexes frühestens Ende 2013 zu rechnen ist. Grund für den verzögerten Baustart bildet weiterhin der ungeklärte Interimsverbleib der Schüler des am Bauplatz beheimateten Ostring-Gymnasiums sowie der Albert-Einstein-Schule in Wiemelhausen, wo bekanntlich der Neubau des fusionierten Gymansiums entstehen soll.

Quelle: Neues Justiz-Zentrum wird frühestens Ende 2013 fertig - Der Westen
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.09, 15:47   #27
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Ich find es irgendwie schade, dass wegen dem Gymnasium andere Projekte
ins Stocken kommen.

Denn wenn erst alle Mitarbeiter in das neue Justizzentrum umziehen, kann das
alte Justizgebäude abgerissen und die Fläche neu bebaut werden.

Dort soll bekanntlich ein neues EKZ entstehen.

Übrigens sind am Ostring keine Hochhäuser mehr vorgesehen, wie ich diesem
Schreiben der Stadtverwaltung entnehmen konnte.

Im nördlichen Bereich ist eine Bebauung bis zu 7 Geschosse erlaubt, im südlichen Teil nur 3 Geschosse, wegen der Höhenorientierung am alten Gymnasium-Gebäude.
Im hinteren Bereich ist eine gewerbliche Nutzung mit Lagerhallen und Gewerbebetrieben angestrebt.

Das einzige was bleibt ist die Hoffnung auf eine architektonisch hochwertige
Umsetzung.
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.10, 19:25   #28
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.660
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
Der Neubau des Bochumer Justiz-Zentrums am Ostring wird sich etwas verzögern.
Der 80 Mio Euro Komplex wird erst in der ersten Hälfte 2014 fertiggestellt. Ursprünglich war Ende 2013 anvisiert worden. Grund der Verschiebung seien Kostenprobleme gewesen.
Nun ist die Finanzierungsfrage geklärt. Im Frühjahr 2011 sollen die Bagger anrollen.

Quelle: WAZ
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.10, 04:24   #29
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Update

Für den Neubau des Justizgebäudes wurden jetzt im Ausschuss für Stadtentwicklung die planungsrechtliche Vorbereitung getroffen, der Bebauungsplan als Satzung beschlossen.

  • Der Kernbereich das künftigen Gerichtsviertels umfasst eine Größe von 16 000m²
  • Die Flächen hinter dem Gerichtskomplex zur Bahn werden zu Parkplätzen ausgebaut
  • Der Neubau soll eine Optik aus Sand- und Betonstein bekommen
  • Vom Gymnasium am Ostring soll die Außenfassade erhalten bleiben
  • Auf den Gymnasiums-Block soll als Aufsatz eine Bibliothek gebaut werden
  • Ergänzend sind Büronutzungen vorgesehen, die überwiegend von Bochumer Rechtsanwälten bezogen werden
  • Der Bauantrag wird im Frühahr 2011 gestellt
  • Baustart ist im Herbst 2011.
  • Der Umbau des alten Nordbahnhof wird erst nach der Fertigstellung des Justizzentrums erfolgen
Quelle: Neubau Justizzentrum: Baustart nach dem letzten Abi-Zeugnis - DerWesten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.10, 11:15   #30
Le-Wel
[Mitglied]
 
Registriert seit: 01.04.2009
Ort: Duisburg
Alter: 49
Beiträge: 130
Le-Wel könnte bald berühmt werden
^ Der Artikel berichtet u.a. über die Kontroversen um das Entkernen des Gymnasiums - es werden Vorwürfe erhoben, früher hätte man den Erhalt von mehr Bausubstanz als nur der Fassaden versprochen. Hier fand ich eine Ansichtskarte aus dem Jahr 1912 und ein Foto aus dem Jahr 2007. Auf beiden sieht man Satteldächer und Gauben während das im Artikel abgebildete Modell Flachdächer zeigt. Ich denke, man könnte Satteldächer vorsehen (auch wenn mit Solarzellen statt Dachziegeln obendrauf und zur Not ohne Gauben) selbst wenn man das Gebäude entkernen würde.

Das Verschwinden der Seitengiebeln nach dem Krieg kann man noch verschmerzen, aber die Spitze des mittleren Turms fehlt sichtbar. Man sollte sie wiederherstellen, selbst wenn es in einer vereinfachten bzw. modernisierten Form erfolgen sollte.
Le-Wel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:12 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum